Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (12): « 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 »

Autor Thema 
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 67775 [Alter Beitrag06. Februar 2005 um 19:24]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Original geschrieben von Neil
Hi,

wie ich sehe hast du Labels angebracht und zwei Bohrungen zum fest machen. Bei der oberen sei aber gesagt, das für sehr dünne Körperrohre (25mm) der Kondensator gekippt angelötet wird. Das bedeutet, das man sich was überlegen muss mit der Schraube.





Ja, weiß ich. Ich habe die Bohrung nicht unbedingt für die Befestigung vorgesehen, war mehr für's Ausrichten gedacht.

Zitat:

Bei der zweiseitigen Version werden Pins für die Kontaktierung von oben nach unten genutzt. Bei der dich ich hab machen lassen, war alles verzinnt und es gab kein Problem. Bei diesen würde ich beide Seiten des Pins verlöten.




Hatte ich mir auch so vorgestellt, zumindest die mit Durchkontaktierungen.

Den Taster habe ich übrigens auch rausgeworfen, es sind ja die Pin's da zum Resetten.

Gruß Andreas
Stefan Wimmer

Grand Master of Rocketry


Moderator

Stefan Wimmer

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Deutsche Experimental Raketen Arbeitsgruppe (DERA)

Beiträge: 2398

Status: Offline

Beitrag 67792 [Alter Beitrag06. Februar 2005 um 22:15]

[Melden] Profil von Stefan Wimmer anzeigen    Stefan Wimmer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Wimmer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Wimmer finden

Zitat:
Original geschrieben von Dirk
Fehlt ja nur noch der TLP598 ... wink

Huch? Was ist denn das??


big grin

It's the Government - it doesn't have to make sense! (B. Kaplow in r.m.r)
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 67793 [Alter Beitrag06. Februar 2005 um 22:18]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Original geschrieben von Stefan Wimmer
Huch? Was ist denn das??


big grin




Folgende Datei wurde angehängt:

Dirk

Überflieger

Dirk

Registriert seit: Feb 2002

Wohnort: Woltersdorf (Berlin)

Verein: AG Modellraketen, L1, T2, §7, §20,§27

Beiträge: 1880

Status: Offline

Beitrag 67809 [Alter Beitrag07. Februar 2005 um 08:15]

[Melden] Profil von Dirk anzeigen    Dirk eine private Nachricht schicken   Besuche Dirk's Homepage    Mehr Beiträge von Dirk finden

Zitat:
Original geschrieben von Stefan Wimmer
Huch? Was ist denn das??


big grin




Insider
cheers
/insider


Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 67910 [Alter Beitrag08. Februar 2005 um 21:17]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Original geschrieben von Neil
Bei diesen würde ich beide Seiten des Pins verlöten.



Ich habe die doppelseitige Platine bestückt und muß sagen, so klappt es leider nicht sehr gut. Einige Pins kann man überhaupt nicht von beiden Seiten löten, da sie schlicht und einfach vom Bauteil verdeckt sind, insbesondere bei den Wima- Kondensatoren. Ich habe die verdeckten Lötpads vor dem Einlöten verzinnt, um Kontakt zu bekommen - naja, bis jetzt leuchtet gerade mal die grüne LEDfrown ! Da heißt es messen, suchen, messen...!confused
Schau'n mer mal, aber ich bleibe wahrscheinlich bei der einseitigen Version.

Gruß Andreas
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 68282 [Alter Beitrag12. Februar 2005 um 19:55]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Original geschrieben von Dirk
Fehlt ja nur noch der TLP598 ... wink

Gruß Dirk




Das Layout für den D-Mag-EXTRA mit integriertem Optokoppler ist fertig. Langsam wird es eng auf der Platine wink.

Folgende Datei wurde angehängt:

Christian S.

Überflieger

Christian S.

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Köln

Verein: Solaris-RMB / TRA #11159 L1

Beiträge: 1023

Status: Offline

Beitrag 69854 [Alter Beitrag04. März 2005 um 23:29]

[Melden] Profil von Christian S. anzeigen    Christian S. eine private Nachricht schicken   Besuche Christian S.'s Homepage    Mehr Beiträge von Christian S. finden

Ich habe zwei Panels für D-Mag und D-Tim entworfen, die mit zwei Mikro-Kippschaltern für ON/OFF und SAFE/ARM mittels zwei Abstandshülsen (15mm, gleiche Höhe wieder dicke Elko) direkt auf der Platine verschraubt werden können. Beim D-Mag funktioniert es ohne Modifikation, beim D-Tim befinden sich die LEDs an einer anderen Stelle, so dass sie etwas schräg montiert werden müssen (ergibt sich quasi von selbst).

Als Material habe ich 2mm-Forex genommen, es klappt aber natürlich auch mit Alublech. Die Panels habe ich auf durchsichtiger Druckerfolie ausgedruckt und aufgeklebt.

Hier die Datei:

Anhang: d-panel.pdf

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit... burnout
Christian S.

Überflieger

Christian S.

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Köln

Verein: Solaris-RMB / TRA #11159 L1

Beiträge: 1023

Status: Offline

Beitrag 70403 [Alter Beitrag11. März 2005 um 11:39]

[Melden] Profil von Christian S. anzeigen    Christian S. eine private Nachricht schicken   Besuche Christian S.'s Homepage    Mehr Beiträge von Christian S. finden

Da meine Prüfungsrakete für den T2-Lehrgang sich langsam der Vollendung nähert, wird es jetzt ernst mit der Avionik. Ich habe jeweils drei von Andreas' D-Mag- und D-Tim-Platinen aufgebaut und damit noch einige Probleme sowie Fragen dazu:

D-Mag
Alle drei Platinen funktionieren. Frage: Ist es normal, dass die Schaltung in unterschiedlichen Winkeln den Zünder aktiviert, je nachdem in welche Richtung man die Rakete kippt (wäre nachvolliziehbar, da die magnetischen Feldlinien ja auch nicht parallel zur Erdoberfläche laufen)? Bei mir ist es so, dass z.B. zu einer Seite der Zünder schon bei einem Neigungswinkel von ca. 100° auslöst, zu einer anderen dagegen erst bei 150-160°. Gibt es eine Faustregel, in welchem Bereich der D-Mag auslösen sollte?

D-Tim
Alle drei Platinen funktionieren nicht. Bei einer geht wenigstens die grüne LED an,sie zündet auch, aber das scheint nichts mit der Einstellung des "Mäuseklaviers" zu tun zu haben, sondern erfolgt mehr oder minder zufällig nach 3 bis 30 Sekunden (oder auch gar nicht). Leider sind Bertrams Seiten vom Netz, so dass ich auch nicht mehr weiß, welcher Schalter für welchen Sekundenwert steht.
Die beiden anderen Platinen funktionieren überhaupt nicht, da werde ich erstmal den Stromversorgungsteil "debuggen" und eventuelle Fragen dann stellen.

Eine Frage habe ich noch zum Stromverbrauch: Kann ich zwei D-Serie-Platinen mit einer 9V-Blockbatterie betreiben?

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit... burnout
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 70404 [Alter Beitrag11. März 2005 um 11:46]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

D-Tim:
Habe ich nicht, kann dir keien Tipp geben.

D-Mag.
Ja das ist völlig normal. Hast du da doch das große gelbe Trimmpoti. Nimm einen Schraubendreher und drehe an der Schraube da herum. Du wurst dadurch den Kippwinkel einstellen können.
Was ist ein guter Winkel. Wenn du die nach Ost und West kippst, da macht der Breitengrad nichts aus, habe ich die so eingestellt, das Rakete bei 90°, also waagerecht, auslöst. Das ist recht gut wenn man eine Bogenlampe fliegt. Da ist es dann der Gipfelpunkt. Nimmt man einen Winkel >90° als nach unten zeigend, wird die Rakete ja schon wieder schneller. Man könnte auch weniger als 90° nehmen. Dann hat man aber evtl. Probleme bei einem schrägen Start.
Wenn du das so einstellst, löst er nach Nord oder Süd natürlich über oder unter 90° aus.
Wenn du da jetzt sagst, das du immer relativ senkrecht starten wirst, kannst du auch so einstellen das der größte Auslösewinkel nicht >90° sein wird.
Größere Winkel machen das Leben übrigens spannender, weil man von unten nicht die Lage so gut einschätzen kann.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Christian S.

Überflieger

Christian S.

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Köln

Verein: Solaris-RMB / TRA #11159 L1

Beiträge: 1023

Status: Offline

Beitrag 70405 [Alter Beitrag11. März 2005 um 12:41]

[Melden] Profil von Christian S. anzeigen    Christian S. eine private Nachricht schicken   Besuche Christian S.'s Homepage    Mehr Beiträge von Christian S. finden

Hmm, also eine Auslösung bei Winkeln von 90° oder weniger kann ich bei mir, sowei ich mich erinnere, gar nicht einstellen. Werde ich heute Abend glatt mal testen.

Habe gerade erst entdeckt, dass Andreas seine Seiten zur D-Serie überarbeitet hat. Meine Fragen zum D-Tim haben sich damit vorerst erledigt.

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit... burnout
Seiten (12): « 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben