Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Zündung von Aerotechs/Sicherheit SN0
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 »

Autor Thema 
Genius

Drechsel-Lehrling

Genius

Registriert seit: Okt 2002

Wohnort: Regensburg

Verein:

Beiträge: 59

Status: Offline

Beitrag 27261 [Alter Beitrag18. März 2003 um 13:53]

[Melden] Profil von Genius anzeigen    Genius eine private Nachricht schicken   Besuche Genius's Homepage    Mehr Beiträge von Genius finden

Vielen Vielen Dank für die ganzen Adressen. Da werde ich sicher das passende finden.
nur eine Frage bleibt noch offen:
Zitat:
Wie zünde ich solche Motoren am besten?


Mit Zündschnur? Kann ich die E-Zünder für A-D verwenden oder brauche ich spezielle Elektrozünder?

Gruß
Johannes
Jonas Veya

Mitglied

Registriert seit: Feb 2001

Wohnort: Schweiz, 8044 Zürich

Verein: ARGOS

Beiträge: 440

Status: Offline

Beitrag 27262 [Alter Beitrag18. März 2003 um 14:22]

[Melden] Profil von Jonas Veya anzeigen    Jonas Veya eine private Nachricht schicken   Besuche Jonas Veya's Homepage    Mehr Beiträge von Jonas Veya finden

Ganz abgesehen davon das Zündschnüre sicherheitstechnisch Quatsch sind und auch im Wiederspruch zu unserem Sicherheitskodex stehen, kann man Composit nicht mit Zündschnüren anzünden

Verwendet werden können konventionelle E-Zünder wie FireStar oder aber Copperheadzünder (einer ist bei jedem Reloadpack dabei), letztere sind im Prinzip zwei dünne Kupferfolie die mit einem Pyrogen beschichtet sind.

EstesZünder gehen, wegen des grundlegend anderen Treibsatz nicht.
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 27263 [Alter Beitrag18. März 2003 um 16:16]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Jonas Veya
Ganz abgesehen davon das Zündschnüre sicherheitstechnisch Quatsch sind und auch im Wiederspruch zu unserem Sicherheitskodex stehen, kann man Composit nicht mit Zündschnüren anzünden

Das ist so nicht richtig. Wie in anderem Zusammenhang vielfach geschildert, läßt sich der BC-125 Stirnbrenner (Composit) tadellos mit einer simplen Schwarzpulverstoppine anzünden. Bei diesen Versuchen hatten wir noch nie einen einzigen Aussetzen. Trotzdem wird man natürlich aus praktischen Gründen einen Elektroanzünder vorziehen.
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 27264 [Alter Beitrag18. März 2003 um 16:27]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

<i><b>Trotzdem wird man natürlich aus praktischen Gründen einen Elektroanzünder vorziehen.</i></b>

Neeiiiinnnn.... aus SICHERHEITSTECHNISCHEN Gründen (Safety Code)!!! wink

Was Jonas noch unterschlagen hat: Copperheads brauchen eine spezielle Klemme. Man kann sich da zur Not behelfen indem man das Anschlussende mit einem Feuerzeug ein wenig erhitzt. So kann man die beiden Kupferfolien abtrennen und die losen Enden konventionell mit Krokodillklemmen anschliessen. Aber: Copperheads brauchen 12V und möglichst viele Ampere! wink

Gruss

Jürg
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 27265 [Alter Beitrag18. März 2003 um 17:20]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Juerg
<i><b>Trotzdem wird man natürlich aus praktischen Gründen einen Elektroanzünder vorziehen.</i></b>

Neeiiiinnnn.... aus SICHERHEITSTECHNISCHEN Gründen (Safety Code)!!! wink
Gruss

Jürg




Geht das schon wieder los...

Wir in DL dürfen per Gesetz mit Zündschnüren zünden und in gewissen Grenzen und Motorengrößen ist dies auch OHNE PROBLEME UND OHNE SICHERHEITSBEDENKEN MÖGLICH.

Und auch hier gilt wieder, lieber ne funktionierte Zündschnur, als ein kokelnder Copperhead.

Ein Elektrozünder ist natürlich unbestritten professioneller...

Was die Schweiz und Zündschnüre anbelangt, ist das deren Sache ... , man darf ja in der CH auch keinen H5K fliegen, da er nicht NAR/TRA zertifiziert ist...

Also bitte, lasst die endlose Zündschnur-debatte, die hatten wir schon.

Gruss
Tom
Guido Rechsteiner

Epoxy-Meister

Registriert seit: Dez 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 220

Status: Offline

Beitrag 27269 [Alter Beitrag18. März 2003 um 18:18]

[Melden] Profil von Guido Rechsteiner anzeigen    Guido Rechsteiner eine private Nachricht schicken   Guido Rechsteiner besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Guido Rechsteiner finden

gaaanz ruhig...

Zuerst mal: Es sollte für jeden selbstverständlich sein, einen Motor nur mit der vom Hersteller entwickelten Methode zu zünden. Es geht nicht um's technisch/physikalisch machbare, sondern eben um die Sicherheit.

Aber doch mal zurück zu eigentlichen Frage. Da stellt sich doch erst mal die Frage, was den Sinn macht. Irgend ein bestehendes fast 'D' Modell nehmen und einen 'F' ausprobieren, macht ja keinen Sinn (tschüss und ward' nie mehr gesehen). Falls aber ein entsprechendes Modell vorhanden, müsste mal das wann/wo bekannt sein. Vielleicht würde ja jemand in der Gegend des Besuches wohnen, hätte vielleicht ein 12V Startgerät, könnte einen Treibsatz besorgen und wüsste ein genügend grossen Startplatz...

Langer Rede kurzer Sinn: Zu viele unbekannte für sinnvolle Tips... Was wann wo im Sinn ?

Gruss

Guido
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 27270 [Alter Beitrag18. März 2003 um 18:20]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Hi Tom


Bitte hier lesen (Punkt 3):
http://www.nar.org/NARmrsc.html

oder hier (Punkt 11):
http://www.nar.org/NARhpsc.html

(deutsche Version hier: http://www.argoshpr.ch/Safety/SafetyCodex_d.htm (Punkt 9))

Ich habe bewusst NAR zitiert weil das unbestritten der weltweit anerkannte Modellraketen Sicherheitskodex ist, oder siehst Du das anders?

Wir hatten das Thema tatsächlich schon, und mit Gesetzen hat es nach wie vor nichts zu tun.
Wir dürften vom Gesetzgeber aus auch in der Schweiz selbst "M"-Treibsätze mit Zündschnur zünden, aber wir tun es nicht weil es gefährlich ist, weil nicht sichergestellt ist, dass die Rakete innerhalb von nützlicher Frist nach dem Zündbefehl abhebt.

Man kann es drehen und wenden wie man es will, wer Modellraketen mit Zündschnur zündet, der hält sich nicht an den Modellraketen-Sicherheitskodex (das ist nicht wertend, nur eine Feststellung). Damit kann ich solange (zur Not wink ) leben wie es um Held1000 geht die in Deutschland gestartet werden, aber hier geht es um Composites "E"-"G" die in der Schweiz geflogen werden sollen...

Aber bitte: Ich will jetzt hier nicht schon wieder eine endlose Diskussion zum Thema vom Zaune brechen sondern zum Schluss eine kleine konstruktive Anregung:
Es ist nun mal so dass SF (aus meiner Sicht LEIDER) nur Zündschnüre beilegt um den Verkaufspreis niedrig zu halten. Diese lassen sich aber mit etwas dünnem Widerstandsdraht und einer Nähnadel (der Draht muss durch die Zündschnur durch, Handschuhe, Brille...) problemlos und quasi gratis in einen Elektrozünder verwandeln...


Gruss


Jürg
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 27271 [Alter Beitrag18. März 2003 um 18:24]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Jonas Veya
Der Kindergarten lässt grüssen... manche leute könnens nicht lassen..

Aber nur insofern, als "manche Leute" mimosenhaft reagieren und wegen nix gleich kindisch aufgebracht sind.

Du hast nun mal unvorsichtigerweise eine kategorische Behauptung aufgestellt (..kann man Composit nicht mit Zündschnüren anzünden), da muß man sich eine Richtigstellung gefallen lassen- dazu ist dieses Forum auch da. Und wenn man das nicht möchte, kann man immer noch erst das Hirn einschalten, und dann schreiben..

Toms Hinweis ist natürlich auch völlig richtig. Wenn Du den Copperhead so toll und sicher findest, darfst du uns gerne mal einen Cluster aus zehn Motoren damit anzünden. Mit Pulverpfanne und Stoppine hat man das schon öfter gesehen!
Guido Rechsteiner

Epoxy-Meister

Registriert seit: Dez 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 220

Status: Offline

Beitrag 27272 [Alter Beitrag18. März 2003 um 18:31]

[Melden] Profil von Guido Rechsteiner anzeigen    Guido Rechsteiner eine private Nachricht schicken   Guido Rechsteiner besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Guido Rechsteiner finden

...sicher sind sie, toll erst, wenn man weiss, wie sie zu behandeln sind, damit's keine Entäuschung auf der Rampe gibt...

ein gebranntes Kind...
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 27273 [Alter Beitrag18. März 2003 um 18:34]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

<i><b>Wenn Du den Copperhead so toll und sicher findest, darfst du uns gerne mal einen Cluster aus zehn Motoren damit anzünden. Mit Pulverpfanne und Stoppine hat man das schon öfter gesehen!</i></b>

... was mehr an der Pulverpfanne liegt als an der Stoppine! wink

Für Deinen Vergleich müsstest Du uns demonstrieren dass ein Cluster mit 10 Stopinen besser zu fliegen ist als mit 10 Copperheads und da zweifle ich leise... (auch wenn niemand je behauptet hat dass sich Copperheads dafür eignen)

Noch viel besser und vor allem Safety-konform ginge es mit Copperhead und Pulverpfanne wink

Gruss

Jürg

Nebenbei gilt nach wie vor: Ich schmeisse zwar einige Copperheads direkt in den Müll, aber auf der Startrampe habe ich >95% Zündungen innerhalb einer Sekunde. Die Anleitung dazu findet sich hier: http://www.argoshpr.ch/PDF/Copperhead.pdf
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben