Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Ferdi

Anzündhilfe

Ferdi

Registriert seit: Feb 2011

Wohnort: Zams

Verein:

Beiträge: 11

Status: Offline

Beitrag 7312927 , Astra 1 [Alter Beitrag13. Februar 2011 um 21:20]

[Melden] Profil von Ferdi anzeigen    Ferdi eine private Nachricht schicken   Ferdi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ferdi finden

Hallo,

bin neu hier im Forum und Einsteiger bei Modellraketen.
Nun habe ich mir die Astra 1 Modellrakete bestellt, und möchte gern wissen wie hoch diese mit einem C6-3 Motor denn fliegen kann?

Danke im Vorraus! smile

mfG
Ferdi
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7861

Status: Offline

Beitrag 7312928 [Alter Beitrag13. Februar 2011 um 23:25]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Nach Berechnung fliegt die Rakete ca. 380 m hoch. Selbst wenn es nur 300 m sind, ist es fast ausgeschlossen, dass Du die Rakete bis zum Gipfelpunkt verfolgen kannst. Du brauchst also einen großen und gut sichtbaren Strömer (breites Band, bspw. aus Rettungsdecke), wenn Du die Rakete wiederfinden willst.

Bei so einem kleinen Modell ist es sinnvoll, mit A- und B-Motoren sich an hohe Geschwindigkeiten und große Flughöhen heranzutasten, sonst hast Du nicht besonders lange Spaß daran (wenn die Rakete dann schon beim ersten Flug "den Raketengöttern geopfert" wird).

Oliver
osmadie

Epoxy-Meister


Supervisor

osmadie

Registriert seit: Feb 2006

Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis

Verein: Solaris-RMB e.V.

Beiträge: 482

Status: Offline

Beitrag 7312929 [Alter Beitrag14. Februar 2011 um 09:08]

[Melden] Profil von osmadie anzeigen    osmadie eine private Nachricht schicken   osmadie besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von osmadie finden

Hallo Ferdi,

ich kann mich Oliver nur anschießen. Die Astra fliegst Du am besten zuerst mit A-Motoren. Da geht die schon gut ab. Dann lasse sie mal auf einem B fliegen und Du wirst nochmal überrascht sein, was das für einen Unterschied macht.

Einen C-Motor bei der Astra solltest Du wirklich nur bei strahlend blauem Himmel, absoluter Windstille und einem sehr großen freien Gelände ohne hohen Bewuchs fliegen. Und dann solltest Du mindestens 50m von der Rakete weg stehen. So siehst Du die Flugbahn etwas von der Seite und kannst die Rakete leichter verfolgen, aber bei 300 bis 380m Flughöhe brauchst Du wirklich sehr gute Augen!

Gruß
Oliver

Der erste Schluck aus dem Becher der Wissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Werner Heisenberg
Duke

Epoxy-Meister

Registriert seit: Dez 2012

Wohnort: Bayern

Verein: AGM

Beiträge: 202

Status: Offline

Beitrag 7623780 [Alter Beitrag11. Dezember 2012 um 13:44]

[Melden] Profil von Duke anzeigen    Duke eine private Nachricht schicken   Duke besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Duke finden

Hallo,

ich habe auch eine Astra (und mein Sohn hat auch eine). Meine Erfahrung ist, daß B4-4 völlig ausreicht, Du siehst sie auch damit nicht mehr. C6-5 kann dazu führen, daß beim Ausstoß des Fallschirms das Kevlarband das Spitzenende des Raketenrohrs leicht eindrückt und auf Dauer beschädigt (so war das bei mir, die Rakete ist einfach noch viel zu schnell nach 5 Sekunden Verzögerung). Deshalb nehme ich keine C-Motoren mehr dafür her. Das Gleiche gilt übrigens auch für Screaming Deamon und andere sehr leichte Raketen.

Der Fallschirm der Astra ist für die leichte Rakete sehr groß, er trägt ewig und bei schon bei leichtem Wind hast Du sehr großen Versatz, also, wenn Du stärkere Motoren verwendest brauchst Du echt Platz.

Viele Grüße


Ralf
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben