Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Medien Forum > BC125 EXPERIMENTAL
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): « 1 2 [3]

Autor Thema 
Gunnar

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Dez 2002

Wohnort: München

Verein: keiner

Beiträge: 64

Status: Offline

Beitrag 29929 , Re: BC125 EXPERIMENTAL [Alter Beitrag23. Mai 2003 um 18:09]

[Melden] Profil von Gunnar anzeigen    Gunnar eine private Nachricht schicken   Besuche Gunnar's Homepage    Mehr Beiträge von Gunnar finden

Hallo Andreas,

Zitat:
Original geschrieben von Andreas H.
derzeitigen Arbeitsstand der Rakete. Die Flossen sind in Sandwichbauweise gefertigt aus Flugzeugsperrholz mit Alufolie 0,3 mm beklebt.



Was für eine Alufolie ist denn das? Normale, stärkere Haushalts Alufolie?
Mit was klebst Du die?
Aussehen tun die Flossen nämlich super.
Gibt es irgendwelche Tricks beim aufbringen? An den Ecken stelle ich mir das etwas fizzlig vor :-)

Bis denne....
Gunnar

Wo ist Kropotkin??
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2522

Status: Offline

Beitrag 29937 [Alter Beitrag23. Mai 2003 um 20:32]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

@Oliver: Ich möche Dir das nicht unbedingt nachmachen mit dem deep impact big grin (was war eigentlich los?), aber Du hast Recht, die Batterien könnten aus den Haltern fliegen beim crash. Ich werde mir was einfallen lassen!

@Gunnar: nee, nix Haushaltfolie - das ist eine Offset-Druckplatte 0,3 mm. Gibt's in Druckereien als Abfall. Das Sandwich wird mit 30min Epoxy unter Druck zusammengeklebt.

Gruß Andreas
oliver

SP-Schnüffler

oliver

Registriert seit: Jan 2002

Wohnort: 89250 Senden

Verein: SOLARIS-RMB;T2; Tripoli #09637

Beiträge: 897

Status: Offline

Beitrag 29941 [Alter Beitrag24. Mai 2003 um 00:38]

[Melden] Profil von oliver anzeigen    oliver eine private Nachricht schicken   Besuche oliver's Homepage    Mehr Beiträge von oliver finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas H.
@Oliver: Ich möche Dir das nicht unbedingt nachmachen mit dem deep impact big grin (was war eigentlich los?), aber Du hast Recht, die Batterien könnten aus den Haltern fliegen beim crash. Ich werde mir was einfallen lassen!

Gruß Andreas




Hi Andreas,

die unsanfte Landung meiner BC125-Exp. war aus Sicht der vielen Beobachter und meiner, eine Verkettung unglücklicher Ereignisse.

1. Obwohl recht heftiger Wind vorherrschte, ließ ich mein Modell ziemlich senkrecht starten, anstatt es etwas aus dem Wind zu nehmen.
2. Aus vielleicht übertriebener Sicherheit mit Kaliber 2,3 gebaut (sehr große Flossen)
3. Beim Start legte sich die Rakete relaiv schnell in den Wind, und stieg auf 583 mtr, wobei sie am Gipfelpunkt mit doch noch sehr hoher Geschwindigkeit in die Waagrechte legte.
4. Ausstoß des Vorschirmes erfolgte nach Flugkurve SALT3 absolut korrekt, jedoch hielt der Vorschirm, bedingt durch die Geschwindigkeit , die Belastung nicht aus.
5. Josef hat auch aus der Ferne noch beobachtet, dass sich das Modell in einer ziemlichen Rotation um die Längsachse befunden hat ??? (Vielleicht eine verzogene Flosse?)
6. Da der Vorschirm nicht mehr in der Lage war, die Sinkphase zu stabilisieren, bestand auch keinerlei Möglichkeit mehr, dass der Hauptschirm aus dem Körperrohr gezogen werden konnte.
7. Der SALT3 hat aber sofort erkannt (hier die Einstellung Variometer) dass die Sinkgeschwindigkeit den zulässigen Wert überschritten hatte, und daraufhin die pyrotechnische Verriegelung für den Hauptschirm durchtrennt.

Nun zum Positiven :

1. An den BC-Flugtagen gibt es in einer leicht modifizierten Form eine BC125-Exp.II
2. Dank der stabilen Bauweise, vor allem der Elektronikbay, blieben alle hochwertigen Einbauten (SALT3, pyrotechn. Verriegelung, Motorspant, Kühlung incl. Fallschirmhalterung usw.) absolut unversehrt ==> deswegen der Hinweis mit den Batterien. Lediglich der Graphiteinsatz aus der Düse des BC's hat sich gelöst (Ernst wirds hoffentlich wieder richten)

So, das war's in der Kürze
Oliver

Die kürzesten Wörter, nämlich 'ja' und 'nein' erfordern das meiste Nachdenken.
- Pythagoras -

Modellbau-Factory
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2522

Status: Offline

Beitrag 29951 [Alter Beitrag24. Mai 2003 um 10:38]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Hi Oliver,

danke für die Info!

Das Antriebsmodul ist fertig:

Folgende Datei wurde angehängt:

Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 29953 [Alter Beitrag24. Mai 2003 um 11:40]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Toll!!
sind das Seenkkopfschrauben die den Kuppler und das Rohr verbinden?
Wie dick ist das Rohr, dass du die noch unterkriegst?
Ich habe vergeblich versucht, M2 Linsenkopfschrauben oder wenigstens Rindkopfschrauben zu bekommen. Die jetzt verwendeten Imbus-Schrauben stehen kräftig über - sieht bescheiden aus. Vielleicht mach ich mir die Mühe und drehe alle 96Stk ab.
Bei aller Mühe ist es mir nicht gelungen, Kuppler und Rohr wirklich zentrisch zu bekommen. Ist halt überall etwas Toleranz drin und wenn man dann den Kuppler im Rohr dreht und mit dem Finger über die Nahtstelle streicht.....

Hast du mal nachgemessen, ob die Pertinaxrohre nicht auch gan leicht konisch sind? Bei meinemPlexirohr macht das 1/10mm aus. Vielleicht fertigungstechnisch bedingt?

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2522

Status: Offline

Beitrag 29954 [Alter Beitrag24. Mai 2003 um 12:05]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Hallo Achim,

ja, Senkkopfschrauben M3 mit Imbus. Das Rohr hat ca. 1,5 mm Wandstärke. Konizität hab ich nicht festgestellt.

Gruß Andreas
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2522

Status: Offline

Beitrag 30020 [Alter Beitrag26. Mai 2003 um 07:36]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Auf Olivers Rat habe ich die Batterien jetzt nach hinten verlegt, um im Falle eines Crash den Schaden zu begrenzen.

Andreas

Folgende Datei wurde angehängt:

Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2522

Status: Offline

Beitrag 30825 [Alter Beitrag11. Juni 2003 um 21:17]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

So, nach einer längeren umzugsbedingten Pause habe ich nun wieder Zeit gefunden, die BC125 Experimental weiterzubauen.
Aus Zeitgründen mußte einiges einfacher gestaltet werden, als geplant, denn am Samstag soll sie ja fliegen.
Noch ein paar Restarbeiten und es kann losgehen!

Gruß Andreas

Folgende Datei wurde angehängt:

Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2522

Status: Offline

Beitrag 30989 [Alter Beitrag14. Juni 2003 um 22:22]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Und heute ist sie geflogen - ein Traumstart:

Folgende Datei wurde angehängt:

Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2522

Status: Offline

Beitrag 30990 [Alter Beitrag14. Juni 2003 um 22:24]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

und eine Bilderbuchlandung:

Folgende Datei wurde angehängt:

Seiten (3): « 1 2 [3]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben