Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Einsteiger, Raketen bis 20g Treibmittel, Klasse T1 > Technische und Funktionelle Fragen > Timer zur Auslösung des Rettungssystems (aber wie???)
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
qn0

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2005

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 15

Status: Offline

Beitrag 88124 , Timer zur Auslösung des Rettungssystems (aber wie???) [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 17:29]

[Melden] Profil von qn0 anzeigen    qn0 eine private Nachricht schicken   Besuche qn0's Homepage    Mehr Beiträge von qn0 finden

Moin,

ich hab schon sehr lange hier im Forum rumgesucht, aber keine Antwort auf meine Frage gefunden.
Wenn man einen Timer zum Auslösen des Rettungssystems (Fallschirm) benutzt, wie ist da die Vorgehensweise ??

Den Timer kann man ja auf eine bestimmte Zeit einstellen z.B. 3 sec., dann soll er seinen "Impuls" weiter leiten und das Bergungssystem auslöse.

Aber wann aktiviert sich der Timer ?? Aktiviert er sich sofort wenn man die Batterie anschließt ??

Wenn die Flugdauer der Rakete bis zum Gipfelpunkt 3 sec. beträgt und ich den Timer auf 3 sec. einstelle, bleibt mir ja keine Zeit die Batterie anzuschließen und die Rakete zu zünden. Das dauert ja schon viel länger als 3 sec.

Muss ich das vorher alles berücksichtigen und den Timer dann auf 20 sec einstellen ?
So genau kann man die Zeit bis zum Abschuss der Rakete ja garnicht einplanen. Oder gibt es da einen tollen Trick wie man das macht ??

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich hab in solchen Sachen noch keine Erfahrung gemacht und kann es mir sehr schlecht vorstellen smile

MfG

Thorsten
emmpunkt

Überflieger

emmpunkt

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort: Nümbrecht

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 1115

Status: Offline

Beitrag 88125 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 17:49]

[Melden] Profil von emmpunkt anzeigen    emmpunkt eine private Nachricht schicken   Besuche emmpunkt's Homepage    Mehr Beiträge von emmpunkt finden

Nene, der Timer wird natürlich nicht mit dem anlegen der Betriebspannung gestartet, das wäre ja ein Himmelfahrtskommandofg

Es gibt zwei Verfahren die sich mehr oder weniger durchgesetzt haben:

1. Abreisskontakt
Beim Start der Rakete wird ein Draht durchgerissen oder sonst wie ein Kontakt geöffnet.

2. Beschleunigungsschalter (G-Switch)
Beim Start der Rakete drückt ein Gewicht auf einen Schalter. Das Gewicht ist so ausgelegt, das bei normaler Handhabung der Schalter nicht betätigt wird, sondern erst bei hohen Beschleunigungen.

Gruss M.
Dirk

Überflieger

Dirk

Registriert seit: Feb 2002

Wohnort: Woltersdorf (Berlin)

Verein: AG Modellraketen, L1, T2, §7, §20,§27

Beiträge: 1880

Status: Offline

Beitrag 88126 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 17:50]

[Melden] Profil von Dirk anzeigen    Dirk eine private Nachricht schicken   Besuche Dirk's Homepage    Mehr Beiträge von Dirk finden

Hi Thorsten,

ein paar Ideen wie man Timer aktiviert findest Du z.B. auf der DERA Seite ( http://www.dera.de/141.0.html )
Zitat:
Aber wann aktiviert sich der Timer ?? Aktiviert er sich sofort wenn man die Batterie anschließt ??



Die meisten reagieren auf den Unterschiedliche Zustände an einem Kontakt.
Ein paar Timer findest Du u.a. hier: http://www.dera.de/90.0.html

Gruß Dirk

Geändert von Dirk am 31. Oktober 2005 um 17:50



J.Boegel

Seelsorger


Supervisor

J.Boegel

Registriert seit: Mai 2003

Wohnort: Kassel Hessen

Verein: RMV; Solaris

Beiträge: 1282

Status: Offline

Beitrag 88128 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 18:27]

[Melden] Profil von J.Boegel anzeigen    J.Boegel eine private Nachricht schicken   J.Boegel besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von J.Boegel finden

Ich würde an Deine Stelle einen Timer verwenden der über einen "Abreißkontakt" verfügt.
Das sieht in der realität so aus das an Deiner Timerplatine 2 Kontakte sind di man z.B. mittels Kabel und 2mm Messingröhrchen ausen auf die Rakete "verlängert".
In die 2 Röhrchen steckt man z.B. eine Büroklammer oder einen anderen draht der elkt. leitend ist.
Der verbindet die Röhrchen miteinander was bedeutet das die kontakte geschlossen sind.
Wenn man den Timer nun einschaltet guckt die Elektronic auf die Kontakte und merkt "Die sind geschlossen - verbunden".
Jetzt wartet der Timer auf eine "Schaltungsänderung", nämlich das die Kontakte geöffnet werden. Das macht man in dem man den Verbindungsdraht z.B. an der rampe mittes feuerfester Schnur (Kevlar) anbindet.
Wenn die Rakete jetzt startet wird die Klammer rausgezogen, der Timer registriert das der Kontakt geändert wurde, geöffnet, und beginnt zu zählen und dann mal auszulösen.

Das ist sehr einfach zu bauen, sehr sicher von der Anwendung da Du sehen kannst ob die Klammer noch da ist wo sie hinsoll und auch recht unempfindlich gegen anfassen oder bewegung wenn man die RAkete z.B. nochmal anfaßt um was nachzusehen oder so.


Ein G- switch ist ein Schalter mit einem Gewicht drauf. Wenn die Rakete startet wird das Gewicht den Schalter drücken, Massenträgheit, und auf Diese weiße die Kontakte verbinden was den timer triggert/aktiviert.
Davon bin ich nicht so der Freund weil der Schalter meist innen eingebaut ist und man ihn nicht sieht.
Wenn man die Rakete bewegt kan er schon auslösen jenachdem we sensibel er ist.
Außerdem muß er auch sorgfälltig gebaut werden.

Gruß Jens

Gewisse Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen.
qn0

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2005

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 15

Status: Offline

Beitrag 88131 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 18:35]

[Melden] Profil von qn0 anzeigen    qn0 eine private Nachricht schicken   Besuche qn0's Homepage    Mehr Beiträge von qn0 finden

Danke für die schnellen Antworten. Ich werde mich dann für einer dieser Möglichkeiten entscheiden. Ich glaube der G-Switch ist mir ein bisschen zu unsicher, aber die anderen Varianten finde ich sehr gut smile

Was mir noch gerade eingefallen ist, gibt es vom TinyTimer einen Schaltplan oder eine elektrischen Aufbau der einzelnen Komponenten ?? Ist das ein freiverkäufliches Teil was man auch im Laden bestellen kann, oder ist das ein "Selbstentwurf" von Bastlern ??


Also, danke nochmal

MfG

Thorsten

Geändert von qn0 am 31. Oktober 2005 um 18:41

Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 88136 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 18:46]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Original geschrieben von qn0

Ich glaube der G-Switch ist mir ein bisschen zu unsicher, aber die anderen Varianten finde ich sehr gut smile



Hi Thorsten,

kann ich nicht bestätigen! Der G-Switch ist eine optimale Lösung und hat bei meinen Raketen immer zuverlässig funktioniert. Den Schalter muss man doch nicht sehen, um zu prüfen, ob er funktioniert.
Und wenn er ordentlich ausgelegt ist, kann da überhaupt nix passieren. Außerdem muß die Ausstoßladung (Brückenzünder) mit einem ARM/SAFE - Switch gesichert sein, und der wird erst auf der Rampe, kurz vor dem Start scharfgeschaltet.

Hier z.B. mein Eigenbau G-Switch:


Gruß Andreas

Geändert von Andreas H. am 31. Oktober 2005 um 19:23

emmpunkt

Überflieger

emmpunkt

Registriert seit: Jul 2003

Wohnort: Nümbrecht

Verein: Solaris-RMB

Beiträge: 1115

Status: Offline

Beitrag 88141 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 19:20]

[Melden] Profil von emmpunkt anzeigen    emmpunkt eine private Nachricht schicken   Besuche emmpunkt's Homepage    Mehr Beiträge von emmpunkt finden

Zitat:
Original geschrieben von qn0



Was mir noch gerade eingefallen ist, gibt es vom TinyTimer einen Schaltplan oder eine elektrischen Aufbau der einzelnen Komponenten ?? Ist das ein freiverkäufliches Teil was man auch im Laden bestellen kann, oder ist das ein "Selbstentwurf" von Bastlern ??


Also, danke nochmal

MfG

Thorsten




Nachbauen kannst du ihn zwar, aber funktionieren wird er nichtwink

Auf dem TT ist ein Microcontroller der erstmal programmiert werden will.

Allerdings bekommt man das Teil bei Stefan Wimmer nachgeworfen (10 Euros?)

Gruss M.
qn0

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2005

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 15

Status: Offline

Beitrag 88150 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 20:39]

[Melden] Profil von qn0 anzeigen    qn0 eine private Nachricht schicken   Besuche qn0's Homepage    Mehr Beiträge von qn0 finden

Ah supi,

bekomme ich von Stefan Wimmer auch die Schaltungspläne, oder sind die eher geheim ???
Ist halt für ein studentisches Projekt und dafür benötige ich auch die Schaltpläne...also mir wäre es egal...aber den Prof glaub ich nicht so smile
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 88151 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 20:51]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Schaltplan Tiny Timer

Datenblatt Tiny Timer

Gruß Andreas

Geändert von Andreas H. am 31. Oktober 2005 um 20:54

qn0

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2005

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 15

Status: Offline

Beitrag 88159 [Alter Beitrag31. Oktober 2005 um 21:39]

[Melden] Profil von qn0 anzeigen    qn0 eine private Nachricht schicken   Besuche qn0's Homepage    Mehr Beiträge von qn0 finden

Danke


Gruß

Thorsten
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben