Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Isard und andere frz. Motoren
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Stefan Wimmer

Grand Master of Rocketry


Moderator

Stefan Wimmer

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Deutsche Experimental Raketen Arbeitsgruppe (DERA)

Beiträge: 2398

Status: Offline

Beitrag 9939 , Isard und andere frz. Motoren [Alter Beitrag14. Februar 2002 um 18:42]

[Melden] Profil von Stefan Wimmer anzeigen    Stefan Wimmer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Wimmer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Wimmer finden

Hallo,

in einem Thread in der "Sportabteilung" der Forums hat Josef in seiner prägnanten Kürze geschrieben "haben eine Zulassung" und danach eine Tabelle der frz. Motoren rund um den bekannten "Isard" gepostet.

Ich möchte gerne mal nachhaken, was er damit gemeint hat bzw. gemeint haben könnte.

Will Josef uns mitteilen, daß diese Motoren eine dt. oder EU-Zulassung haben und somit hier in DL geflogen werden können? - Dann wäre natürlich eine Bezugsquelle und/oder ein paar Preisangaben höchst interessant.

Wer weiß mehr?

It's the Government - it doesn't have to make sense! (B. Kaplow in r.m.r)
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 9940 , Re: Isard und andere frz. Motoren [Alter Beitrag14. Februar 2002 um 19:36]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Stefan W
Hallo,

in einem Thread in der "Sportabteilung" der Forums hat Josef in seiner prägnanten Kürze geschrieben "haben eine Zulassung" und danach eine Tabelle der frz. Motoren rund um den bekannten "Isard" gepostet.

Ich möchte gerne mal nachhaken, was er damit gemeint hat bzw. gemeint haben könnte.

Will Josef uns mitteilen, daß diese Motoren eine dt. oder EU-Zulassung haben und somit hier in DL geflogen werden können? - Dann wäre natürlich eine Bezugsquelle und/oder ein paar Preisangaben höchst interessant.

Wer weiß mehr?




selbst wenn die Motoren wirklich eine Zulassung hätten, glaube ich kaum, dass man sie so einfach von der Franzosen erwerben könnte. So weit ich weiss, sind die Auflagen, unter denen man in Frankreich diese Motoren fliegen darf, so sreng, dass wohl kaum jemand Interesse daran haben dürfte. Wolfgang hat mir jedenfalls erzählt, dass du den Motor weder selbst laden, noch selbst einbauen darfst. Der Start muss aus einem Bunker beobachtet werden, Starten darfst du natürlich auch nicht selbst und die Rakete selbst zu bergen, ist ebenfalls verboten. Was bleibt mir da denn noch?
Vielleicht bin ich da aber auch falsch informiert?

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Stefan Wimmer

Grand Master of Rocketry


Moderator

Stefan Wimmer

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Deutsche Experimental Raketen Arbeitsgruppe (DERA)

Beiträge: 2398

Status: Offline

Beitrag 9944 [Alter Beitrag15. Februar 2002 um 10:20]

[Melden] Profil von Stefan Wimmer anzeigen    Stefan Wimmer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Wimmer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Wimmer finden

Hallo Achim,

ja, das frz. Verfahren kenne ich auch, aber wenn diese Motoren wirklich eine (EU?)Zulassung hätten, wie Josef mit seiner Bemerkung ein wenig suggeriert, dann gälten ja in jedem Lande die jeweiligen Verwendungsbestimmungen (die EU-Baumusterzulassung betrifft nur das Inverkehrbringen), und die wären hierzulande ja deutlich weniger restriktiv (T2).

Von daher interessiert mich eben brennend, was Josef da wohl meinte. Eine rein frz. Zulassung der Isard&Co. hilft uns ja leider genausowenig wie die schweizer Zulassung der ATs (obwohl: man kommt in der Schweiz viel leichter zum Fliegen (ALRS) als in Frankreich...)

It's the Government - it doesn't have to make sense! (B. Kaplow in r.m.r)
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8011

Status: Offline

Beitrag 9948 [Alter Beitrag15. Februar 2002 um 14:31]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Wenn sie eine Zulassung haben, warum sind die Verw.-Vorschriften so restriktiv? Fronkroisch ist doch ein ähnlich zivilisiertes Land wie wir, von daher sollten Sicherheitsbedenken und resultierende Vorschriften sich ähneln, oder nicht?

Ich würde jedoch einen Motor, der mit 1 kg Schwarzpulver in einem 2 kg schweren Alu(?)-Gehäuse gefüllt ist, auch nur auf Militärgelände starten und von einem Bunker beobachten wollen - daher wohl auch die Wiederladevorschriften - das ist etwas anderes als ein K550.

Oliver
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben