Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Schwarzpulvermotoren
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (8): « 1 2 [3] 4 5 6 7 8 »

Autor Thema 
srrocketry

Raketenbauer

srrocketry

Registriert seit: Sep 2009

Wohnort: Straubing

Verein: DERA, Tripoli Level2

Beiträge: 114

Status: Offline

Beitrag 7202909 [Alter Beitrag22. Mai 2010 um 23:53]

[Melden] Profil von srrocketry anzeigen    srrocketry eine private Nachricht schicken   Besuche srrocketry's Homepage    Mehr Beiträge von srrocketry finden

Ich fände es besser, zu versuchen diese Klasse IV Treiber den T2 Schein Inhabern zugänglich zu machen,
als die Treiber neu zu zertifizieren. So würden weniger zusätzliche Kosten entstehen.


Grüße, Markus

Geändert von srrocketry am 23. Mai 2010 um 00:00

Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 7202916 [Alter Beitrag23. Mai 2010 um 00:48]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas Block

Die Firma Sauer hatte ja versuchsweise auch mal 24er D und E Modellraketenmotoren
hergestellt, was ist eigendlich daraus geworden?




Kann mich gut erinnern. Da gab es eine Charge die super funktioniert hat und dann plötzlich sind die Dinger reihenweise geplatzt. Das war es dann. Ganz ähnlich wie beim Held 5k.
Vielleicht sollte man SP Motoren weniger auf maximalen Schub trimmen. Fast alle sind ja im Bereich des Peaks während der Startphase geplatzt. Hoher Druck, Hülse dehnt sich, Wandablösung des Presslings und macht es bumm...

Technisch wäre doch auch ein SP Motor denkbar bei dem der Pressling isoliert hergestellt und an der Mantelfläche und an einer Stirnseite inhibiert wird. Dann kommt er in die Papphülse mit der gepressten Düse. So wäre keine Wandablösung mehr möglich und der Fertigungsaufwand wohl kaum höher.

Seltsam ist auch, dass ich noch nie einen Platzer bei einer Feuerwerksrakete hatte. Und rein subjektiv haben die keinen nenneswerten Peak und vom Sound her hören sie sich auch nach weniger Kammerdruck an und brennen dafür länger. Wir haben früher mal welche vermessen aber leider hab ich die Diagramme nicht mehr.

Gruß,
Achim

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 4121

Status: Offline

Beitrag 7202918 [Alter Beitrag23. Mai 2010 um 01:18]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von osmadie

Ich bin nicht sicher, ob Zink Interesse an einer weiteren und aufwändigeren Motoren-Reihe hat.

Gruß
Oliver




Hallo Oliver,

ich habe mich vor kurzen mal mit Herrn Pillau (Geschäftsführer von SF/WECO Freiberg) unterhalten
können, er sagte mir das sie mit ihren hochproduktiven Motorenpressen die gesamte Modellraketenmotorprodukton für Deutschland und Europa an A8,B4,C6 und D7 an einem einzigen
Vormittag durchziehen....
Soviel nur zum Thema, Interesse der Hersteller an unseren Mindermengen.
Bloss gut das es noch ein paar Idealisten unter den Herstellern gibt, welche unserer Szene
wohlgesonnen sind...

Andreas

Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
srrocketry

Raketenbauer

srrocketry

Registriert seit: Sep 2009

Wohnort: Straubing

Verein: DERA, Tripoli Level2

Beiträge: 114

Status: Offline

Beitrag 7202920 [Alter Beitrag23. Mai 2010 um 12:28]

[Melden] Profil von srrocketry anzeigen    srrocketry eine private Nachricht schicken   Besuche srrocketry's Homepage    Mehr Beiträge von srrocketry finden

Zitat:
Original geschrieben von Andreas Block

ich habe mich vor kurzen mal mit Herrn Pillau (Geschäftsführer von SF/WECO Freiberg) unterhalten
können, er sagte mir das sie mit ihren hochproduktiven Motorenpressen die gesamte Modellraketenmotorprodukton
für Deutschland und Europa an A8,B4,C6 und D7 an einem einzigen Vormittag durchziehen....




Die selbe Info habe ich auch zum letzten SMRT bekommen, als ich bei SF war.
Die Mengen die für uns produziert werden sind einfach zu gering.

Was ich persönlich nicht ganz verstehe ist diese Papphülsen Problematik, da es doch kein Problem sein dürfte,
pro Treibsatz 5 Cent mehr zu verlangen, und dafür ordentliche Qualität zu liefern.

Hier wird einfach an den falschen Stellen gespart. wink


Ich hatte mal bei SF nachgefragt ob es möglich sei einfach nur die Verzögerung und Ausstoßladung zu pressen.
Dann könnte man das ganze als Ausstoßladung nachträglich am Zink festharzen. Ist aber leider nicht möglich. frown


Grüße, Markus
Lightning_Man

Raketenbauer

Registriert seit: Jul 2007

Wohnort: -----

Verein: -----

Beiträge: 176

Status: Offline

Beitrag 7202923 [Alter Beitrag23. Mai 2010 um 14:17]

[Melden] Profil von Lightning_Man anzeigen    Lightning_Man eine private Nachricht schicken   Besuche Lightning_Man's Homepage    Mehr Beiträge von Lightning_Man finden

Hi,

Zitat:
Original geschrieben von osmadie

Pressen erforderlich machen würde. Es wäre ja dann nicht nur die
Verzögerung, sondern noch zusätzlich eine Aufwurfladung plus
Abdeckung nötig (also drei Pressvorgänge mehr).

Gruß
Oliver




Nicht nur die weiteren Pressvorgänge sind ein Problem, sondern auch die
zusätzliche Verformung der Aluhülse könnte zu einem Problem werden.
Selbst ohne weitere Pressung sind jetzt schon einige Z-24 sehr stark
verformt.

viele internette Grüße,

Reinhard

if nothing else helps, just add a couple of kilovolts smile)

L1
TRA #: 11857
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 7202924 [Alter Beitrag23. Mai 2010 um 15:01]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Zitat:
Original geschrieben von srrocketry



Was ich persönlich nicht ganz verstehe ist diese Papphülsen Problematik, da es doch kein Problem sein dürfte,
pro Treibsatz 5 Cent mehr zu verlangen, und dafür ordentliche Qualität zu liefern.

Hier wird einfach an den falschen Stellen gespart. wink






Man kriegt den Rachen heute halt nicht mehr voll genug. Genau diese Umstellung auf minderwertige Hülsen war ja die Ursache für die Platzer bei den Held5k. Ich hatte damals Kontakt zu dem Hersteller der ursprünglich die Hülsen für SF gefertigt hat. Ich hätte als Privatmann bei Kleinstmengen pro Stück ca. 20Cent bezahlt. Da kann man sich vorstellen was ein Hersteller bei entsprechender Abnahmemenge dafür löhnen würde. Aber das war halt immer noch zu teuer....
Da fragt man sich wie es seinerzeit möglich war die ersten Held 5k gewinnbringend zu produzieren. Die Gesamtauflage betrug schliesslich nur 5000 Stck.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Galumbo

Raketenbauer

Galumbo

Registriert seit: Sep 2007

Wohnort: Frankenhardt

Verein: Solaris RMB e.V. | T2 | SOL 1 #0001

Beiträge: 155

Status: Offline

Beitrag 7203924 [Alter Beitrag24. Mai 2010 um 17:57]

[Melden] Profil von Galumbo anzeigen    Galumbo eine private Nachricht schicken   Galumbo besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Galumbo finden

Zitat:
Original geschrieben von osmadie

... Ich bin nicht sicher, ob Zink Interesse an einer weiteren und aufwändigeren Motoren-Reihe hat.

Gruß
Oliver




Das kann ich dir Beantworten: Nein!
Ich habe diesbezüglich mit den Verantwortlichen vor ca. 4 Monaten gesprochen.
Der Solaris Z24 wird der einzige Motor bleiben, der für T2ler von Zink kommt.

Auch wenn der Z32 eigentlich für uns interessant ist, so ist er doch sehr schwach auf der Brust.
Zink will daran auch nichts ändern.


Gruß Heiko

Geändert von Galumbo am 24. Mai 2010 um 18:01

srrocketry

Raketenbauer

srrocketry

Registriert seit: Sep 2009

Wohnort: Straubing

Verein: DERA, Tripoli Level2

Beiträge: 114

Status: Offline

Beitrag 7203928 [Alter Beitrag24. Mai 2010 um 18:54]

[Melden] Profil von srrocketry anzeigen    srrocketry eine private Nachricht schicken   Besuche srrocketry's Homepage    Mehr Beiträge von srrocketry finden

Es hat auch mal eine 32er Pressung ohne Titan gegeben,
diese Motoren liefern schon ordentlich Schub. angel

Nur ist das Preisleistungsverhältnis der 32er nicht so gut.

Das der Solaris Z24 die einzige Sonderproduktion bleibt,
wurde mir vor 2 Wochen erst nochmal bestätigt.


Grüße, Markus

Geändert von srrocketry am 24. Mai 2010 um 19:18

Arnd

Raketenbauer

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Irgendwo in Deutschland

Verein: Dera.eV , AGM,T2

Beiträge: 157

Status: Offline

Beitrag 7204932 [Alter Beitrag26. Mai 2010 um 13:05]

[Melden] Profil von Arnd anzeigen    Arnd eine private Nachricht schicken   Arnd besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Arnd finden

Zitat:
Was ich persönlich nicht ganz verstehe ist diese Papphülsen Problematik, da es doch kein Problem sein dürfte, pro Treibsatz 5 Cent mehr zu verlangen, und dafür ordentliche Qualität zu liefern. Hier wird einfach an den falschen Stellen gespart.



Früher habe ich auch so gedacht, Ob das was bringt, bezeifle ich inzwischen allerdings stark.

Ich habe letztens beim aufräumen eine Rechnung aus dem Jahr 2002 gefunden. Die Preise für die C Treibsätze von WECO sind gegenüber dem Jahr 2010 um fast 30 Prozent angestiegen. Die Qualität leider nicht. Supjektiv gesehen, ist die Qualität eher noch schlechter geworden. Bei den A und B Treibsätzen sieht es ähnlich aus.


Cu Arnd




osmadie

SP-Schnüffler


Supervisor

osmadie

Registriert seit: Feb 2006

Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis

Verein: Solaris-RMB e.V.

Beiträge: 501

Status: Offline

Beitrag 7204933 [Alter Beitrag26. Mai 2010 um 13:40]

[Melden] Profil von osmadie anzeigen    osmadie eine private Nachricht schicken   osmadie besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von osmadie finden

Ich denke, das mit den Papphülsen ist nicht unbedingt das Problem mit den 5 Cent pro Hülse, sondern eher das Problem mit der zeitaufwändigen Organisation einer qualititiv hochwertigen Hülse.

Der Hersteller sagt einfach: Hülsendreher, gib mir Hülsen mit den Maßen x und y.

Da ist keine Zeit für Qualität-Tests und Optimierungen des Materials.

Meine Frage (vielleicht an Andreas Block): Wäre WECO evtl. interessiert daran, wenn wir bei der Suche nach passenden Hülsen Unterstützung leisten würden? Evtl. könnten wir mit dem Hülsen-Lieferant in Kontakt treten und im Namen WECOs die Qualität optimieren.

Wäre nur die Frage, ob die sich auf so ein Zusammenspiel einlassen würden.

Gruß
Oliver

Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Werner Heisenberg
Seiten (8): « 1 2 [3] 4 5 6 7 8 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben