Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Sport & Wettbewerb > Kleine Höhenmodelle
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): [1] 2 3 4 »

Autor Thema 
A10

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 252

Status: Offline

Beitrag 37888 , Kleine Höhenmodelle [Alter Beitrag21. Oktober 2003 um 10:51]

[Melden] Profil von A10 anzeigen    A10 eine private Nachricht schicken   Besuche A10's Homepage    Mehr Beiträge von A10 finden

Kleine Höhenmodelle

Sie sind zwar klein von der Gestalt, aber ihr Leistungsvermögen waren oder sind sehr groß.
Dieses Modell erreichte eine gemessene Höhe von 1700m mit einem 5NS-Motor.

Folgende Datei wurde angehängt:

Rocketom

SP-Schnüffler

Rocketom

Registriert seit: Okt 2001

Wohnort: WF

Verein: ja

Beiträge: 627

Status: Offline

Beitrag 37897 [Alter Beitrag21. Oktober 2003 um 12:16]

[Melden] Profil von Rocketom anzeigen    Rocketom eine private Nachricht schicken   Besuche Rocketom's Homepage    Mehr Beiträge von Rocketom finden

Hm,
interessant!

Was wiegt so ein Gerät und vor allem: Was für einen Zellendurchmesser hat es?
Bei Apogee gibt es ja beispielsweise auch B-Motoren für das Format 10,5mm und 13mm.
Mit unserem "Super-Standard" B4-4 à la 3,8 Ns ist das sicherlich nicht drin, oder?

Andere Frage: kann man so ein Teil in 1700m Höhe überhaupt noch sehen, oder nur noch das rote Farbwölkchen? Bergung oder kalkulierter Verlust?

Zitat:
...mit einem 5NS-Motor

Ich hoffe doch, Du meinst einen 5 Ns-Motor fg !!!

Thomas

"Am Schluß jeder Berechnung steht das Experiment" (Rolli)
A10

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 252

Status: Offline

Beitrag 37916 [Alter Beitrag21. Oktober 2003 um 16:15]

[Melden] Profil von A10 anzeigen    A10 eine private Nachricht schicken   Besuche A10's Homepage    Mehr Beiträge von A10 finden

...................hält immer noch den Rekort mit 839m mit einem 5Ns

Motor 10mm


Folgende Datei wurde angehängt:

Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 37917 [Alter Beitrag21. Oktober 2003 um 16:25]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von A10
...................hält immer noch den Rekort mit 839m mit einem 5Ns

Motor 10mm




Hm... Eiche rustikal? wink

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Hendrik

Senior Pyronaut


Supervisor

Hendrik

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Köln

Verein: SOLARIS-RMB e.V., DGLR e.V., Aero Club Rheidt e.V.

Beiträge: 2941

Status: Offline

Beitrag 37925 [Alter Beitrag21. Oktober 2003 um 19:26]

[Melden] Profil von Hendrik anzeigen    Hendrik eine private Nachricht schicken   Besuche Hendrik's Homepage    Mehr Beiträge von Hendrik finden

Mich reizt so etwas gar nicht, da diese Raketen einfach in die Höhe explodieren und man sie nach Bruchteilen einer Sekunde gar nicht mehr sieht. Die Bergungsquote ist jämmerlich, daher sind diese Raketen auch oftmals als Wegwerfraketen konzipiert.
Bei dem Gewicht wird auch keinerlei Gedanken an ein Bergungssystem verschwendet. Daher finde ich sie recht anspruchslos und daher geht für mich von dieser Klasse kein Reiz aus...

Ok, diesen Leichtbau hinzubekommen ist schon schwer, jedoch nichts für mich!

Viele Grüße,

Hendrik

SOL-2

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer.
Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.

Wernher von Braun (1912 - 1977), deutsch-US-amerikanischer Raketenforscher

http://solaris.raketenmodellbau.org
Solaris-RMBder Verein fürs Forum.
Rolli

Grand Master of Rocketry

Rolli

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Halberstadt

Verein: AGM TRA#09555 L2, T2

Beiträge: 2648

Status: Offline

Beitrag 37935 [Alter Beitrag21. Oktober 2003 um 22:15]

[Melden] Profil von Rolli anzeigen    Rolli eine private Nachricht schicken   Besuche Rolli's Homepage    Mehr Beiträge von Rolli finden

Genau meine Meinung, Hendrik.
Aber was anderes hättet ihr von mir bestimmt auch nicht erwartet stick out tongue stick out tongue stick out tongue
Aber es hat halt jede Rocket ihren Himmel... ist nicht bös gemeint von mir.
Genauso gibt es Rock'n Roll und klassische Musik. Das eine schließt das andere nicht aus.
Rolli
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 37937 [Alter Beitrag21. Oktober 2003 um 22:54]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Hendrik
Ok, diesen Leichtbau hinzubekommen ist schon schwer, jedoch nichts für mich!

Viele Grüße,

Hendrik




Das Geheimnis liegt in der Reduktion. Es wird einfach so lange Material "weggelassen" bis das Gewicht erreicht ist. Die Materialien sind ja nun kein Geheimnis. Papier, Balsa und evtl. CFK.
Man muss natürlich sehr sorgfältig arbeiten und aufpassen, dass die Rakete nicht schon beim Bau zerbricht. Ich hab mal einen Bericht über "Saalflugmodelle" gelesen. Die wiegen bei 30cm Spannweite unter einem Gramm. Die Tragflächenbespannung besteht aus einem auf die Wasseroberfläche aufgesprühten Lackfilm, die Räder aus ausgesuchten in Heissluft getrockneten und aufgerollten Gräsern. Die teile sind sogar ferngesteuert. Als Empfänger dient eine winzige Spirale aus Platin, die gleichzeitig das Leitwerk ansteuert. Mit einem starken Sender läuft der Pilot dann neben dem Flieger her, da die Reichweite auf wenige Zentimeter begrenzt ist. Durch die Strahlung des Senders wird die Spirale erwärmt, dehnt sich und lenkt damit das Ruder eine wenig aus. Natürlich nur in eine Richtung tinysmile
Naja....jedem das seine.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
oliver

SP-Schnüffler

oliver

Registriert seit: Jan 2002

Wohnort: 89250 Senden

Verein: SOLARIS-RMB;T2; Tripoli #09637

Beiträge: 897

Status: Offline

Beitrag 37940 [Alter Beitrag21. Oktober 2003 um 23:11]

[Melden] Profil von oliver anzeigen    oliver eine private Nachricht schicken   Besuche oliver's Homepage    Mehr Beiträge von oliver finden

Zitat:
Original geschrieben von A10
...................hält immer noch den Rekort mit 839m mit einem 5Ns

Motor 10mm




bei einem meiner Besuche bei Josef hatte ich mal die Gelegenheit das Ding in die Finger zu bekommen => und ich habe es dann ganz schnell wieder hingelegt, weil es für meine Hände viel zu zerbrechlich war. Das was wir im Größeren bauen ist hier en miniature gemacht.

Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, ist das Körperrohr aus GFK gewickelt, auf einem exakt dafür hergestellten Kern. Die Flossen sind aus Balsa und ungefähr so dünn wie ein Blatt Papier. EIn Bergungssystem ist auch vorhanden. Diejenigen, die mir mir auf dem T2-Lehrgang waren müssten eigentlich alle diese Modell gesehen haben. A10 hat doch da so eine kleine Ausstellung im Sportheim gemacht.

A10 soll doch mal etwas genauer das Modell beschreiben, und vielleicht können wir Ihn für nächstes Jahr überreden diese Modell nochmals fliegen zu lassen.

ciao
Oliver

Die kürzesten Wörter, nämlich 'ja' und 'nein' erfordern das meiste Nachdenken.
- Pythagoras -

Modellbau-Factory
A10

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 252

Status: Offline

Beitrag 37951 [Alter Beitrag22. Oktober 2003 um 10:14]

[Melden] Profil von A10 anzeigen    A10 eine private Nachricht schicken   Besuche A10's Homepage    Mehr Beiträge von A10 finden

Hallo Oliver,Achim

Es ist ein andrer Weg auf (große) Höhe zu kommen.
Im Modell tragen die klein Modelle z.B. einen Höhenmesser.

Man könnte ja die Motorleistung verdoppeln und so weiter.........
Sie sind nicht so zerbrechlich wie ihr das so schildert.

Folgende Datei wurde angehängt:

Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 37958 [Alter Beitrag22. Oktober 2003 um 11:47]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Zitat:
Dieses Modell erreichte eine gemessene Höhe von 1700m mit einem 5NS-Motor.


Leise Zweifel! Hat sich hier nicht irgendwo ein Schreibfehler eingeschlichen?
Meines Wissens liegt der NAR-Rekord in der Klasse "B" bie etwas über 500m, was mir plausibel erscheint, 1700m halte ich für ausgeschlossen.

Was ist eigentlich der offizielle FAI Weltrekord?


Gruss


Jürg
Seiten (4): [1] 2 3 4 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben