Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Nutzlasten und Bergungssysteme > Fallschirmauswurf durch Tomy Timer (Top)
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (9): « 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 »

Autor Thema 
robby2001

Gardena Master of Rocketry


Moderator

robby2001

Registriert seit: Jan 2004

Wohnort: Osnabrück

Verein:

Beiträge: 2087

Status: Offline

Beitrag 77140 [Alter Beitrag30. Mai 2005 um 18:47]

[Melden] Profil von robby2001 anzeigen    robby2001 eine private Nachricht schicken   Besuche robby2001's Homepage    Mehr Beiträge von robby2001 finden

Ja, das Hilfsschirmmodul reicht völlig aus.
Das Modul mit dem großen Schirm würde ich auch nicht mehr so bauen.

Meinst du, wie bei dem Modul die timer gestartet werden und der Fallschirm
nach einer bestimmten Zeit ausgeworfen wird?

Gruß Robert
fergus

Muffenschrumpf-Azubi

fergus

Registriert seit: Mai 2005

Wohnort: Ried im Innkreis

Verein:

Beiträge: 63

Status: Offline

Beitrag 77143 [Alter Beitrag30. Mai 2005 um 19:16]

[Melden] Profil von fergus anzeigen    fergus eine private Nachricht schicken   fergus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von fergus finden

ja genau weil das gummiband is ja an der seite nur eingehängt also wie soll die kammer am anfang verschlossen bleiben oder geöffnet werden. und wie machst du das alles mit nem timer hab ich net überrissenconfused
robby2001

Gardena Master of Rocketry


Moderator

robby2001

Registriert seit: Jan 2004

Wohnort: Osnabrück

Verein:

Beiträge: 2087

Status: Offline

Beitrag 77172 [Alter Beitrag31. Mai 2005 um 10:19]

[Melden] Profil von robby2001 anzeigen    robby2001 eine private Nachricht schicken   Besuche robby2001's Homepage    Mehr Beiträge von robby2001 finden

Moin!

Sorry, ich hab im Moment etwas Probleme mit meinem PC. Daher die
Verzögerung.

Also: Am besten kann man alles an dem untenstehenden Bild erklären.

Von unten links kommt das Gummiband, das die Tür zur Fallschirmkammer
zuhält. Das andere Ende des Gummis ist am Fallschirmmodul festgeknotet.
An das obere Ende ist ein doppeltes Band geknotet, dadurch bildet sich ja
eine Schlaufe. Die Schlaufe wird über den Stift gelegt, der quer im Drehknopf
des Timers befestigt ist. Die Schlaufe wird natürlich nicht über die Achse des
Timers gelegt, denn dann könnte sich das Band ja nicht lösen.

Der Timer wird nun 1 bi 1,5 mal gedreht, dadurch wickelt sich das Band auf
der Achse auf. Der Timer wird nun durch das Röhrchen mit dem Schlitz
arretiert. Der Stift durch den Drehknopf des Timers kommt dabei im Schlitz
zu liegen. Der Haken am Röhrchen wird in ein entsprechendes Loch im
Fallschirmmodul gesteckt, damit sich das Röhrchen nicht drehen kann.

Beim Start wird das Röhrchen durch die Beschleunigung abgerissen und der
Timer beginnt zu laufen. Nach 1,5 Umdrehungen (ca. 5 Sekunden) löst sich das
Band und die Tür zur Fallschirmkammer springt auf.

Ist´s klarer geworden?

Gruß Robert

Folgende Datei wurde angehängt:

fergus

Muffenschrumpf-Azubi

fergus

Registriert seit: Mai 2005

Wohnort: Ried im Innkreis

Verein:

Beiträge: 63

Status: Offline

Beitrag 77212 [Alter Beitrag31. Mai 2005 um 20:03]

[Melden] Profil von fergus anzeigen    fergus eine private Nachricht schicken   fergus besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von fergus finden

ja is klarer geworden danke

aber wird das vordere teil nich kaputt wenn das röhrchen beim start abgerissen wird?

machst du das röhrchen irgendwo an der startrampe fest?

lg
fergusbounce
Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2445

Status: Offline

Beitrag 77224 , Fallschirmmodul aus 0,5Liter Flasche [Alter Beitrag31. Mai 2005 um 20:54]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Hallo,
zu dem oben beschriebenen Fallschirmmodul habe ich noch einige Bilder
zu meinem System für 0,5 Liter Flaschen.
Baubeschreibung.
Zuerst habe ich aus Pappelsperholz zwei Scheiben ausgeschnitten die
genau in ein Rohrstück aus einer 0,5Liter Flaschen passen.
Dann habe ich noch aus einem alten Rohrstück einen ca. 2cm breiten
Ring abgeschnitten und in längsrichtung einen 5mm breiten Streifen
herausgeschnitten. Diesen Streifen habe ich dann 1cm tief in das Rohrstück
geklebt und darauf eine der Scheiben geklebt. Wenn alles getrocknet ist
kann man die zweite Scheibe in das Rohrstück kleben. Dazu habe ich mir aus
dickem Papier einen 7cm breiten Streifen abgeschnitten und ihn zu einem
Rohr gewickelt. Dies Rohr habe ich als Abstandhalter für die obere Scheibe
verwendet, damit die Scheibe auch gerade in dem Rohr liegt.
Nach dem trocknen des Klebers habe ich mit einer feinen Säge das PET mittig
auf der Scheibe zur Hälfe des Umfanges eingesägt. Die Längsschnitte habe ich
mit einem Teppichmesser und einem Aluwinkel als Führung durchgeführt.
Nun kann man die Klappe herausnehmen und alle Kanten glätten. Die Klappe habe
ich mit einem Scharnier aus dem Modelbau, Blechschrauben und einem Holzrest
angeschraubt.
In die Unterseite des Fallschirmmoduls habe ich noch drei Holzreste, zur
Befestigung an der nächsten Stufe und ein eingesägtes Holzstück
für den Triggerstab unterhalb des Timers verklebt.
Dann erst mal alles Lackieren und nach dem trocknen den Timer mit Draht
befestigen, das Gummi zum Zuhalten der Klappe anbringen und wie hier ein Stück
Schwam mit Doppelseitigen Klebeband an der Rückwand befestigen.

Die Spitze ist ein Flaschenoberteil bei dem ich das Gewinde mit dem Kragen
abgesägt habe und einen halben Tischtennisball aufgeklebt habe.
Dann noch einen 2cm breiten und aufgeschnittenen Streifen und noch 3 klein
Holzreste verkleben und schon ist eine nicht ganz spitze Spitze fertig.

Ich habe das Fallschirmmodul 2fach gebaut.
Jetzt kann man das zweite Modul auf das Erste stecken und so ausrichten, das
die Klappen gegenüberstehen. Dann noch die Spitze aufsetzten und mit einem
kleinen Bohrer Löcher durch die Module in die Holzstücke bohren und mit kleinen
Blechschrauben verschrauben.

Um das Ganze an der Rakete zu befestigen habe ich einen ca 4cm breiten Ring
oben auf die Rakete geklebt. Auch hier habe ich wieder kleine Löcher gebohrt
und die Fallschirmmodule angeschraubt.
Zur Befestigung der Fallschirmleinen habe ich mir eine Öse gebogen und diese
in die Vertiefung der obersten Flasche der Rakete geklebt. Dazu habe ich
fast die ganze halbkugelförmige Vertiefung mit Ponal PU aufgefüllt. An den
dann noch heraustehenden Ring verknote ich dann die Fallschirmleinen.

So und jetzt die Bilder

Gruß
Andreas

In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2445

Status: Offline

Beitrag 77225 [Alter Beitrag31. Mai 2005 um 20:55]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Hier die Module und die Spitze

Folgende Datei wurde angehängt:


In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2445

Status: Offline

Beitrag 77226 [Alter Beitrag31. Mai 2005 um 20:57]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Hier mal mit geöffneter Klappe und von der Unterseite hier erkennt man gut die kleinen Holzstücke

Folgende Datei wurde angehängt:


In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2445

Status: Offline

Beitrag 77227 [Alter Beitrag31. Mai 2005 um 20:59]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Detail der Befestigung des Timers mit Draht und Kabelbinder.
Den Triggerstab habe ich aus einem Stück CD und Elektroinstallationsrohr
zusammengeklebt.

Folgende Datei wurde angehängt:


In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2445

Status: Offline

Beitrag 77228 [Alter Beitrag31. Mai 2005 um 21:01]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Hier der Kopf des Druckkörpers mit dem eingeklebten Ring.

Folgende Datei wurde angehängt:


In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2445

Status: Offline

Beitrag 77229 [Alter Beitrag31. Mai 2005 um 21:02]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Hier das ganze mal zusammengebaut mit den beiden Triggerstäben.

Folgende Datei wurde angehängt:


In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
Seiten (9): « 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben