Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Nutzlasten & Bergungssysteme > Opto-Auslösung
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 2036 [Alter Beitrag03. April 2001 um 21:16]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

hi,
kann mir jemand sagen, warum kaum jemand Micro-Servos zum Öffnen der payload bay (also für den Fallschirm) verwendet? Ich habe ein nettes Funktionsmodell eines Opto-Nasenkonus gebaut, das mit Standard-Servo und Micro-Batterien auf unter 50 Gramm kommt.
Im Internet werden die Oprozellen immer nur zum Zünden von Ausstoß-Ladungen eingesetzt.
Mein Weg geht aber über die Servos. Ich möchte in Zukunft Lenkraketen bauen, so eine Art Sidewinder, aber zur Sonne halt... Einen Dreifach-Start von Hawks Richtung Norden mit anschließendem Kurvenflug zur Sonne wäre doch ganz nett.
Aber da ich in meinem Leben noch nicht ein einziges Mal etwas "Neues" erfunden habe, ohne daß es hinterher schon alle hatten: Hat jemand von Euch auch schon Mal über dieses Thema nachgedacht?
Bertram
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 2037 [Alter Beitrag03. April 2001 um 23:51]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Bertram,
in welcher Ecke Deutschlands bist Du denn so zu Gange? Soll kein Mißtrauen sein, von wegen der Lenkraketen..
Peter
Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 2038 [Alter Beitrag04. April 2001 um 08:06]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

nachdem ich neu bin:
Ich verunsichere München, bzw. verziere den Wald bei Hohenbrunn mit hängengebliebenen Raketen...
Zur Zeit bin ich immer noch T1-Schütze, weil sie mich bei der letzten Kursanmeldung ziemlich vergeigt haben (wenn mir jemand sagen kann, wo ich ZUVERLÄSSIG den T2 machen kann, wäre ich dankbar).
Da es mich öfter in die Schweiz zieht, steht bei mir auch was "G" von Aerotech 'rum (Aerobee, Warthog), vielleicht fliegt es ja auch mal.
Bin 44, habe schon als Kind von Apollo und so geträumt (wer nicht 1969!), später bei einer Hawk-Stellung "gedient" (Silvester 1975: Herr Oberst, nur eine Rakete bitte...)
1 nette Frau, die den SF-Gestank im Auto erträgt und 1 Sohn (10, flog vorgestern seine erste gute selber gebaute D-Rakete)
War das nicht ein schönes Coming Out? In Zukunft werde ich hier nicht mehr so viel Privatzeug abladen.
mfG
Bertram
Waldi

Drechsel-Lehrling

Waldi

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Sinzing bei Regensburg

Verein: Solaris RMB

Beiträge: 86

Status: Offline

Beitrag 2039 [Alter Beitrag04. April 2001 um 08:20]

[Melden] Profil von Waldi anzeigen    Waldi eine private Nachricht schicken   Besuche Waldi's Homepage    Mehr Beiträge von Waldi finden

Hallo Bertram,
ich bin auch ein Raketenflieger aus Muenchen
- naja, Erding, um's genau zu sagen. Ich
bin nur etwas juenger als Du und habe - welch
ein Zufall - auch in einer IHawk-Batterie (FS)
gedient. Und - wieder ein Zufall? - ich nehme
regelmaessig an den Flugtagen der ARGOS in CH
teil.
Vielleicht koennen wir ja uns mal treffen und
Erfahrungen austauschen, bei reichlich BP-
und AP-Geruch natuerlich ;-)
Gruesse
Waldi
Bertram Radelow

SP-Schnüffler

Bertram Radelow

Registriert seit: Apr 2001

Wohnort: CH-7270 Davos

Verein: Argos, MGD

Beiträge: 926

Status: Offline

Beitrag 2040 [Alter Beitrag04. April 2001 um 10:11]

[Melden] Profil von Bertram Radelow anzeigen    Bertram Radelow eine private Nachricht schicken   Besuche Bertram Radelow's Homepage    Mehr Beiträge von Bertram Radelow finden

Wie gewünscht, hier mein 50-Gramm-Opto-Konus:
(die Bilder habe ich an webmaster geschickt, er sollte sie demnächst hier einfügen)
-------------------

So sieht es er aus. Rest Aerotech-Papprohr 50 mm, an der Seite die Klappe für die 2 AAA-Batterien (jawohl, nur 3 Volt)
-------------------

der abnehmbare vordere Teil enthält ein rundes Teil einer Blister-Packung. Der in der Mitte sichtbare Foto-Widerstand sollte etwa 20° bis 30° des Himmels "anschauen"
-------------------

Die Seitenansicht zeigt das abgesägte und der Elektronik beraubte Servo. ACHTUNG beim Sägen: Zahnräder so gut wie möglich abdecken, Sägestaub im Getriebe stört höllisch
-------------------

Der Motor braucht Endabschaltungen durch kleine Kontakte. Damit er dann wieder zurückfahren kann, sind sie mit Dioden (1N4001) in der "anderen" Richtung überbrückt.
-------------------

Die Unterseite zeigt das Batteriefach. Es muß geschraubt werden, PE läßt sich nicht kleben.
--------------------

Der Schaltplan.
Baue zunächst nur den LDR, Trimmpoti und Drehpoti, aber bereits in den Konus! Das Trimmpoti soll so groß gewählt sein, daß man bei senkrechtem Blick nach oben am Dämmerungshimmel (= dunkelste geplante Flugmöglichkeit) noch 1,5 Volt am Tastpunkt einstellen kann.
Der Rest erklärt sich hoffentlich selbst, sonst bitte MAIL schicken.
---------------------
Ausblick:
Die Poti-Geschichte ist noch "suboptimal". Bald kommt mein Bericht von der ersten "richtigen" Opto-Rakete von mir (wird bereits gebaut)
mfG
Bertram
Stefan Wimmer

Grand Master of Rocketry


Moderator

Stefan Wimmer

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Deutsche Experimental Raketen Arbeitsgruppe (DERA)

Beiträge: 2398

Status: Offline

Beitrag 2041 [Alter Beitrag04. April 2001 um 11:06]

[Melden] Profil von Stefan Wimmer anzeigen    Stefan Wimmer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Wimmer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Wimmer finden

Hallo Bertram,
irgendwo im Netz gibt es eine Homepage eines US-HPR-Fliegers, der einen "sun-seeker" (und andere hübsche Teile) gebaut hat. Es gab im Tripoli HPR Magazin auch einen Artikel darüber. Vielleicht wirst Du mit o.g. Stichwort mit einer Suchmaschine fündig.
Ansonsten gibt es bei gesteuerten Raketen ein großes Problem: egal wie klein die Steuerflächen (Canards) sind, die bei den Geschwindigkeiten auftretenden Kräfte sind immens und stellen große Anforderungen an Lagerung, Spielfreiheit und Stellkräfte. Übliches Modellbauzubehör kommt da schnell an seine Grenzen. Auch die Strom-(genauer Leistungs-)versorgung der Aktoren ist nicht ganz ohne: Profi-Raketen (die mit der kurzen Einsatzdauer und dem Tarnanstrich) verwenden oft pyrotechnische Batterien, die während der ziemlich kurzen Betriebsdauer ganz erhebliche Leistungen abgeben können.

It's the Government - it doesn't have to make sense! (B. Kaplow in r.m.r)
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 2042 [Alter Beitrag04. April 2001 um 12:27]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original erstellt von Bertram Radelow:
Ich verunsichere München, bzw. verziere den Wald bei Hohenbrunn mit hängengebliebenen Raketen...wenn mir jemand sagen kann, wo ich ZUVERLÄSSIG den T2 machen kann, wäre ich dankbar.



Na das ist doch ein Heimspiel! Den T2 Schein kannst du am besten bei der Ramog machen, der Kurs wird immer in Wertingen abgehalten (Raum Augsburg). Ich war dort in gleicher Mission letzten Herbst erfolgreich und kann den Kurs nur empfehlen, da er ganz speziell auf Raketen zugeschnitten ist. (Es soll auch reine Sprengstoffkurse für den §27 geben, die kaum auf Raketen eingehen, bloß nicht..)
Übrigens: ich wohne in Landshut, also ´ne halbe Autostunde vom Stadtrand München. Da sollte doch mal ein Raketenhappening zusammengehen!
Peter
Stefan Wimmer

Grand Master of Rocketry


Moderator

Stefan Wimmer

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Deutsche Experimental Raketen Arbeitsgruppe (DERA)

Beiträge: 2398

Status: Offline

Beitrag 2043 [Alter Beitrag04. April 2001 um 14:54]

[Melden] Profil von Stefan Wimmer anzeigen    Stefan Wimmer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Wimmer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Wimmer finden

...der Haken ist bloß, daß die RAMOG dieses Jahr wohl keinen $27-er Kurs mehr vorhat. Also entweder alternative Schulungsträger (auf)suchen, die Fachkunde für die Erlaubnis beim Amt selber abprüfen lassen oder sich in Geduld fassen...
Ich habe übrigens einen Link mit ein wenig Info über die Thermalbatterien gefunden: http://www.battery.de/deutsch/thermal/thermal.htm
Leider sind dort keine technischen Daten angegeben (außer irgendwas von "...bis über 100V"), aber an anderer Stelle habe ich mal was von 36V und 10A gelesen.

It's the Government - it doesn't have to make sense! (B. Kaplow in r.m.r)
Faust

System Administrator


Administrator

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 882

Status: Offline

Beitrag 2044 [Alter Beitrag04. April 2001 um 20:01]

[Melden] Profil von Faust anzeigen    Faust eine private Nachricht schicken   Besuche Faust's Homepage    Mehr Beiträge von Faust finden

So, Bertram... ich hab die Bilder eingefügt !
(Hoffendlich keine Fehler in der Reihenfolge! *g*)

Achja, wegen dem T2-Schein: Ist es jetzt schon
100% sicher, dass die RAMOG dieses Jahr keinen
Kurs mehr gibt ?
(Genügend Anfrage scheint es ja zu geben...)
cu
Faust

Whoa... I did a 'cat /boot/vmlinuz > /dev/audio' and I think I heard God!
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5251

Status: Offline

Beitrag 2045 [Alter Beitrag05. April 2001 um 07:08]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Hallo Bertram !
Schön zu sehen daß sich noch mehr Leute mit einwenig Experimenten in Raketen auseinander setzen.
Für mich hat dies einen größeren Reiz, wie nur Bausätze zusammen zu nageln und nen dicken Motor einzu bauen !
Großes Plus für Deinen Beitrag !!
Tom
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben