Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Allgemein > Vereinsübergreifende Zusammenarbeit
Vereinsübergreifende Zusammenarbeit oder sogar Vereine vereinen ?
Nein, finde ich nicht gut. Konkurenz belebt die Szene.
Ja zur Zusammenarbeit, Nein zur Vereinigung.
Ja zur Zusammenarbeit, Ja zur Vereinigung. Wer gut zusammen arbeitet kann früher oder später auch fusionieren.

[Ergebnis zeigen]

Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (7): « 1 2 3 4 5 6 [7]

Autor Thema 
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Heroldstatt

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4026

Status: Offline

Beitrag 44258 [Alter Beitrag26. Februar 2004 um 00:06]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Zitat:
Prinzipiell geht es hier aber um da Thema "Vereinsübergreifende Zusammenarbeit" und das ist schon, wie von anderen angesprochen, wesentlich breitgefächerter. Hier geht es darum die Belange aller Interessierten unter einen Hut zu bekommen, es gibt nicht nur L++. Wer meines Erachtens komplett derzeit ausser Acht gelassen wird sind die T1-Flieger, und das ist bestimmt eine nicht zu unterschätzende Anzahl.



Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die T1/T2-grenze ja auch dazu da das man keinen grossen unsinn mit motoren anstellen kann! Deswegen finde ich sollte es eine möglichkeit geben (hab ich schonmal irgendwo geschrieben) das man sich irgendwo registrieren lassen kann und dann schonmal den H5k oder ähnliches nutzen und evtl auch 2 - 3er cluster kann!
Oli4

Überflieger

Oli4

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Hessisch Sibirien

Verein: AGM e.V.

Beiträge: 1502

Status: Offline

Beitrag 44272 [Alter Beitrag26. Februar 2004 um 17:06]

[Melden] Profil von Oli4 anzeigen    Oli4 eine private Nachricht schicken   Besuche Oli4's Homepage    Mehr Beiträge von Oli4 finden

Moin,

Wir betreiben keine Geheimniskrämerei, wie es uns immer von einigen Leuten hier unterstellt wird. Wir posaunen nur nicht ungelegte Eier aus, die dann totdiskutiert werden, von Leuten, die nicht genug darüber wissen (oder wissen wollen!), um überhaupt mitreden zu können. GENAU diese Disku die hier abläuft wollten wir (Tom E. und ich) eigentlich damit vermeiden - "die Geister, die ich rief!"...

Ich möchte nur mal paar kurze Fakten darstellen, dann ist auch gut, weil ich schon wieder mächtig offtopic bin:

- Eine Präfektur kann nur durch einen Verein repräsentiert werden.

- Nur der Präfekt, also der 1. Vorstand des Vereines (der mind. L2 haben MUSS) kann andere Level zertifizieren - keiner sonst- deswegen ist sowas nicht in einen anderen Verein einfach so eingliederbar!

- Wir wollen das Level-System von TRA nicht 100%ig übernehmen, sondern an unsere Gegebenheiten schon anpassen. Allerdings muss es an das TRA-System angelehnt sein.

- Alle Punkte, die über diesem stehen, sind notwendig, um VIELLEICHT eine internationale Anerkennung zu bekommen, die ja noch aussteht. Bekommen wir die nicht - war alles hier zu dem Thema umsonst geschrieben und jeder hat sich umsonst aufgeregt.

Ich bin Händler - richtig! und wie Achim schon bemerkte, werde ich keinen J, falls mal einer zugelassen sein sollte an jemand verkaufen, der nicht entsprechend zertifiziert ist - T2 hin oder her. Fragt doch mal Ernst, ob er jemand einen BC1800 verkauft, der gerade seinen T2-Schein gemacht hat und vorher nur Estes geflogen ist. Die Antwort weis ich jetzt schon!

Und das wars für mich zu der Diskussion.

Oli4

AGM e.V.

http://www.t-rocketry.de - "Speak low, speak slow and don´t talk too much." - John Wayne

Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5249

Status: Offline

Beitrag 44293 [Alter Beitrag27. Februar 2004 um 10:10]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Oli4

- Eine Präfektur kann nur durch einen Verein repräsentiert werden.

- Nur der Präfekt, also der 1. Vorstand des Vereines (der mind. L2 haben MUSS) kann andere Level zertifizieren - keiner sonst- deswegen ist sowas nicht in einen anderen Verein einfach so eingliederbar!
... werde ich keinen J, falls mal einer zugelassen sein sollte an jemand verkaufen, der nicht entsprechend zertifiziert ist - T2 hin oder her.

Und das wars für mich zu der Diskussion.

Oli4





zu 1) Vereine sind schon da.

zu 2) In diesen Vereinen gibts Leute mit Level 2, die Sache mit dem Vorstand lässt sich sicherlich auch klären. Da kein "echtes" sondern ein angelehntes TRA angestrebt wird, kann man hier sicherlich auch eine Regelung mit einem "TRA-Vereinsbeauftragten" finden.

zu 3) genau hier setzt die Selbstregulierung ein, welche bspw. von Ernst schon lange praktiziert wird. Ohne TRA -gelevels... Man sieht es funktioniert sehr gut.

zu 4) dito. wink

Gruss
Tom
tomcat

Epoxy-Meister

tomcat

Registriert seit: Dez 2002

Wohnort: Seeheim-Jugenheim

Verein: SOLARIS-RMB

Beiträge: 269

Status: Offline

Beitrag 44297 [Alter Beitrag27. Februar 2004 um 14:59]

[Melden] Profil von tomcat anzeigen    tomcat eine private Nachricht schicken   Besuche tomcat's Homepage    Mehr Beiträge von tomcat finden

Irgendwie merkt man, dass hier tradierte Meinungen aufeinanderprallen. wink

Mich würde interessieren, um wieder zum ursprünglichen Thema zurückzukommen, ob die Vereine prinzipiell Interesse daran haben, demokratisch einen Dachverband/Rat zu delegieren.
Seiten (7): « 1 2 3 4 5 6 [7]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben