Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Sport & Wettbewerb > Definitionen von S1F.... Raketenflugmodelle beim CNP
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 »

Autor Thema 
Josef

(verstorben)

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1020

Status: Offline

Beitrag 15778 , Definitionen von S1F.... Raketenflugmodelle beim CNP [Alter Beitrag04. Juli 2002 um 18:11]

[Melden] Profil von Josef anzeigen    Josef eine private Nachricht schicken   Josef besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Josef finden

Definitionen von S1F.... Raketenflugmodelle FAI


Die Konstruktion muss aus Holz, Papier, Gummi, zerbrechbarem Plastikmaterial oder ähnlichen Stoffen, ohne wesentliche Metallteile bestehen. Modelle der Klassen S1, S2, S5, S6, S9 und SID müssen einen Mindestdurchmesser von 30 mm für wenigstens 50% der Gesamt-Körperrohrlänge aufweisen; außer im Falle der Klasse S5, bei der ein Mindestdurchmesser von 40 mm für wenigstens 20% der Gesamt-Körperrohrlänge betragen mus8.
In der Klasse S1 darf der Durchmesser des Körperrohrs nicht geringer als 18mm sein. Der Mindestdurchmesser des Körpersrohrs von 18mm versteht sich als Mindestdurchmesser aller Rückkehrsektionen jeder Stufe und wird am unteren Ende des Körperrohrs jeder Stufe gemessen,

Es sind keine Bootshecks (boat tails) oder Reduzierf3tücke erlaubt, die diese Bedingung nicht erfüllen.

Die Unterklassen der Massen S1, S2, S3, S5, Sß und S9 dürfen folgende Mindestgrößen nicht unterschreiten:

Veranstaltungsklasse.......Mindest-Durchmesser(mrn)..... Mindest-Gesamtlänge

S1............F ............................. 80 ............................1100


Entwurf und Konstruktion müssen zusätzlich angebrachte Flächen enthalten, die zur aerodynamischen Stabilisierung und zur besseren Einhaltung einer vorausbestimmbaren Flugbahn dienen, Falls von Sicherheitsbeauftragten oder Punktwertern gefordert, muss der Erbauer des Modells Angaben über Schwer- und Druckpunkt, Gesamtgewicht, Brennschlussgewicht und/oder berechnete oder gemessene Flugleistungswerte des Modells vorweisen können.

Ein Raketenmodell darf keine explosive oder pyrotechnische Nutzlast tragen.

Das Mindest-Gesamtstartgewicht (einschließlich Motor und/oder Motorgehäuse) von Modellen, die im stabilen Gleitflug durch aerodynamischen Auftrieb an Flächen, die der Schwerkraft entgegenwirken (S4, S8 und SIO), zum Boden zurückkehren, darf nicht geringer als 30% des höchstzulässigen Gewichts sein, das für die besondere Unterklasse angegeben ist.
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 26090 , Re: Definitionen von S1F.... Raketenflugmodelle beim CNP [Alter Beitrag13. Februar 2003 um 18:02]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zu den Modellen am S1F Wettbewerb:

Diese sollen mit dem Höhenmesser SALT von Winfried&Peter bestückt werden.

Soweit so gut.
Aber: Ich muss doch eine Öffnung nach draussen schaffen, damit der SALT auch den Druck messen kann ?

Ist es da egal wie groß die Öffnung ist ?
Wo sie positioniert wird ?
Wie groß der Innenraum ist, in dem der Höhenmesser montiert wird ?

Fragen über Fragen...

Tom
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 26093 , Re: Re: Definitionen von S1F.... Raketenflugmodelle beim CNP [Alter Beitrag13. Februar 2003 um 18:38]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Tom
Fragen über Fragen...

Die Größe der Bohrung hängt vom Volumen der Kammer ab, in der sich der Höhenmesser befindet. Du kannst wahlweise ein Loch bohren, oder auch z.B. drei entsprechend kleinere. Grobe Hausnummer: 2-3 Millimeter. Zum Feintuning enthält unsere Auswertesoftware einen Menüpunkt, der die Lochgröße entsprechend der Benutzereingaben ausrechnet.

Es gibt daneben noch einige andere Einbauregeln, die man beachten sollte:

1) Die Luftlöcher nur an senkrechten Zylinderwänden anbringen, nicht in der gekrümmten Spitze, an irgendwelchen Übergängen usw. Auch ein Stück weit vom Ansatz der Spitze nach unten.

2) Die Luftlöcher sollten absolut saubere Ränder haben.

3 ) Der Höhenmesser sollte nicht lose drin liegen, sondern stabil fixiert werden.

4) Neben dem Höhenmesser sollten keine anderen, losen Teile in der Kammer sein. Also zum Beispiel keine Batterie, die sich beim Ruck des Fallschirms löst, gegen den Sensor knallt und ihn mechanisch zerstört. Er ist nämlich das einzige, empfindlichere Teil der ansonsten robusten Schaltung.

5) Die Nutzlastkammer mit dem Höhenmesser sollte vollständig gegen die Gase der Auswurfladung abgeschirmt sein. Der Druck könnte den barometrischen Sensor zerstören, der Schmutz in den Verbrennungsprodukten tut auf Dauer der ganzen Schaltung nicht gut.

6) Den Kolbeneffekt vermeiden! Eigentlich ist das ein Sonderfall von 5). Passieren kann das z.B. wenn Du den Höhenmesser mit irgendeinem Stoff umwickelst und dann in das Zylinderrohr schiebst. Bei Brennschluß wird sich dieses Gebilde ruckartig nach vorne bewegen, dabei wirkt der "Wickel" wie ein Kolben und verfälscht den Druck.

6) Auf praktische Schaltmöglichkeit achten. Man muß ja den Höhenmesser irgendwann einschalten. Am besten kurz vor dem Start. Dazu sollte er nicht gerade so versteckt liegen, daß man die halbe Rakete auseinandernehmen muß. Aber das ist letzten Endes jedem selbst überlassen.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 26112 [Alter Beitrag14. Februar 2003 um 09:17]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich habe mir mal die B-Mod auf Cd bei dem DAEC besorgt. Da stand bei weitem nicht soviel über die Klassen drin wie Josef beschrieben hat.
Da kommen mir dann auch gleich ein paar Fragen auf. Die Länge die da 80mm sein muß, muß das ein gerades Stück Rohr sein? Wenn nicht, könnte man ja eine Raketen in Tropfenform bauen, was aber den Salt3 etwas verwirren könnte.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Josef

(verstorben)

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1020

Status: Offline

Beitrag 26120 [Alter Beitrag14. Februar 2003 um 12:59]

[Melden] Profil von Josef anzeigen    Josef eine private Nachricht schicken   Josef besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Josef finden

Hi Neil

Zitat:
Original geschrieben von Neil
Hi,

ich habe mir mal die B-Mod auf Cd bei dem DAEC besorgt. Da stand bei weitem nicht soviel über die Klassen drin wie Josef beschrieben hat.
Da kommen mir dann auch gleich ein paar Fragen auf. Die Länge die da 80mm sein muß, muß das ein gerades Stück Rohr sein? Wenn nicht, könnte man ja eine Raketen in Tropfenform bauen, was aber den Salt3 etwas verwirren könnte.

Gruß

Neil





Bei S1F müssen 50% der Gesamt-Körperrohrlänge 80.00mm Durchmsser haben.


Josef
RAMOG
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 26121 [Alter Beitrag14. Februar 2003 um 13:11]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

aber steht da nicht das Wort mindestens davor? Das bedeut die dürften auch dicker sein als 80mm und dann bekomme ich einen Tropfen hin. Der hätte auch wenn er dicker wäre einen besseren Luftwiderstand.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Josef

(verstorben)

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1020

Status: Offline

Beitrag 26123 [Alter Beitrag14. Februar 2003 um 14:46]

[Melden] Profil von Josef anzeigen    Josef eine private Nachricht schicken   Josef besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Josef finden

Vorschlag von Herbert

"
Wir haben für dieses Jahr geplant, die Höhenauswertung über einen in die Raketen einzubauenden elektronischen
Höhenmesser zu machen. Diese Höhenmesser kann man kaufen oder nur
für den Wettbewerb ausleihen (gegen Sicherheitsgebühr natürlich).


Die Verwendung dieses Höhenmessers wird den Personalaufwand für die
Messung drastisch vermindern und gleichzeitig die Messung deutlich
genauer machen. "
laminator

Epoxy-Meister

laminator

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Chemnitz

Verein: RMC-Sachsen e.V.

Beiträge: 438

Status: Offline

Beitrag 26124 [Alter Beitrag14. Februar 2003 um 16:06]

[Melden] Profil von laminator anzeigen    laminator eine private Nachricht schicken   Besuche laminator's Homepage    Mehr Beiträge von laminator finden

@Neil

Bei S1F müssen 50% der Gesamtlänge einen Mindestdurchmesser von 80mm betragen.
Also kannst du die Rakete auch als Tropfen bauen, aber es darf eben die Hälfte deiner Rakete nicht Dünner als 80mm sein.

@Josef
Es müssen nicht bloß 50% der Körperrohrlänge sein sondern es werden die 50% auf die Gesamtraketenlänge gesehen.

Gruss,
Jonas
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 26126 [Alter Beitrag14. Februar 2003 um 17:40]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

dann werde ich das mal machen und mir eine schöne Stelle für den Salt? aussuchen.
Wie ist der Name eigentlich entstanden? Erinnert mich immer an Salat oder Salzwink.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 26127 [Alter Beitrag14. Februar 2003 um 19:05]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

S port A ltimeter+L anding T ool
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben