Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > FirstFire - taugen die was?
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA (L1), AGM

Beiträge: 836

Status: Offline

Beitrag 6814917 , FirstFire - taugen die was? [Alter Beitrag23. Juni 2008 um 22:35]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Moin!

Wie sind Eure Erfahrungen mit FirstFire Zündern von Aerotech? Zuverlässig?

Ich möchte gerne RMS-18/20-Motoren clustern. Die Copperhead-Zünder, die den Motoren beiliegen sind ja dafür nicht wirklich sinnvoll.

Passen FirstFire Zünder auch in Single Use Motoren?

Grüße!

Hagen
Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1175

Status: Offline

Beitrag 6814919 [Alter Beitrag23. Juni 2008 um 23:05]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

Hi,

FirstFire sind nicht geeignet um ATs zu clustern und du sie sind vermutlich auch viel zu groß für das 18er RMS. Generell sind die kleinen ATs problematisch zu Clustern.

Gruß
Reinhard

Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
aus einem Kinderaufsatz
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA (L1), AGM

Beiträge: 836

Status: Offline

Beitrag 6814920 [Alter Beitrag23. Juni 2008 um 23:14]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Argh... Mist.

Mal ganz doof gefragt: Was ist dann überhaupt der Sinn der FirstFire?

Und nochmal doof gefragt: Welche Zünder nimmt man für's Clustern von AT-Motoren? Offensichtlich muss es ja eine Lösung geben.

Grüße!

Hagen
Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1175

Status: Offline

Beitrag 6814921 [Alter Beitrag24. Juni 2008 um 01:19]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

FirstFire sind die Standardzünder bei den HPR Motoren. Sie haben in der Handhabung auch ein paar Vorteile gegenüber den Copperheads. Letztere haben ein paar Eigenheiten die man für eine zuverlässige Funktion beachten sollte. Beide Zünder sind aber nicht geeignet um sie für Cluster zu verwenden, da sie den Motor relativ langsam zünden.

Die einzige mir bekannte Möglichkeit die kleinen ATs für Cluster zuverlässig und schnell genug zu zünden sind die Zünder von Quickburst. Die sind aber hierzulande weder zugelassen noch erhältlich.

Gruß
Reinhard

Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
aus einem Kinderaufsatz
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 6814922 [Alter Beitrag24. Juni 2008 um 08:37]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Zitat:
Original geschrieben von Trevize
Passen FirstFire Zünder auch in Single Use Motoren?


Passen schon, aber ich würd's nicht versuchen!
Prinzipbedingt haben die Kunststoffgehäuse der SU Motoren weniger Reserven gegen Druckspitzen, wie sie durch eine wegen des Zünders teilweise verstopfte Düse gerne auftritt. In dieser Beziehung ist die Copperhead-Konstruktion eben genial, da ist schlicht und einfach wenig was die Düse wirklich verstopfen kann!
Firstfire sind aufgrund der sperrigen Drähte nur für Motoren ab 29 mm geeignet, was meines Wissens auch für die Quickburst / Magnelite gilt.
Für "E"-"G" nimmt man FirstFire JR, für grössere Treibsätze die normalen FirstFire.

Man kann nicht allgemein sagen, dass FirstFire schlecht sind für Clusters.
Im Gegensatz zu Magnelite und Quickburst, ist FirstFire ein Zünder welcher als fertiger Zünder klassifiziert ist. Die amtliche Regeln begrenzen die Menge des Pyrogens, was wiederum dazu führt, dass nur kleine Motoren (E-G) schnell und sicher gezündet werden. Bei grösseren Motoren bräuchte es entsprechend mehr Pyrogen, was man bei den DIY Zündern natürlich machen kann.
Keiner der genannten Zünder ist aber für Cluster wirklich ideal. Mit etwas Erfahrung kann man aber mit QuickBurst und Magnelites eine einigermassen vorhersagbare Zündgeschwindigkeit erreichen.
Will man schlagartige Zündung, so muss man etwas tiefer in die Trickkiste greifen und Sekundärzünder einsetzen, wofür es wiederum in den "kleinen" Treibsätzen keinen Platz hat.

Das Ganze ist ein grundsätzliches "Problem" von Composite Treibsätzen, welche im Gegensatz zum SP Motor mehr als nur "einfach etwas Feuer" brauchen um schnell zu zünden.
Grundsätzlich kann man sagen, dass alles was kleiner als 38mm ist, nur mit viel Aufwand schnell zu zünden ist.
Wer kleine AP Cluster machen möchte, kommt nicht darum herum die Rakete so auszulegen, dass auch eine zu späte oder missglückte Zündung eines einzelnen Motors nicht zum Problem wird. (Angewinkelte Treibsätze, Höhenmesserbergung)
Da aber genügend starke Treibsätze zur Verfügung stehen ist es in der Regel sinnvoller, den Cluster durch einen einzelnen stärkeren Treibsatz zu ersetzen.

Und die Frage nach dem Sinn der FirstFire muss zweiteilig beantwortet werden:
Zum Einen, wie von Reinhard gesagt, sind es die Zünder die im unteren HPR Bereich mitgeliefert werden (die "fetten" Motoren kommen ohne Zünder).
Zum anderen sind FirstFire eine "Lösung" für Leute welche die nötige Sorgfalt nicht aufbringen um Copperheads erfolgreich einzusetzen:
http://www.argoshpr.ch/index.php/lang-de/knowhow/zuender/49-zuender/169-composite-motoren-richtig-zuenden
Ich habe fast 100% Erfolg mit Copperheads und sehe keinen Grund bei 1-Motor Raketen auf etwas anderes zurückzugreifen.

Gruss

Jürg

Geändert von Juerg am 24. Juni 2008 um 08:48

[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben