Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Diskussionen über Raketenantriebe
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 6916948 , Diskussionen über Raketenantriebe [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 18:42]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Hallo zusammen,

ich stelle mir immer wieder die Frage:
Warum gibt es keine Internetseite mit detailierten wissenschaftlichen Informationen zu Amateurantrieben, ähnlich der Nakka-Site ?
Läßt es unsere Gesetzeslage wirklich nicht zu über die Wissenschaft der Antriebe zu diskutieren und daraus etwas zu lernen ?
Jugendliche dadurch vielleicht zu einem Studium der Luft- und Raumfahrt bringen ?

Man findet bei wikipedia die tollsten chemischen Gleichungen... und wir haben nicht mal die Möglichkeit offen über die Motorenthematik zu sprechen (?).

Postings die nicht (so ganz) astrein zu sein scheinen, werden mit dem "Knüppel aus dem Sack" wieder runter gefahren. Ich erinnere mich da an die Minirakete, wo einer etwas SP reinfüllte. Klar: gesetzlich gesehen absolut verboten und in diesem Fall eigentlich richtig, wenn man das Thema dicht macht.

Wäre es aber nicht sinnvoll diese Dinge tiefer zu erörtern und zu beleuchten ?
Könnte durch eine transparente Information eventuell sogar in speziellen Fällen ein Schaden vermieden werden ?

Bitte, es soll hier kein Aufruf sein, gesetzlich verbotene Dinge zu tun. Im Gegenteil.
Man kann aber durch saubere Aufklärung und Diskussion sicherlich einiges erreichen.

So sagte vor Jahren ein gestandener Raketenflieger : "... Chlorate sind launisch wie alte Weiber !"
Das dürfte dem geneigten Bastler schon einiges an Informationen geben wink

Grüße
Tom



Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 6917901 [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 19:56]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

die Formel von TNT ins Netz zu stellen ist eine Sache, beschreiben wie man es dann letzten Endes macht ist was anderes. So sehe ich das auch mit dem letztem Beitrag mit der Minirakete. Die Formel wird dir nicht deine Finger abreißen, der Versuch es umzusetzen wird es machen.
Da das Interesse eh schon niedrig ist, wird man mit so einer Diskussion nicht mehr Leute anlocken die sich für Raketen interessieren, sondern man wird die anlocken die mal eben auf die schnelle nach einem Rezept gegoogled haben. Das ist meiner Meinung nach genau die Gruppe die sich die Finger kaputt machen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


PyroHunter

Epoxy-Meister

PyroHunter

Registriert seit: Jun 2006

Wohnort: Görlitz / Sachsen

Verein: AGM

Beiträge: 301

Status: Offline

Beitrag 6917902 [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 20:22]

[Melden] Profil von PyroHunter anzeigen    PyroHunter eine private Nachricht schicken   PyroHunter besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von PyroHunter finden

Die Gruppe die die Finger kaputt machen ist dann auch die Gruppe die den Normalen Fliegern alles vermasseln können.

Insgesamt gesehen finde ich auch das es viel zu wenig Anleitungen gibt aber es gibt genug sachen die auch Legal sind im dem bereich. z.B. Hybridraketen gibt kaum vernünftige Bauanleitungen und Erklärungen im Deutschen Bereich.

Östlichster Raketenflieger Deutschlands.
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA #12268 (L1), AGM

Beiträge: 835

Status: Offline

Beitrag 6917904 [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 20:43]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Hi Tom,

tja, in Sachen Minirakete war meine Reaktion vielleicht etwas zu heftig. Andererseits wird mir schon etwas anders, wenn ich hier im Forum über Hausdurchsuchungen bei Forumisten lese. Und den ganzen Sommer über Pikrinsäurebehälter, die hochoffiziell aus Sicherheitsgründen mit einem Riesentamtam in Schulhöfen gesprengt werden.

Was die Gesetzeslage betrifft: Da hilft wohl nur ausprobieren. Viele Chemie-Foren haben ein ähnliches Problem. Vielleicht gibt es da schon Erfahrungen?

Grüße!

Hagen
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5256

Status: Offline

Beitrag 6917906 [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 21:36]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Gerade gestern abend hab ich beim Zappen in der Glotze zufällig auf "Grip" (irgend so ein Motormagazin, weiß noch nicht mal mehr den Sender) einen Bericht gesehen, wo der Pyrotechniker Hummig einen VW Golf mit Feuerwerksraketen von der Stelle bewegte.
Nunja, mehr langsam von der Stelle mit viel Getöse. Da haben sie sogar noch den Moderator IN (!) das Auto gesetzt. o.k. was soll da passieren, die 50 Antriebe hinter ner Platte und auch nicht die stärksten...
War halt Krach,Bumm und trullala.... fg
Dann das selbe mit stärkeren Motoren, immerhin ein paar Meter weit geschoben,durch ne Wand blaue Fässer und den Hang hinunter (ganz wichtig...) allerdings ohne Fahrer
Und zur Krönung einen weiteren Golf mit eingeschweißtem Rohr,ca. 300 gr. SP und einem Baumstamm als Piston, welches sich an einem Steinblock abstützt. Der Golf wurde förmlich weggestempelt und den Leuten vor Ort stand die Freude ins Gesicht. wink

Da fiel mir wieder auf: Raketen taugen für' die große Show, aber wissenschaftl. war das auch wieder nicht ...

Zur Gesetzeslage: Das ist in der Tat wohl eine Gratwanderung. Auf der einen Seite gibts tolle Bücher, bspw. "Stemmer-Raketenantriebe" und andererseits gibts bei uns kaum offene Informationen.

Dürfen wir nicht, oder sollen wir nicht ?
Das Wissen ist auf jeden Fall da.
Immerhin haben wir einige Ing. unter uns die diese Thematik studiert haben.

Wie gehen wir mit der Situation richtig um ?

Gruß
Tom






Geändert von Tom am 01. Dezember 2008 um 22:04

Peter

alias James "Pond"


Moderator

Peter

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: D-84034 Landshut

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 2235

Status: Offline

Beitrag 6917910 [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 21:57]

[Melden] Profil von Peter anzeigen    Peter eine private Nachricht schicken   Besuche Peter's Homepage    Mehr Beiträge von Peter finden

Paar schnelle Punkte:

1) Ich finde es verlogen, daß man auf der einen Seite immer freudig erregt von "Nakka" als dem allwissenden Papst aller Zuckerbrenner schwärmt, dann aber jede Diskussion hier im Ansatz abwürgen will.

2) Durch diese Selbstzensur, diese berühmte "Schere im Kopf", treffen wir eine "Auslese"- feindlich und gegen die "Rocketboys" gerichtet. Balsafeinschliff und Lackfinish in allen Ehren, aber dem technisch und naturwissenschaftlich wirklich interessierten Nachwuchs geht das womöglich am Allerwertesten vorbei. Da kannst du genausogut Schminkkurse für Mädchen anbieten.

3) Es ist auch in Deutschland möglich, auf rechtlich einwandfreier Grundlage Composite- und andere Raketenmotoren zu entwickeln, zu testen und zu betreiben. Was soll uns eigentlich daran hindern,

a) Das noch besser zu organisieren, zu vernetzen, und für Nachwuchs zu öffnen?
b) Darüber öffentlich zu diskutieren?

Geändert von Peter am 01. Dezember 2008 um 21:58

Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 6917916 [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 22:02]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Zitat:
a) Das noch besser zu organisieren, zu vernetzen, und für Nachwuchs zu öffnen?



Dann sollten wir als erstes diese Grundlage schaffen das es wirklich legal durchführbar ist.
Also was ist nötig um legal an die Sache ran zu gehen?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


PyroHunter

Epoxy-Meister

PyroHunter

Registriert seit: Jun 2006

Wohnort: Görlitz / Sachsen

Verein: AGM

Beiträge: 301

Status: Offline

Beitrag 6917919 [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 22:17]

[Melden] Profil von PyroHunter anzeigen    PyroHunter eine private Nachricht schicken   PyroHunter besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von PyroHunter finden

Wenn man wirklich selber herstellen möchte. Ein Herstellerschein (kleine Problem)

Ein riesiges Gelände mit Schutzwall etc. (das große bzw. extrem Teure Problem)

Legal also mal sein zeug zu bauen und zu testen ist wenn es hoch kommt nur für eine Extrem kleine Gruppe in Deutschland möglich. Dann ist wieder die Frage ob sich das Lohnt.


Geändert von PyroHunter am 01. Dezember 2008 um 22:19


Östlichster Raketenflieger Deutschlands.
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8010

Status: Offline

Beitrag 6917921 [Alter Beitrag01. Dezember 2008 um 22:36]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Bei Candy ist es ja relativ unwahrscheinlich, dass man eine Bombe baut. Beim Hybriden schon eher. Wenn man das Wissen nun so verpackt, dass es nur Leute interessiert, die sich wirklich mit der Materie auseinandersetzen wollen, und demjenigen, der nur auf der Suche nach einem schnellen Rezept ist, ein paar Steine in den Weg legt, könnte das sehr gut klappen, ohne dass man sich "schuldig" fühlen muss (siehe Stemmer, hab da grad nochmal reingekuckt ;-).

Den praktischen Aspekt der Herstellung von Feststoffmotoren kann man ja erstmal beiseite lassen. Hybride oder andere alternative Antriebe sind da sicherlich eine bessere Wahl.

Oliver
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 6917923 [Alter Beitrag02. Dezember 2008 um 08:27]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

mal eine andere Frage. Was haben wir davon wenn wir anderen die wir nicht kennen so ein Wissen zugänglich machen? Außer evtl. jede Menge Ärger fällt mir nichts weiter ein. Welchen Sinn würde eine öffentliche Diskussion über Themen der Motorherstellung bringen wenn man das nachher eh nicht umsetzen kann?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben