Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Allgemein > Vereinsübergreifende Zusammenarbeit
Vereinsübergreifende Zusammenarbeit oder sogar Vereine vereinen ?
Nein, finde ich nicht gut. Konkurenz belebt die Szene.
Ja zur Zusammenarbeit, Nein zur Vereinigung.
Ja zur Zusammenarbeit, Ja zur Vereinigung. Wer gut zusammen arbeitet kann früher oder später auch fusionieren.

[Ergebnis zeigen]

Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (7): « 1 2 [3] 4 5 6 7 »

Autor Thema 
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 44015 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 10:40]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Hallo zusammen,

nachdem bisher lediglich 59 Leute bei der Abstimmung mitmachten, würde mich interessieren warum die Beteiligung nicht höher ist.

Ist das Thema uninteressant ?
Ist das Thema eigentlich "kein Thema" ?

Wir lasssen die Abstimmung noch ein paar Tage laufen.

Gruss
Tom
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 44016 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 11:14]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich finde 59 schon eine ganz große Zahl. Wie groß ist den die übliche Lesedichte hier im Forum? Man kann nicht erwarten, das mehr als die übliche Anzahl von Personen hier reinschaut als sonst auch lesen würden.
Es kann natürlich auch auf ein Problem hinweisen was schon angesprochen wurde, keine Initative. Viele wollen nur passiv am geschehen Teilnehmen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 44017 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 11:48]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Hallo Tom,

ich finde auch, dass 59 schon ganz gut ist. Vielleicht sollte mal einer die Karteileichen aussortieren, welche unter den derzeit 642 registrierten Benutzern des RMB-Forums sind. Die Zahl sieht beeindruckend aus, ist aber nicht repräsentativ für den tatsächlichen Benutzerkreis.
Es gibt zwar sicherlich einen Anteil von stillen Lesern, welche angemeldet sind, aber keine oder selten Beiträge leisten, jedoch auch einen Großteil von Leuten, welche sich mal angemeldet haben und nie wieder reinschauen.

Zum Thema - ist meiner Meinung nach interessant - habe mich auch an der Abstimmung beteiligt - aber bei mir herrscht derzeit eine allgemeine Verunsicherung zur Gesamtsituation vor. Vielleicht geht das ja anderen auch so.

Gruß Andreas
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 44018 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 12:26]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas Hader
Zum Thema - ist meiner Meinung nach interessant - habe mich auch an der Abstimmung beteiligt - aber bei mir herrscht derzeit eine allgemeine Verunsicherung zur Gesamtsituation vor. Vielleicht geht das ja anderen auch so.

Gruß Andreas




Hallo Andreas,

sehr gutes Stichwort.

Worauf führst Du diese Verunsicherung zurück ?

Ist es die Problematik, dass die Motorensituation innerhalb DL zur Zeit sehr schlecht ist ?
Oder ist es die Tatsache, dass einige (entschuldige bitte den Ausdruck) "unverbesserliche" daran arbeiten eine erneute Spaltung der Szene vorzubereiten ?

Einen Trend kann ich jedoch schon aus der Abstimmung heraus lesen:

Die eindeutige Mehrzahl aller ist für eine Zusammenarbeit über die Vereinsgrenzen hinaus.
Und das ist das beste Zeichen was ich seit Jahren aus der Szene bekam.
Für mich stellt sich nun die Frage, wie wir diese Bereitschaft konkret umsetzen können und gezielt für Verbesserungen in unserem Hobby einsetzen können.

Eine Frage die ich an alle stellen möchte:
Wenn eine Verunsicherung vorliegt, wo drückt der Schuh ?
Was muss in 2004 geschehen um die Lage zu verbessern und damit die Verunsicherung verschwinden zu lassen ?

Vielleicht bietet sich die Messe Sinsheim (04.03-07.03.2004) an um die ersten persönlichen Gespräche zu führen und nach dem <a href="http://www.rmv-82.de/sibe.htm"> Sinsheimer Beschluss des Jahres 2000</a> hier weitere Schritte zu planen ?

Der "Sinsheimer Beschluss 2000" war der Grundstein für eine engere Zusammenarbeit der aktiven Vereine. Aus ihm heraus entstand auch dieses Forum (welches jedoch privat und vereinsunabhängig geführt wird) als Informationsplattform.

Ich möchte hier alle Vereine auffordern, sich dem Sinsheimer Beschluss von 2000 anzuschliessen, bzw. lasst uns einen neuen erweitereten Beschluss für 2004 ausarbeiten.


Gruss
Tom
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 44019 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 12:54]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Original geschrieben von Tom

Worauf führst Du diese Verunsicherung zurück ?

Ist es die Problematik, dass die Motorensituation innerhalb DL zur Zeit sehr schlecht ist ?
Oder ist es die Tatsache, dass einige (entschuldige bitte den Ausdruck) "unverbesserliche" daran arbeiten eine erneute Spaltung der Szene vorzubereiten ?





Genau! Man hat den Eindruck, dass derzeit alles ziemlich planlos und ohne Koordination läuft.
Deshalb fände ich es gut, wenn die Vereine mal an einen Tisch kämen und eine gemeinsame Vorgehensweise für die Zukunft beschlossen würde, an der sich jeder orientieren kann und an die sich auch verbindlich gehalten wird. Nur wenn alle in eine Richtung arbeiten, werden wir auch einen spürbaren Erfolg haben.

Gruß Andreas
Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort: Bayern

Verein: AGM, TRA #10753 L3, ARGOS

Beiträge: 2538

Status: Offline

Beitrag 44021 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 13:10]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hi zusammen !

Da ich mich massiv von Tom`s Post ganz oben angesprochen fühle, muss ich mich nun wirklich zu Wort melden und kurz Zeit nehmen - auch wenn ich vielleicht meine Meinung zum Teil schon im Thread wie S1F, einem bzgl. "Corona NT" oder auch dem Raketenmodellmotoren- Forum gesagt habe.
Diese 3 Dinge finde ich negativ.

Ein paar Posts oder auch innere Einstellungen, die man raushören kann oder auch Sachverhälte in der letzten Zeit haben sich bei mir direkt eingehämmert, wo mir die Luft wegbleibt.
Wenn im S1F Thread bspw. gesagt wird, dass die Splitterung ins A10 (Raketenmodellmotoren- Forum) nötig ist, aber auf das Ziel sehr stark hingearbeitet wird, diese Splitterung wieder aufzuheben und sich wieder Forum- mäßig zu vereinigen, dann frag`ich mich tatsächlich, ob dieser Schritt nötig ist, wenn bereits im Ziel gelebt wird. confused
Ich will auch gar nicht mehr aufzählen, was anderes als Streit anfachen kann ich wohl nicht anrichten.

Aber in solchen Sachen wär schlicht u. einfach die Lösung, dass aus den vers. Meinungen sich Leute zusammensetzen (auf Vereinsbasis sind wir eh unterinander gut auf einem Nenner, so hab`ich zumindest den Eindruck) und in Ruhe mitm Glas Wein miteinander reden - dem geschr. Wort werden immer Emotionen etc. fehlen und ungewollte Missverständnisse hervorgehen.

Ergo: Die Idee mit dem Gremium finde ich gut, vor allem aber nötig, wenn gemeinsame Ziele durchgesetzt werden sollen.
Die Publizierung von unserem Hobby und das gemeinsame am Strang ziehen, rechtl. mitreden zu können, indem man entsp. ihnen zeigen kann, dass wir dies. seriös betreiben.
Ersteres kann man durch ein geschlossenes Auftreten klasse denen, die bisher nichts von unserem tollen Hobby wussten, nahe bringen.

Viele Grüße,
Marxi, lauft mir mit alllerhand schweren Dingen beim nächsten Flugtag nach, wenn ich Schmarrn geredet hab`..
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 44022 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 13:20]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas Hader
Genau! Man hat den Eindruck, dass derzeit alles ziemlich planlos und ohne Koordination läuft.
Deshalb fände ich es gut, wenn die Vereine mal an einen Tisch kämen und eine gemeinsame Vorgehensweise für die Zukunft beschlossen würde, an der sich jeder orientieren kann und an die sich auch verbindlich gehalten wird. Nur wenn alle in eine Richtung arbeiten, werden wir auch einen spürbaren Erfolg haben.


Da kann ich dir nur 100% recht geben! Was mir aber auffällt: bei solchen Themen -in den verschiedensten Threads- schreiben sich die "Indianer" die Finger wund, aber wo sind eigentlich die Vereinsvorstände? Wenn es darum geht, daß Vereine zusammenarbeiten, dann müssen doch irgendwann mal die verschiedenen Vorstände den Allerwertesten hochkriegen und miteinader reden, besser noch: etwas tun.

Eigentlich könnte man von ihnen auch erwarten, daß sie Visionen entwickeln, wie es denn in Zukunft weitergehen soll. Sowas kommt aber, wenn überhaupt, dann nur von den "einfachen" Mitgliedern, die gleichzeitig jedoch nicht die "Macht" haben, das auch durchzusetzen.

Vielleicht hat die vornehme Zurückhaltung aber auch Methode. Wenn ich daran denke, daß die Ramog seit Monaten nicht einmal dazu in der Lage ist, auch nur einen Termin für die seit Jahren überfällige Mitgliederversammlung zu finden, dann sollte sich niemand wundern, daß auch sonst nicht viel vorangeht.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 44023 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 13:25]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich sehe an Peter Q. Beitrag Paralelen zu der Politik in D-Land. Alle sind unzufrieden mit der Regierung und wüßten es besser zu machen, oder haben Ideen.

JA WARUM MACHT IHR ES NICHT BESSER?

Sollen doch die Indianer sich in den Vorstand wählen lassen. Das scheint doch recht einfach zu sein wenn nur inaktive Mitglieder herum laufen. Dann haben die Indianer endlich den Griff in der Hand und können handeln. So wie ich es hier sehe, sind auch alle Indianer aller Stämme bereit sich zusammen zu setzen und was tolles entstehen zu lassen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 44031 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 15:20]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Hi Tom,
50 meldungen sind doch ein tolles Ergebnis. Es stützt doch meine Aussage, dass es einfach nicht mehr Flieger in allen Vereinen in DL gibt. Alles andere sind Karteileichen ohne Bedeutung - von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Aktiver, auf Dauer an diesem Forum vorbei kommt. Und wenn man übere längere Zeit die "online" Namen anguckt, so sind es immer die gleichen.
Ich kann es nur wiederholen: Würde man die Vereinbeiträge so wie bei Tripoli drastisch! anheben, so auf 20 Euro im Monat, so wäre die Vereine ruck-zuck leergefegt.
Das ist , meiner Meinung nach, die reale Situation. Alles andere ist Zahlenspielerei.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Oli4

Überflieger

Oli4

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Fulda

Verein: AGM e.V., TRA #9082 L2

Beiträge: 1589

Status: Offline

Beitrag 44035 [Alter Beitrag22. Februar 2004 um 16:13]

[Melden] Profil von Oli4 anzeigen    Oli4 eine private Nachricht schicken   Besuche Oli4's Homepage    Mehr Beiträge von Oli4 finden

Sodelle, bin zwar kein Vereinsvorstand (noch nicht wink ) aber ich möchte mal paar Visionen von mir zum Besten geben:


  • Es wird einen Dachverband nur für die Raketenflieger geben (DAeC hin oder her, der hat Besseres zu tun als sich um 50 Raketenflieger zu kümmern - meine Meinung!)
  • Der DV kümmert sich auch um rechtliche Belange gegenüber Ämtern und BAM
  • Der DV treibt die Zulassung von neuen Motoren voran - D-Land braucht neue Motoren!
  • Der DV veranstaltet regelmässige Clublaunches in allen Bereichen: HPR, Sport, EXP (Die Reihenfolge spielt hier keine Rolle!) in Zusammenarbeit mit den lokalen Vereinen
  • Der DV sorgt dafür das alle Raketen-Vereine integriert (Der "Rat am Runden Tisch") werden und sorgt für die nötige PR nach aussen um das Hobby "gesellschaftsfähig" zu machen
  • Jedes Mitglied eines Vereins kann Level zertifizieren (angelehnt an das Tripoli-Schema). Diese Level werden international von TRA, NAR, CAR, UKRA anerkannt werden. Eine doppelte Mitgliedschaft bei TRA oder dergleichen sollte damit überflüssig werden.


Die Liste ist bestimmt nicht vollständig - aber so könnte das aussehen.

cheers,

Oli4

AGM e.V., TRA #9082 L2

http://www.t-rocketry.de - "Speak low, speak slow and don´t talk too much." - John Wayne

Seiten (7): « 1 2 [3] 4 5 6 7 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben