Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Nutzlasten & Bergungssysteme > Timer und Zünder für Ausstoßladung
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Jörn

Anzündhilfe

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 36

Status: Offline

Beitrag 1779 [Alter Beitrag03. September 2000 um 15:54]

[Melden] Profil von Jörn anzeigen    Jörn eine private Nachricht schicken   Besuche Jörn's Homepage    Mehr Beiträge von Jörn finden

Hallo zusammen
Ich hab mir mal überlegt,den Fallschirmauswurf selber in die Hand zu nehmen und dazu hab ich noch ein paar Fragen:
Kann mir mal jemand die Schaltpläne mit möglichst genauer Beschaltung für Timer (z.B. mit ne555) und auch andere Auslöseelekroniken mailen.
Was für Batterien verwendest ihr? Was als Zünder, Was als Ausstoßladung?
Baut ihr für jedes Delay einen eigenen Timer oder baut ihr den mit Poti oder
mit Trimm-Widerstand?
Blitzwürfel habe ich zwar gefunden, die haben aber bei mir einen dicken
Drahtanschluß und nicht zwei dünne, kann ich diese Birnen auch nehmen?
Kennt jemand noch eine andere Methode, um Pyrowatte zu zünden, weil die
Blitzwürfel hab ich nur zu dem Schnäppchenpreis von 14,95DM für 3 Würfel
gekriegt und suche deshalb eine billigere und einfacher zu beschaffende
Methode.
Danke schon mal für alle Antworten
MfG Jörn
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5251

Status: Offline

Beitrag 1780 [Alter Beitrag03. September 2000 um 18:47]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Hallo Jörn,
Hier erstmal ein paar Infos zum NE 555

bei E-online findest Du auch Standartapplikationen die Du sicher verwerten kannst.
http://www.e-online.de/sites/bau/0206115.htm
Gruß
Tom
Unregistriert

Anzündhilfe

Registriert seit: Jan 1970

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 0

Status: Offline

Beitrag 1781 [Alter Beitrag04. September 2000 um 19:22]

[Melden] Profil von Unregistriert anzeigen    Unregistriert eine private Nachricht schicken   Unregistriert besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Unregistriert finden

Hallo Jörn,
Leider habe ich im Moment keine fertige Schaltung für den NE555 griffbereit. Aber ich kenne jemand der sowas hat (Soll ja auch ganz nützlich sein und das Rad zweimal erfinden braucht man ja auch nicht) Ich werd ihn mal bei nächster Gelegenheit mal darauf ansprechen. (Falls hier nicht jemand schneller sein sollte.)
Roehner Frank

Anzündhilfe

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Bayern,94505 Bernried

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 1782 [Alter Beitrag13. September 2000 um 16:51]

[Melden] Profil von Roehner Frank anzeigen    Roehner Frank eine private Nachricht schicken   Besuche Roehner Frank's Homepage    Mehr Beiträge von Roehner Frank finden

Hallo Erwin
Wenn Du eine Schaltung findest, kannst Du
diese ins Forum stellen, oder mir mailen?
Ich bin auch ein Elektronik-Anfänger.
Danke
Frank
------------------
Unregistriert

Anzündhilfe

Registriert seit: Jan 1970

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 0

Status: Offline

Beitrag 1783 [Alter Beitrag13. September 2000 um 17:48]

[Melden] Profil von Unregistriert anzeigen    Unregistriert eine private Nachricht schicken   Unregistriert besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Unregistriert finden

Hallo zusammen,
ich habe Kontakt mit der betreffenden Person aufgenommen und leider keine Erlaubnis für die Veröffentlichung erhalten.
Er mußte für den Schaltplan 200,- DM löhnen und möchte deshalb diesen nicht einfach so preisgeben. Er hat jedoch angeboten das Layout der Platine überarbeiten zu lassen und die Platine dann als Bausatz zu verkaufen.
Wer Interesse daran hat, bitte eine e-mail ( RMT-EB@gmx.de ) an mich senden!
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 1784 [Alter Beitrag13. September 2000 um 21:50]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Hier ist ne Schaltung gratis:

Über die Dip-Schalter lassen sich bis zu zehn einzeln einstellbare Zeiten vorwählen. Alle teile gibts bei Conrad. Der Print hat die exacten Abmessungen des "Altacc", so dass die Platinen austauschbar sind.
Grüsse,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5251

Status: Offline

Beitrag 1785 [Alter Beitrag14. September 2000 um 04:40]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Hallo Achin,
hast Du auch den Schalplan zur Hand ?
Tom



Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7814

Status: Offline

Beitrag 1786 [Alter Beitrag14. September 2000 um 14:15]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Kann man das Ding dann auch noch erklären, weil ich weiß zwar was ein Widerstand ist, dann hörts aber auch bald auf...
Interessiert andere vielleicht auch noch, die da ebenfalls nicht so auf Anhieb durchblicken.
Oliver
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 1787 [Alter Beitrag20. September 2000 um 21:39]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Test

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 1788 [Alter Beitrag21. September 2000 um 00:38]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden


Ein paar Erklärungen zu der Schaltung:
Der Kondensator C2 bildet mit dem Widerstand R3 und dem über den Dip-Schalter gewählten Trimmer das zeitbestimmende RC Glied. Der LM311 arbeitet als Komparator und vergleicht die Ladespannung am Kondensator mit einem fest eingestellten Schwellwert.
Zu der Platine und den Anschlüssen:
An (1) wird die Betriebsspannung angelegt. Der Timer beginnt zu laufen, wenn die Betriebsspannung anliegt und schaltet ein Reed Relais durch, wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist.
(2) ist lediglich eine Steckbrücke in dem Zünderstromkreis. Das hat den Vorteil, dass man unmittelbar vor dem Start noch einen Test durchführen kann. Ist der Timer gestartet, piepst der Piezo Summer zur akustischen Kontrolle. Über den Reset Taster wird der Timer in den Ausgangszustand zurück versetzt.
Die beiden LEDs zeigen nach der abgelaufenen Zeit das Durchschalten des Zünderrelais an Spule und Schaltkontakten an.
An (3) wird der Zünder angeschlossen. Es können Satzauslöser oder flashbulbs verwendet werden. Bei den Satzauslösern ist zu beachten, dass die Stromquelle den erforderlichen Strom auch ohne Einbruch der Spannung liefern kann. Ich empfehle 6 Zellen Sanyo 50 AAA. Die liefern 2Ampere.
(4) ist die Ladebuchse für die Spannungsquelle
An (5) wird der Startimpuls angelegt. Man muss dem Timer ja irgendwie mitteilen, wann er loslaufen soll. Ich habe dazu dem Zündgerät einen 2-poligen Startknopf-Taster verpasst. Das erste Kontaktpaar schaltet den Zündstrom für die Motoren. Das zweite Kontaktpaar schliesst über ein abziehbares dünnes Kabel den Stromkreis zwischen der Spannungsversorgung des Timers und dem bistabilen Relais. Wird die Rakete gestartet, werden gleichzeitig die Motoren gezündet und das bistabile Relais des Timers gekippt. Das Relais schaltet nun die Stromversorgung des Timers ein, er beginnt zu laufen. Das Kabel wird von der Rakete beim Abheben von seinen Kontakten abgezogen. Man könnte das Relais auch mit der Stromversorgung des Zündgeräts kippen, aber ich wollte das Risiko vermeiden, dass evtl. die Spannung durch die Zünder einbricht und das Relais dann vielleicht nicht anspricht.
Wer kleiner und leichter bauen will, kann die Trimmer und den Dip-Schalter weglassen und den Trimmer durch einen Festwiderstand ersetztn. Die Zeit muss natürlich ausgemittelt werden. In der vorliegenden Version können über den Schalter 5 Zeiten direkt abgerufen werden. Ich verwende immer 3,5,7,9,11,sec. das reicht eigentlich für alle Fälle.
Wer nicht so fit ist im Platinenätzen, dem kann ich den Print auch zuschicken. Bohren und löten müsst ihr aber selber. Die schaltung stellt keine hohen Anforderungen, da nur wenige unkritische Teile zu löten sind.
Achim


Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben