Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Wasser - wasserstoffrakete ???
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): « 1 [2]

Autor Thema 
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8015

Status: Offline

Beitrag 43524 [Alter Beitrag05. Februar 2004 um 17:08]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Matze, wo ist der Unterschied zwischen einer explosionsfähigen Wasserstoff/Sauerstoff-Mischung und einer explosionsfähigen Propan/Sauerstoff-Mischung?

Tu Dir selbst den Gefallen und probier es nicht. Die "Planschis" bedrucken ihre Flaschen schon bis an eine sichere Grenze, und wenn Du den Druck mit einer Explosion aufbauen möchtest, bekommst Du genau das gleiche Ergebnis als würdest Du normale Druckluft verwenden. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass gar nichts passiert, weil der Druck zu gering ist, oder die Flasche zerlegt sich, weil der Druck zu hoch ist.

Wenn Du eine wirklich leistungsfähige Rakete mit Wasser bauen willst, versuch es mit einer Heißwasserrakete. Oder lieber nicht...

Oliver
maddjoe

Anzündhilfe

Registriert seit: Jan 2004

Wohnort: Bad Dürkheim, Pfalz

Verein:

Beiträge: 8

Status: Offline

Beitrag 43525 [Alter Beitrag05. Februar 2004 um 17:36]

[Melden] Profil von maddjoe anzeigen    maddjoe eine private Nachricht schicken   Besuche maddjoe's Homepage    Mehr Beiträge von maddjoe finden

was ist eine heißwasserrakete, und wie funktioniert das? bildet sich durch druckabfall dann dampf, der den schub liefert?

@matze: lass es echt sein. so n gemisch kannste nicht wirklich kontrolliert zur reaktion bringen. tu dir selbst einen gefallen.
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8015

Status: Offline

Beitrag 43526 [Alter Beitrag05. Februar 2004 um 17:55]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Dort wird Wasser in einem Druckbehälter stark erhitzt (auf mehrere 100 °C) und bei Öffnen eines Ventils verdampft das Wasser schlagartig und bildet so den Druck, um das flüssige Wasser herauszudrücken.

Oliver
Hermann

SP-Schnüffler

Hermann

Registriert seit: Okt 2002

Wohnort: Göttingen

Verein:

Beiträge: 907

Status: Offline

Beitrag 43530 [Alter Beitrag05. Februar 2004 um 20:22]

[Melden] Profil von Hermann anzeigen    Hermann eine private Nachricht schicken   Besuche Hermann's Homepage    Mehr Beiträge von Hermann finden

Moin

Von Heißwasserraketen, würde ich die Finger von lassen. Nicht nur wegen der
hohen Themperatur, auch wegen den enormen Druck der im Druckbehälter entsteht.


Gruß: Hermann

Risiko ist die Bugwelle des Erfolgs.

(Carl Amery)

Bernhard

Epoxy-Meister

Bernhard

Registriert seit: Mai 2001

Wohnort: Hamburg

Verein: HFC Hamburg

Beiträge: 220

Status: Offline

Beitrag 43534 [Alter Beitrag05. Februar 2004 um 21:15]

[Melden] Profil von Bernhard anzeigen    Bernhard eine private Nachricht schicken   Besuche Bernhard's Homepage    Mehr Beiträge von Bernhard finden

Heisswasserraketen.. etc.. PROPANGAS!!

Also ganz einfach: Vorne Einbalsen: Diffusor.Röhre.Einpritzung-Zündung Hinten Düse.. Triebwerk

Versuch es: Ich garantier Dir nix. Ausser 2 appe finger!!!!

Mensch alter. bau lieber wasserraketen mit 16 bar und einer guten gelegenheit mal was neues zu entwerfen...

Hau Rein und viel Erfolg!


D BB

Fliege nicht schneller als Dein Schutzengel fliegen kann.
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753

Beiträge: 2505

Status: Offline

Beitrag 43535 [Alter Beitrag05. Februar 2004 um 21:28]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

http://www.inverseengineering.com ...
Gleich am Anfang von seinen Projekten ... braucht` bloß nach nem Heißwasser- Raketenmotor suchen, den er an die "Decke" von seinem Haus gehängt hat.... big grin
Nicht wirklich vertrauenswürdig...

Ok, das sind die meisten seiner KNSU- Treibsätze auch nicht, wenigstens gibt er aber zu, dass er dran nichts berechnet... roll eyes (sarcastic) tinysmile

Viele Grüße,
Marxi

Sorry, jetz`geht der Link....
Stefan Meyer

Wasserratte


Moderator

Stefan Meyer

Registriert seit: Sep 2002

Wohnort: 28832 Achim

Verein: AGM

Beiträge: 819

Status: Offline

Beitrag 43653 , Elektrolyse [Alter Beitrag10. Februar 2004 um 08:22]

[Melden] Profil von Stefan Meyer anzeigen    Stefan Meyer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Meyer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Meyer finden

Hallo zusammen,
weil da jemand nach `nem Chemiker gefragt hat:
Bei der Elektrolyse von Kochsalzlösung sollte entsprechend den Abscheidungs-
potentialen Wasserstoff und Sauerstoff entstehen. Je nach Material der Elektroden
tut es das auch oder eben nicht. In der Technik (Chlor-Alkali-Elektrolyse) werden
die Bedingungen so eingestellt, dass Natrium und Chlor entsteht.
Tja und wenn man sich nicht auskennt entsteht mal eben Chlor und Wasserstoff, auch
als Chlorknallgas bekannt, welches bereits durch Licht zur Explosion gebracht wird.
Wobei das entstehende Chlorwasserstoffgas mit dem Wasser der menschlichen Schleim-
häute zu Salzsäure reagiert (Salzsäure ist Chlorwasserstoffgas in Wasser gelöst)
Aber da der ruhe ruhe ruhe -jenige Elektrolyseur wahrscheinlich die vorausgegangene
Explosion nicht überlebt braucht er ja auch keine Lunge mehr, gell.bounce bounce

Dazu passt: Wie nennt man einen Mann in Salzsäure?
Ein (auf-) gelöstes Problem!!

In diesem Sinne viel Spass beim Experimentieren, obwohl es einfacher wäre gleich von
der Brücke zu springen.

Stefan Meyer

"Was Du auf morgen verschieben kannst, verschiebe! So gewinnst Du einen freien Tag" Tschechisches Sprichwort
Matze19

Anzündhilfe

Registriert seit: Dez 2003

Wohnort: Nrw

Verein:

Beiträge: 21

Status: Offline

Beitrag 43660 [Alter Beitrag10. Februar 2004 um 17:57]

[Melden] Profil von Matze19 anzeigen    Matze19 eine private Nachricht schicken   Besuche Matze19's Homepage    Mehr Beiträge von Matze19 finden

So isses in der Theorie


Aber bei einer Elektrolyse im kleinen Maßstab (1Liter) besteht fast ABSOLUT keine Gefahr wenn mans draußen und aufpasst von wegen Einatmen



Jeder hat schon mal in der Schule ne Elektrolyse gemacht und ist einen Was passiert ?

Weil ja sowieso niemand ein gleichrichter zu Hause hat (ich zumindest nicht ) kann man auch Natronlauge und Aluminium nehmen.

Falls es doch stimmt baut man einfach ein Gaswäscher dazwischen und spätestens dann brauch man sich darüber nkeine gedanken zu machen das Chlorwasserstoffknallgas entsteht.
Dann wären alle anderen Entstehungssachen weg.
Stefan Meyer

Wasserratte


Moderator

Stefan Meyer

Registriert seit: Sep 2002

Wohnort: 28832 Achim

Verein: AGM

Beiträge: 819

Status: Offline

Beitrag 43678 , Fast ABSOLUT ungefährlich [Alter Beitrag10. Februar 2004 um 22:25]

[Melden] Profil von Stefan Meyer anzeigen    Stefan Meyer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Meyer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Meyer finden

Hy Matze,

aus einem Liter Kochsalzlösung entweicht bis zu 30 Liter Chlorknallgas, bzw. je 15 l Chlor und Wasserstoff. Ersteres reicht für mehr als eine Person. Chlor war im übrigem das erste Gas was als chemischer Kampfstoff - im Freien - eingesetzt wurde!! (Mit Eifer für das deutsche Vaterland vom Nobelpreisträger Fritz Haber,; und er wusste was er tat).

Wenn Du keinen Gleichtrichter hast bezweifle ich, dass Du einen "Gaswäscher" hast, und die Elektrolysen, die Du im Unterricht durchgeführt hast sind vorher von Fachleuten erstellt und erprobt wurden um eventuelle Probleme zu eliminieren.

Und da war noch der Chemieprofessor, der meinte so ein bißchen Chlorgeruch aus dem Gasentwickler kann einen echten Mann nicht erschüttern, und der seine Vorlesung eisern /männlich zu Ende hielt. Die Geschichte gab im nicht !!!!! recht - er starb am Folgetag an den inneren Verätzungen.

Aber Selbstverstümmelung wird nur im Kriege bestraft, in diesem Sinne frohes Schaffen.

P.S.:
Zitat:
Ich denke nicht das hinterher Natrium vorliegt


Natrium war im Übrigen das Metall, welches unter Zischen auf der Wasseroberfläche hin und her flitzt. Auf Grund seiner heftigen Reaktion mit Wasser wird es unter Petroleum aufbewahrt. Einer von den spektakulären Versuchen den jeder Chemielehrer macht. Aua, Aua, Aua

Gruß Stefan

"Was Du auf morgen verschieben kannst, verschiebe! So gewinnst Du einen freien Tag" Tschechisches Sprichwort
Matze19

Anzündhilfe

Registriert seit: Dez 2003

Wohnort: Nrw

Verein:

Beiträge: 21

Status: Offline

Beitrag 43696 [Alter Beitrag11. Februar 2004 um 14:26]

[Melden] Profil von Matze19 anzeigen    Matze19 eine private Nachricht schicken   Besuche Matze19's Homepage    Mehr Beiträge von Matze19 finden

Gaswäscher für Arme entweder Kupferrohr oder Druckluftschlauch 90 90 90 90 Grad biegen


fertig
Seiten (2): « 1 [2]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben