Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Welche Motoren werden am häufigsten geflogen ?
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): « 1 [2]

Autor Thema 
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 23590 [Alter Beitrag23. Dezember 2002 um 17:50]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

so, meine paar Antriebe kommen dann auch dazu:

10 x Held 1000
10 x C 6-3
5 x B 4-4 (Auswerfer)
15 x Held 5000
6 x D7-irgendwas
3 x F30
2 x E30
2 x G40

Gruss
Tom
Johannes (Axe) Haux

Poseidon

Johannes (Axe) Haux

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: D-73035 Göppingen-Jebenhausen

Verein: HGV, AGM, TRA #7891 L2 z.Zt. inaktiv

Beiträge: 1067

Status: Offline

Beitrag 23593 [Alter Beitrag23. Dezember 2002 um 23:33]

[Melden] Profil von Johannes (Axe) Haux anzeigen    Johannes (Axe) Haux eine private Nachricht schicken   Johannes (Axe) Haux besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Johannes (Axe) Haux finden

Zitat:
Original geschrieben von Peter Quartier

Sowas wie ABCD ist ja noch eine echte Hilfe für blutige Anfänger, und vermutlich war das System anfangs auch nur genau dafür gedacht. Aber für alles was darüber hinausgeht muß ich sowieso an den Fingern abzählen, wo der Impuls gerade reinpassen könnte. Ein nackter Buchstabe sagt mir für die Beurteilung eines Motors garnichts. Am liebsten sind mir der Durchschnittsschub plus die Brenndauer. Dann weiß ich, was meine Rakete wiegen darf und kann schätzen bzw. berechnen wie gut sie fliegen wird.

Peter




Hi Peter,

Ich habe nur fuer den Ueberblick die verkuerzten Bezeichnungen wiedergegeben.

Die volle Bezeichnung ist z.B. AT-I 200 WL 29mm (zumeist verkuerzt auf AT I200, da es als 200er nur einen 29mm WL gibt).

Hersteller AT.
Impulsklasse I
200 N Durchschnittsimpuls
White Lightning
Durchmesser 29mm

Was weiss ich noch:
At baut nur APCP Bates Grain oder Moonburner (ab 54mm).
Es ist kein Peak vorhanden sondern eine abfallender Kurve (so grob ein 'Soichboga').

Was kann ich folgern:
I = 320 Ns bis 639 Ns
WL = mittlere Brenndauer = deutlich unter 2 Sekunden (29mm, 38mm gute 2 Sek., 54mm bates 3 Sekunden, 54 moon 7 Sek.)

Bei 2 Sekunden haette der Motor 400 Ns. Er kann daher nur ein schwacher I sein (z.B. 340 Ns bei 1.7 Brenndauer, 360 Ns bei 1.8 Brenndauer).
Da er eine abfallende Kurve hat, sollte der Beginnschub in der Gegend von 250 und 300 sein.

Mit diesem Wissen kann ich Raketen planen (oder als RSO die 'vorgezeigten' Raketen beurteilen).
Ein 1.5 Kg-Modell auf dem I200 kommt je nach dick oder duenn auf 600-900 Meter. < 1Kg auf I ist sehr heftig. >4 Kg auf I(schwach) ebenfalls.

Oder AT I 435 T 38mm
435 N Durchschnittsimpuls
Blue Thunder = kurze Brenndauer bei 38mm ca. 1.3, 1.4 Sek.

Daraus geschlossen:
435 * 1.3 = 565 NS = ein recht kraeftiger I.
435 * 1.4 = 609 NS = dito
Der maximale Schub muss in der Gegend von 600 - 700 liegen.

Das reicht wieder um grob Eckdaten anzugeben. 600N auf 1 Kg ist oberheftig. 2 - 5 kg ist ok. 6Kg sollten noch gehen, 7 Kg vielleicht.
Damit kann ich planen oder beurteilen.

Fuer einen Neubau muss ich die Kurven haben. Da reicht keine irgendwie geartete 'Kurzbezeichnung'.
Ich muss die Geschwindigkeit am Ender der Startfuehrung berechnen, wie die Vmax und die max. Beschleunigung. Natuerlich die Gipfelhoehe und die Zeit bis dort hin.

Uebertragen in die 'Autowelt': Von einem Golf 1.9 TDI oder ein Mercedes A140 weiss jeder was er erwarten kann obwohl die Bezeichnungen sehr verkuerzt sind.
Aber um feststellen zu koennen wer schneller ist oder besser beschleunigt brauch ich mehr Daten.

Gruss Johannes

Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, daß sie nur verdummte Sklaven aber keine freien Völker regieren können. (Johann Nepomuk Nestroy)
Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird. (Ernest Hemingway)
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. (Otto Fürst von Bismarck)
Seiten (2): « 1 [2]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben