Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (10): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

Autor Thema 
Josef

(verstorben)

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1020

Status: Offline

Beitrag 13294 , HPR 25kg /1600m [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 12:08]

[Melden] Profil von Josef anzeigen    Josef eine private Nachricht schicken   Josef besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Josef finden

An HGV,R....usw....An alle..

Eine oder keine Gefahr 1600m Hoch ?
Bei 10 bis25kg bildet die Masse eine Gefahr?
In welchem um Kreis kann eine Modell-
rakete bei einem 50° Flug ohne Fallschirm (kein Auswurf)
Landen?

....wo gibt es dafür ein Startplaz
confused confused
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 13297 , Re: HPR 25kg /1600m [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 12:52]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Josef
An HGV,R....usw....An alle..

Eine oder keine Gefahr 1600m ?
Bei 10 bis25kg bildet die Masse eine Gefahr?
In welchem um Kreis kann eine Modell-
rakete bei einem 50° Flug ohne Fallschirm (kein Auswurf)
Landen?

....wo gibt es dafür ein Startplaz
confused confused




meines Erachtens stellen Modellraketen immer eine Gefahr dar. Ausgenommen sind allenfalls kleine Pappraketen mit einem Gewicht bis ca. 50g.

Es dürfte keinen Unterschied machen, ob eine Rakete aus 400m oder aus 1600m abstürzt, wenn Vmax. einmal erreicht ist.
Wenn eim Mensch getroffen wird, ist es auch unerheblich, ob er von einer Masse von 2kg oder 20 kg getroffen wird. Die Folgen sind in jedem Fall verheerend.
Was die Startplätze betrifft, hast du allerdings recht.
Ich habe mir zur Grundregel gemacht, dass nur gestartet wird wenn:

1. kein unbeteiligter Mensch in Sichtweite ist
2. sichergestellt ist, dass die Rakete das freie Areal nicht verlassen kann.

Hier wäre technisch noch einiges zu verbessern. Z.B. eine Art "Selbstzerstörungsmechanismus", wenn die Rakete eine unvorhergesehene Flugbahn einschlagen sollte.
Das grösste problem bleiben aber die Startplätze.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8173

Status: Offline

Beitrag 13298 [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 12:53]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Es ist glaube ich relativ egal ob Du aus 500 Metern eine 4 kg Rakete runterfallen lässt oder aus 1600 Metern eine 20 kg Rakete. In jedem Fall ist alles, was sich darunter befindet, durch (Autos, Anhänger, Zelte, Menschen). Solch große Raketen werden jedoch immer unter solchen Sicherheitsvorkehrungen gestartet, dass kaum etwas passieren kann ("heads up", Startwinkel, geeignete Führungen). Mit meinen Krücken bspw. würde ich im Moment keinem Raketenstart beiwohnen, höchstens Neils kleiner Rakete auf MicroMaxx.

Geeignete Startplätze für Flüge, die ballistisch Reichweiten von 3 km erreichen könnten (wenn wirklich alles! schief läuft - aber das sind ja dann auch gar keine Modellraketen mehr ;-), findet man in der Schweiz, den Niederlanden, Deutschland, Dänemark und anderswo.

Oliver
Dominik

Raketenbauer

Registriert seit: Apr 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 152

Status: Offline

Beitrag 13302 [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 13:55]

[Melden] Profil von Dominik anzeigen    Dominik eine private Nachricht schicken   Besuche Dominik's Homepage    Mehr Beiträge von Dominik finden

Hi,
warauf beziehen sich denn die Angaben?
1600m ist:
a: Scheitelpunkt des ballistischen Fluges bei 50°
b: Scheitelpunkt bei senkrechtem Flug ?

Trotz allem kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen,
wenn die ungebremst runterkommt, ist es schon fast nicht mehr
so tragisch ob sie nun 5kg oder 25kg wog, auch wenn da
erhebliche Unterschiede in der kinetischen Ernergie liegen, so
dürften doch die meisten betroffenen Lebensformen in einen
anderen Daseinszustand hinüberwechseln.

Technisch schwieriger stelle ich mir das Recoverysystem vor, wenn
das bei einer Masse von 25kg zur früh oder zu spät zündet, dann
treten da unter Umständen auch mal Kräfte auf, die fast alles
zerreißen. Wenn auf die Rakete z. B. 20G wirken, dann wiegt
sie schon ne halbe Tonne.

Auch ja, wenn´s dann dochmal daneben geht:
http://www.near.no/gallery/andoya1998/posttest.html

MfG
Dominik

"Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt Vernünftiger sein werdet als wir sind beziehungsweise gewesen sind, so soll euch der Teufel holen."

Albert Einstein
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8173

Status: Offline

Beitrag 13303 [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 14:19]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Naja, ne halbe Tonne ist nicht so das Kunststück. Auto-Abschleppseile haben Reißfestigkeiten von 4 t oder sogar noch mehr (und das ist die garantierte Reißfestigkeit, in Wirklichkeit liegt die natürlich noch n Stück höher).

Oliver
Dominik

Raketenbauer

Registriert seit: Apr 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 152

Status: Offline

Beitrag 13304 [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 15:17]

[Melden] Profil von Dominik anzeigen    Dominik eine private Nachricht schicken   Besuche Dominik's Homepage    Mehr Beiträge von Dominik finden

Hi
Sicher sind da geeignete Materialien verfügbar,
ich sagte ja auch nicht das es nicht machbar ist,
aber die Verbindungstellen zwischen Seil und
Rakete, sowie die Fallschirmseille wollen dann
sorgfältig durchdacht sein.

Gruß Dominik

"Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt Vernünftiger sein werdet als wir sind beziehungsweise gewesen sind, so soll euch der Teufel holen."

Albert Einstein
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 13305 [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 15:55]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Nicht zu weit abschweifen... wink

Ich bin auch Achim's Meinung, dass jede Rakete eine gewisse Gefahr bedeutet. Andersrum ist auch jeder Modellsegler ab einer bestimmten Größe (von den Jet's mal ganz abgesehen) auch eine Gefahr... Aus diesem Grund mussten doch die Modellflieger ihre Flugplätze mit "Käfigen" ausstatten confused

Mal nach den Startplätzen gefragt:
Wo "könnten" wir denn mit solchen Modellgrößen innerhalb DL fliegen ? Ich kenne zwar einige Plätze, aber ganz wohl wäre mir persönlich nicht dabei, beispielsweise eine Rakete mit M-Power like ALRS, dort zu starten...

Ich schaue mit ein kleinwenig Neid auf diejenigen, die solche Gelände haben frown

Tom
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8173

Status: Offline

Beitrag 13306 [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 16:03]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Es gibt doch einige Truppenübungsplätze, auf denen so etwas möglich sein sollte. Ebenso vielleicht die ein oder andere Gegend in den östlichen Bundesländern, ein alter Braunkohlen-Tagebau o.ä. Allerdings besteht diese Problematik in Deutschland ja noch gar nicht, und I-taugliche Gelände haben wir ja.

Oliver
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 13307 [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 19:02]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Oliver Arend
Es gibt doch einige Truppenübungsplätze, auf denen so etwas möglich sein sollte. Ebenso vielleicht die ein oder andere Gegend in den östlichen Bundesländern, ein alter Braunkohlen-Tagebau o.ä. Allerdings besteht diese Problematik in Deutschland ja noch gar nicht, und I-taugliche Gelände haben wir ja.

Oliver




Naja.. die "crazy daughter" wird vermutlich so auf ca. "K" fliegen. da braucht es schon ein taugliches gelände...

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Josef

(verstorben)

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1020

Status: Offline

Beitrag 13308 , Re: Re: HPR 25kg /1600m [Alter Beitrag05. Mai 2002 um 19:14]

[Melden] Profil von Josef anzeigen    Josef eine private Nachricht schicken   Josef besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Josef finden

An alle


Zitat:
Original geschrieben von Achim


2. sichergestellt ist, dass die Rakete das freie Areal nicht verlassen kann.
Gruß,
Achim






....wie lang ist X CW0.3

Folgende Datei wurde angehängt:

Seiten (10): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben