Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Befestigung von AT`s ???
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): [1] 2 3 »

Autor Thema 
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 18147 , Befestigung von AT`s ??? [Alter Beitrag29. August 2002 um 17:24]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hallo !

Da ich mich nach dem problemlosen Bau der Jumbo 2 in nächster Zeit auch einmal mit einem größerem Eigenprojekt auseinandersetzen will und dort als Motor einen Cluster umgehen will, kommt folglich der Aerotech ins Spiel.
Ich habe jetzt zwar schon viel über den Bau "größerer" Modelle gesehen und gelesen, allerdings ist dort nie zu sehen, wie man die größeren Motoren befestigt oder gar vers. große Motormounts anbringt.
Daher würde mich brennend interessieren, wie dies von statten geht und bitte daher um Hilfe !
Oder gibt es im www sogar einen bebilderten Bauvorgang einer solchen "doppelten Motorhalterung ?

Grüße,
Marxi
Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 18156 [Alter Beitrag29. August 2002 um 18:53]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

hi Marxi,

AT-Single-Use-Motoren werden wie D7-3 eingesetzt: in ein Rohr mit einem Anschlag in der Tiefe. Gehalten werden sie auf unterschiedlichste Arten - am verbreitesten sind Schrauben mit Unterlagscheiben, eingeschraubt in den hintersten (untersten) Spant.

Grössere Bausätze sind aber i.d.R. für RMS (reloadabale motor systems) vorgesehen, die verschieden lang sein können. Also hat das Motor-Rohr keinen Anschlag. Deswegen ist der Heckverschluss der RMS breiter als das Rohr - sie fallen also nicht in die Motorhalterung hinein.

Wenn Du doch Single-Use-Motoren von AT verwenden willst, musst Du erst am düsenseitigen Ende mit Giessharz und einem Stück Schnur oder so einen Kragen herstellen.

Die meisten Bausätze (z.B. von Aerotech) haben grosse Motorhalterungen zum Einbauen und Adapterrohre, mit denen man kleinere Motoren in die Halterungen stecken kann. PML hat ein recht gutes System, mit dem man Motoren mit 54/38/29mm einbauen kann. Aber bis 54mm dauert es wohl noch ein bisschen - sowohl bei Dir wie auch bei mir frown

Auch die RMS werden i.d.R. mit Schrauben und Beilagscheiben oder Bügeln gehalten.

Bertram
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 18166 [Alter Beitrag29. August 2002 um 21:15]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hallo Bertram !

Danke !
--------------------

Also ich dachte da schon eher an RMS- Motoren, auch wenn sich das Geld für das Casing erst nach ein paar Starts abbezahlt wink .

Zu den Adapterrohren:
Wird dort im Prinzip auch nichts stabileres benötigt, als 2-4 Rohre, die in regelmäßigen Abständen auf das kleinere Rohr aufgeklebt werden und den Außendurchmesser des größeren Rohres haben ?

Zitat:
Grössere Bausätze sind aber i.d.R. für RMS (reloadabale motor systems) vorgesehen, die verschieden lang sein können.


Das dürfte eigentlich kein Problem darstellen, da muss man dann doch nur 2 Motorhalterungen für die jeweiligen Casings bauen !?

Zur Befestigung:
Würde ein gut eingeklebtes, dickeres Kartonrohr (wie bei den kleineren Treibsätzen) als Schubring herhalten, oder ist das schwachsinnig ? confused

Zitat:
Aber bis 54mm dauert es wohl noch ein bisschen - sowohl bei Dir wie auch bei mir


Bei ihnen bestimmt nicht mehr lange - ich seh`schon die Miranda auf nen I 140 mit 4,4 sec. Schubdauer wink !

Viele Grüße,
Marxi
Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 18177 [Alter Beitrag29. August 2002 um 22:50]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

hi Marxi,

mit den Adapterrohren siehst Du es richtig: dünnes Rohr mit 2 breiten Ringen darauf.

Meine Miranda wird wohl nicht mit 54 mm fliegen - dazu ist sie zu leicht (obwohl ich natürlich 1500 gr Blei hineinpacken könnte). Unterschätze die Buchstaben jenseits "H" nicht - da ist wirklich Kraft dahinter, und wenn Du Deine Rakete wiedersehen willst...

Erst kommt jetzt bei mir eine Aerotech Astrobee, aber voll durchgestyled - Dentamag + Backup-Timer für den Drogue, und Barometer für den Main.

Wenn das klappt, kommt möglicherweise eine Quasar von Maximumthrust, und dann geht es Richtung 54mm und L2.

Bertram

P.S. "Sie" ist unnötig.
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 18182 [Alter Beitrag30. August 2002 um 09:56]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hallo Bertram!

Zitat:
Unterschätze die Buchstaben jenseits "H" nicht - da ist wirklich Kraft dahinter, und wenn Du Deine Rakete wiedersehen willst...


Das ist mir schon klar - schließlich sind da durchschnittlich 300 g Antriebsmasse im Spiel... roll eyes (sarcastic)

Zitat:
Erst kommt jetzt bei mir eine Aerotech Astrobee, aber voll durchgestyled - Dentamag + Backup-Timer für den Drogue, und Barometer für den Main.


Cool, genau mein Geschmack. Die AT Astrobee mit 173 cm und somit im Maßstab 1:2 und die Quasar hat wirklich was... cool

Ja gut, dann kann`s ans planen eines 24mm Modells mit Adapterring für spääter gehen.

Grüße,
Marxi
Johannes (Axe) Haux

Poseidon

Johannes (Axe) Haux

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: D-73035 Göppingen-Jebenhausen

Verein: HGV, AGM, TRA #7891 L2 z.Zt. inaktiv

Beiträge: 1067

Status: Offline

Beitrag 18190 [Alter Beitrag30. August 2002 um 12:09]

[Melden] Profil von Johannes (Axe) Haux anzeigen    Johannes (Axe) Haux eine private Nachricht schicken   Johannes (Axe) Haux besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Johannes (Axe) Haux finden

Zitat:
Original geschrieben von Bertram Radelow
hi Marxi,

mit den Adapterrohren siehst Du es richtig: dünnes Rohr mit 2 breiten Ringen darauf.




Hi Marxi, ich mal Dir hier noch ein Bild:

Der Adapter wird dann am Rumpfspant angeschraubt und der Motor am Adapter.
Der lilane Motoranschlag kommt bei Motoren ohne hinteren Ring zum Einsatz. Du kannst ja 2 Einsaetze machen, einen fuer die RMSs und einen fuer die SU.
Wenn Du einen 75er Motormount einbaust (in ein bis 4 Kg Modell) kannst Du auch einen Adapter fuer den BC360 (71mm) bauen.

Beispiel: 54mm Motormount im Rumpf, Modellgewicht 4 Kg bei 100mm Rohr bei 2.5m Modellaenge.
Motor = Hoehe
H242 BT (38mm) = 125 Meter # geandert dank TomE
I200 WL (29mm) = 220 Meter
I195 BJ (38mm) = 330 Meter
I435 BT (38mm) = 540 Meter
J350 WL (38mm) = 720 Meter
K185 WL (54mm) = 1.5 Km

Bei ausreichender Stabilitaet (keine PAPPE!) sind die Motoren durchaus fliegbar. Das Modellgewicht ist auch erreichbar.
Sinnvoller jedoch ist ein 38mm Motormount reduzierbar auf 29mm bis etwa 3 -4 Kg und ein 54er reduzierbar auf 38 bei 4 - 10 Kg. Darueber dann 75 auf 54 und spaeter 98 reduzierbar auf 75 smile.

Oder Bau doch einfach eine modulare Rakete aus 125mm GFK-Rohren mit 80cm Laenge, Spitze aus Styrodur mit 50cm Laenge.
1 1/2 Segmente + Spitze = 1,7m = 3Kg = H,I
2 Segmente + Spitze = 2.1m = 4Kg = I,J
3 Segmente (incl. dual deployment) + Spitze = 2.9m = 6 Kg = J,K

Gruss Johannes

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven aber keine freien Völker regieren können. (Johann Nepomuk Nestroy)
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird. (Ernest Hemingway)
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Fürst von Bismarck)
Johannes (Axe) Haux

Poseidon

Johannes (Axe) Haux

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: D-73035 Göppingen-Jebenhausen

Verein: HGV, AGM, TRA #7891 L2 z.Zt. inaktiv

Beiträge: 1067

Status: Offline

Beitrag 18191 [Alter Beitrag30. August 2002 um 12:12]

[Melden] Profil von Johannes (Axe) Haux anzeigen    Johannes (Axe) Haux eine private Nachricht schicken   Johannes (Axe) Haux besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Johannes (Axe) Haux finden

Zitat:
Original geschrieben von Johannes (Axe) Haux


Hi Marxi, ich mal Dir hier noch ein Bild:
Gruss Johannes




Jetzt wirklich das Bild:

Folgende Datei wurde angehängt:


Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven aber keine freien Völker regieren können. (Johann Nepomuk Nestroy)
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird. (Ernest Hemingway)
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Fürst von Bismarck)
Tom Engelhardt

Überflieger


Moderator

Tom Engelhardt

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Verein: ARGOS/RAMOG/TRA L3

Beiträge: 1491

Status: Offline

Beitrag 18192 [Alter Beitrag30. August 2002 um 12:13]

[Melden] Profil von Tom Engelhardt anzeigen    Tom Engelhardt eine private Nachricht schicken   Besuche Tom Engelhardt's Homepage    Mehr Beiträge von Tom Engelhardt finden

Zitat:
Original geschrieben von Johannes (Axe) Haux
H242 BT (29mm) = 125 Meter



Da muß ich grad nochmal Korinthenk...en wink:

der H242 ist ein 38mm Motor fürs 38/240 RMS, der H220 ist ein 29mm Motor fürs 29/240 RMS.

Gruß,

Tom aus Gö

Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 18201 [Alter Beitrag30. August 2002 um 13:52]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hallo !

@ Johannes: Erst mal eine Frage: Redest du wirklich mit mir ?
Wenn ja dann eek! , denn irgendwie sehe ich dort Buchstaben, die etwas ungewohnt für mein Raketenbauen sind...

Aber erst mal danke für die Anteilnahme an meinem Projekt, aber leider ist das das erste Mal, dass ich von deinem Posting nur die Hälfte verstehe, wie z.B. die Tabelle.
-----------------------------------------------
Also, die Sache ist folgende:
Ich habe schon länger ein Modell in Sicht, welches unter http://www.tripoli.nl unter Projekt Nebula zu sehen ist.
Dieses Modell ist zwar noch bei ihnen in Planung, trotzdem will ich es zuvor schon nachbauen, da es bei ihnen wohl noch etwas dauern wird.

Ich habe mir dazu das Bild unten ausgedruckt und es im M. 10:1 vermessen.
Raus kam, dass es dann exakt
175 lang wäre
75 mm Durchmesser hätte
usw. ust.

Ich habe bessergesagt sogar schon angefangen, mir die Teile dazu zu kaufen, aber wollte es eigentlich hier erst reinschreiben, wenn ich richtig angefangen habe.stick out tonguerivate:

Aber ich glaube, dazu werd ich heute gleich nen Thread zu meinem ersten High- Power Projekt aufmachen...

Gruß,
Marxi
Johannes (Axe) Haux

Poseidon

Johannes (Axe) Haux

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: D-73035 Göppingen-Jebenhausen

Verein: HGV, AGM, TRA #7891 L2 z.Zt. inaktiv

Beiträge: 1067

Status: Offline

Beitrag 18218 [Alter Beitrag30. August 2002 um 15:54]

[Melden] Profil von Johannes (Axe) Haux anzeigen    Johannes (Axe) Haux eine private Nachricht schicken   Johannes (Axe) Haux besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Johannes (Axe) Haux finden

Zitat:
Original geschrieben von Marxi
Hallo !

@ Johannes: Erst mal eine Frage: Redest du wirklich mit mir ?
Wenn ja dann eek! , denn irgendwie sehe ich dort Buchstaben, die etwas ungewohnt für mein Raketenbauen sind...

Aber erst mal danke für die Anteilnahme an meinem Projekt, aber leider ist das das erste Mal, dass ich von deinem Posting nur die Hälfte verstehe, wie z.B. die Tabelle.

Gruß,
Marxi




Hi Marxi,

bei Low und Med-Power habe ich es bisher nicht fuer notwendig erachtet eine Wechselhalterung einzubauen.
A,B,C passen sowieso.
Bei D, baut man auf 25mm H5k Laenge und legt fuer den D einen Abstandshalter rein.

Interessant wird es dann bei der MPR - HPR Grenze (da ist auch der BC125, der ja evtl. auch ein kleiner H werden koennte).
Fuer eine Reduzierung von 29 auf 24 reicht noch ein dickeres Rohr. Ringe sind eigentlich schon zu dick (Du hast ja nur 2,5 mm pro Wand).
So richtig los geht es bei 38 auf 29. Daher meine Angaben.
Ueber 1 Kg hast Du dann Bedarf fuer Reduzierungen.
Ich wollte vor allem auch den Blick nach vorn richten.
Ich habe mich bei manchem Modell geaergert, dass ich es von der Motorhalterung nicht eine Nummer groesser gebaut habe.

Wenn Du Dir z.B. angewoehnst alle Modelle auf eine Universalhalterung mit 54mm zu bauen (bei einem 54er Modell eben keine Halterung), dann kannst Du da bis K (incl. des BC125) reinstecken was dir beliebt.
Natuerlich kostet so ein Wechselsystem etwas Gewicht aber es mach auch Spass mal einfach so ein Teil anstatt auf 150 Meter mal 500 Meter hochzublasen (z.B. auf einem Starttag mit wenig Wind). Wenn Du Dir mal Adapter von 24mm bis BC125 gebaut hast kannst Du die dann fuer alle Deine Modelle verwenden.
Ueberall kommt dann die 54er Huelse rein und da passt alles von 1D uber 3D oder 3H5k bis in den K-Bereich.

Daher, siehs als Ausblick und nicht als Verpflichtung!
(Die Jumbo auf einem 54er MM waehre schon fuer einen F oder G passend gewesen (vorausgesetzt, Du hast Das Teil stabil genug gemacht).

Gruss Johannes

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven aber keine freien Völker regieren können. (Johann Nepomuk Nestroy)
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird. (Ernest Hemingway)
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Fürst von Bismarck)
Seiten (3): [1] 2 3 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben