Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Interesse am Kultobjekt !!!
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (22): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [21] 22 »

Autor Thema 
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 27099 [Alter Beitrag12. März 2003 um 19:26]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

wie gesagt, ich habe die Kurven aus dem Tread genommen und dann alle 0,1s den Wert auf 0,1 kp abgelesen. Da können schon ein paar Fehler rein rutschen.
Den Luftwiderstand habe ich reingerechnet, deswegen wird auch die Kurve der Beschleunigung nachher wieder mehr. Kann sein das da auch ein Fehler drin ist. Wer will kann sich ja die Exceldatei antun.
Ich tippe mal darauf, das die Efektivität unterschiedlich sind. Von der Theorie her müßte man ja aus gleichen Menge Treibstoff die gleiche Höhe bekommen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8026

Status: Offline

Beitrag 27102 [Alter Beitrag12. März 2003 um 19:37]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Dann hast Du aber einfach nur die beiden verschiedenen Seele-Stirn-Brenner (Peak-Brenner) verwendet. Eigentlich angeboten wird von den beiden nur eine, dazu der reine Seelenbrenner und der reine Stirnbrenner.

Du hast durch Geschwindigkeitsunterscheide verschiedene Verluste an den Luftwiderstand, daher der Unterschied.

Oliver
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 27162 [Alter Beitrag14. März 2003 um 21:18]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Ich hab das mal durch mein Programm laufen lassen und für den Innenbrenner das nachfolgende Flugdiagramm bekommen. (X-Achse ist die Zeit in Sekunden). Dabei bin ich von einem Startgewicht von rund 1kg ausgegangen, wie Neil. Ansonsten hängt natürlich alles auch vom cw-Wert ab, von den Abmessungen usw.

Folgende Datei wurde angehängt:

Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 27163 [Alter Beitrag14. März 2003 um 21:34]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Der Knick oben markiert übrigens den Fallschirmauswurf. Ab da fällt die Rakete gleichförmig und mit etwas (virtuellem) Seitenwind.

Hier dasselbe Gerät (nur mit einem kleineren Fallschirm damit der Landepunkt nicht so weit rechts liegt), jetzt aber mit dem "Peakbrenner":

Folgende Datei wurde angehängt:

Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 27164 [Alter Beitrag14. März 2003 um 21:41]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Man sieht: der "Rakademy Award" in der Kategorie "größte Höhe" geht an den Peakbrenner. Das wird wohl daran liegen, daß er nicht soviel Energie an den Luftwiderstand verliert, weil er langsamer fliegt.

Die Berechnung verwendet übrigens die original Prüfstandsdatensätze, der Flug mit dem Peak beruht auf dem Test, den wir beim Reload-Kurs in Roggden gemessen haben.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 27165 [Alter Beitrag14. März 2003 um 23:09]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

jetzt bin ich aber etwas verwirrt. Mein Bolzen mit 1kg kommt nach meiner Rechnung 3x höher. Ich werde da nochmal durchkauen um zu sehen was ich da falsch gemacht haben könnte.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 27167 [Alter Beitrag14. März 2003 um 23:24]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Mit einem kleineren cw-Wert und/oder anderen Abmessungen der Rakete kann das erheblich anders aussehen.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 27172 [Alter Beitrag15. März 2003 um 08:45]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich hbin von einem Stromlinienförmigen Körper mit einem Verhältnis von 1:20 B:L ausgegangen. Der hätte einen Beiwert von 0,094.
Ich habe nochmal die Formeln kontrolliert und keine Fehler gefunden.
Dann habe ich den C-Wert solange erhöht, bis ich die gleiche Höhe habe wie in deinen Diagrammen. Da komme ich auf 2 was meiner Meinung nach etwas viel ist.
Vielleicht habe ich ja auch die Motordaten falsch abgelesen. Gehe also mit einer zu großen Motor Leistung in die Rechnung rein.
Wenn ich mich nicht irre, ist die Kurve in Kilopond. Das muß ich mit der Erdbeschleunigung verrechnen um auf Newton zu kommen.

Anbei mal meine Exceldatei. Vielleicht findet ihr ja den Fehler.

Gruß

Neil

Anhang: rocksim.zip

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8026

Status: Offline

Beitrag 27174 [Alter Beitrag15. März 2003 um 10:50]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Was ist mit dem Durchmesser der Rakete?

Wenn Peters Rakete den doppelten Durchmesser und einen c<sub>w</sub>-Wert von 0,5 hat, passt das doch.

Oliver
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 27175 [Alter Beitrag15. März 2003 um 11:21]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

danke dir zutiffst Oliver. Ich bin tatsächlich davon ausgegangen, das der Durchmesser bei ihm gleich ist.
Also scheinen meine Gleichungen doch richtig zu sein. Gehe ich dann von einem CW von 0,5 aus bei meinem Röhrendurchmesser, so kommt das ganze auf ca. 800m. Finde ich ist doch recht akzeptabel.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Seiten (22): « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [21] 22 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben