Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Sport & Wettbewerb > HLG Bausatz als Raketengleiter umbauen
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 29149 , HLG Bausatz als Raketengleiter umbauen [Alter Beitrag12. Mai 2003 um 10:41]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hallo,

auf der Intermodellbau in Dortmund habe ich mir einen Hand launch Glider geholt um diesen zu einem Raketengleiter umzubauen.
Das Modell wiegt jetzt noch ohne Motorhalter und Treibsatz ca. 300g. Die Fläche bsteht aus Rippen mit einem Kohlerohr als Holm.
Als Treibsatz wollte ich einen H5K nehmen.
Nun meine Frage. Kann ich damit schon an einem Wettbewerb teilnehmen? Wird sich mein Gleiter beim Start zerlegen weil der H5K einen zu großen Impuls liefert?
Ich wollte mit der Konstruktion erstmal üben und dann wenn es mir Spaß macht einen etwas optimirteren Gleiter bauen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 29154 [Alter Beitrag12. Mai 2003 um 11:49]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

Hi Neil,
hast Du Andis (Um-)Bauanleitung auf den ARGOS-Seiten gelesen?
Bist Du schon RC-Segler geflogen? Wenn nicht: Unterschätze nicht den Unterschied zwischen einem Anfängersegler und einer Voll-GFK-Rennsemmel.

Starte das Ding doch mal mit einem "A" und arbeite Dich hoch.

Bertram
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 29156 [Alter Beitrag12. Mai 2003 um 12:19]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich fliege RC seid ca. 15 Jahren. Von Segler bis Pitss Special mit 1,5m Spannweite habe ich schon Erfahrung sammeln können.
Mit dem HLG sammle ich gerade Flugerfahrung um zu sehen wie er sich bei welchem Wetter verhält.
Ich kann aber nicht einschätzen wie der Start verlaufen wird. Ich befürchte nähmlich, da sich die Fläche bei zu starker Reaktion mit der höhe abmontieren wird.
Die Halterung aus dem Bausatz hielt noch nicht mal einen etwas stärkeren Wurf aus. Die wurde jetzt aber "optimiert" und jetzt klappt es wohl.
Für einen A- Motor ist das Ding wohl zu schwer. Ich überlege ob ich einen D-Motor für den Erstflug nehmen soll. Der dürfte mit den 300g keinen Probleme haben, nur die Höhe wird etwas kleiner ausfallen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Josef

(verstorben)

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1020

Status: Offline

Beitrag 29172 [Alter Beitrag12. Mai 2003 um 13:41]

[Melden] Profil von Josef anzeigen    Josef eine private Nachricht schicken   Josef besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Josef finden

Hallo Neil

Zitat:
Original geschrieben von Neil
Hi,



Für einen A- Motor ist das Ding wohl zu schwer. Ich überlege ob ich einen D-Motor für den Erstflug nehmen soll. Der dürfte mit den 300g keinen Probleme haben, nur die Höhe wird etwas kleiner ausfallen.

Gruß

Neil




........bei 300g und D-Motor ca 60m Höch (ohne SALT)

150 bis 200g über 150m

eha was mein's du

S8D Flügel (Nurflügler) unter 100g

Folgende Datei wurde angehängt:

eha

Epoxy-Meister

eha

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: NRW, 58566 Kierspe

Verein: RAMOG, MFM Meinerzhagen

Beiträge: 297

Status: Offline

Beitrag 29182 [Alter Beitrag12. Mai 2003 um 16:31]

[Melden] Profil von eha anzeigen    eha eine private Nachricht schicken   Besuche eha's Homepage    Mehr Beiträge von eha finden

Neil

Die Flieger dürfen laut Reglement höchstens 300 Gramm wiegen - startbereit, mit Motor.
Der Peek vom H5K ist mächtig, da kann es Probleme geben.

angel Engelbertangel
der alles nur mit rechts macht
Josef

(verstorben)

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1020

Status: Offline

Beitrag 29187 [Alter Beitrag12. Mai 2003 um 18:06]

[Melden] Profil von Josef anzeigen    Josef eine private Nachricht schicken   Josef besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Josef finden

Hallo

Zitat:
Original geschrieben von eha
Neil

Die Flieger dürfen laut Reglement höchstens 300 Gramm wiegen - startbereit, mit Motor.
Der Peek vom H5K ist mächtig, da kann es Probleme geben.





.....oder siehe Zeichnug,ohne Verzögerung.
ca.20NS

Folgende Datei wurde angehängt:

Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8026

Status: Offline

Beitrag 29203 [Alter Beitrag12. Mai 2003 um 22:02]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Wie wärs mit einem Held 1000-Cluster? Ok, auch mit Peak, aber kann man besser dosieren.

Mit einem guten Flugzeug sind da locker 360 Sekunden Flugzeit drin. Ich war letztes Jahr ganz knapp dran.

Oliver
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 29219 [Alter Beitrag13. Mai 2003 um 09:17]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

das der Gleiter zu schwer ist war mir fast klar. Ich wollte das Teil benutzen zum trainieren, vor allem die Startphase.
Der Flieger ansich hat den vorteil das nur 5 oder 6 Klebestellen gemacht werden mußten und in 2h fertig war.
Für ein Wettbewerbmodell sind mir schon ein paar Optimierungen eingefallen. Die wollte ich aber erst machen wenn ich weiß das ich das Modell sicher in die Luft bekomme.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Josef

(verstorben)

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1020

Status: Offline

Beitrag 29220 [Alter Beitrag13. Mai 2003 um 10:49]

[Melden] Profil von Josef anzeigen    Josef eine private Nachricht schicken   Josef besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Josef finden

Info Neil
S8D-E Modell.

In einer Stunde fliegst du das Raketengleitermodell ca.300 hoch.

Folgende Datei wurde angehängt:

Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 29225 [Alter Beitrag13. Mai 2003 um 12:19]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

schönes Modell. Ich denke aber dass das Modell die ersten Stunde auch überleben muss. Beov rich also Tagelang baue werde ich erstmal sowas fertiges testen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben