Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Sport & Wettbewerb > S1D-Höhenmodelle-DM
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
A10

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 252

Status: Offline

Beitrag 38580 , S1D [Alter Beitrag01. November 2003 um 10:25]

[Melden] Profil von A10 anzeigen    A10 eine private Nachricht schicken   Besuche A10's Homepage    Mehr Beiträge von A10 finden

Kursmodell

Folgende Datei wurde angehängt:

Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 38588 , Re: S1D [Alter Beitrag01. November 2003 um 19:17]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von A10
Kursmodell



Das sieht mir ganz nach einem C64 Programm aus. Was mit 38kb doch alles möglich war..

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
kamba

Raketenbauer

kamba

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort: ZH (CH)

Verein: ARGOS, TRA

Beiträge: 165

Status: Offline

Beitrag 38593 , was alles möglich war... [Alter Beitrag01. November 2003 um 20:02]

[Melden] Profil von kamba anzeigen    kamba eine private Nachricht schicken   kamba besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von kamba finden

ja, sogar Höhenberechnungen auf einen Millimeter genau.......wink

Gruss Andy

Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute, eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen. (Friedrich Dürrenmatt)
Herbert

Epoxy-Meister

Herbert

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort:

Verein: RAMOG e.V.

Beiträge: 237

Status: Offline

Beitrag 38603 [Alter Beitrag02. November 2003 um 08:19]

[Melden] Profil von Herbert anzeigen    Herbert eine private Nachricht schicken   Besuche Herbert's Homepage    Mehr Beiträge von Herbert finden

Wie wär´s ? Hat denn niemand Interesse, hier die Theorie der Praxis gegenüberzustellen ?

S1D wäre doch eine sportliche Höhenklasse, die allen zugänglich ist. Da ist kein T2-Schein notwendig und auch kein Bündeln - und D-Motoren wird es (so hoffe ich wenigstens) auch bald wieder geben.

Was sagt der Sporting Code der FAI dazu ? 60 mm Mindestdurchmesser für mindestens 50 % der Gesamtlänge und 800 mm Mindestgesamtlänge. Das sind wirklich keine Bleistifte !

Viel Spaß beim Bauen

Herbert
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 38607 [Alter Beitrag02. November 2003 um 10:52]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Interessant ist dies allemal.

Was mich noch interessieren würde, welcher Motor wurde bei Josef's Berechnungen genommen?
Nachdem ich einige Erfahrungen in S1F gesammelt habe, halte ich dieses Ergebnis vielleicht doch eher als rein theoretisch.
Aber das wäre ja nachzuprüfen.

Tom
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 38609 [Alter Beitrag02. November 2003 um 12:42]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hallo !

Interessant ist die Klasse in der Tat - aber für mich unvorstellbar mit einem SF D7 als Motorisierung... tinysmile

Ich hab`mal eine Minimum Diameter- Rakete (Raketenrohr gleich Motorrohr) mit demselben gebaut und bin gewaltig in den Erwartungen enttäuscht worden... vielleicht 250m (Minimum Diameter! und zudem recht leicht)

Dabei hatte ich damit gerechnet, dass mir die 3 Sek. Verzögerung zur Ausstoßladung einen Zipper machen könnte - die Verzögerung kam aber ohnehin zu spät...

Eine ungenaue Verzögerung ist bei einem Höhenmodell am falschen Platz - fliegen die besten Höhenmodelle
(was ich so gesehen habe) ohne Antrieb noch einmal 2/3 der Höhe, die sie motorisiert geflogen sind.

Am besten wäre dafür fast ein Sauer- Motor ohne Verzögerung, dafür aber ein D-Mag oder Salt etc. in der Rakete... *wunschdenken*

Was denkt Ihr ?

Viele Grüße,
Marxi
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 38614 [Alter Beitrag02. November 2003 um 13:12]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Marxi
Am besten wäre dafür fast ein Sauer- Motor ohne Verzögerung, dafür aber ein D-Mag oder Salt etc. in der Rakete... *wunschdenken*

Ganz im Gegenteil. Ich sehe diese Klasse eigentlich nur mit Tiny SALT "lebensfähig", denn irgendwie müssen wir ja die Höhe ermitteln, und als Alternative gäbs ja nur die Steinzeitmethode mit den drei Theos und den neun Sklaven.
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 38615 [Alter Beitrag02. November 2003 um 13:18]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zu Josefs Bildschirm noch: wenn die Ausstoßladung bei 10 Sekunden angegeben ist, und die Rakete zu diesem Zeitpunkt 1097m hoch geflogen ist, woher kommen dann die 5,27 Sekunden, die sie danach noch bis zum Gipfelpunkt auf 1177m unterwegs ist?
A10

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 252

Status: Offline

Beitrag 38624 [Alter Beitrag02. November 2003 um 16:18]

[Melden] Profil von A10 anzeigen    A10 eine private Nachricht schicken   Besuche A10's Homepage    Mehr Beiträge von A10 finden

confused

Hallo Peter.Herbert,Achim................usw.


S1D-Modell mit Tiny oder SALT

Folgende Datei wurde angehängt:

Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 38627 [Alter Beitrag02. November 2003 um 17:13]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hi Peter !

Mit der Höhenmessung geb`ich dir auf jeden Fall Recht - der TinySalt wär`da schon ideal, für den Job.
Die "Steinzeitmethode" big grin (*lol*) fällt logischerweise ohnehin aus - zum einen steckt da (könnte ich mir gut vorstellen) sehr viel mehr Arbeit/Zeeiit dahinter, in der richtigen Entfernung zur Rampe die "Instrumente" aufstellen... etc. + der Personenaufwand + trotzdem der hohen Ungenauigkeit.

Also schon mal eins weiter "in der Diskussion" !?

Mehr hab`ich obiges Post aber auf die Verzögerung der Treibsätze gerichtet.
Bisher hab`ich mich nicht mit gezielten Faktoren für einen Höhenflug auseinandergesetzt, aber soviel ich mitbekommen habe, hätte der "beste" Motor dafür, der Sauer D nur 4 Sek. Verzögerung - was doch kurz ist... ich mein, bei 6 oder zehn ist dann auch die Wiederfind- chance größer, da die Rakete schon wieder vom Apogäum einen Teil "zurück" nach unten gelegt hat.

Obwohl:
In was für Höhen werden denn die Siegermodelle in etwa fliegen ?
60mm DM auf 40cm sind eigtl. schon ein Stück weiter zu sehen...

Viele Grüße,
Marxi
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben