Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Paar Fragen bezüglich des Composittreibstoffes
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): [1] 2 3 4 »

Autor Thema 
Martin Hallmann

Anzündhilfe

Registriert seit: Dez 2003

Wohnort: Köln

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 41365 , Paar Fragen bezüglich des Composittreibstoffes [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 00:29]

[Melden] Profil von Martin Hallmann anzeigen    Martin Hallmann eine private Nachricht schicken   Besuche Martin Hallmann's Homepage    Mehr Beiträge von Martin Hallmann finden

Hi Leute, bin neu hier und interessiere mich für den Raketenmodellbau enorm, schon als kleines Kind. Nachdem ich mich hier so umgeschaut habe, kamen sofort Fragen auf. Zumindest würd mich erstmal sehr interessieren was eigentlich compositetreibstoff genau ist. Woraus besteht es? Was ist der Unterschied zum Schwarzpulver? Aus welchen Stoffen wird er vorwiegend hergestellt, also was ist der Oxidator und was der Reduktor?
Das ist erstmal das, was mich am meisten interessiert und mit der Suchfunktion konnte ich meine Fragen auch nicht so recht beantworten. Hoffe ihr werdet mir helfen smile
Tom Engelhardt

Überflieger


Moderator

Tom Engelhardt

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Verein: ARGOS/RAMOG/TRA L3

Beiträge: 1491

Status: Offline

Beitrag 41368 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 02:07]

[Melden] Profil von Tom Engelhardt anzeigen    Tom Engelhardt eine private Nachricht schicken   Besuche Tom Engelhardt's Homepage    Mehr Beiträge von Tom Engelhardt finden

Hi Martin,

nun, es gibt mehrere Antowrten auf Deine Frage:

Komposite können aus rauchlosen Pulvern (sog. smokeless oder double base) Pulvern bestehen - z.B. Nitrocellulose und Nitroglycerin mit diversen Zusatzstoffen als Abbrandratenmodifizierer etx. als Zusätzen, oder aus einem Sauerstofflieferanten (typischerweise Ammoniumperchlorat NH<sub>4</sub>ClO<sub>4</sub>wink und einem synthetischen Gummi (typ. HTPB) und diversen Zusätzen (Kupferchromit, Aluminium, Zink, etc.).

Die Zusammensetzung variiert je nach Anforderung an den Treibstoff.

Gruß,

Tom aus Gö

Martin Hallmann

Anzündhilfe

Registriert seit: Dez 2003

Wohnort: Köln

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 41372 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 13:52]

[Melden] Profil von Martin Hallmann anzeigen    Martin Hallmann eine private Nachricht schicken   Besuche Martin Hallmann's Homepage    Mehr Beiträge von Martin Hallmann finden

Erstmal danke an Tom. Das Ammoniumperchlorat ist der Oxidator ok, ähnlich wie beim Schwarzpulver das Kaliumnitrat. Aber welche Stoffe sind denn die, die oxidiert werden. Beim Schwarzpulver ist es Kohlenstoff und Schwefel. Aluminium und Zink? Sind die besser geeignet als Kohlenstoff und Schwefel und warum? Und noch was, Ammoniumperchlorat ist doch ein schweres Molekül, schwerer als Kaliumnitrat, warum wird es also bevorzugt? Tut mir leid, wenn die Fragen etwas doof klingen sollten aber bin selber Chemiker und möchte deswegen auch alles verstehen smile

Achja das mit dem Gummi. Wirkt sich das nicht hemmend auf die Verbrennung aus? Also irgendwie kann ich mir schwer vorstellen, dass da eine Art Gummi reinkommt und mit den Chemikalien vermischt wird. Wozu dient das Gummi überhaupt? Um den Treibstoff vielleicht in eine feste Form formen zu können, so dass er nicht mehr aus Pulver besteht?

So das wars jetzt auch, hoffe auf viele antworten, Will das nämlich entlich mal kapieren smile
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 41374 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 17:16]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hi Martin !

Zitat:
Erstmal danke an Tom. Das Ammoniumperchlorat ist der Oxidator ok, ähnlich wie beim Schwarzpulver das Kaliumnitrat.


Wobei das im SP, denke ich nicht oft zu finden isein wird - da haben sich im Laufe der Zeit 3 Komponenten besser "vermählt".

Bzgl. solcher Fragen gibt`s aber eigentlich rel. viele Bücher, wo man sich das bei theoretischer Interesse anlernen kann.
Ist glaub`ich auch besser als hier jetzt ein kurzer Crashkurs - (Disclaimer) ein dritter Luftikuss geht hinterher vielleicht gleich mal in den Keller... wink

Viele Grüße,
Marxi - meine Sicht der Dinge. wink
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 41376 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 20:21]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Martin Hallmann
... wenn die Fragen etwas doof klingen sollten aber bin selber Chemiker und möchte deswegen auch alles verstehen smile




Ich bin zwar selber kein Chemiker und kann das vielleicht nicht so recht beurteilen, aber ist die Oxidation bzw. Reduktion nicht elementar und müsste das ein Chemiker nicht ebenso beherschen wie ein Elektriker das Ohmsche Gesetz ?

Ich möchte mal eine Frage des Begriffs Composite generell stellen:
Composit heisst doch eigentlich zusammengesetzt. Damit wäre im übertragenen Sinne ein SP auch ein Composit , oder ?

Dann auch von mir eine Frage zum Gummi in den Motoren:
Dient es auch zum Dämpfen, damit sich der Treibsatz nicht durch Resonanzschwingungen selber zerlegen kann ?
Also eine Art Abbrandmoderator ?

Gruss
Tom
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 41377 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 20:46]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

He, he, das sollte ein richtiger Chemiker schon wissen und nicht in einem Modellbauforum fragen.

Der Gummi ist zum einen einer der Energielieferanten und dient zum anderen als elastisches Bindemittel, damit bei den immensen Beschleunigungen keine Risse im Treibstoffblock entstehen und damit die Gefahr eines Zerlegers gebannt wird.

@Marxi: Was ist Deiner Meinung nach Kaliumnitrat?

Gruß Andreas
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 41378 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 22:10]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Zitat:
He, he, das sollte ein richtiger Chemiker schon wissen und nicht in einem Modellbauforum fragen.



Wenn ein chemiker sich z.b. jahre lang in seinem beruf nie mit oxidation sondern mit etwas ganz anderem in der branche beschäftigt, dann kann man das nach der ausbildung auch schonmal vergessen! ich weis zwar nicht was für eine grosse oder kleine Rolle die oxidation in dem bereich spielt wo martin tätig ist, aber ein arzt der auf einmal eine ganz seltene krankheit behandeln muss wird auch erstmal nachschlagen, obwohl er das vielleicht vor 10 jahren auswendig konnte!
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 41379 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 22:15]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hi !

(Ok, gut - insgeheim bin ich ja froh, dass wir in so weiten Themenbereichen ums Raketenbauen reden - wenn ich aber an Beiträge von CPU damals denke, kommt das Sicherheitsdenken *lol*...)

Meiner Meinung nach ist Kaliumnitrat (KNO3, wobei man sich die 3 weiter runter denken solle big grin big grin) ein nicht ganz so gebräuchlicher Ersatz zum Salpeter in dessen Funktion im SP neben der Holzkohle und dem Schwefel.
--> also insgesamt wie auch Natriumnitrat (NaNO3).

Kaliumnitrat nimmt man ja eigtl. doch eher in Verbindung mit Sorbit etc.pp. für die Herstellung von nem Sugar Propellant.

Sonst kann ich nicht recht viel mehr beitragen... könnte euch aber erklären, wie man Milchzucker herstellen kann ...

Ok, bin schon weg...
big grin
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 41380 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 22:21]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

wegen den chemischen formeln hat oliver Arend mal nen thread aufgemacht:
http://www.raketenmodellbau.org/showthread.php?s=&threadid=1784
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 41381 [Alter Beitrag25. Dezember 2003 um 22:29]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Danke - für die Zukunft... tinysmile cool
Seiten (4): [1] 2 3 4 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben