Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Aerotech motoren
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
meanmachine

Epoxy-Meister

meanmachine

Registriert seit: Mai 2003

Wohnort: Frankfurt am Main

Verein: ;-)

Beiträge: 464

Status: Offline

Beitrag 37283 , Aerotech motoren [Alter Beitrag09. Oktober 2003 um 21:57]

[Melden] Profil von meanmachine anzeigen    meanmachine eine private Nachricht schicken   Besuche meanmachine's Homepage    Mehr Beiträge von meanmachine finden

hallo!
Ich hab da so einpaar fragen! Wo krieg ich in DE Aerotech Motoren? Darf man die so als normal-mensch kaufen (also ohne T2)?!? Was hat die sache mit den Hülsen aufsich?!
Freue mich auf eine antwort!
grüsse meanmachine

Jede Prüfung setzt neue Maßstäbe
-sebA-

SP-Schnüffler

Registriert seit: Aug 2003

Wohnort:

Verein: -

Beiträge: 530

Status: Offline

Beitrag 37284 [Alter Beitrag09. Oktober 2003 um 22:01]

[Melden] Profil von -sebA- anzeigen    -sebA- eine private Nachricht schicken   Besuche -sebA-'s Homepage    Mehr Beiträge von -sebA- finden

In Deutschland darfst du Aerotech Motoren weder kaufen, lagern noch fliegen. Dies ist aufgrund einer fehlenden BAM Zulassung so. Man hat in Deutschland nur die Möglichkeit Aerotech Motoren zu fliegen, wenn eine BAM-Ausnahmegenehmigung vorliegt.

Wie das mit der 20g Grenze ist weiß ich nicht, ich denke aber, dass man als "T1'ler" bei JEDEM Motor bis max. 20g fliegen darf.

Gruß, Sebastian
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 37285 [Alter Beitrag09. Oktober 2003 um 22:04]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von -sebA-
...ich denke aber, dass man als "T1'ler" bei JEDEM Motor bis max. 20g fliegen darf.



Sofern er in DL zugelassen ist.

Tom
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 37286 [Alter Beitrag09. Oktober 2003 um 22:11]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

wenn doch die BAM eine Ausnahme für Sportveranstaltungen gibt für die At Motoren, dann sind die doch eigentlich davon überzeugt, das die nicht viel Schaden anrichten können. Ist also der einzigste Grund warum die noch nicht zugelassen sind, weil noch keiner kam und die zulassen wollte weil zu teuer oder so?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


-sebA-

SP-Schnüffler

Registriert seit: Aug 2003

Wohnort:

Verein: -

Beiträge: 530

Status: Offline

Beitrag 37289 [Alter Beitrag09. Oktober 2003 um 22:18]

[Melden] Profil von -sebA- anzeigen    -sebA- eine private Nachricht schicken   Besuche -sebA-'s Homepage    Mehr Beiträge von -sebA- finden

Zitat:
Original geschrieben von Tom
Sofern er in DL zugelassen ist.

Tom


Das meinte ich. smile

@Neil: Aerotech bemüht sich/hat sich ja mal um das CE Zeichen bemüht. Bis jetzt erfolglos. Nachzulesen in diesem Thread! smile
Warum es trotzdem Ausnahmen gibt? Frag mich nicht... *gg*

"Keine Regel ohne Ausnahme!" wink

Gruß, Sebastian
Stefan Wimmer

Grand Master of Rocketry


Moderator

Stefan Wimmer

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Deutsche Experimental Raketen Arbeitsgruppe (DERA)

Beiträge: 2398

Status: Offline

Beitrag 37298 [Alter Beitrag10. Oktober 2003 um 00:02]

[Melden] Profil von Stefan Wimmer anzeigen    Stefan Wimmer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Wimmer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Wimmer finden

Zitat:
Original geschrieben von Neil
...Ist also der einzigste Grund warum die noch nicht zugelassen sind, weil noch keiner kam und die zulassen wollte weil zu teuer oder so?


JEIN.

Es gab schon mehrere Anläufe, die ATs in D zuzulassen (mein erster war so ca. 1995) aber es scheiterte immer an irgendetwas:

- Zuerst rückte AT die Rezepturen der Treibstoffe nicht heraus (durften die damals nicht wegen entsprechender Verträge von ISP (damalige AT Muttergesellschft) mit der Regierung).
- Dann fand sich kein entsprechend lizensierter Importeur/Verantwortlicher für die Zulassung.
- Danach änderte man das SprengG (wegen einer bisher übrigens noch gar nicht stattgefundenen 'Harmonisierung' innerhalb der EU) und das Verfahren für die Zulassung wurde ziemlich umgekrempelt.
- Zieht dann endlich AT mit und will sogar ein paar $$ locker machen, fackelt die Feuerwehr denen bei (unsachgemäß durchgeführten) "Löscharbeiten" die Fabrik ab.
- Als vorererst letzten Schlag kommen nach "nineeleven" in den USA massiv verschärfte Gesetze ("Home Security Act") mit entsprechenden Problemen (z.B. beim Transport von AP),so daß AT seine Produktion besser in das Bundesland verlegt, in dem auch die AP-Fabrik steht (<Ironie>wie "gut", daß sie gerade abgebrannt war </Ironie>...
AT hat daher z.Zt. ganz andere Problem, als die Zulassung ihrer gerade wieder in der Fertigung angelaufenen Motoren in einem fernen kleinen Markt namens Europa...

Aber Jürg beweist bewundernswert viel Geduld (und freundliche schweizer Hartnäckigkeit) und hält bei AT die Erinnerung an die noch offene Zulassung wach....

It's the Government - it doesn't have to make sense! (B. Kaplow in r.m.r)
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben