Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Interesse am Kultobjekt !!!
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (22): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 »

Autor Thema 
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 22883 [Alter Beitrag04. Dezember 2002 um 19:42]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Hi Marxi,

der BC125 besitzt keinen "Gewindesporn " an der Frontseite, sondern ein Innengewinde. Dieses dient zum einen zum Einschrauben des Kopfverschlusses und zum anderen für die Befestigung des Motors in der Rakete - das Außengewinde ist am Schubspant.
Genial konstruiert von Ernst Maurer!

Gruß Andreas
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8026

Status: Offline

Beitrag 22884 [Alter Beitrag04. Dezember 2002 um 19:43]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Ja, der BC125 hat an der Forward-Closure (vorne, also wie Du erkannt hast, die Ausstoßseite) ein Gewinde, was wiederum mit einer Gewindeplatte verschraubt wird, die an einem Spant festgeklebt oder sonstwie befestigt wird. Natürlich brauchst Du noch ein Motorrohr, das von zwei Spanten gehalten wird. Ein hinterer am Heck der Rakete, und ein vorderer, der die Gewindeplatte enthält. Extrem einfach, das Ganze.

Oliver
Stefan Wimmer

Grand Master of Rocketry


Moderator

Stefan Wimmer

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Deutsche Experimental Raketen Arbeitsgruppe (DERA)

Beiträge: 2398

Status: Offline

Beitrag 22892 [Alter Beitrag05. Dezember 2002 um 02:51]

[Melden] Profil von Stefan Wimmer anzeigen    Stefan Wimmer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Wimmer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Wimmer finden

Da der BC125 ja wohl in Einzelanfertigung bzw. Kleinserien-Fertigung hergestellt werden wird mal 'ne Frage:

Könnte man denn bei rechtzeitiger Vorbestellung auch einen Düsenverschluß bekommen, der ähnlich den ATs einen um 2mm größeren Durchmesser aufweist (Schubring)? Dann könnte man den 125-er leichter in Modellen einsetzen, die schon für ATs gebaut sind (wobei die mit 38-er Motorhalterung für einen H oft schon zu schwer sind).
Nur mit der Kopfzündung muß ich mir dann noch was schlaues einfallen lassen. Was ist da eigentlich für ein Anzünder drin? Typ A, U oder HU?

It's the Government - it doesn't have to make sense! (B. Kaplow in r.m.r)
Johannes (Axe) Haux

Poseidon

Johannes (Axe) Haux

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: D-73035 Göppingen-Jebenhausen

Verein: HGV, AGM, TRA #7891 L2 z.Zt. inaktiv

Beiträge: 1067

Status: Offline

Beitrag 22894 [Alter Beitrag05. Dezember 2002 um 08:40]

[Melden] Profil von Johannes (Axe) Haux anzeigen    Johannes (Axe) Haux eine private Nachricht schicken   Johannes (Axe) Haux besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Johannes (Axe) Haux finden

Zitat:
Original geschrieben von Stefan Wimmer

Könnte man denn bei rechtzeitiger Vorbestellung auch einen Düsenverschluß bekommen, der ähnlich den ATs einen um 2mm größeren Durchmesser aufweist (Schubring)?




Hi Stefan,

ich habe das gleiche Problem und deshalb mit Ernst telefoniert.
Ergebnis: Es ist moeglich den Motor zu aendern (wie ich es verstanden habe ein geaenderter hintere Verschluss).
Kraft: Der BC125 hat einen Druchschnittsschub von 165 N und entspricht ungefaer der Kurve des H123 (in der ersten Sekunde).
Ein Modell fuer den H123 wird vom BC ordentlich befeuert, die Gipfelhoehe wird (je nach Durchmesser) ca. 2/3tel der H123-Hoehe sein.

Gruss Johannes

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven aber keine freien Völker regieren können. (Johann Nepomuk Nestroy)
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird. (Ernest Hemingway)
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Fürst von Bismarck)
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 22895 [Alter Beitrag05. Dezember 2002 um 08:40]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Sicherheitshalber noch der Hinweis: der BC-125 enthält keine Verzögerung bzw. Ausstoßladung, daher hat er "den Kopf frei" für diesen patenten Verschluß. Wer mit BC plant, der muß also auch eine Elektronik für den Fallschirm vorsehen, z.B. SALT-3 oder Dentamag oder natürlich auch was anderes.

@Oliver: Natürlich brauchst Du noch ein Motorrohr, das von zwei Spanten gehalten wird.
So gesehen hab ich gerade was "unnatürliches" gebaut: kein Motorrohr, nur ein Spant, und dennoch sitzt der BC-125 drin. Nämlich so: in meinem 60mm Rohr ist unten ein Spant angebracht, GFK verstärkt. Ich hab das Rohr auf den Kopf gestellt, gerade ausgerichtet und eine dünne Schicht Harz eingegossen. Das fließt von selber waagrecht und soll so sicherstellen, daß der Gewindespant gerade sitzt. Den Gewindespant kann man z.B. 2x anbohren und mit 2 Schrauben am "Harzspant" festmachen. Folglich hängt mein Motor jetzt "in der Luft", aber das tut er gerade und stabil.

@Marxi: kann ich verstehen, daß Du ihn haben willst. Allerdings habe ich damit nichts zu tun, ich bin nur "Fan". Alle Fragen zur Verfügbarkeit des BC-125 sollten direkt an Ernst Maurer gerichtet werden.

In Deinem speziellen Fall sehe ich da natürlich mindestens ein Hindernis, das Du neulich selbst so beschrieben hast: "Noch drei Jahre, x Monate und yTage bis zum T2-Schein..big grin "

@Stefan: Stichwort "Einzelanfertigung". Genau. Jeder BC-125 wird von Ernst persönlich und einzeln angefertigt. Kultig eben, wie es der Titel dieser Diskussion ja auch fordert.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 22896 [Alter Beitrag05. Dezember 2002 um 09:13]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

Marxi kann doch schon ein Casing erwerben und damit schon mal eine Rakete bauen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Hendrik

Senior Pyronaut


Supervisor

Hendrik

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Köln

Verein: SOLARIS-RMB e.V., DGLR e.V., Aero Club Rheidt e.V.

Beiträge: 2941

Status: Offline

Beitrag 22897 , BC-125-Motorbefestigung [Alter Beitrag05. Dezember 2002 um 09:52]

[Melden] Profil von Hendrik anzeigen    Hendrik eine private Nachricht schicken   Besuche Hendrik's Homepage    Mehr Beiträge von Hendrik finden

Hallo miteinander!

Hallo, um nun endlich mal bildlich aufzuklären was dieser ominöse Motorspant denn nun eigentlich sein soll, hier ein Bild...

Man sieht hier das konische Heck meiner NoName 80mm Rakete.
Der Heckkonus hat auch gleich den Schubplatte, auf der ich das BC-125-Motorbefestigungsgewinde angeschraubt und geharzt habe.
Dadurch benötigt man KEIN Motorrohr für einen festen Sitz mehr.
Alle Teile sind so paßgenau gefertigt, daß da NICHTS mehr wackelt! Dieses Gewinde ist wirklich eine tolles Feature und relativiert alle Diskussionen über Motor-Retentions bei den ATs.

Viele Grüße,

Hendrik

Folgende Datei wurde angehängt:


SOL-2

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer.
Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.

Wernher von Braun (1912 - 1977), deutsch-US-amerikanischer Raketenforscher

http://solaris.raketenmodellbau.org
Solaris-RMBder Verein fürs Forum.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 22898 [Alter Beitrag05. Dezember 2002 um 09:57]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich glaube die Idee war einfach die, das man mit einem Schubring wirklich kompatible ist, und nichts mehr an der schon bestehenden Rakete ändern muß.
Was kostet den die BC Familie von BC-125 bis BC-1800?
Was das Casing was der Treibstoff und evtl. noch Ersatzdüsen für den Vielflieger?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Johannes (Axe) Haux

Poseidon

Johannes (Axe) Haux

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: D-73035 Göppingen-Jebenhausen

Verein: HGV, AGM, TRA #7891 L2 z.Zt. inaktiv

Beiträge: 1067

Status: Offline

Beitrag 22900 , Re: BC-125-Motorbefestigung [Alter Beitrag05. Dezember 2002 um 10:36]

[Melden] Profil von Johannes (Axe) Haux anzeigen    Johannes (Axe) Haux eine private Nachricht schicken   Johannes (Axe) Haux besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Johannes (Axe) Haux finden

Zitat:
Original geschrieben von Hendrik
Dieses Gewinde ist wirklich eine tolles Feature und relativiert alle Diskussionen ber Motor-Retentions bei den ATs.

Hendrik




Hi Henni,

schade, dass der Seitenhieb sein musste.
Wuerde vom BC eine Familie existieren die unterschiedliche Gehauselaengen bei gleichem Durchmesser haben, so koennte diese schoene effektive Motorbefestigung nicht mehr so schoen und einfach sein.
Aerotech bietet bei 38mm Aussendurchmesser eine Palette von 16 Motoren mit 180 bis 1060Ns (H73 bis J570) und 6 Gehaeuselaengen (15.5, 20, 24.9, 29.7, 34.3 und 48.8 cm).
Da ist die Kraftuebertragung ueber einen Schubring bei 'offenem Rohr' in der Rakete das probate Mittel.

Gruss Johannes

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven aber keine freien Völker regieren können. (Johann Nepomuk Nestroy)
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird. (Ernest Hemingway)
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Fürst von Bismarck)
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 22902 , Re: Re: BC-125-Motorbefestigung [Alter Beitrag05. Dezember 2002 um 10:50]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Johannes (Axe) Haux
Wuerde vom BC eine Familie existieren die unterschiedliche Gehauselaengen bei gleichem Durchmesser haben, so koennte diese schoene effektive Motorbefestigung nicht mehr so schoen und einfach sein.

In gewissen Grenzen schon, das Problem stellt sich mir in anderem Zusammenhang: Rakete wahlweise mit und ohne Heckkonus. Dementsprechend sollte der BC-125 unterschiedlich tief sitzen, weil ich das Düsenende auf jeden Fall aus dem Rumpf hervortreten lassen möchte, um eine Abgasströmung im Rumpfrohr zu vermeiden.

Die Lösung ist z.B. ein Zwischenstück, das oben und unten ein passendes Gewinde hat, den BC-125 dementsprechend verlängert bei gleichbleibend bequemen Schraubeigenschaften.
Seiten (22): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben