Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Solaris Z24
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (11): « 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »

Autor Thema 
Lightning_Man

Raketenbauer

Registriert seit: Jul 2007

Wohnort: -----

Verein: -----

Beiträge: 176

Status: Offline

Beitrag 6828965 [Alter Beitrag12. Juli 2008 um 15:15]

[Melden] Profil von Lightning_Man anzeigen    Lightning_Man eine private Nachricht schicken   Besuche Lightning_Man's Homepage    Mehr Beiträge von Lightning_Man finden

Hi Peter,

Eine Frage hätte ich noch: Ist der Peakthrust Zeitpunkt so gewollt oder war das
ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren?

Ich frage nur deshalb, weil in aller Regel die Rock nach 0,76 Sekunden die Rampe
oder Guiderail schon lange verlassen hat ;o))

Für ein schweres Modell wäre es schöner den Peakthrustzeitpunkt so im Bereich
von 0,2-0,5 Sekunden zu haben. Damit wäre gewährleistet, daß auch ein schweres
Modell schnell und sicher den Guide verläßt. Logischerweise wäre das auf Kosten
der Gesamtbrennzeit gegangen.

viele internette Grüße,

Reinhard

if nothing else helps, just add a couple of kilovolts smile)

L1
TRA #: 11857
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 6828966 [Alter Beitrag12. Juli 2008 um 15:37]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von PyroHunter
Mich wurde mal interessieren wie heiss der Motor wird. Was wiederum wohl ein nachteil vom Alu ist, je nach Bauweise.

Ich würde jeden Motor einzeln z.B. in die Papprolle stecken, die Tom weiter oben erwähnt hat. Die gibts im Supermarkt in der Obstabteilung umsonst, man muß halt mal freundlich anfragen, denn die schmeißen täglich welche weg.

Wichtig: Beim Clustern sollten sich die Motoren nicht direkt berühren, sonst heizen sie sich ja gegenseitig auf.
Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 6828969 [Alter Beitrag12. Juli 2008 um 15:56]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Zitat:
Original geschrieben von Lightning_Man
Ich frage nur deshalb, weil in aller Regel die Rock nach 0,76 Sekunden die Rampe
oder Guiderail schon lange verlassen hat ;o))

Für ein schweres Modell wäre es schöner den Peakthrustzeitpunkt so im Bereich
von 0,2-0,5 Sekunden zu haben. Damit wäre gewährleistet, daß auch ein schweres
Modell schnell und sicher den Guide verläßt. Logischerweise wäre das auf Kosten
der Gesamtbrennzeit gegangen.


Reinhard, ich glaube fast Du machst da einen Ablesefehler. Man darf die Zeit nicht ab dem Nullpunkt der abgebildeten Skala rechnen, sondern eher rechts vom ersten, roten Strich, der so ungefähr die Zündung und den Schubbeginn anzeigt.

Wenn ich von einem Y-Wert ausgehe, bei dem die Rakete anfängt zu beschleunigen, und wenn ich das für beide Motoren tue, für den H5K-SF und für den Solaris-Z24, dann braucht der H5k etwa 0,29s und der Solaris Motor etwa 0,33.

Auch wenn man das natürlich um diverse Hundertstel Sekunden hin oder her drehen kann, so liegen beide Werte doch genau in dem von Dir geforderten Bereich.

Wobei ich es durchaus gut finde, wenn die Beschleunigung sich nach dem Verlassen der Startführung noch weiter fortsetzt, was sie hier tut, denn sonst würde man ja maximale Reibungsverluste haben.
Lightning_Man

Raketenbauer

Registriert seit: Jul 2007

Wohnort: -----

Verein: -----

Beiträge: 176

Status: Offline

Beitrag 6828970 [Alter Beitrag12. Juli 2008 um 16:01]

[Melden] Profil von Lightning_Man anzeigen    Lightning_Man eine private Nachricht schicken   Besuche Lightning_Man's Homepage    Mehr Beiträge von Lightning_Man finden

Hi Peter,

Zitat:
Original geschrieben von Peter

Zitat:
Original geschrieben von Lightning_Man
Ich frage nur deshalb, weil in aller Regel die Rock nach 0,76 Sekunden die Rampe
oder Guiderail schon lange verlassen hat ;o))




Reinhard, ich glaube fast Du machst da einen Ablesefehler. Man darf die Zeit nicht ab dem Nullpunkt der abgebildeten Skala rechnen, sondern eher rechts vom ersten, roten Strich, der so ungefähr die Zündung und den Schubbeginn anzeigt.





roll eyes (sarcastic) Ja Du hast natürlich völlig recht! Ich frage mich, warum *mir* daß immer bei
Deinen Diagrammen passiert fg Ich denke immer das To bei Dir auch gleichzeitig
Schubstart ist. Dabei hat mir Ernst daß schon mal erklärt fg fg


Gut, dann will ich nicht gesagt haben cool

viele internette Grüße,

Reinhard

if nothing else helps, just add a couple of kilovolts smile)

L1
TRA #: 11857
Galumbo

Raketenbauer

Galumbo

Registriert seit: Sep 2007

Wohnort: Frankenhardt

Verein: Solaris RMB e.V. | T2 | SOL 1 #0001

Beiträge: 155

Status: Offline

Beitrag 6828976 [Alter Beitrag12. Juli 2008 um 21:15]

[Melden] Profil von Galumbo anzeigen    Galumbo eine private Nachricht schicken   Galumbo besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Galumbo finden

Echt klasse was ihr da auf die Beine gestellt habt, RESPEKT!
Hendrik

Senior Pyronaut


Supervisor

Hendrik

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: Köln

Verein: SOLARIS-RMB e.V., DGLR e.V., Aero Club Rheidt e.V.

Beiträge: 2941

Status: Offline

Beitrag 6828977 [Alter Beitrag12. Juli 2008 um 23:49]

[Melden] Profil von Hendrik anzeigen    Hendrik eine private Nachricht schicken   Besuche Hendrik's Homepage    Mehr Beiträge von Hendrik finden

Hallo zusammen,

meine raketentechnische Abstinenz dauert leider nun schon fast 3 Jahre, heul.
Seit langem finde ich mal wieder die Zeit ins Forum zu schauen und was sehe ich...

Die beste Nachricht seit 3 Jahren.

Ich danke allen, die an diesem Projekt mitgewirkt haben.

Hut ab für Euer Engagement.

Viele Grüße,

Hendrik

SOL-2

Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer.
Wenn man es einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.

Wernher von Braun (1912 - 1977), deutsch-US-amerikanischer Raketenforscher

http://solaris.raketenmodellbau.org
Solaris-RMBder Verein fürs Forum.
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 6828980 [Alter Beitrag13. Juli 2008 um 11:38]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Ich hätte es nicht geglaubt dass das wahr wird. Ersatz für den Held 5k.
Bin ja sooo gespannt. Woraus besteht die Düse? Habt ihr mal die Oberflächentemperatur der Hülse gemessen?
Wie groß sind die Maßtoleranzen in der Dicke? Passt er mit Sicherheit in die alten Halterungen?

Wie sichert man sich bei Clustern gegen Kurzschlüsse un den Zünderzuleitungen wegen der Aluhülse. Das müsste Tom ganz besonders interessieren...big grin big grin big grin big grin

Ganz großes Kompliment dass ihr das geschafft habt. Kann man schon vorbestellen?

Gruß,
Achim (dessen Raketenabstinenz unfreiwillig nun auch schon 2 Jahre anhält)

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 6828983 [Alter Beitrag13. Juli 2008 um 12:08]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Achim

1) Woraus besteht die Düse?
2) Habt ihr mal die Oberflächentemperatur der Hülse gemessen?
3) Wie groß sind die Maßtoleranzen in der Dicke?
4) Passt er mit Sicherheit in die alten Halterungen?




Hi Achim,

hier mal die Antworten:

1) Aus einem Loch im Aludeckel, genau so wie es beim Ur-Held 5000 war

2) Nein, NOCH nicht, aber das werden wir spätenstens in Feilenmoos nachholen.
Zugegeben, der Motor wir schon recht warm aussen. Aber: beim Einsatz einer etwas dickeren Kartonhülse als Motorhalterung sehe ich keinerlei Probleme (hab das schon mehrfach ausgetestet, auch im Modell).
Was man auch zusätzlich machen kann ist ein Papieraufkleber um den Motor kleben. Man glaubt es kaum, aber das isoliert doch um einiges.

3) Es gibt so gut wie keine großen Toleranzen. Das Alu ist recht gut in der Maßhaltigkeit nach dem Pressen. Bauchungen wie wir sie von den D7 und H5K kennen, habe ich bisher so nicht entdecken können.
4) Da der Motor etwas unter 25 mm im Durchmesser ist, hatte ich bisher keine Probleme in meinen Raketen mit dem Einbau. Dort wor mal ein D7 oder H5K drin war, dort passt auch der Solaris-Z24 rein.

Vorbestellungen sind möglich. Wir werden am 08.08 die Packungen mitbringen.
(Solange der erste Vorrat reicht)

Bitte per P.M. an mich.

Gruß
Tom

Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1981

Status: Offline

Beitrag 6828993 [Alter Beitrag13. Juli 2008 um 13:16]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Vielleicht eine blöde Frage, aber warum heisst er Z24? Z wie Zink?

Ach, fast vergessen: Gratulation! Da kommt beim Clustern freude auf :-)
@Andreas: Das ist doch ein netter Antrieb für die neue "Fliegerbombe" :-)

Louis

Geändert von Lschreyer am 13. Juli 2008 um 13:43


Always keep the pointy side up!
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4121

Status: Offline

Beitrag 6828994 [Alter Beitrag13. Juli 2008 um 13:34]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Endlich wieder ein leistungsstarker, zuverlässiger und vor allem BAM zugelassener
Schwarzpulvermotor in Deutschland !
Als alter Clusterflieger freue ich mich natürlich sehr darüber, das ihr das geschafft habt.
Respekt und Gratulation für euren Einsatz!

Um meine Modelle schon mal für den Einsatz des neuen Z24 vorzubereiten, wollte
ich mal nachfragen wie es sich mit der Maßtoleranz in der Länge des Motors verhält?
Beim D7 schwankte das ja bis 5mm.


Zitat:
Original geschrieben von Achim



Wie sichert man sich bei Clustern gegen Kurzschlüsse un den Zünderzuleitungen wegen der Aluhülse. Das müsste Tom ganz besonders interessieren...big grin big grin big grin big grin





Am besten mit einer Zünddose oder zur Not auch mal mit einer offenen Zündpfanne....fg

Gruss Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
Seiten (11): « 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben