Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Lagerfeuer > Paintballverbot - Was haltet ihr davon?
Soll Paintball deiner Meinung nach verboten werden?
Ja!
Nein!
Kann keine Angabe dazu machen.

[Ergebnis zeigen]

Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (9): « 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 »

Autor Thema 
muefel

PU-Meister

muefel

Registriert seit: Mär 2009

Wohnort: Bergrheinfeld

Verein: Rheinfeld-Rocketry(2 Mitglieder)

Beiträge: 209

Status: Offline

Beitrag 7022953 [Alter Beitrag13. Mai 2009 um 21:44]

[Melden] Profil von muefel anzeigen    muefel eine private Nachricht schicken   Besuche muefel's Homepage    Mehr Beiträge von muefel finden

Naja wir machen das =)
bzw haben bis es verboten wurde
ich fin es ist ne gute möglichkeit um Agressionen abzubauen und es wir keiner ersthaft verletzt
ok SPielplatzt ist icht gerade der beste platz wenn man als vorbild gesehne werden will aber wir waren da abends um 8 dort da dürften die kinder schon schlafen

Felix

Geändert von muefel am 13. Mai 2009 um 21:45

Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 7022955 [Alter Beitrag13. Mai 2009 um 21:45]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Wenn da keine anderen Kinder sind spricht eigentlich nichts dagegen. Direkt an meinen Garten grenzt ein Spielplatz und abends wenn die Kinder weg sind, kommen öfter ein paar 14-17 Jährige und spielen Soft-Air. Warum nicht? Solange sie verständig und rücksichtsvoll sind...
Hat sogar ein Gutes. Die Hundebesitzer die um diese Uhrzeit gerne ihre Köter zum Kacken in den Sandkasten führen trauen sich jetzt nicht mehr hin...big grin

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
muefel

PU-Meister

muefel

Registriert seit: Mär 2009

Wohnort: Bergrheinfeld

Verein: Rheinfeld-Rocketry(2 Mitglieder)

Beiträge: 209

Status: Offline

Beitrag 7022957 [Alter Beitrag13. Mai 2009 um 21:51]

[Melden] Profil von muefel anzeigen    muefel eine private Nachricht schicken   Besuche muefel's Homepage    Mehr Beiträge von muefel finden

=)
joa bin ja auch genau in diesem Alter und ich denk mal ihr habt früher oder jetzt auch noch so was gemacht oder?

Felix
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 7022959 [Alter Beitrag13. Mai 2009 um 21:59]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Jeder hat irgendwann mal so Aktionen gemacht, ganz klar. Was bei Spielplätzen aber auch der Punkt sein kann, die Eltern gehen abends noch mal eine Runde spazieren, sehen da ballern ein paar Kids mit "Waffen" rum und sagen sich dann, auf so einen Spielplatz schicken wir unsere Kinder nicht mehr.
Ich kenn genug Eltern, die strikt gegen Softairs usw. sind. Wenn sich dann auchnoch genug finden, die dann mal an die Öffentlichkeit gehen oder sich bei der Polizei/Stadt beschweren wird das ganz schnell untersagt.

Ich persönlich habe da nichts gegen, denke aber aus oben genannten Gründen wäre der Wald oder eine abgelegen Stelle besser geeignet.

Gruß Fabian

Geändert von FabianH am 13. Mai 2009 um 22:01

Heiko

Epoxy-Meister

Registriert seit: Nov 2003

Wohnort: Hachenburg

Verein: Solaris RMB e.V.

Beiträge: 404

Status: Offline

Beitrag 7022975 [Alter Beitrag14. Mai 2009 um 09:30]

[Melden] Profil von Heiko anzeigen    Heiko eine private Nachricht schicken   Besuche Heiko's Homepage    Mehr Beiträge von Heiko finden

Erst mal schauen, wie sie das Gesetzt formulieren!

Nach der speziellen Art, hiermit verbieten wir Paintball sollte man es ja nicht können. Es muss allgemein formuliert werden, nach der Art, dass man Spiele oder Sportaktivitäten verbietet, die dass simulierte Töten von Menschen als Inhalt hat. Wenn es so formuliert wird, dann haben wir bei den nächsten Olympischen Spiele keine Medalien mehr im Fechten Degen usw. Vielleicht merken dann mal die Konservativen, dass man nicht einfach so sagen kann, dass man jetzt einfach mal etwas verbietet was den jungen Menschen Spaß macht ohne dann auch etwas in letzter Konsequenz verbieten zu müssen, was den Konservativen Spaß macht.

Übrigens, nach Winnenden hat es ein Lehrer mal auf den Punkt gebracht. Nach dem Amoklauf von Erfurt haben die Lehrergewerkschaften gefordert, dass es mehr Psychologische Schulungen für Lehrer geben soll um solche potentielle Amokläufer aufzuspüren. Dass es mehr Schulpsychologen und unabhängige Ansprechpartner für die Schüler geben soll usw. Und was ist unterm Strich dabei raus gekommen? In Thüringen wurde die Anzahl an Schulpsychologen halbiert und im Endeffekt gibt es jetzt neuerdings nur sowas wie Evakuierungspläne für den Fall eines Amoklaufs in einer Schule. Man sieht es hat sich also effektiv nichts getan. Im Gegenteil, wegen der fehlenden psychologischen Betreuung der Schüler, ist das Risiko von Amokläufen meiner Meinung nach noch sogar gestiegen. Dazu kommt noch das Abitur mit 12, was noch mehr überforderte, gestresste und verzweifelte Schüler erzeugt. Und die kommen noch immer an Papas Waffen, denn da wird sich nichts ändern. Und einen Amoklauf mit Paintball ist ziemlich witzlos.

MFG Heiko

P.S. in Monitor haben die mal von einem legalen Schießsport in Deutschland berichtet, wo geübt wird mit Handfeuerwaffen möglichst schnell und präzise auf Menschen zu schießen, in der Art wie die Polizei auch reale Einsätze übt. Der Experte meinte nur noch dazu, wenn so einer durchdreht und Amok läuft, dann gibt es eine Katastrophe mit zig Toten. Aber andererseits, übt man sowas nicht auch bei Paintball? Und wenn so eine Paintball-Spieler mal Frust hat (weil man sein Spiel verboten hat) und eine echte Waffe in die Hand bekommt (weil er in einen Schützenverein gegangen ist), dann Prost malzeit.

Physiker sind universell einsetzbar, jeder sollte einen haben.
Galumbo

Raketenbauer

Galumbo

Registriert seit: Sep 2007

Wohnort: Frankenhardt

Verein: Solaris RMB e.V. | T2 | SOL 1 #0001

Beiträge: 155

Status: Offline

Beitrag 7022976 [Alter Beitrag14. Mai 2009 um 09:35]

[Melden] Profil von Galumbo anzeigen    Galumbo eine private Nachricht schicken   Galumbo besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Galumbo finden

Ich finde es schön das auch ihr so denkt wie ich.
Zum Thema Paintball im Wald kann ich sagen, dass dies leider fast immer Illegal ist.
Es gibt gewisse Regeln zum Betrieb einer Paintballanlage, so z.B. ein mindestens 3 m hoher Kugelfangzaun. Meistens ist dieser in Wäldern nicht vorhanden. Dennoch verurteile ich diese Spieler nicht, denn sie wollen auch nur ihren Spaß haben. Man muss halt aufpassen, dass man nicht angezeigt wird. Dies soll aber jetzt nicht als Aufforderung dienen, im Wald zu spielen!

Da Paintball erst ab 18 ist, würde ich es gut finden, wenn auch Softair (Airsoft) erst ab 16 oder vielleicht auch ab 18 erlaubt ist. Ich denke man sollte eine gewisse geistige Reife haben, wenn man solche Sportarten ausübt. Aber das ist nur meine Meinung.

Um auch Bezug auf Winnenden zu nehmen: Ich denke es liegt fast immer an den Eltern, was aus ihren Kindern wird. Leider ist es so, dass man für jeden "Sch**ß" eine Bescheinigung und eine Prüfung braucht, warum dann nicht auch eine Prüfung um die Erlaubnis zu erlangen, Papa und Mama zu werden? Ich weiß, sehr radikaler Ansatz, aber irgendwie muss man doch soziale Probleme in den Griff bekommen!



Zitat:
Original geschrieben von Heiko

Aber andererseits, übt man sowas nicht auch bei Paintball? Und wenn so eine Paintball-Spieler mal Frust hat (weil man sein Spiel verboten hat) und eine echte Waffe in die Hand bekommt (weil er in einen Schützenverein gegangen ist), dann Prost malzeit.



Ich kann deine Meinung verstehen, aber so nicht akzeptieren. Paintballer haben nicht das Ziel zu töten, sondern ihre Flagge zu erobern. Verstehen kann man das ganz gut, wenn man einmal selbst Paintball gespielt hat. Des wegen lade ich hiermit alle ganz herzlich ein, mich auf meinem Spielfeld zu besuchen. Macht euch selbst ein Bild über Paintball!


Geändert von Galumbo am 14. Mai 2009 um 09:43

Felix N

Überflieger

Felix N

Registriert seit: Nov 2001

Wohnort: Leimen

Verein: HGV, TRA 11237 L1, Solaris-RMB, DMFV, MFC Walldorf

Beiträge: 1424

Status: Offline

Beitrag 7022979 [Alter Beitrag14. Mai 2009 um 09:54]

[Melden] Profil von Felix N anzeigen    Felix N eine private Nachricht schicken   Besuche Felix N's Homepage    Mehr Beiträge von Felix N finden

Ich finde es schade dass vor der Wahl wieder blindlings Sachen verboten werden, die mit Amokläufen etc nun wirklich nichts zu tun haben...
Aber Paintball ist nun mal leichter zu verbieten als das Schießen mit Großkalibrigen Waffen (was ich. nebenbei bemerkt, auch nicht sinnvoll finde... Dann hätten wir ja irgendwann die totale Bevormundung), oder das Munition nicht mehr zuhause gelagert werden darf und nur noch auf der Schießbahn ausgegeben wird...

Es trifft halt immer diejenigen, die die kleinste Lobby haben und somit am wenigsten Widerstand leisten können, Sinn hin oder her.

Traurig!

Gruß
Felix

@Galumbo: Gerne! Wir wollten eh mal spielen gehen, vorher müssen nur die Klausuren rum sein^^

Sky´s not the limit! smile
J.Boegel

Seelsorger


Supervisor

J.Boegel

Registriert seit: Mai 2003

Wohnort: Kassel Hessen

Verein: RMV; Solaris

Beiträge: 1282

Status: Offline

Beitrag 7022982 [Alter Beitrag14. Mai 2009 um 10:37]

[Melden] Profil von J.Boegel anzeigen    J.Boegel eine private Nachricht schicken   J.Boegel besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von J.Boegel finden

Zitat:
Original geschrieben von MarkusJ

Auf die Idee, den Wehrdienst zu verbieten, ist auch noch keiner gekommen ... und das, obwohl dort töten auf Befehl gelehrt wird.




Das ist absolut falsch, niemand lehrt bei der BW auf Befehl zu töten, das gäbe die innere Struktur schon gar nicht her und vertößt gegen die Genfer Konv..

Richtig ist das eine Auftragstaktik ausgeführt wird wo ein Befehl lauten könnte:" Nehmen sie Gebäud XY mit fünf weiteren Soldaten ihrer Gruppe ein..."

Wenn man das clever anstellt gibts da noch nichtmal einen abgebrochenen Fingernagel! Falls man auf Widerstand stößt geht es immer und ausschließlich darum den Gegner kampfunfähig zu machen/zu verletzen; was, nebenbei, auch wesentlich effektiver ist den ein Verwundeter bindet Kräfte welche sich um ihn Kümmern müssen. Daher zeigen die SImulationsanlagen, welche Neil beschrieb, via Display an wo und wie man verletzt ist, man ist nicht automatisch tot.

Das ist eben ein großer Unterschied.

Der Befehl: Töten sie XY ist unrechtmäßig und unverbindlich und darf somit nicht ausgeführt werden, würde der brave Lanzer das Tun käme er vor Gericht wegen vorsätzlichem Töten = Mord.


...und das würde auch beim PB funktionieren, wenn man clever ist schnappt man sich das gegnerische Banner ohne den MArkierer nutzen zu müssen; wenn man z.B. eine erfolgreiche Finte einsetzt o.Ä.

Daher wird auch das Hirn gefordert, denken statt sinnlos ballern, Bälle kosten Geld fg

***********************

Ob man etwas ändert weil man etwas verbietet sehe ich nicht so. Das praktiziere ich bei der Erziehung der Kinder nur sehr ungern und auch nur selten, und um nichts anderes gehts hier!
Nehme ich meiner Tochter den blauen Stift weg malt sie mit dem Roten weiter - ergo: klappt nicht!

Solange sie den Stift nicht aus ihrer Übezeugung weglegt wird sie immer nach einer Ausweichmöglichkeit suchen um es mir zu "zeigen".
Waffen wegzuschließen ist primär gut, ist aber nicht des rätsels Lösung. Die Knarre muß hochkant neben dem Bett stehen und nix darf passieren weil nimand will das etwas passiert.
Geht in der Schweiz schließlich auch, da hat fast jeder Haushalt so ein Teil da stehen weil die, irgentwie, alle "Dauerreservisten" sind. Da passiert aber nichts weil Papa nicht nur mit dem Abzug umzugehen weiß sondern auch versteht seine Kinder zu erziehen.

Die Ricola-Fraktion hat das irgentwie drauf miteinander zu leben statt dagegen....muß wohl an den 9 Kräutern liegenwink


Gruß Jens

EDIT: Sind 13 Kräuter, jetzt wird mir alles klar... fg

Geändert von J.Boegel am 14. Mai 2009 um 10:45


Gewisse Dinge greift man mit Worten so vergeblich an wie Geister mit Waffen.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 7022987 [Alter Beitrag14. Mai 2009 um 11:55]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Zitat:
Wenn man das clever anstellt gibts da noch nichtmal einen abgebrochenen Fingernagel! Falls man auf Widerstand stößt geht es immer und ausschließlich darum den Gegner kampfunfähig zu machen/zu verletzen; was, nebenbei, auch wesentlich effektiver ist den ein Verwundeter bindet Kräfte welche sich um ihn Kümmern müssen. Daher zeigen die SImulationsanlagen, welche Neil beschrieb, via Display an wo und wie man verletzt ist, man ist nicht automatisch tot.



Das sehe ich anders. War ja mal für 10 Monate zu gast bei dem Verein. Dort wird z.B. auf der Schießbahn auf menschliche Silohetten geschoßen. Die meisten Punkte gibt es nicht für einen Treffer ins Bein oder in den Arm, es gibt für einen Herzschuß die meisten Treffer. Bei Silohetten hinter einem Schutzwahl bleibt dir nur die Möglichkeit übrig ins Gesicht zu schießen.
Bei der Wachausbildung hat man gelernt das man erst Warnschüsse abfeuert und dann auf die Beine zielt um den Gegner unfähig zu machen. Wirkt das alles nicht bleibt dir nur das Töten übrig und das wurde einem auch so erklärt.

Zitat:
Die Ricola-Fraktion hat das irgentwie drauf miteinander zu leben statt dagegen....muß wohl an den 9 Kräutern liegenwink



Das stimmt so nicht ganz. Evtl. sollte sich ja mal eni Schweizer dazu äußern. Ich habe dazu mal im TV einen Report gesehen wo heraus kam das die Dienstwaffe in der Schweiz das Küchenmesser in der häuslichen Gewalt abgelöst hat. Bestätigen kann ich das hier aber nicht.
Eine Statistik in den USA zeigt das man eine größere Wahrscheinlichkeit zuhause bei einem einbruch erschossen zu werden hat, wenn man selber eine Waffe dort hat. Meistens erschießen sich die Hausbewohner gegenseitig.
Jens, mich wundert deine Einstellung nun etwas. Bei dem Servo kontra Pyroladung Thread bist du dafür das man die Bauteilezahl minimiren muss damit nix schief geht. Minimiert man die Waffenzahl in Deutschland wird auch weniger schief gehen. Man kann nie sicher sein ob einer durchdreht oder nicht. Da ist es also besser das man keine Waffe in der Nähe hat.

wie abe gerade im Spiegel steht, hat man die Verbotspläne erstmal zurück gezogen und will prüfen wie gefährlich das Spiel nun wirklich ist.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 7022989 [Alter Beitrag14. Mai 2009 um 12:01]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

Zitat:
Original geschrieben von J.Boegel
Das ist absolut falsch, niemand lehrt bei der BW auf Befehl zu töten, das gäbe die innere Struktur schon gar nicht her und vertößt gegen die Genfer Konv..

Ok, dann formuliere ich es anders: Man nimmt es in Kauf, dass als Folge des Befehls getötet wird - und dass das "kampfunfähig"-machen (was auch das Töten einschließt) eines "gegnerischen Kombattanten" zur Ausbildung gehört, wird wohl niemand bestreiten wollen.

mfG
Markus

PS: Wir driften gerade etwas ab wink

Geändert von MarkusJ am 14. Mai 2009 um 12:01


WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
Seiten (9): « 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben