Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Schwarzpulvermotoren
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (8): « 1 2 3 4 5 [6] 7 8 »

Autor Thema 
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA (L1), AGM

Beiträge: 837

Status: Offline

Beitrag 7208955 [Alter Beitrag01. Juni 2010 um 20:39]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Nabend,
das ist ein Aspekt. Aber die kleinen günstigen SP-Motoren sind unendlich wichtig für die Nachwuchsgewinnung. Die Begeisterung für's Raketenfliegen entwickelt sich ja nicht jenseits der 20, sondern viel früher, wenn das Geld noch nicht so locker sitzt. Da macht es schon einen Unterschied, ob für 10 Motoren 15 oder 30 EUR fällig sind.
Grüße!
Hagen
Lightning_Man

Raketenbauer

Registriert seit: Jul 2007

Wohnort: -----

Verein: -----

Beiträge: 176

Status: Offline

Beitrag 7208959 [Alter Beitrag01. Juni 2010 um 22:24]

[Melden] Profil von Lightning_Man anzeigen    Lightning_Man eine private Nachricht schicken   Besuche Lightning_Man's Homepage    Mehr Beiträge von Lightning_Man finden

Hi Thomas,

Zitat:
Original geschrieben von tomcat
Ich finde schon, dass es um unser Verbraucherverhalten geht. Geiz ist eben nicht geil, sondern hat seine Nebenwirkungen, wie wir ja sehen können.

Grüße



Das sagst Du dem Falschen big grin Ich fliege fast nur noch AT und Estes. WECO
Motoren fliege ich nur in sehr leichten Modellen (Ich mag eher Staging als
Clustern). Meine Aussage zielte im Prinzip nur darauf, daß wir von WECO
oder SF keine Veränderung der jetzigen Situation erwarten dürfen, weil
der Kosten / Nutzen Faktor einer Verbesserung für keinen der Hersteller
lohnt. Und daß was Neil geschrieben hat, sollte man sich wirklich mal vor
Augen führen. Es stimmt im großen und ganzen. Was Hagen anspricht
stimmt für Anfänger oder Jugendliche, wo man nich mal eben 10 bis xxxx
Euro für einen Flug ausgeben will oder kann. Dafür kann man ja die WECO
Motorern nehmen. Die Modelle müssen eben nur leicht gebaut werden.

viele internette Grüße,

Reinhard

if nothing else helps, just add a couple of kilovolts smile)

L1
TRA #: 11857
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8026

Status: Offline

Beitrag 7208960 [Alter Beitrag02. Juni 2010 um 00:50]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

> Anfänger oder Jugendliche, wo man nich mal eben 10 bis xxxx Euro für einen Flug ausgeben will oder kann. Dafür kann man ja die WECO Motorern nehmen.

Ja, aber dann wird der Markt für Weco noch kleiner (wobei ich keine Ahnung habe, wieviel wir im Vergleich zu jugendlichen Einsteigern ausmachen), und dann werden die Motoren erst recht teurer/schlechter/gar nicht mehr erhältlich.

Oliver
Juerg

SP-Schnüffler

Juerg

Registriert seit: Jan 2001

Wohnort: 8102 Oberengstringen, CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 951

Status: Offline

Beitrag 7208963 [Alter Beitrag02. Juni 2010 um 08:57]

[Melden] Profil von Juerg anzeigen    Juerg eine private Nachricht schicken   Besuche Juerg's Homepage    Mehr Beiträge von Juerg finden

Zitat:
Original geschrieben von Achim

Ich will das ein ganz klein wenig relativieren. Die Frage ist primär nicht ob ein Preis zu hoch ist sondern was ich dafür bekomme. Wir dürften uns darüber einig sein dass ein SP-Motor vom Materialeinsatz her fast gar nichts kostet.


... und hier liegt eben die komplette Fehleinschätzung:
Die Materialkosten sind auch bei Aerotech zum Beispiel bei kleinen Treibsätzen nur ein zweitrangiger Kostenfaktor.
Das was die Kosten definiert sind:
- Entwicklungskosten
- Zulassungskosten
- Produktionsvorbereitung
- Anlagenkosten (Presse, Gebäude)
- Lohnkosten

Die geringen Materialkosten kämen nur zum Tragen, wenn obige grosse Kostenblöcke auf eine Millionenserie mit grosser Automatisierung umgelegt werden könnten. Können sie aber nicht.
Also sind solche "Produktnebenkosten" die Haupttreiber.

Was das Argument der knappen Budgets Jugendlicher angeht, so wage ich dazu auch meine Zweifel anzumelden.
Wenn ich sehe was für Alkohol ausgegeben wird und wenn ich sehe welche Umsätze Modellbauhändler mit Jugendlichen bei Fernsteuerautos und Flugzeugen machen, so sollten wir uns ganz schnell von diesem Argument verabschieden.
"Geiz ist geil" ist so ziemlich der dümmste Spruch den die Menschheit je rausgebracht hat und funktioniert bei Tageslicht betrachtet überhaupt nie (siehe den ganzen China-Schrott der uns heute verkauft wird und der kaum länger als bis zum Auspacken funktioniert).

Gruss

Jürg
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 7208964 [Alter Beitrag02. Juni 2010 um 10:41]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Hi Jürg,
da bstätigst du mir doch eigentlich meinen Kommentar. Wenn die Materialkosten schon ein zweitrangiger Faktor sind - warum wird dann grade da gespart und eine funktionierende Papphülse für 5 Cent durch eine mangelhafte für 3 Cent ersetzt... So hatte ich das gemeint. Der Materialeinsatz ist eben nicht der Kostenfaktor. Dann kann man doch auch was Vernünftiges nehmen statt den Karren durch miserable Materialwahl endgültig an die Wand zu fahren.
Was ist daran eine Fehleinschätzung????

Zumindest hier in DL sind aber auch die Modellbauumsätze stark rückläufig. Von ehemals 5 Modellbaugeschäften gibt es in meiner Stadt inzwischen nur noch ein einziges. Und da dominieren auch eindeutig die Fertig-Billigprodukte aus China - die aber immer besser werden wie man zugeben muss.

Die wirtschaftliche Lage schlägt auch hier durch. Fag mal die Modellbauhändler...

Es liegt aber auch an den Jugendlichen. Die haben heute einfach ganz andere Interessen. Ich seh es an meinen eigenen Kindern.
Und Alkohol ist billig und hat schnellen Effekt. Aber das ist ein anderes, trauriges Thema....

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Galumbo

Raketenbauer

Galumbo

Registriert seit: Sep 2007

Wohnort: Frankenhardt

Verein: Solaris RMB e.V. | T2 | SOL 1 #0001

Beiträge: 155

Status: Offline

Beitrag 7208967 [Alter Beitrag02. Juni 2010 um 11:45]

[Melden] Profil von Galumbo anzeigen    Galumbo eine private Nachricht schicken   Galumbo besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Galumbo finden

Ich kann mir vorstellen, dass auch die lokalen Modellbauhändler den eisigen Wind des E-Commerce spüren. Großhändler im I-Net wie Schweighofer (http://www.der-schweighofer.at) zum Beispiel, erreichen ständig neue Rekordumsätze. Erst vor kurzem ist besagter Händler in einen rießigen Neubau umgezogen!

Schade ist hierbei nur, dass man nicht mehr mal eben in die Stadt gehen kann, wenn man Material o.ä. braucht.

Nun aber Back to Topic...
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 7208972 [Alter Beitrag02. Juni 2010 um 13:31]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

doch, Jürg hat das schon richtig geschrieben. Bei der Einschätzung der Produktionskosten liegt das Problem. Die werden wie du geschrieben hast zu hoch angesetzt von den meisten.
Was mir aufgefallen ist, Neben der eigentlichen Hardware gibt es da auch noch den Papieraufwand, sprich Zulassung von allem was mit der Produktion des Motors zu tun hat. Hin bis zu einer ISO 9xxx Zertifizierung. Das mag zwar Sinn ergeben aber es bricht dem kleinen Hersteller den Rücken. Nur über große Stückzahlen geht das klein zu rechnen und das wird nie jemand hin bekommen.

Aber kann man evtl. das Problem nicht anders lösen?
Es gab ja mal Motoren die gut funktioniert haben. Warum verschwanden die? Unterschiedliche Düsendurchmesser klingt für mich nach Verschleiß in der Maschine. Wenn die Qualität kein Kriterium ist für die Masse, so kann ich den Stempel länger nutzen. für Feuerwerk ist das okay, für uns nicht. Wie können wir also den Hersteller überreden mal neue Teile in die Maschine ein zu bauen?
Ähnliches mit der Papphülse. Wenn die von Form und aussehen identisch ist, könnte die Maschine die ja auch schlucken ohne Aufwand. Wie bekommen wir also die Hülse da rein?

Hat jemand schon mal mit den Herstellern gesprochen worunter die Qualität leidet?

Zum Schluß muss man sich dann fragen ob SP Motore noch Stand der Dinge sind? Es schaut ja auch keiner mehr auf einen sw Fernseher Filme ohne Ton. Ist evtl. die Zeit der SP Motore abgelaufen?

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 7208973 [Alter Beitrag02. Juni 2010 um 14:11]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Schwer vorstellbar. Dinge wie Düsendurchmesser, ect. sind doch essentielle Bestandteile der Zulassung da sicherheits- und leistungsrelevant. Demnach dürften Motoren die ausserhalb der von der BAM akzeptierten Toleranzen liegen doch überhaupt nicht in Verkehr gebracht werden.
Schlamperei scheint mir hier am wahrscheinlichsten....

---------------------------
Zitat:
Wie können wir also den Hersteller überreden mal neue Teile in die Maschine ein zu bauen?
---------------------------

So einen Gedankengang kann ich nicht nachvollziehen.
Stell dir das mal übertragen vor:

"wie können wir VW überreden, wieder maßhaltige Zylinder zu fertigen dass der Kolben nicht ständig klemmt?"

Wenn eine Fa. nicht in der Lage ist Produkte so zu produzieren dass sie den essentiellen Anforderungen genügen dann sollen sie es halt lassen. Ist doch klar dass den Müll dann niemand mehr kauft. Da würde billig auch nichts mehr helfern.

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 7208976 [Alter Beitrag02. Juni 2010 um 14:34]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Zitat:
Demnach dürften Motoren die ausserhalb der von der BAM akzeptierten Toleranzen liegen doch überhaupt nicht in Verkehr gebracht werden.



Was testet den die BAM an den Motoren? Wenn sowas wie Düsendurchmesser nicht im Test vor kommt, kann der aussehen wie er will. Ich kenne die BAM Tests nicht.

Der Vergleich mit dem Auto hinkt etwas. Wenn die ihre Zylinder nicht genau genug bauen, gibt es weniger Leistung. Die meisten würde dann ihre Autos wieder zurück geben oder nachbessern lassen. Das klappt hier nicht.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 7208983 [Alter Beitrag02. Juni 2010 um 15:52]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Das würde hier schon auch klappen. Wir haben uns nur daran gewöhnt nicht als Kunden sondern als Bittsteller aufzutreten weil wir halt eine unbedeutende Randgruppe sind.
Ich kenne die BAM-Kriterien auch nicht im Detail, denke aber schon, dass so wesentliche Parameter mit bestimmten Toleranzen festgelegt und Bestandteil der Zulassung sind.
--------------------------------
Zitat: Zum Schluß muss man sich dann fragen ob SP Motore noch Stand der Dinge sind? Es schaut ja auch keiner mehr auf einen sw Fernseher Filme ohne Ton. Ist evtl. die Zeit der SP Motore abgelaufen?
--------------------------------

SP-Motoren haben ihren ganz eigenen Reiz. Mir gefällt z.B. der sonore Sound besonders gut der nicht so schrill und aggressiv ist wie von den Composites. Ausserdem ist der Qualm Balsam für Lunge und Nase..
big grin

Gruß,
Achim

Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Seiten (8): « 1 2 3 4 5 [6] 7 8 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben