Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Sport & Wettbewerb > Sicherheit und Sportmodelle
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 »

Autor Thema 
A10

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 252

Status: Offline

Beitrag 36485 , Sicherheit und Sportmodelle [Alter Beitrag29. September 2003 um 19:38]

[Melden] Profil von A10 anzeigen    A10 eine private Nachricht schicken   Besuche A10's Homepage    Mehr Beiträge von A10 finden

hallo Tom,Johannes,Peter,Jonas...........usw.
Sicherheit und Sportmodelle
Warum sind Sportmodelle sicher, als HPR - Raketenmodelle!
Was macht Sportmodelle sicher.
Machen es die FAI-Regeln. ?
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 36500 , Re: Sicherheit und Sportmodelle [Alter Beitrag29. September 2003 um 20:56]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von A10
hallo Tom,Johannes,Peter,Jonas...........usw.

Sicherheit und Sportmodelle

Warum sind Sportmodelle sicher, als HPR - Raketenmodelle!

Was macht Sportmodelle sicher.

Machen es die FAI-Regeln. ?





Ganz einfach: Sportmodelle sind nicht sicherer , aber viel ungefährlicher, da sie fast nix wiegen, im Vergleich zu HP viel weniger stark motorisiert sind und daher kaum Schaden anrichten können.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
A10

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 252

Status: Offline

Beitrag 36514 [Alter Beitrag29. September 2003 um 21:41]

[Melden] Profil von A10 anzeigen    A10 eine private Nachricht schicken   Besuche A10's Homepage    Mehr Beiträge von A10 finden

Hallo Achim..........usw.

Auch Sportmodelle fallen vom Himmel,aber sie sind keine Gefahr oder....?

Modell hatte 80NS eine Höhe über 400m

Wie groß war die Gefahr ?

Folgende Datei wurde angehängt:

Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 36526 [Alter Beitrag29. September 2003 um 22:59]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von A10
Hallo Achim..........usw.

Auch Sportmodelle fallen vom Himmel,aber sie sind keine Gefahr oder....?

Modell hatte 80NS eine Höhe über 400m

Wie groß war die Gefahr ?




Hi A10,
das Modell von Uli vog so um die 300g (meines war etwas schwerer wink )
Auch wenn der schirm nicht rauskommt, passiert da nicht so viel,da die Fallgeschwindigkeit relativ gering ist. Die Energie ist auch geringer, da die masse klein ist und schliesslich bestehen diese Modelle aus dünnen, leichten, zerbrechlichen Materialien. Eine verglichbar grosse HPR-Rakete, die vielleicht 2kg wiegt und aus faserverbundwerstoffen besteht, ist da einfach weitaus gwfährlicher.
Trotzdem, wenn man ein S1F Modell auf den Kopf bekommt ist das auch nicht von Pappe.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
A10

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 252

Status: Offline

Beitrag 36532 [Alter Beitrag30. September 2003 um 07:54]

[Melden] Profil von A10 anzeigen    A10 eine private Nachricht schicken   Besuche A10's Homepage    Mehr Beiträge von A10 finden

Hallo Achim,Johannes,..........usw.
Wie hochfliegen so die HPR -Raketenmodelle mit ATs.
Ab welche Größe ist es ein HPR -Modelle.
Beim Raketenmodellsport gibt es verschiedene Klassen

Auf dem Bild ist ein S1A-Raketenmodell wie hoch ist
da die Gefahr
confused

Folgende Datei wurde angehängt:

Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 36533 [Alter Beitrag30. September 2003 um 08:39]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von A10
Ab welche Größe ist es ein HPR -Modelle.

Beim Raketenmodellsport gibt es verschiedene Klassen




Die Frage hab ich mir auch schön öfter gestellt.
Wo ist die Grenze zu HPR ? Ist es die willkürliche Grenze der TRA ?
Ist es höher oder niedriger ? Nach welchen gesichtspunkten wurde diese Grenze definiert ?
Ist es möglich HPR im Raketenmodellsport zu fliegen ? Die Schweizer Ariane als S7 ?

Tom
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 36544 [Alter Beitrag30. September 2003 um 09:52]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

meines Wissens gilt "G" als mid-Power und so ab "H" damm HPR.
Über die Höhe lässt sich keine allegemeingültige Aussage treffen.
In der regel zwischen 400m und 1500m.
Bei HPR wird nur nach Motorklassen eingeteilt, also von "H" bis "M" in Ausnahmefällen auch weiter.
@Tom Was heisst hier "willkürliche Grenze"? So gesehen ist jede gezogene Grenze "willkürlich". Auch die der Sportdisziplinen. Schliesslich ist ja auch die Sportverbände "Hobbyorganisationen" und keine amtlichen Einrichtungen. Selbst der TÜV ist letztlichein privater Verein - oder war es ursprünglich zumindest. Deshalb gibt es auch keien "Tüv-Beamten" wie viele irrtümlich glauben.
Man sollte die tripoli nicht immer in so schlechtes Licht rücken. Sie haben in USA ein funktionierendes Arrangement mit der Regierung hinbekommen - auf freiwilliger Basis.
So weit sind wir trotz aller Fortschritte noch nicht. Man muss das immer lokal sehen. Für uns ist tripoli vielleicht nicht optimal, da wir eine andere Gesetzgebung haben. Aber ausserhalb von DL ist es ein gut organisiertes und funktionierendes System.

Warum sollte HPR nicht als Sport möglich sein. ist doch nur eine Frage der Rahmenbedingungen und der Definition der sportlichen Disziplin.

Selbst reines "Showfliegen" wäre als Sport denkbar. Beurteilt wird die Ästhetik des gesamten Fluges incl. der Sorgfalt der Bauausführung und der handwerklichen Leistung sowie der Innovation der konstruktiven Lösungen. Bei der Level-Zerifizierung gibt es so was in Ansätzen ja schon. "Funktion wie geplant" ansonsten durchgefallen. Beim Tanzen, Eislaufen, Sportgymnastik ect, klappt das doch auch.


Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 36549 [Alter Beitrag30. September 2003 um 10:47]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Achim
Selbst reines "Showfliegen" wäre als Sport denkbar. Beurteilt wird die Ästhetik des gesamten Fluges incl. der Sorgfalt der Bauausführung und der handwerklichen Leistung sowie der Innovation der konstruktiven Lösungen. ... Beim Tanzen, Eislaufen, Sportgymnastik ect, klappt das doch auch.

Kein dummer Gedanke. Sollte man weiter verfolgen.
Wolfgang Schäfer

(verstorben)

Wolfgang Schäfer

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 78

Status: Offline

Beitrag 36558 , Showfliegen/Sport [Alter Beitrag30. September 2003 um 11:13]

[Melden] Profil von Wolfgang Schäfer anzeigen    Wolfgang Schäfer eine private Nachricht schicken   Besuche Wolfgang Schäfer's Homepage    Mehr Beiträge von Wolfgang Schäfer finden

Hallo Peter und Achim,
wir haben das jahrelang mit großem Erfolg innerhalb des Carl Neubronner Pokalfliegens gemacht. Wir hatten hier die Experimentalklasse gemeinsam auf T1 und T2 Basis, wo die Idee und die Funktion der Experimente, der Flugverlauf und Bauausführung zur Bewährtung kamen. Das war ein genialer Wettbewerb, auf den man ein ganzes Jahr hingebaut und sich schon riesig gefreut hat. Auch hatten wir damals ausländische Freunde als Flieger. Wenn wir heute miteinander telefonieren oder uns treffen, sind diese Wettbewerbe noch immer Gesprächsstoff. Unter dem Motto: Kannst Du Dich noch erinnern?
Es währe eine tolle Sache, wenn wir so etwas wieder auf die Beine stellen könnten.
Z.B. im Rahmen der BC Tage bei Ernst. Bei diesem Angebot an tollen Raketen, hätte man einen solchen Wettbewerb schon in diesem Jahr in Ingoldstadt durchführen können.
Denkt doch mal bitte darüber nach.

Gruß
Wolfgang
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 36562 [Alter Beitrag30. September 2003 um 11:36]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

die Frage was sicherer ist und was nicht kann man nicht so einfach treffen.
Die Sicherheit geht immer davon aus wie etwas benutzt wird.
als Gegenbeispiel könnt eich ja mal fragen, was ist gefährlicher, ein Auto welches mit 6km/h unterwgs ist oder eine Gewehrkugel? Beide haben annähernd die gleiche Energie. Die Kugel kann einen töten, das Auto auch. Es kommt keiner auf die Idee quer über eine Schießbahn zu laufen wenn geschossen wird, aber über eine Straße springt jeder, obwohl dort viel schneller gefahren wird.
Also wen ich High Power fliegen gehen möchte, werde ich mir dazu auch passende Massnahmen einfallen lassen müssen, damit die Gefahr genauso groß sein wird wie mit einer kleine Rakete.
Noch ein Punkt zum nachdenken, welche Rakete kann ich besser im Flug verfolgen die Große oder die kleine? Von welcher Rakete geht mehr gefahr aus, die die ich sehe, oder die die ich nicht mehr sehe?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben