Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (6): « 1 2 3 4 5 [6]

Autor Thema 
mogli

Raketenbauer

Registriert seit: Feb 2008

Wohnort: Schweiz(aarau)

Verein:

Beiträge: 117

Status: Offline

Beitrag 6805010 [Alter Beitrag06. Juni 2008 um 21:29]

[Melden] Profil von mogli anzeigen    mogli eine private Nachricht schicken   mogli besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von mogli finden

Also:
Der Durchmesser ist 75mm,die Rakete wiegt startfertig 9.911kg
Laut Spacecad kommt sie mit einem J350 auf ca. 196m.
Das Motor und Treibstoffgewicht rechnet Spacecad automatisch dazu(650.94gr) wink

mfg nati

Geändert von mogli am 06. Juni 2008 um 21:31

Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1175

Status: Offline

Beitrag 6805014 [Alter Beitrag06. Juni 2008 um 21:42]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

Hi Nati,

das ist eine schwere Rakete. Zum Vergleich, meine H1 hat auch einen (Innen)durchmesser von 75mm und ich fliege sie ganz gern auf dem J350W. Die wiegt mit Motor aber 2,7kg und das macht die Sache imho erst reizvoll.

Gruß
Reinhard

Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
aus einem Kinderaufsatz
mogli

Raketenbauer

Registriert seit: Feb 2008

Wohnort: Schweiz(aarau)

Verein:

Beiträge: 117

Status: Offline

Beitrag 6805015 [Alter Beitrag06. Juni 2008 um 21:46]

[Melden] Profil von mogli anzeigen    mogli eine private Nachricht schicken   mogli besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von mogli finden

Hi Reinhard

Ich will die Rakete gar nicht auf einem J fliegen lassen, sondern auf einem G.
Ich habe sehr viel Gewicht in die Roc gepackt um zu schauen wie viel ein J350 heben kann.

mfg Mogli
Lightning_Man

Raketenbauer

Registriert seit: Jul 2007

Wohnort: -----

Verein: -----

Beiträge: 176

Status: Offline

Beitrag 6805020 [Alter Beitrag06. Juni 2008 um 23:01]

[Melden] Profil von Lightning_Man anzeigen    Lightning_Man eine private Nachricht schicken   Besuche Lightning_Man's Homepage    Mehr Beiträge von Lightning_Man finden

Moin Namensvetter ;o))

Zitat:
Original geschrieben von Reinhard

Zum Vergleich, meine H1 hat auch einen (Innen)durchmesser von 75mm und ich fliege sie ganz gern auf dem J350W. Die wiegt mit Motor aber 2,7kg und das macht die Sache imho erst reizvoll.

Gruß
Reinhard




Deine H1 "hebt" ja auch nicht vom Pad ab, sonst verläßt
den gleichen ja eher "explosionsartig" big grin Für meinen persönlichen
Geschmack muß eine Rock eher majestetisch langsam vom Pad
abheben. Halt wie eine richtige Rock es auch tut big grin

@mogli:

In dem Du "nur" Gewicht in eine simulierte Rock packst, kannst
Du keine Höhe und maximales Gewicht für einen Motor bestimmen.
Da kommen ja auch noch Faktoren wie Luftwiderstand,
Umweltbedingungen, usw hinzu. Außerdem wird es äüßerst kritisch,
wenn Du beim verlassen des Leitstabs, (o. Rail, Tower, etc) die
10m/s unterschreitest.

Geändert von Lightning_Man am 06. Juni 2008 um 23:05


viele internette Grüße,

Reinhard

if nothing else helps, just add a couple of kilovolts smile)

L1
TRA #: 11857
Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1175

Status: Offline

Beitrag 6805934 [Alter Beitrag08. Juni 2008 um 21:44]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

Zitat:
Original geschrieben von Lightning_Man

Deine H1 "hebt" ja auch nicht vom Pad ab, sonst verläßt
den gleichen ja eher "explosionsartig" big grin Für meinen persönlichen
Geschmack muß eine Rock eher majestetisch langsam vom Pad
abheben. Halt wie eine richtige Rock es auch tut big grin



Das ist ja auch eine Rakete und kein Kinderwagen.smile Sie ist eh merklich schwerer und damit lahmer geworden als ich das wollte. "Majestätisch" wäre natürlich interessanter, die Tricks die NASA und Konsorten dazu verwenden habe ich aber leider nicht drauf...

Um aufs Thema zurück zu kommen. Die Flughöhe sagt nicht viel über das maximale Startgewicht aus. Wichtig ist die Geschwindigkeit mit der die Rakete die Rampe verlässt. Als Abschätzung kann man sagen dass das Schub/Gewichtsverhältnis zumindest 5:1 beim Start betragen soll. Bei sehr großen und damit trägen Raketen bzw. sehr langen Rampen kann man da etwas darunter gehen, aber bei den meisten Raketen ist 5:1 ein guter Ansatzpunkt.

Gruß
Reinhard

Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
aus einem Kinderaufsatz
Seiten (6): « 1 2 3 4 5 [6]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben