Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Medien Forum > Rakete extra für das 2. kölsche Raketen...
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): « 1 2 3 [4]

Autor Thema 
Sir Tobi

Raketenbauer

Registriert seit: Jul 2002

Wohnort: 67273 Dackenheim

Verein: ohne

Beiträge: 111

Status: Offline

Beitrag 52573 [Alter Beitrag13. Juli 2004 um 11:49]

[Melden] Profil von Sir Tobi anzeigen    Sir Tobi eine private Nachricht schicken   Besuche Sir Tobi's Homepage    Mehr Beiträge von Sir Tobi finden

Hallo !
Mir ist anfangs Balsa gebrochen,wenn ich ungleichmäßiges hatte (teils weich,teils hart).Der Durchmesser des Kernrohres sollte nicht zu klein sein,ich wickelte ab ca. 50mm Durchmesser.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 52575 [Alter Beitrag13. Juli 2004 um 11:54]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

wenn man immer ein 100mm breites Brett nimmt, wird mit kleiner werden Durchmesser der Winkel der Wicklung immer steiler, was zur Folge hat, das die eigentliche Krümmung parallel zum Brett sich nicht großartig ändert. Daher schaft man relativ kleine Durchmesser. Ich habe damals auf einem 40mm Rohr gewickelt und keine Probleme gehabt. Man muss wirklich sehr weiches Holz nehmen. Am besten sehr helles und leichtes. Dann im Geschäft mal den Fingernagel rein gedrückt um zu testen wie hart es ist.
Was für ein Dicke hast du den für das Brett gewählt? Ich habe immer mit 1mm Holz gewickelt.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2485

Status: Offline

Beitrag 54708 [Alter Beitrag19. August 2004 um 21:48]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hi Neil !

Wg. dem RJD- Bericht werden wohl mehrere die FMT- Zeitung gelesen haben.. gleich vorne ist ein Tipp, welchen man für dies hier gebrauchen kann:

Du weichst das Balsa ja in normalem Wasser (eigtl. egal, ob kalt oder heiß ?) auf, damit es um das Kern- Rohr geht.

Scheinbar lassen sich die Balsa- Brettchen aber noch einfacher Biegen, indem man technischen Alkohol und destilliertes Wasser 1:1 mischt und sie darin badet..

Vielleicht wird´s so schneller durchfeuchtet - nen Versuch wär´s wert !

Viele Grüße,
Marxi
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7872

Status: Offline

Beitrag 54714 [Alter Beitrag20. August 2004 um 00:13]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Vor allem trocknen die Bretter schneller, wenn da nur Alkohol verdampfen brauch.

Oliver
Seiten (4): « 1 2 3 [4]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben