Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Allgemein > Drehbankworkshop
Wer hat interesse an einem Drehbankworkshop?
Ich komme als Erfahrener und würde mein Wissen vortragen.
Ich komme als Unerfahrener und würde mein Wissen vortragen.
Ich komme weil ich mit dem Gedanken spiele mir eine Drehbank anzuschaffen.
Kein Interesse.
Ich komme nur als Zuhörer.

[Ergebnis zeigen]

Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): [1] 2 3 »

Autor Thema 
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 108178 , Drehbankworkshop [Alter Beitrag23. November 2006 um 16:35]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hallo,

ich habe mich gefragt, ob evtl. Interesse besteht an einem Drehbankworkshop.
Ich denke das sich da drei Gruppen zusammen finden könnten:

1. Erfahrene Drehbankbesitzer
2. Unerfahrene Drehbankbesitzer
3. Welche die überlegen sich sowas zuzulegen.

Leider sieht es wohl so aus, das Gruppe 2 und 3 von Gruppe 1 sehr stark provitieren würden. Ich gehöre eher zu der Gruppe 2. Habe eine Drehbank, weiß aber nicht ob das was ich da mache das optimale ist. Ich würde daher bei diesem Workshop hauptsächlich als Organisator fungieren um die drei Gruppen zusammen zu bringen.
Ich denke das bei einer Gesamtzahl von ca. 15-25 Personen eine ideale Größe erreicht ist. Um heraus zu finden wieviele Interesse an so einem Workshop haben, habe ich hier mal die Umfrage gestartet.

Der Workshop würde grob folgende Punkte beinhalten:
1. Drehbankauswahl (Größe, Preis, Funktionsumfang, etc.) für den Raketenmodellbau.
2. Kosten die auf einem zukommen (Strom, Zubehör, Reparatur, etc.).
3. Was kann man alles überhaupt in einer Rakete mit hilfe der Drehbank fertigen.
4. Risiken
5. Erfahrungsaustausch

Falls ich einen Punkt vergessen habe, könnte ihr euren Punkt im Thread posten.

Ich wäre auch bereit den Vortragenden bei der Erstellung der Presentationsunterlagen zu helfen, wenn erforderlich.

Gruß

Neil

Geändert von Neil am 23. November 2006 um 16:38


Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8173

Status: Offline

Beitrag 108182 [Alter Beitrag23. November 2006 um 17:49]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Klingt interessant, ich gehöre zu Gruppe 3, bin aber noch nicht ganz überzeugt.

Es geht Dir also eher um die Drehbank an sich (Preis, Vorteile, Nachteile usw.) als die eigentliche Verrwendung (wie dreht man)?

Oliver
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 108184 [Alter Beitrag23. November 2006 um 18:25]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

den Workshop kann man in zwei Teile spliten. Diejenigen wie ich, die schon eine haben, wären über praktische Tipps dankbar und eher an dem Kauf einer neuen Drehbank weniger interessiert.
Ziel ist es, das keiner Schrott kauft und später keinen Schrott produziert.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


robby2001

Gardena Master of Rocketry


Moderator

robby2001

Registriert seit: Jan 2004

Wohnort: Osnabrück

Verein:

Beiträge: 2087

Status: Offline

Beitrag 108185 [Alter Beitrag23. November 2006 um 18:39]

[Melden] Profil von robby2001 anzeigen    robby2001 eine private Nachricht schicken   Besuche robby2001's Homepage    Mehr Beiträge von robby2001 finden

Moin!

Ich bin ausgebildeter Werkzeugmechaniker und stelle gerne mein Wissen zur Verfügung.

@ Neil:
Geht es denn um das Arbeiten mit Holz auf einer Drechselbank oder eher
um Metallbearbeitung auf einer Drehbank?

Gruß Robert
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Great Falls, VA, USA

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8173

Status: Offline

Beitrag 108187 [Alter Beitrag23. November 2006 um 18:48]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Metall und Kunststoffe auf der Drehbank, hoffe ich ;-)

Oliver
bastler

PU-Meister

Registriert seit: Mai 2004

Wohnort: BaWü

Verein:

Beiträge: 437

Status: Offline

Beitrag 108188 [Alter Beitrag23. November 2006 um 19:00]

[Melden] Profil von bastler anzeigen    bastler eine private Nachricht schicken   bastler besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von bastler finden

N'abend

Ich habe auch Interesse an so einem Workshop und würde mich zur Gruppe2 gesellen... Ich habe schon eine Drehbank im Keller stehen und komme damit auch ganz gut klar, bloß weiß ich nicht, ob das immer richtig ist, wie ich die Teile bearbeite, z.B welcher Drehmeißel ist am besten für welche Arbeiten geeignet?
Mich interessiert vor allem Metallbearbeitung, eingeschränkt natürlich auch Holzbearbeitung (in der Drehbank).
Kunststoffe bearbeite ich nur äußerst selten.
Was mir nicht ganz klar ist, wie das ganze ablaufen soll, in etwa so wie der AVR-Kurs?

Gruß bastler
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 108189 [Alter Beitrag23. November 2006 um 19:05]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

gute Fragen.
Der Workshop soll so ablaufen wie vor ein paar Jahren der Prüfstandworkshop. Man trifft sich irgendwo für ein oder zwei Tage und kann dann über das Thema sich austauschen. Das ganze ist noch grob in der Planung und ich will erstmal nur sammeln was so an Fragen und Infos zusammen kommt.
Wenn es geht, würde ich gerne möglichst alle Materialien die wir verwenden und die machbar sind besprechen.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 108202 [Alter Beitrag23. November 2006 um 21:59]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

Hier!
Gruppe 3.

mfG

Markus

WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 108206 [Alter Beitrag23. November 2006 um 22:25]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Also ich hätte auch großes Interresse. Aber einen Workshop bei dem jeder mal selbst Hand anlegen darf, wäre sinnvoller. Einige, wie auch Ich, haben evtl. Zugang zu einer Drehbank, bräuchten nur die Fachkunde, und könnten sich dann selber Teile drehen. Kaufempfehlungen oder ähnliches, könnte man auch per Online-Workshop machen (like RMB-AVR-Kurs).
Bei uns im Betrieb steht auchnoch eine Drehbank, ich denke wenn ich die Fachkunde hätte könnte ich mir dort in der Mittagspause sicherlich mal das ein oder andere Teil fertigen, aber die ist schon etwas älter, also ich weis nicht wie genau die noch ist.....

MfG Fabian
AlexanderM

Epoxy-Meister

Registriert seit: Feb 2004

Wohnort: Düsseldorf

Verein: FAR

Beiträge: 238

Status: Offline

Beitrag 108226 [Alter Beitrag24. November 2006 um 15:31]

[Melden] Profil von AlexanderM anzeigen    AlexanderM eine private Nachricht schicken   Besuche AlexanderM's Homepage    Mehr Beiträge von AlexanderM finden

Hi,
ich interessiere mich auch dafür, weiß aber nicht, ob sich für mich die Anschaffung einer Drehbank lohnt. Ein Freund hat mir seine einmal gezeigt und dabei bekam ich mit, wieviel man da noch alles benötigt, um vernünftig damit arbeiten zu können (Drehmeißel, etc.) und andere Geräte kommen dann noch schnell dazu (z.B. Bohrer und Fräse). Das kostet nicht nur, sondern braucht auch noch Platz (Bastelkeller).
Beim AVR-Kurs haben ja die Teilnehmer eine Experimentierplatine. Somit können die Aufgaben auch gleich praktisch ausprobiert werden. Das hilft ungemein. Bei einer Drehbank wäre das, denke ich, noch viel wichtiger, daß man das auch praktisch lernt ("hands on", wie der Neudeutsche sagt wink ).
Ich glaube, das ginge dann am besten an einem Wochenende bei jemandem, der eine Drehbank hat. Dann sollten es aber auch nicht zu viele Teilnehmer sein.
Soweit meine "2-Cent-Gedanken" dazu.
Ich würde auf jeden Fall gerne mitmachen, hab schon lange davon geträumt, etwas Mechanik zu lernen. cool

Mit besten Grüssen,
Alexander
Seiten (3): [1] 2 3 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben