Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Gunnar

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Dez 2002

Wohnort: München

Verein: keiner

Beiträge: 64

Status: Offline

Beitrag 23939 , Zündbox [Alter Beitrag31. Dezember 2002 um 15:47]

[Melden] Profil von Gunnar anzeigen    Gunnar eine private Nachricht schicken   Besuche Gunnar's Homepage    Mehr Beiträge von Gunnar finden

Hallo zusammen,
die im Forum gemachten Erfahrungen und auch aus eigener, geringen, Erfahrung mit den normalen Zündern haben mich etwas über Zündboxen nachdenken lassen.
Ich habe keinen T2 Schein.
Und momentan gedenke ich auch, erstmal zum Fliegen und Erfahrungssammeln nur an einfache Modelle mit einem Motor.
Die ich aber dann gerne mit einer Zündbox zünden würde.
Ich hätte Hilfe beim Bau (mein Schwager könnte mir die Box drehen, bohren etc).
Mein Schwiegervater hat einen T2 Schein als Jäger für das wiederladen von Patronen mit entsprechendem Besitz und Verarbeiten von Schwarzpulver. Außerdem schaut er gerne beim Raketenstart zu.
Stehen dem Verwenden von einer Zündbox beim Start mit EINEM Motor und Anwesenheit eines "jägerischen T2 Scheininhabers T2-Regeln für Raketenflieger entgegen???

Wo ist Kropotkin??
tobiasb

Anzündhilfe

Registriert seit: Dez 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 7

Status: Offline

Beitrag 23946 [Alter Beitrag31. Dezember 2002 um 17:32]

[Melden] Profil von tobiasb anzeigen    tobiasb eine private Nachricht schicken   Besuche tobiasb's Homepage    Mehr Beiträge von tobiasb finden

Nein der Schein muss für den Zweck (Raketen) ausgestellt sein.

Wenn du keinen T2 Schein hast dann fliege bei einem Verein wo jemand einen hat. In München hast du das Glück das es einen Lokalverein gibt den MMV

Happy New Year!
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 23947 [Alter Beitrag31. Dezember 2002 um 17:46]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

es gibt für die G3 (ein Gewehr) Granaten die vorne in den Lauf gesteckt werden und dann mit dem Gewehr gezündet bzw. abgefeurt werden. Wie sieht es bei so einer Kombination aus?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


oliver

SP-Schnüffler

oliver

Registriert seit: Jan 2002

Wohnort: 89250 Senden

Verein: SOLARIS-RMB;T2; Tripoli #09637

Beiträge: 897

Status: Offline

Beitrag 23952 [Alter Beitrag31. Dezember 2002 um 18:52]

[Melden] Profil von oliver anzeigen    oliver eine private Nachricht schicken   Besuche oliver's Homepage    Mehr Beiträge von oliver finden

Gewehrgranaten fallen eindeutig unter das Kriegswaffenkontrollgesetz. Sie dienen zum Beschuß von leichtgepanzerten Zielen auf kurzen Distanzen (70mtr. - 90mtr.) Sie besitzen einen Aufschlagzünder und haben panzerbrechende Wirkung.

Sie werden auf den Mündungsfeuerdämpfer des G3 aufgesetzt und mit einer speziellen Treibladung aus dem G3 verschossen. Das Abfeuern darf ausschließlich aus der Hüfte erfolgen, wobei der Gewehrkolben z.B. nicht auf der Hüfte aufgesetzt werden darf, sondern neben an liegen muß (Gefahr eines Beckenbruches durch den Rückstoß).

Das wars, und damit schließe ich das Thema Gewehrgranate.

Ciao
Oliver

Die kürzesten Wörter, nämlich 'ja' und 'nein' erfordern das meiste Nachdenken.
- Pythagoras -

Modellbau-Factory
Rainer

Grand Master of Rocketry

Registriert seit: Mär 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2067

Status: Offline

Beitrag 23953 [Alter Beitrag31. Dezember 2002 um 19:00]

[Melden] Profil von Rainer anzeigen    Rainer eine private Nachricht schicken   Rainer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Rainer finden

Was "tobiasb"
schreibt ist nicht richtig, Gunnar.
Wenn in dem T2 Schein Deines Schwiegervaters
Schwarzpulver eingetragen ist, dann kann ER
sicherlich einige Körnchen in Deine Zünddose tun
und es selbst ( nicht Du) anzünden.
Aber den Start dieser unerquicklichen Diskussion
hatte ich Dir ja schon per email angedeutet.
Nicht alle Jäger sind Dummköpfe die sich nicht mit
ihren gesetzlichen Möglichkeiten auskennen.
Wobei wir leider wieder beim Thema wären:
Was ist gefährlicher, eine 30.06 in der Hand eines Idioten
ohne Jagdschein oder ein Schwarzpulver-
döschen mit 4x D7-3 darüber.

VG
Rainer
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 23960 [Alter Beitrag01. Januar 2003 um 11:19]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Stehen dem Verwenden von einer Zündbox beim Start mit EINEM Motor und Anwesenheit eines "jägerischen T2 Scheininhabers T2-Regeln für Raketenflieger entgegen???



Hallo Gunnar,

das macht wenig Sinn, eine Zündbox? zu verwenden , um nur EINEN Motor anzuzünden und Dir dafür die ganze Konsequenz des Sprengstoffgesetzes aufzubürden.
Die Zünddose ist nur für Cluster zweckmäßig.
Da bist Du mit einer Lunte oder einem Elektroanzünder besser beraten.

Gruß Andreas
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 23962 [Alter Beitrag01. Januar 2003 um 12:04]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Hallo Gunnar,

in der Tat, eine Zünddose "nur für einen Motor" macht relativ wenig Sinn. Was man jedoch aus dieser Ein-Motor-Zünddose lernen kann ist das Zündverhalten eines Motors mittels "Flammenzündung".

Man lernt auch bestimmt schnell wie wenig SP man für eine Zünddose braucht. Auch lernt man die Kombination von Elektrozünder und Zünddose.

Aber mal ehrlich, und da gebe ich Andreas recht, es ist irgendwie ein sehr umständlicher Weg einen einzigen Motor damit zu zünden.

Das Foto zeigt einen Cluster, der mit einer Zünddose innerhalb der Rakete den Antrieb der 2. Stufe zündet. Um dies erfolgreich zu praktizieren, könnte ich mir schon vorstellen mit einer 1-Motor-Zünddose zu experimentieren und zu lernen.

<img src="http://archive.modellraketen.net/haid2001/18.jpg">
Gunnar

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Dez 2002

Wohnort: München

Verein: keiner

Beiträge: 64

Status: Offline

Beitrag 23968 , Hoppla [Alter Beitrag01. Januar 2003 um 13:40]

[Melden] Profil von Gunnar anzeigen    Gunnar eine private Nachricht schicken   Besuche Gunnar's Homepage    Mehr Beiträge von Gunnar finden

Hallo zusammen,

mir war nicht bewußt, welche "Einfälle" ich damit auslöse....Gewehrgranaten.....G3..........also bitte, das Thema hoffte ich mit Beendigung meiner 15 Monate abgehakt zu haben. Sorry, Neil.... ;-)

Rainer: Du hattest recht :-)

Tom: Das war auch mein Gedanke, unter Aufsicht, das Handling mit einer Zündbox zu erlernen. Außerdem denk ich, das die Box später durch den Austausch oder anpassung des Deckels weiterhin verwendungsfähig ist, wenn ich mal den T 2 Schein machen kann.
Ich möchte KEINESFALLS etwas unerlaubtes anstellen, um dieses Hobby in Mißkredit zu bringen.
Deswegen auch die Frage hier im Forum, ob die möglichkeit, vorhandene _legale_ Schwarzpulverquellen einzubinden, besteht....
Aber ich denke, ich werde vorerst mich auf die normalen Zünder beschränken. Und mich auf einen bestandenen T2 Schein freuen. Irgendwann....:-)

Wo ist Kropotkin??
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 23970 [Alter Beitrag01. Januar 2003 um 13:45]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich wollte ja jetzt nicht umbedingt auf Grananten kommen. Ich wollte nur darauf hinweisen das man mit einer Schußwaffe (heißt das so?) auch einen Flugkörper starten kann. Aber genug des Themas.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben