Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Infos von Sachsen-Feuerwerk
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
MikeHB

Lounge-Control-Officer


Moderator

MikeHB

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bremen

Verein: AGM e.V.

Beiträge: 2562

Status: Offline

Beitrag 21393 , Infos von Sachsen-Feuerwerk [Alter Beitrag04. November 2002 um 11:25]

[Melden] Profil von MikeHB anzeigen    MikeHB eine private Nachricht schicken   MikeHB besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MikeHB finden

Hallo zusammen.
Ich habe vor einigen Wochen mal eine Mail an SF geschickt in der ich wissen wollte, wieso es gewisse Schwankungen im Aussehen der D7-Motoren gibt. Mir ist aufgefallen das die Hülsenlänge um einige Millimeter variiert und die gesamte Ladung bei den neueren Motoren "kürzer" ist. Ferner habe ich nach den Gasmengen der Ausstoßladungen gefragt, kann ja mal wichtig sein bei besonders langen Körperrohren. Hier die Antwort:

Zitat:

----- Original Message -----
From: <m.fach@t-online.de>
To: "Labor" <xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Sent: Monday, November 04, 2002 10:18 AM
Subject: Re: D-Motoren

Labor schrieb:
Sehr geehrter Herr Fach,

im Auftrag von Herrn Knöbel möchte ich Ihnen die Fragen
zum D-Motor beantworten.

1. zur Länge:
Die Endlänge der Hülsen ergibt sich bei der Fertigung,
indem sich diese unterschiedlich stark verkürzen, was vom Hülsenmaterial abhängt. Wir benutzen noch die gleichen Hülsen wie 1998, aber von unterschiedlichen Herstellern.

2. zur Tiefe der Austoßladung
Die Verzögerung wurde optimiert, die Verzögerungszeit ist
jetzt präziser.Die größere Tiefe ist fertigungstechnisch günstiger.
Keinesfalls wurde Verzögerung oder Schub "eingespart".

3. zur Ausstoßladung
Die Ausstoßladungen bei C- und D-Motoren sind etwa
gleich. Das erzeugte Gasvolumen beträgt ca. 0,14 l im Normzustand.

In der Hoffnung Ihnen weitergeholfen zu haben
verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Sachsen Feuerwerk GmbH

Falk-Uwe Keil
Leiter Qualitätssicherung

Auf Nachfrage zur Ausstoßladung A- und B-Motoren und zur Veröffentlichung in diesem Forum schrieb Herr Keil:

Sehr geehrter Herr Fach,

die Gasmengen der Austoßladungen aller bei Sachsen Feuerwerk produzierten Raketenmotoren sind im Rahmen produktionsbedingter Dosierschwankungen gleich. Mit einer Veröffentlichung dieser Daten im genannten Forum sind wir einverstanden.

Mit freundlichen Grüßen

Sachsen Feuerwerk
Falk-Uwe Keil




Ich hoffe das diese Infos für alle interessant sind.

Viele Grüße
Michael

"Clustern? Find' ich Clusse!"
(Von mir)
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8013

Status: Offline

Beitrag 21397 [Alter Beitrag04. November 2002 um 16:32]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Die haben beim D7 bestimmt an der Verzögerung gespart, vorher war sie ja viel zu lang!

Oliver
bobito

RMB Grafiker

bobito

Registriert seit: Jul 2001

Wohnort: Iserlohn-Letmathe

Verein: ADAC (Gold)

Beiträge: 2305

Status: Offline

Beitrag 21427 [Alter Beitrag05. November 2002 um 10:52]

[Melden] Profil von bobito anzeigen    bobito eine private Nachricht schicken   Besuche bobito's Homepage    Mehr Beiträge von bobito finden

Ich habe gestern im Rahmen eines Workshops 3 Pakete B4-4 neuesten Datums verfeuert.

Mein Eindruck:

Der Spurrauch ist deutlich verbessert worden. Sehr gut zu sehen. Schön dunkel! Voll fett big grin

Bei der Ausstoßladung bin ich hin und hergerissen. Meiner Beobachtung nach, "leuchtet" sie wesentlich stärker als sonst. Man konnte bei ca. 30 Starts jeden Ausstoß im leichten Nebel bei diesigem Himmel deutlich als Blitz sehen.

Bei einer Vorführung eines Treibsatzes am Boden - es leben die Wühlmäuse und ihre Löcher - wurde der Treibsatz durch die Ausstoßladung ca. auf Kopfhöhe (bei mir 1,9 m) katapultiert. Dabei konnte man deutlich die "langsam" nachbrennende Ladung als helle Flamme sehen. Ups! Das erklärt, warum die Körperrohre der Raketen allesamt verrußt sind bzw. gut sichtbare Schmauchspuren haben.

Meine Meinung also, Blitz = Fein ... Ruß = Bähbäh !

Ich habe von den anwesenden Lehrern die Verzögerungen mitstoppen lassen. Die 4 Sekunden wurden verläßlich eingehalten!


Groetjes
Boris

Schrecklich diese Umweltverschmutzung:
Gestern eine Dose Sardinen aufgemacht, alles voller Öl, alle Fische tot!
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben