Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
meanmachine

Epoxy-Meister

meanmachine

Registriert seit: Mai 2003

Wohnort: Frankfurt am Main

Verein: ;-)

Beiträge: 464

Status: Offline

Beitrag 31428 , Zünder ? [Alter Beitrag24. Juni 2003 um 22:50]

[Melden] Profil von meanmachine anzeigen    meanmachine eine private Nachricht schicken   Besuche meanmachine's Homepage    Mehr Beiträge von meanmachine finden

hi leute
hier, welche zünder sind eigentlich die besseren die solarzünder (ich glaub die sind von Quest),bei den man so erst sticker entfernenn muss oder die von Estes die ...ich sag mal ganz einfach gebaut sind.aLso ich hab bessere erfahrung ist den von Estes(heissen die von estes auch solar zünder oder wie heissen die?).
gruss und danke meanmachine

PS:ich weiss ich kann mich schlecht aussdrücken.aber ich mein, ich hab da ne frage die kann ich schlecht verbildlichen ,da ich ohne hin ja schon so wenig über zünder bescheid weis.

Jede Prüfung setzt neue Maßstäbe
Robert Klima

Anzündhilfe

Registriert seit: Jun 2003

Wohnort: Emersacker

Verein: RAMOG, AGM

Beiträge: 13

Status: Offline

Beitrag 31430 , Elektroanzünder [Alter Beitrag24. Juni 2003 um 23:23]

[Melden] Profil von Robert Klima anzeigen    Robert Klima eine private Nachricht schicken   Besuche Robert Klima's Homepage    Mehr Beiträge von Robert Klima finden

Eine Frage vorweg, hast Du die Tiger Tail II überhaupt schon ausprobiert? Dort entfernt man nicht erst einen Sticker!
Einfacher aufgebaut sind eigentlich die Quest Elektroanzünder, da es sich dabei um eine isolierte Folie handelt, die beidseitig eine Kupferleiterbahn hat. An einem Ende ist ein elektrisch leitfähiger Satz aufgebracht, der sich durch den fließenden Strom erwärmt und sich dann entzündet. Die Stromzuführung wird ganz einfach durch normale Klemmen angebracht weshalb vorher ein Papieraufkleber immer eine Seite des Kupferstreifens abdeckt. Der Zünder ist recht sicher in der Handhabung, da er ohne Problem gebogen werden kann und nichts abbröckelt.
Bei den ESTES-Elektroanzündern sind an die dicken Drähte an der Spitze ein kleiner Wiederstandsdraht geklemmt oder geschweißt. Dieser wird dann auch in einen pyrotechnischen Satz getaucht. Hierbei besteht aber das Problem, das wenn man die Anschlußdrähte unvorsichtig auseinanderbiegt, sich an der Zündbrücke eine mechanische Spannung aufbaut und der Draht abbricht oder der pyrotechnische Satz abbröckelt.

Weiterhin sollte auch der Preis beachtet werden. Zum Preis von einem ESTÈS-Elektroanzünder bekommt man 2-3 Tiger Tail II von QUEST.

Der Begriff Solarzünder wird eigentlich nicht für die TigerTail II verwendet.

100% neutral und unparteiisch!
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8010

Status: Offline

Beitrag 31436 [Alter Beitrag25. Juni 2003 um 01:20]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Die besseren Zünder für Schwarzpulvermotoren sind die selbstgemachten Drahtzünder von Achim. Selbst wenn die etwas mehr kosten sollten als ein Standard-Questes-Zünder, lohnt es sich auf jeden Fall. Bei 12 V und hochstromfähiger Quelle ist auch Clustern überhaupt kein Problem.

Oliver
meanmachine

Epoxy-Meister

meanmachine

Registriert seit: Mai 2003

Wohnort: Frankfurt am Main

Verein: ;-)

Beiträge: 464

Status: Offline

Beitrag 31516 [Alter Beitrag26. Juni 2003 um 18:50]

[Melden] Profil von meanmachine anzeigen    meanmachine eine private Nachricht schicken   Besuche meanmachine's Homepage    Mehr Beiträge von meanmachine finden

hi!
danke robert für deine ausführliche antwort ! Oliver aber was meinst du mit den Zündern von Achim ?Wie bau ich die?
gruss meanmachine

Jede Prüfung setzt neue Maßstäbe
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben