Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Sport & Wettbewerb > Wettbewerbsklasse S1D - wer hat Interesse?

Wer hat Interesse an einer Klasse S1D
Die Umfrage ist beendet.
Ja, ich würde mitmachen
0
?
Nein, kein Interesse
0
?
Total:
0 Stimme(n)
100%


Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (20): « 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 »

Autor Thema 
Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 91331 [Alter Beitrag09. Dezember 2005 um 07:53]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Original geschrieben von Ralf

Hallo


bis wann habe ich Zeit und was ist die Max Länge ,

Durchmesserconfused


Wenn ich eine mit sagen wir mal L 90 cm ,D 6,1 cm mache

dann muß 50% = 45 cm mit D = 6,1cm haben oder

geht auch mehr z.B. 89 cm.


Wenn ich Zeit habe mache ich auch mitsmile

Ralfwink




Hallo Ralf,

Zeit hast Du bis zum Wettbewerb, die Termine stehen noch nicht fest. Die werden hier natürlich bekanntgegeben. Es gibt dann auch eine offizielle Ausschreibung.

Zur Konstruktion: Die angegebenen Maße sind Mindestmaße. Wer größer bauen möchte, kann das gerne tun. Er verschenkt dabei aber wahrscheinlich ein paar Meter! Ich interpretiere die BeMod so, dass bei min. 800 mm Gesamtlänge mindestens 400 mm einen Dmr. 60 mm haben müssen. Das heisst, ein Zylinder von H 400 mm x Dmr. 60 mm muss auf jeden Fall vollständig in die Rakete reinpassen. Spitze und Heck müssen die anderen 400 mm Länge bringen. Ist doch ganz einfach, oder?

Sehr viel Wert müssen wir auf den Einbau des SALT legen. Die Kammer muss dicht sein gegen die Ausstoßladung und 3 gleichmäßig am Umfang verteilte Belüftungsbohrungen haben und so sicher sein, dass der SALT bei einem evtl. Absturz nicht kaputtgeht. Ausserdem müssen wir einen Standard einführen für den Anschluß und die Befestigung, damit der Wechsel der Leihgeräte schnell von statten geht und keine unnötigen Wartezeiten auftreten. Langeweile soll ja nicht aufkommen!wink
Eine 6V-Batterie wird auch benötigt.
Zur Gestaltung der SALT-Kammer und zum Einbau werde ich noch einige Hinweise geben.

Es freut mich sehr, dass sich eine Menge Leute für den Wettbewerb interessieren und bin optimistisch, dass es uns gelingen wird!

Der Wettbewerb S1D soll aber keinen abhalten, auch an S1F teilzunehmen - den soll es selbstverständlich auch noch geben!

Gruß Andreas
Hansi

Epoxy-Meister

Hansi

Registriert seit: Sep 2004

Wohnort: Braunschweig

Verein:

Beiträge: 301

Status: Offline

Beitrag 91379 [Alter Beitrag09. Dezember 2005 um 20:07]

[Melden] Profil von Hansi anzeigen    Hansi eine private Nachricht schicken   Besuche Hansi's Homepage    Mehr Beiträge von Hansi finden

Hallo

Das mit dem Zylinder finde ich eine einfache und leicht verständliche Formulierung. Lass uns das hier einfach festschreiben.

Zitat: Ein Zylinder von H 400 mm x Dmr. 60 mm muss auf jeden Fall vollständig in die Rakete reinpassen.

Gesamtlänge mindestens 800 mm

Der Antrieb wird mit einem D7-x festgeschrieben. Oder D7-0?

Welche Salt werden verwendet?

Baumaterial ist egal und Gewicht ist egal und die Rakete muss weich landen, sondern sonst gilt der Flug nicht.

Hab ich was vergessen?

Warum die Eile? Ich will anfangen zu konstruieren und zu bauen...

Von uns allen bleibt nur Asche über.
Ein Beitrag von Hans-Jürgen Sasse
Lige

Epoxy-Meister

Registriert seit: Feb 2005

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 289

Status: Offline

Beitrag 91383 [Alter Beitrag09. Dezember 2005 um 21:58]

[Melden] Profil von Lige anzeigen    Lige eine private Nachricht schicken   Besuche Lige's Homepage    Mehr Beiträge von Lige finden

Hi

wollte mal fragen wo ich nen Papprohr mit 60mm durchmesser bekomm und am besten gleich noch eins mit 30mm wegen den Versandkosten wink

Gruß,
Christoph
Tom Engelhardt

Überflieger


Moderator

Tom Engelhardt

Registriert seit: Sep 2000

Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Verein: ARGOS/RAMOG/TRA L3

Beiträge: 1507

Status: Offline

Beitrag 91384 [Alter Beitrag09. Dezember 2005 um 22:30]

[Melden] Profil von Tom Engelhardt anzeigen    Tom Engelhardt eine private Nachricht schicken   Besuche Tom Engelhardt's Homepage    Mehr Beiträge von Tom Engelhardt finden

Moin,

schau mal in die Linkliste, da gibts einen Haufen Händler - Klima, Noris, T-Rocketry...

VG,

Tom

Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 91563 [Alter Beitrag12. Dezember 2005 um 10:55]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

die Frage mit D7-x oder D7-0 ist berechtigt. Es gibt ja den D7-0 von SF. Da würde man Gewicht sparen bei der Rauchspur und der Außstoßladung. Der Salt kann die Bergung übernehmen. Also wäre ich für den D7-0. Aber dann kann man nur mit Salt trainieren. Also wäre doch der D7-x besser.
Ich habe bei meiner Rakete den Salt Micro über die beigelegt Stiftleiste monitiert. Den kann ich ganz einfach raus ziehen und gut ist. Der Muss dann nur davor gesichert werden das er von allein die Stiftleiste verläst. Die sollte ja jeder in einem E-Laden finden. Da rüber wird dann die Batterie angeschlossen und evtl. ein Zünder.
Den Zylinder würde ich oben und unten mit einer Styroporplatte versehen als Knautschzone. Das ist leicht und sehr schnell herzustellen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 91568 [Alter Beitrag12. Dezember 2005 um 12:28]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Der Salt Micro hat eine Auslösefunktion, also sollten wir die nutzen! Trainieren kann der "Nicht-Salt-Besitzer" ja mit D7-3, aber seid versichert, Eure Modelle sehen danach verrußt aus wie Ofenrohre.

Für den Einbau des SALT würde ich kleine GFK-Röhrchen machen, in denen der SALT eingebettet in PUR-Schaum steckt. Es stellt sich noch die Frage für die Leih-SALT-Nutzer, ob das Gesamtsystem mit Batterie wechselbar gemacht wird oder ob jeder selbst eine 6V-Batterie einbaut und einen Schalter und den Steckkontakt? Bei S1B war jeder selbst für Batterie etc. zuständig - können wir hier auch so machen.

Gruß Andreas
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 91577 [Alter Beitrag12. Dezember 2005 um 14:04]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

die Bat. sollte jeder selber machen. Die kann ja gut zum tarieren gernommen werden.
Also ist D7-0 erlaubt?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Andreas H.

Grand Master of Rocketry


Moderator

Andreas H.

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort:

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 2528

Status: Offline

Beitrag 91590 [Alter Beitrag12. Dezember 2005 um 18:13]

[Melden] Profil von Andreas H. anzeigen    Andreas H. eine private Nachricht schicken   Andreas H. besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Andreas H. finden

Zitat:
Original geschrieben von Neil

Also ist D7-0 erlaubt?



Na aber ja doch! wink

Gruß Andreas
Tom

Grand Master of Rocketry


Administrator

Tom

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Neustadt

Verein: T2 , SOL-1

Beiträge: 5257

Status: Offline

Beitrag 92405 [Alter Beitrag25. Dezember 2005 um 14:06]

[Melden] Profil von Tom anzeigen    Tom eine private Nachricht schicken   Besuche Tom's Homepage    Mehr Beiträge von Tom finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas Hader

Der Salt Micro hat eine Auslösefunktion, also sollten wir die nutzen! Trainieren kann der "Nicht-Salt-Besitzer" ja mit D7-3, aber seid versichert, Eure Modelle sehen danach verrußt aus wie Ofenrohre.

Für den Einbau des SALT würde ich kleine GFK-Röhrchen machen, in denen der SALT eingebettet in PUR-Schaum steckt. Es stellt sich noch die Frage für die Leih-SALT-Nutzer, ob das Gesamtsystem mit Batterie wechselbar gemacht wird oder ob jeder selbst eine 6V-Batterie einbaut und einen Schalter und den Steckkontakt? Bei S1B war jeder selbst für Batterie etc. zuständig - können wir hier auch so machen.

Gruß Andreas






Hallo Andreas,

mein Vorschlag wäre, dass der SALT als komplette Einheit ausgeliehen werden sollte, incl Batterie.
Nach aussen hin dann ein Anschluss für den SN0 zum Auswerfen.
Der Anschluss sollte von der Elektronik komplett abgesiegelt sein um von den Abgasen zu schützen (Oxidierung der Elektronik). Man könnte dies durch ein Stück Leitung mit Klemmen erreichen, die man bei Bedarf dann ablöten kann.
Somit kann jeder den SALT mit der Auswerferladung seines Vertrauens bestücken und muss sich um nichts ausser den passenden Aufbau seines Modells kümmern. Wer eine externe Batterie nutzen möchte, der sollte im Vorfeld Bescheid geben, bzw. man könnte einen SALT ja für externe versorgung vorbereiten.

Eine Frage noch zur Motorisierung: Sind die D-Motoren von weco nun "Gesetz" oder darf es auch ein anderer D-Motor sein ?

Gruß
Tom
*der gerade eben die Spitze für sein S1D Modell geschliffen hat*
Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1186

Status: Offline

Beitrag 92409 [Alter Beitrag25. Dezember 2005 um 14:29]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

Hi,

die anderen D-Motoren (>20gr, Composit...) sind natürlich wieder ein Vorteil den nicht jeder so einfach nutzen kann. Imho läuft dies der Motivation die hier hinter der "S1D-Initiative" steckt zuwider, sonst hätte man ja gleich versuchen können einfach nur weitere Flieger für S1F zu gewinnen.

Gruß
Reinhard
Seiten (20): « 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben