Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Allgemein > Low Budget vs. teure Raumfahrt
Wie teuer sind deine Modell in €?
0 - 25
25 - 50
50 - 75
75 - 100
100 - 150
150 - 200
200 - 250
250 - 500
500 - 1000
> 1000

[Ergebnis zeigen]

Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 45905 , Low Budget vs. teure Raumfahrt [Alter Beitrag04. April 2004 um 09:36]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

es wird ja immer wieder davon geredet, das Raumfahrt so teuer sei. Trifft das auch auf unserem Hobby zu? Wie teuer sind eure Modelle im Schnitt?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


-sebA-

SP-Schnüffler

Registriert seit: Aug 2003

Wohnort:

Verein: -

Beiträge: 530

Status: Offline

Beitrag 45909 [Alter Beitrag04. April 2004 um 11:01]

[Melden] Profil von -sebA- anzeigen    -sebA- eine private Nachricht schicken   Besuche -sebA-'s Homepage    Mehr Beiträge von -sebA- finden

Wahnsinn, 250€ bis 1000€ eek!

(Roman, das wirst doch wohl nicht du gewesen sein... fg )

Gruß, Sebastian
Andi Wirth

Überflieger

Andi Wirth

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Winterthur/CH

Verein: ARGOS, TRA, MGSU

Beiträge: 1262

Status: Offline

Beitrag 45911 [Alter Beitrag04. April 2004 um 11:55]

[Melden] Profil von Andi Wirth anzeigen    Andi Wirth eine private Nachricht schicken   Besuche Andi Wirth's Homepage    Mehr Beiträge von Andi Wirth finden

Salü Neil

Ich nehme an, du meinst das flugfertige Modell ohne Motor - also Rohmaterial für Zelle, Leime, Farben, Bergungssystem inkl. Fallschirme und Elektronik.
Ich habe meine "teure" Kategorie genommen (nein, nicht die ferngesteuerten Modelle). Daneben habe ich auch Modelle im einsatz, die weniger als 10% der teuren kosten. Spass machen mir alle - sonst hätte ich sie nicht!

Gruss

Andi

Lebenserfahrung ist die Summe der Fehler, die zu machen sich kein anderer gefunden hat. (Jules Romains)
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5255

Status: Offline

Beitrag 45924 [Alter Beitrag04. April 2004 um 13:37]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Hi Neil,

meine Modelle bewegen sich im Schnitt bei 25-50 Euro bis sie startfertig (ohne Antriebe) sind.
Da ich so ziemlich alles selber anfertige kann ich die Kosten relativ klein halten. Jedoch muss man im Vorfeld einiges für die entsprechenden Maschinen ausgeben. Da kommt schnell was zusammen, Oszi-Trennschleifer ca. 90 €, drechselbank mit Backenfutter ca. 120 € usw...

Aber wenn man mal einen Grundstock an Werkzeug hat, macht das Bauen erheblich mehr Spass und wenn man dann kostengünstig die Modelle komplett selber baut, hat das ein besonderes Flair.
Denn jedes Modell ist ein Unikat..

Alles in allem kann man in unserem Hobby mit Low Budget viel machen. Modellbau halt.
Modell-zusammen-bau ist da erheblich teurer...

Gruss
Tom
Tom Engelhardt

Überflieger


Moderator

Tom Engelhardt

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Verein: ARGOS/RAMOG/TRA L3

Beiträge: 1489

Status: Offline

Beitrag 45952 [Alter Beitrag04. April 2004 um 18:56]

[Melden] Profil von Tom Engelhardt anzeigen    Tom Engelhardt eine private Nachricht schicken   Besuche Tom Engelhardt's Homepage    Mehr Beiträge von Tom Engelhardt finden

Ich hab eigentlich alles im Programm, vom 10 Euro Pappraketchen bis hin zur 1300 Euro Rakete.

Kommt halt drauf an, was man macht - im Experimentalbereich und bei HPR sind auch beim puren Eigenbau die Kosten nicht gering zu halten. Stichwort: Negativform, oder selbstentworfene Elektronik. Dazu kommen noch die versteckten Kosten (Farbe, Kleinteile), und natürlich die Motorisierung, plus vielleicht im Vorfeld anzuschaffendes Werkzeug und Maschinen.

Ansonsten gehe ich mit Tom konform, in der Regel zahlt man für ein wirklich gutes ausgereiftes Modell zum Zusammenbauen mehr als für den Eigenbau, wenn man alles selbst baut. Kauft man fertige Röhren, Spitzen etc etc nimmt sich der Preis zum Bausatz hin nicht viel.

Gruß,

Tom aus Gö

Marxi

Grandma' of Rocketry

Marxi

Registriert seit: Jun 2002

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 2485

Status: Offline

Beitrag 45955 [Alter Beitrag04. April 2004 um 19:47]

[Melden] Profil von Marxi anzeigen    Marxi eine private Nachricht schicken   Marxi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Marxi finden

Hi !

Ich muss größtenteils den beiden Toms big grin wink Recht geben !

Am meisten Spaß im Bauen und das kann ich nach sicher über 200 gebauten Raketen sagen (ok, NRT2- Raketen helfen hier in der Statistik... *harhar* big grin) hab´ich aber ganz klar im Mid- Power- Bereich durch´s Modifizieren von der Estes FatBoy jetzt meinen Spaß- Bereich gefunden. Also gegebene Dinge so zu erbauen/verstärken/ersetzen, dass sie größere Belastungen handlen können.

Fliegen tu ich aber in jedem Bereich gern - da hilft ab und zu ne Küchenrolle, um wieder dem gesunden SP- Hausgehalt gerecht zu werden... big grin
Wie mein teuerstes Drum (BSD Horizon 54) mit guten 200€ fliegt und ob ich dann dem HPR- Fliegen verfalle, kann ich noch nicht sagen.

Worüber ich mich aber immer wunder, ist wenn ich an den R/C- Modellbau zurückdenke.
Da kam immer gern mal ein respektabler Tausender (also DM... ok, schön langsam sollt´ man sich wohl an den € gewöhnt haben, gell....) zusammen, weil sich einfach Empfänger, Servos, Motor, Drehzahlregler etc. pp. schön summieren.
Da war´n 200 € für nen GFK- Rumpf und n Satz CNC- Rippen normal.
Jetzt im Raketenmodellbau beginnt man bei 50€ zu Überlegen...

Just my 2 Cents.

Viele Grüße,
Marxi
Heiko

Epoxy-Meister

Registriert seit: Nov 2003

Wohnort: Hachenburg

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 404

Status: Offline

Beitrag 45982 [Alter Beitrag05. April 2004 um 10:40]

[Melden] Profil von Heiko anzeigen    Heiko eine private Nachricht schicken   Besuche Heiko's Homepage    Mehr Beiträge von Heiko finden

Hi,

ist schon interessant, dass sich eine Spitze bei sehr günstig, 25-50 € und eine bei wesentlich teurer 250-500 € gebildet hat. Übrigens Neil, da ist ein Fehler, in der Grafik soll es wohl "250 - 500" und nicht "250 - 1000" heißen.
Die zwei Spitzen könnte an der Aufteilung in T1 und T2 liegen. T1-Raketen lassen sich schon recht günstig bauen. Sollen die teurer werden, ist ein Wertanstieg fast nur noch durch teure Elektronik zu erreichen. Bei T2-Raketen gibt es nach oben erstmal kaum Grenzen, Neils Flame of Oer hat ja schon an Material für den Rumpf über 100 Euro gekostet.

MFG Heiko

Physiker sind universell einsetzbar, jeder sollte einen haben.
Oli4

Überflieger

Oli4

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Hessisch Sibirien

Verein: AGM e.V., TRA #9082 L2

Beiträge: 1561

Status: Offline

Beitrag 45984 [Alter Beitrag05. April 2004 um 10:59]

[Melden] Profil von Oli4 anzeigen    Oli4 eine private Nachricht schicken   Besuche Oli4's Homepage    Mehr Beiträge von Oli4 finden

Jo, da ich bekennender Bausatz-Flieger bin und schon gleich ziemlich früh den Einstieg/Aufstieg (wie mans sehen will) zu HPR geschafft hab, sind in letzter Zeit meine Raketen auch ziemlich teuer geworden. Meine L2 modifizierte RebelRocketry Buccaneer kam mich mit Umbau und allem drum und drann auf gut 550 Euro (flugfertig). Die L3 - BSD Horizon 5,5" wird flugfertig deutlich die 1000er Marke sprengen!

cheers,

Oli4

AGM e.V., TRA #9082 L2

http://www.t-rocketry.de - "Speak low, speak slow and don´t talk too much." - John Wayne

Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 45985 [Alter Beitrag05. April 2004 um 11:03]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich bin doch sehr über das Ergebnis bis jetzt überrascht. Es scheint ja so zu sein, das es einen Preissprung gibt. Woran liegt dieser? Ist es die teure Elektronik?
Trotzdem sind wir immer noch deutlich preiswerter als die Flächenflieger.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Stefan Wimmer

Grand Master of Rocketry


Moderator

Stefan Wimmer

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Berlin

Verein: Deutsche Experimental Raketen Arbeitsgruppe (DERA)

Beiträge: 2398

Status: Offline

Beitrag 46030 [Alter Beitrag05. April 2004 um 22:50]

[Melden] Profil von Stefan Wimmer anzeigen    Stefan Wimmer eine private Nachricht schicken   Besuche Stefan Wimmer's Homepage    Mehr Beiträge von Stefan Wimmer finden

Na, wenn ihr mehr TinyTimer kaufen würdet, könnte es an der TEUREN Elektronik nicht liegen angel tinysmile

It's the Government - it doesn't have to make sense! (B. Kaplow in r.m.r)
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben