Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Raketenbau > Rakete ohne Pumpen
Was sagt ihr zu dieser methode
gute Idee !!!
hm naja schnöde chemie und grottenschlecht!
grottenschlecht !

[Ergebnis zeigen]

Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): « 1 [2] 3 4 »

Autor Thema 
MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 108548 [Alter Beitrag29. November 2006 um 17:01]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

Wenn euch der Druckkörper mal richtig um die Ohren fliegt, dann bringt euch die Skibrille reichlich wenig ...
Eure geringste Sorge ist dann der Tinnitus ...
Und auch "mal wieder" ne Schutzbrille nehmen ... Jungs, ihr seid 15 Jahre alt ... ihr solltet schon schnallen, dass die Rakete mit der gleichen Kraft, mit der sie so hoch fliegt, euch auch euer Gesicht zu Brei schlagen kann^^.
Und mit Säure spielt man auch nicht ... auch wenns "nur" Essigsäure (bzw. Essenz) ist. Soviel Vernunft kann man doch erwarten, oder?!

mfG

Markus

Nachtrag: gROßSCHREIBUNG iNTERPUNKTION Und gRAMMATIK Sind Nicht Dazu Geschaffen Euch Zu Ärgern
Und die Forensuche hätte euch gezeigt, dass diese Art der Druckerzeugung auch schon alt ist.

Geändert von MarkusJ am 29. November 2006 um 17:03


WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
markusleegore

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 108550 , Lustiges Volk hier [Alter Beitrag29. November 2006 um 17:16]

[Melden] Profil von markusleegore anzeigen    markusleegore eine private Nachricht schicken   markusleegore besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von markusleegore finden

Man seit ihr cool!!!
Net schlecht wie professionell ihr hier alles so macht.
wir eben nicht...
wir nutzen halt nur die chemie für den fun und aus langeweile...
was da passiert mal schaun.
es ist jedes mal die Frage obs nun startet wie wir es wollen oder obs in der Hand schon explodiert...
macht euch keinen kopf darum.
die Natur wurde bei diesen versuchen nicht geschädigt da es ein stark kalkhaltiger Boden ist, der die Säure schnell neutralisiert...
bei unseren plänen mit dem 60%igen Essig werden Sägespäne und Kanlk herhalten müssen...
MfG
Mkuz
angel bounce bounce bounce angel
markusleegore

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 108551 , und im endeffekt [Alter Beitrag29. November 2006 um 17:21]

[Melden] Profil von markusleegore anzeigen    markusleegore eine private Nachricht schicken   markusleegore besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von markusleegore finden

Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 108552 [Alter Beitrag29. November 2006 um 18:01]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Leute kauft euch mit dem Geld nen Kompressor, der kommt auf dauer billiger als Natron und Essig, außerdem bringt er mehr Druck wink (Wobei man bei euren *Sicherheitsvorkehrungen* vl eher mit ner Fußpumpe pumpen sollte. Dann habt ihr für euer Glasauge in Zukunft wenigstens gearbeitet smile)
Jaajaa etwas übertrieben und morbid, aber ich bin Österreicher was soll ich machen smile


edit: Was genau hat das Video jetzt mit Raketen zu tun?

Geändert von Turambar am 29. November 2006 um 18:02


Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
FalkE

Wasserratte

FalkE

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Lippstadt

Verein:

Beiträge: 921

Status: Offline

Beitrag 108554 [Alter Beitrag29. November 2006 um 18:03]

[Melden] Profil von FalkE anzeigen    FalkE eine private Nachricht schicken   Besuche FalkE's Homepage    Mehr Beiträge von FalkE finden

Hallo,
willkommen hier im Forum.
Ich zeig mal, was bei Platzern von unter Druck stehenden Flaschen. (Geplatzt ist mir diese Rakete bei "nur" 7bar).




Und was soll es mit dem Video auf sich haben?
confused
gruß
Dennis

Aus Egoismus handeln wir zum Nachteil der anderen und er bringt es mit sich, das unser gegenwärtiges Glück, unser gegenwärtiger Wohlstand auf Kosten der weniger Glücklichen gehen. Das sollten wir uns vor Augen halten.
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 108555 [Alter Beitrag29. November 2006 um 18:03]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

das Video soll ausdrücken, das es ihm egal ist wenn er dabei drauf geht. Hauptsache er hat keine Langeweile mehr.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 108556 [Alter Beitrag29. November 2006 um 18:06]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Dann kann ich wärmstens empfehlen: http://www.agus-selbsthilfe.de/

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
gundi

PU-Meister

gundi

Registriert seit: Okt 2006

Wohnort: Bitzfeld

Verein:

Beiträge: 396

Status: Offline

Beitrag 108559 [Alter Beitrag29. November 2006 um 18:35]

[Melden] Profil von gundi anzeigen    gundi eine private Nachricht schicken   gundi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gundi finden

Hi,

Das man auf die Idee kommt so etwas schwachsinniges hier ins Forum reinpostet.... Jungs ich glaube da seid ihr hier auf dem Holzweg.
Versteht mich nicht falsch, aber das Video hätte nicht sein müssen!!

Ich sag nur eins: Bis denen mal wirklich ne Flasche platzt und sie verletzt werden, dann hoffe ich doch, dass es in ihren Hirnen "Klacks" macht und sie zur vernunft kommen - spätestens dann...
Aber so weit sollte es nicht kommen!!

Ihr könnt schon weiterexperimentieren, doch ein gutgemeinter Rat: Sicherheit hat Vorrang und ist oberste Priorität!!! Ihr habts gehört was so ein unter Druck bestehender Behälter anrichten kann!

Sucht doch mal im Forum über Wasserraketenplatzer...

mfg

Günther

Jammere nicht zu sehr über einen kleinen Schmerz. Das Schicksal könnte ihn durch einen größeren heilen!! (Friedrich Hebel)
Robert93

PU-Meister

Robert93

Registriert seit: Aug 2006

Wohnort: NRW/Langenfeld

Verein:

Beiträge: 213

Status: Offline

Beitrag 108561 [Alter Beitrag29. November 2006 um 19:01]

[Melden] Profil von Robert93 anzeigen    Robert93 eine private Nachricht schicken   Robert93 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Robert93 finden

Hi,
also ich kann von so welchen versuchen echt auch nur abraten!!!
In meiner Anfangs-phase der Wasserraketen hab ich noch meine Raketen einfach nur hinten mit nem Korken gestartet, also ich konnte nicht kontrolieren wann sie losfliegt.Bei einem start versuch einer 1l Flasche hab ich mich dann kurz vor dem start nochmal über die rakete gebeugt um sie noch mal zurecht zurücken und dann löste sich der Korken plötzlich bei 2bar aus der Flasche und die Rakete flog mir mit voller wucht auf mein Kinn...danach hatt ich dann ne kleine "platz wunde" am Kinn...die Narbe davon hab ich immer noch! Und das bei 2bar also so welche Drücke sollte man auf keinen Fall unterschätzen!
Das war von mir echt ziemlich leicht sinnig.
Also lasst es lieber!!!
TR260

PU-Meister

TR260

Registriert seit: Jun 2003

Wohnort: Köln / Nürnberg

Verein:

Beiträge: 461

Status: Offline

Beitrag 108574 [Alter Beitrag29. November 2006 um 23:36]

[Melden] Profil von TR260 anzeigen    TR260 eine private Nachricht schicken   Besuche TR260's Homepage    Mehr Beiträge von TR260 finden

Tach,
hab das Video zwar noch nicht gesehen, aber ich schilder mal kurz meine Erfahrungen mit "alternativem" Druckaufbau. Erstens chemischer Druckaufbau mit Natron und Citronensäure: bei kleinen Raketen mit wenig Druck ne tolle Sache, mehr is aber nicht drin. Wichtig ist hier, dass man jederzeit alles unter Kontrolle hat, also dass der Druck (den man je nach Komplexität der Rakete über mehrere Manometer überwacht) notfalls jederzeit schnell und sicher abgelassen werden kann, ferngesteuert natürlich, und dass die Rakete nur dann startet, wenn man den Befehl dazu gibt (zuverlässige Startkupplung, auch ferngesteuert). Je nach Art und Menge der Chemikalien braucht man noch jede Menge Aufwand, damits keine Sauerei gibt (Dichtigkeit, chemikalienbeständige Materialien, und nicht zuletzt sollte man sich Gedanken über die Entsorgung machen). Am besten lässt man die Reaktion nicht in der Rakete, sondern in einem extra Behälter ablaufen, sodass der Rest sauber bleibt.
Da der Aufwand (technisch und finanziell) bei größeren Raketen unverhältnismäßig groß wird, sollte man sich eher nach flüssigem Stickstoff umschauen, wenn richtig viel Druckgas benötigt wird. Der Aufwand ist hier wesentlich geringer (sehr billig, keine aufwendige Reaktionskammer, Verdunstung ist besser zu kontrolieren als chemische Reaktion, keine Rückstände, keine Entsorgung), allerdings sind geeignete Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit dieser tiefkalten Flüssigkeit einzuhalten. Natürlich ist auch hier alles aus sicherem Abstand zu genießen (ferngesteuert Druck ablassen bzw. starten). Alles in allem sind das alles hochinteressante Möglichkeiten des Druckaufbaus, die aber nur mit entsprechendem technischem Aufwand zu beherrschen sind. Wer also nicht monatelang (oder länger) so ein System entwickeln will bis es wirklich brauchbar ist sollte lieber bei der guten alten Pumpe bleiben.
Gruß
K.T.
Seiten (4): « 1 [2] 3 4 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben