Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (9): « 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 »

Autor Thema 
Hendrik

Senior Pyronaut


Supervisor

Hendrik

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Köln

Verein: SOLARIS-RMB e.V., DGLR e.V., Aero Club Rheidt e.V.

Beiträge: 2941

Status: Offline

Beitrag 10442 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 13:20]

[Melden] Profil von Hendrik anzeigen    Hendrik eine private Nachricht schicken   Besuche Hendrik's Homepage    Mehr Beiträge von Hendrik finden

Zitat:
Original geschrieben von Hendrik


Ich finde es nicht gut, wie hier Sicherheitsaspekte ins Lächerliche gezogen werden!

Viele Grüße,

Hendrik




Rearrangment:

Ich finde es gut, wie Sichherheitsaspekte hier fröhlich diskutiert werden! tinysmile

Viele Grüße,

Hendrik, der vom Sektfrühstück immer noch keinen klaren Kopf hat. Da änderte auch nichts der mittägliche Raketenklön am Kofferaum eines hier bekannten Kollegen bei frischer Luft....

SOL-2

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer.
Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.

Wernher von Braun (1912 - 1977), deutsch-US-amerikanischer Raketenforscher

http://solaris.raketenmodellbau.org
Solaris-RMBder Verein fürs Forum.
bobito

RMB Grafiker

bobito

Registriert seit: Jul 2001

Wohnort: Iserlohn-Letmathe

Verein: ADAC (Gold)

Beiträge: 2305

Status: Offline

Beitrag 10443 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 13:33]

[Melden] Profil von bobito anzeigen    bobito eine private Nachricht schicken   Besuche bobito's Homepage    Mehr Beiträge von bobito finden

Sektfrühstück? Ob ich vielleicht noch ein Physikstudium absolviere? Germanistik und Technik schein doch die falsche Wahl gewesen zu sein... frown

Dein Satz zu den " unbefugten Dritten" war interessant. Dadurch wird der Schlüssel auch zum Argument im Hinblick auf rechtliche und öffentlichkeitswirksame Fragestellungen.


Also ich bin bekehrt ... und fröhlich - Schlüssel wird eingebaut

Boris

Schrecklich diese Umweltverschmutzung:
Gestern eine Dose Sardinen aufgemacht, alles voller Öl, alle Fische tot!
Kai A.

Moderator

Kai A.

Registriert seit: Aug 2001

Wohnort: Salzgitter

Verein: RAMOG e.V.

Beiträge: 586

Status: Offline

Beitrag 10444 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 13:58]

[Melden] Profil von Kai A. anzeigen    Kai A. eine private Nachricht schicken   Kai A. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Kai A. finden

Hallo zusammen!

Solch ein Zündgerät, wie z.B. meins von Quest bringt doch grundsätzlich alles das mit, das gefordert ist, oder? Wenn der Schlüssel* eingesteckt wird, leuchtet die Kontrolllampe und durch die Lampe ist der Zündkontakt kurzgeschlossen. Drücke ich nun die Starttaste, so wird die Leitung zu den Zündkabeln aktiviert, die Lampe erlischt und die Rakete startet.
MUSS es eine Leuchte geben, die das Drücken der Starttaste signalisiert?

*= Der "Schlüssel" ist ein einfacher Stift (oben von Hendrik erwähnt), der mir zu unzuverlässig ist. Ich werde einen Schlüsselschalter dazwischen setzen.

Zusammengefasst: Reicht die in das Gerät eingebaute Technik für den "T2"-Lehrgang aus?

Kai


Hendrik

Senior Pyronaut


Supervisor

Hendrik

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Köln

Verein: SOLARIS-RMB e.V., DGLR e.V., Aero Club Rheidt e.V.

Beiträge: 2941

Status: Offline

Beitrag 10445 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 14:55]

[Melden] Profil von Hendrik anzeigen    Hendrik eine private Nachricht schicken   Besuche Hendrik's Homepage    Mehr Beiträge von Hendrik finden

Zitat:
Original geschrieben von Kai A.

Wenn der Schlüssel* eingesteckt wird, leuchtet die Kontrolllampe und durch die Lampe ist der Zündkontakt kurzgeschlossen.


Das ist so nicht ganz richtig! Wenn Du den Schlüssel einsteckst und die Lampe aufleuchtet, ist der Zünder alles andere als kurzgeschlossen. Hier fließt schon der Prüfstrom durch den Zünder, ein Strom unterhalb des Zündstromes. Die Lampe dient a) zum Sehen und b) zur Stromreduzierung, damit Dir der Zünder nicht durchhaut!
Also Lampe ist nicht gleich Kurzschluß!


*= Der "Schlüssel" ist ein einfacher Stift (oben von Hendrik erwähnt), der mir zu unzuverlässig ist.


Soviel wie nötig, so wenig wie möglich. Stift fungiert wie vom Gesetz verlangt als Schlüssel. Insofern Minimalausstattung mit geforderter Wirkung!


Zusammengefasst: Reicht die in das Gerät eingebaute Technik für den "T2"-Lehrgang aus?

Kai




Ohne eine echte Kurzschlußeinrichtung nicht!

Viele Grüße,

Hendrik

SOL-2

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer.
Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.

Wernher von Braun (1912 - 1977), deutsch-US-amerikanischer Raketenforscher

http://solaris.raketenmodellbau.org
Solaris-RMBder Verein fürs Forum.
Kai A.

Moderator

Kai A.

Registriert seit: Aug 2001

Wohnort: Salzgitter

Verein: RAMOG e.V.

Beiträge: 586

Status: Offline

Beitrag 10446 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 15:04]

[Melden] Profil von Kai A. anzeigen    Kai A. eine private Nachricht schicken   Kai A. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Kai A. finden

Hi!

Das heißt: Wenn ich anstatt des wabbligen Tasters einen Öffner/Schließer-Taster einbaue und mit dem Öffner die Zündkabel kurzschließe, dürfte das passen. Oder bin ich da wieder fehlgeleitet?

Kai


Kai A.

Moderator

Kai A.

Registriert seit: Aug 2001

Wohnort: Salzgitter

Verein: RAMOG e.V.

Beiträge: 586

Status: Offline

Beitrag 10447 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 15:08]

[Melden] Profil von Kai A. anzeigen    Kai A. eine private Nachricht schicken   Kai A. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Kai A. finden

Das ist so nicht ganz richtig! Wenn Du den Schlüssel einsteckst und die Lampe aufleuchtet, ist der Zünder alles andere als kurzgeschlossen. Hier fließt schon der Prüfstrom durch den Zünder, ein Strom unterhalb des Zündstromes. Die Lampe dient a) zum Sehen und b) zur Stromreduzierung, damit Dir der Zünder nicht durchhaut!

Klar! *vor den Kopf hau*
Wenn die Klemmen des Zündkabels nicht miteinander verbunden sind, leuchtet ja auch die Lampe nicht!

Kai


Hendrik

Senior Pyronaut


Supervisor

Hendrik

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Köln

Verein: SOLARIS-RMB e.V., DGLR e.V., Aero Club Rheidt e.V.

Beiträge: 2941

Status: Offline

Beitrag 10448 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 15:22]

[Melden] Profil von Hendrik anzeigen    Hendrik eine private Nachricht schicken   Besuche Hendrik's Homepage    Mehr Beiträge von Hendrik finden

Zitat:
Original geschrieben von Kai A.
Hi!

Das heißt: Wenn ich anstatt des wabbligen Tasters einen Öffner/Schließer-Taster einbaue und mit dem Öffner die Zündkabel kurzschließe, dürfte das passen. Oder bin ich da wieder fehlgeleitet?

Kai




Neee, so würde es gehen!

Taster im Normalzustand macht Zünderkurzschluß!
Taster im gedrückten Zustand macht Zündkreisüberprüfung mit Lämpchen an.
Zweiter Taster überbrückt Lämpchen und Zünder leuchtet.
Dazu direkt hinter dem Akku einen Schlüssel (-Stift) und alles ist im Lot.

VG,
Hendrik

PS.: Entschuldige Telegrammstil, weil Eile..

SOL-2

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer.
Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.

Wernher von Braun (1912 - 1977), deutsch-US-amerikanischer Raketenforscher

http://solaris.raketenmodellbau.org
Solaris-RMBder Verein fürs Forum.
Herbert

Epoxy-Meister

Herbert

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort:

Verein: RAMOG e.V.

Beiträge: 237

Status: Offline

Beitrag 10455 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 20:12]

[Melden] Profil von Herbert anzeigen    Herbert eine private Nachricht schicken   Besuche Herbert's Homepage    Mehr Beiträge von Herbert finden

Jetzt muß ich mich doch mal melden, da ich das heutige Zündgeräte-Sicherheitskonzept für die Fachkundelehrgänge zusammengestellt haben.

Warum denn einfach machen, wenn´s umständlich auch geht.

Also nochmal von vorne:

Der Schlüsselschalter bzw. der Drahtstift(nicht ganz so gut, denn dann geht fast jeder übliche Nagel) soll ein unbefugtes Auslösen der Zündung verhindern.

Die Kurzschlußschaltung soll während des Aufbaus vor Hochfrequenz und statischen Aufladungen der Atmosphäre (ganz typisch an einem gewittrigen Tag) schützen. Wenn man keinen zusätzlichen Schalter am Gerät anbringen kann oder will, so reicht es aus, wenn die Endstecker des Zündkabels vor dem Eingang ins Gerät eine Seitensteckmöglichkeit haben.
Dann nehme ziehe ich einfach beide Stecker (oder auch nur einen) aus dem Gerät und schließe über die Stecker kurz. Solche Stecker gibt es als Bananenstecker in den unterschiedlichsten Qualitäten (ich empfehle Hirschmann- Büschelstecker, zwar teuer gut.

Wenn das Kabel ausgesteckt ist, dann sind auch alle Eventualitäten von Gerätefehlern während des Zünderanbringens zuverlässig ausgesperrt.
Wem schon mal die Rakete beim Zünderanklemmen losgegangen ist, der weiß das zu schätzen.

Das wärs fürs erste. Die Vorbereitungsmappe für den Lehrgang enthält übrigens einen Schaltungsvorschlag für ein einfaches Anzündgerät, das alle Anforderungen enthält. Dieses Gerät ist jedoch nicht Pflicht. Es muß nur jedes Gerät die
Mindestsicherheitsbedingungen erfüllen (siehe oben).

Herbert
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 10468 [Alter Beitrag27. Februar 2002 um 22:40]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Herbert

Wenn das Kabel ausgesteckt ist, dann sind auch alle Eventualitäten von Gerätefehlern während des Zünderanbringens zuverlässig ausgesperrt.
Wem schon mal die Rakete beim Zünderanklemmen losgegangen ist, der weiß das zu schätzen.

Das wärs fürs erste. Die Vorbereitungsmappe für den Lehrgang enthält übrigens einen Schaltungsvorschlag für ein einfaches Anzündgerät, das alle Anforderungen enthält. Dieses Gerät ist jedoch nicht Pflicht. Es muß nur jedes Gerät die
Mindestsicherheitsbedingungen erfüllen (siehe oben).

Herbert




Genau so habe ich das auch gemeint.
Das geräteseitige Ende des Zündkabels ist immer am Mann. Der Zünder wird an der Rakete angeschlossen, das Zündkabel ist quergesteckt. Nun wird das Zündkabel zum Zündgerät ausgerollt, dort das Zündkabel in Gerät gesteckt und man ist startklar.
Absolut sicher, kein Gefummel und nichts, das versagen oder kaputt gehen könnte.
Meiner Meinung nach ist jeder zusätzliche Schalter, Taster eine potentielle Störquelle.
Nichts ist so sicher, wie ein nicht eingestecktes Kabel. Beim ALRS1 ist genau das passiert, dass die Zündkabelklemmen unter Spannung standen, trotz mannigfaltiger Lämpchenüberwachung.
Was noch gar nicht diskutiert wurde: Die ganzen schlüsselschalter, Taster und Kippschalter vertragen höchstens 2-3 Ampere. Damit ist bei entsprechenden Zündern keine mehrfache Bündelung möglich, man benötigt also wieder ein Relais.
Alle Sicherheitsvorkehrungen, die vor dem Relais liegen sind in dem Moment völlig unnütz, wenn die Relaiskontakte kleben sollten, so geschehen beim ALRS1. Auch hier bietet das nicht eingesteckte Zündkabel 100%ige Sicherheit.
Ganz problematisch wird es bei mehrfach-Clustern und niederohmigen Zündern. Zünder, die die ATs sicher zünden nehmen locker 20A auf. Bei einem 5er Cluster sind das 100A. Die sind über eine 20m Leitung gar nicht mehr rüber zu bekommen, es sei denn, man erhöht die Spannung, aber bei 42V ist spätestens Schluss. Hier bleibt als einzige Möglichkeit, Laststromkreis und Steuerstromkreis zu trennen. Der Abstand von der Rampe bis zur Stromquelle ist dann sehr gering, man ist beim Anklemmen der Zünder unmittelbar am Geschehen und da habe ich stets ein ungutes Gefühl. Aber irgendwann muss ma ja das Zündkabel anschliessen und hoffentlich gibt es da dann keine Fehlfunktion des Steuergeräts.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 10475 [Alter Beitrag28. Februar 2002 um 07:56]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Hi Rocketeers, die von Herbert erwähnten Stecker mit Seitensteckmöglichkeit sind bei mir Standard und sehen so aus:

Gruß Andreas
Seiten (9): « 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben