Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Basti Bastler

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Weilheim (Bayern)

Verein: RBV Weilheim

Beiträge: 27

Status: Offline

Beitrag 25074 , 10 Motoren= 10 Ausstoßladungen?????? [Alter Beitrag26. Januar 2003 um 22:12]

[Melden] Profil von Basti Bastler anzeigen    Basti Bastler eine private Nachricht schicken   Besuche Basti Bastler's Homepage    Mehr Beiträge von Basti Bastler finden

Hallo,

Ich würde gerne wissen, wenn man bei einem Cluster z. B 10 Motoren, ob da alle Ausstoßladungen zum Einsatz kommen sollen?
Oder sollen nur bestimmte motoren, oder ein bestimmtes Verhältniss der Motoren einen Außstoß liefern?
Kann bei so vielen Motoren der Druck im Rohr nicht zu hoch werden?
Kann man die Ladung irgendwie in in Bar / Motor ausdrücken?

Würde mich mal nur so interessieren.
Wie man das so machen würde?

Danke

**Guten Flug**(soweit möglich)
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 25097 [Alter Beitrag27. Januar 2003 um 09:24]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

in einem andere Tread wurde darüber schon ein bißchen diskutiert.
Bei Motoren von Sachsenfeuerwerk kannst du pro Motor mit 1,5l rechnen. Dan mußt du dein Volumen des Körperrohres kennen. Daraus ergibt sich der Druck.
Beim Clustern mußt du aber ein paar Dinge berücksichtigen.
Es ist nicht garantiert, das alle Motore angehen.
Dann hast du nie gleiche Verzögerungszeiten.
Das ganze führt dazu, das nicht alle Motore gleichzeitig ausstoßen.
Wenn du also den druck ausrechnest, mußt du mit weniger als allen Motoren rechnen.
Die Gefahr, das deine Röhre platzt ist sehr gering. Dann müßte ja der Fallschirm und deine spitze zu fest sitzen. Vorher einmal versuchen mit der eigenen Lunge den Fallschirm heruaszupusten. Klappt das nicht mußt du den Fallschirm und Spitze optimieren.
Falls es doch dazu kommen sollte, das die Spitze zu fest sitzt, dann muß nicht zwangsläufig die Röhre platzen. Die Ausstoßladung wird dann teilweise durch die Düse herausgedrückt. Hast du die Motoren nicht gekontert, können diese auch herausgedrückt werden.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 25115 [Alter Beitrag27. Januar 2003 um 12:22]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Hi,
am besten verschließt man die Motoren mit Epoxydharz, sodaß die Ausstoßladungen nicht wirksam werden, sondern der Druck hinten zur Düse raus abgebaut wird. Den Fallschirmausstoß realisiert man mit Blitzwatte (saubere, relativ kalte Verbrennung mit hoher Gasentwicklung) welche z.B. mit Brückenanzünder SN0 über Timer, Dentamag o.ä. gezündet wird.
Aber vorsicht: Clustern = T2 !

Gruß Andreas
Basti Bastler

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Weilheim (Bayern)

Verein: RBV Weilheim

Beiträge: 27

Status: Offline

Beitrag 25133 , Ausstoß mit dem mund *g* [Alter Beitrag27. Januar 2003 um 17:38]

[Melden] Profil von Basti Bastler anzeigen    Basti Bastler eine private Nachricht schicken   Besuche Basti Bastler's Homepage    Mehr Beiträge von Basti Bastler finden

das geht sicher bei kleineren exemplaren, bin aber gred am einem 2 m teil beschäftigt.
Was ist denn Blitzwatte, was macht die genau?
Und wo bekommt man die her?
Und woher ist denn der timer? selbstgebaut?
Und ich würd gern wissen ob man irgendwo Zündschnur herbekommt, so auf einer Spule.
Das das T2 is weiß ich, ich lass das Teil ( AIM-120 C AMRAAM) auf einem flug ivent steigen, mit einem Herrn von der RAMOG.e.v
danke für die guten antworten.

**Guten Flug**(soweit möglich)
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 25134 [Alter Beitrag27. Januar 2003 um 17:49]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

auf Rolle habe ich die noch nciht gesehen, müßtes es aber geben, so als Halbzeug für die Maschinene.
Also Blitzwatte gibt es z.B. in einem Zauberladen. Die nehmen das für Effekte zum ablenken.Die blitzwatte verbrennt recht schnell und hinterläßt kaum spuren, was dem Fallschirm gut tut.
Die Timer bekommst du z.B. bei S.Wimmer. Du kannst dir auch welche selber bauen. Es gibt diverse Anleitungen hier im Forum zu finden.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Rolf

Epoxy-Meister

Rolf

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: D, Süd-BY

Verein: neutral

Beiträge: 300

Status: Offline

Beitrag 25135 , Re: Ausstoß mit dem mund *g* [Alter Beitrag27. Januar 2003 um 18:15]

[Melden] Profil von Rolf anzeigen    Rolf eine private Nachricht schicken   Besuche Rolf's Homepage    Mehr Beiträge von Rolf finden

Zitat:
Und ich würd gern wissen ob man irgendwo Zündschnur herbekommt, so auf einer Spule.
Das das T2 is weiß ich, ich lass das Teil ( AIM-120 C AMRAAM) auf einem flug ivent steigen, mit einem Herrn von der RAMOG.e.v
danke für die guten antworten.



Ohne eine Erlaubnis (T2) ist mit Zündschnur nichts zu machen. Auch das Verkleben der Motoren ist eine Veränderung und daher Erlaubnispflichtig. Es ist auch nicht ausreichend, wenn nur zum Start ein Erlaubnisscheininhaber anwesend ist. Dieser muß auch das Verkleben der Treibsätze beaufsichtigen und bis zur Verwendung aufbewahren. Am besten, Du wendest Dich direkt an den "Herrn der Ramog". Dieser kann Dir alle Einzelheiten genau erläutern und Dir zum Flug-Event (mit e smile ) dann auch das benötigte Material mitbringen. Der Termin muß allerdings beim Luftfahrtamt als T2-Start angemeldet werden, aber das weiß der Herr sicherlich. Leider ist das Gesetz recht umständlich, aber wenn man weis wie's geht, kann man damit leben ohne gegen das Gesetz zu verstoßen.

Viel Spaß noch, Rolf
Genius

Drechsel-Lehrling

Genius

Registriert seit: Okt 2002

Wohnort: Regensburg

Verein:

Beiträge: 59

Status: Offline

Beitrag 25165 [Alter Beitrag28. Januar 2003 um 00:10]

[Melden] Profil von Genius anzeigen    Genius eine private Nachricht schicken   Besuche Genius's Homepage    Mehr Beiträge von Genius finden

Zitat:
Es ist nicht garantiert, das alle Motore angehen.



Fliegt die Rakete dann überhaupt ordentlich? Oder stürzt sie dann ab?

Gruß
Johannes
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 25171 [Alter Beitrag28. Januar 2003 um 06:53]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Genius


Fliegt die Rakete dann überhaupt ordentlich? Oder stürzt sie dann ab?

Gruß
Johannes




das ist ein nicht ganz unwichtiger Punkt... wink
Man sorgt durch ein gezieltes Ausrichten der Motoren dafür, falls einer nicht angeht, dass das Modell dennoch die Richtung beibehält. Jedoch wird die Flughöhe nicht ganz die selbe sein...

Schau Dir mal den Bauplan hier an:

Held Standard Modell 2

http://archive.modellraketen.net/held_plaene/stand2a.tif
http://archive.modellraketen.net/held_plaene/stand2b.tif
http://archive.modellraketen.net/held_plaene/stand2c.tif
http://archive.modellraketen.net/held_plaene/stand2d.tif

Gruss
Tom

(ich hoffe ich hab den richtigen Plan in der Eile erwischt...)
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben