Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Probleme & FAQ > Rakete flog schräg
Du kannst keine neue Antwort schreiben


Autor Thema 
Ferdi

Anzündhilfe

Ferdi

Registriert seit: Feb 2011

Wohnort: Zams

Verein:

Beiträge: 11

Status: Offline

Beitrag 7314900 , Rakete flog schräg [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 14:24]

[Melden] Profil von Ferdi anzeigen    Ferdi eine private Nachricht schicken   Ferdi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ferdi finden

Hallo,

habe heute meine Modellrakete geschossen. Die ersten beiden Flüge waren perfekt, doch beim Dritten ging etwas schief. Die Rakete zog sofort nach dem Start schräg ab. frown
Damit ihr euch das besser vorstellen könnt, habe ich ein kleines Bild angefertigt:



Woran könnte das liegen?
Danke im Voraus!

mfG
Ferdi
DennisP

SP-Schnüffler

DennisP

Registriert seit: Mär 2010

Wohnort: Giessen

Verein: AGM, TRA (L2)

Beiträge: 561

Status: Offline

Beitrag 7314901 [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 14:46]

[Melden] Profil von DennisP anzeigen    DennisP eine private Nachricht schicken   DennisP besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DennisP finden

Hallo Ferdi!

Sehr schöne Zeichnung.
War denn beim 3. Flug etwas anders als bei den vorher gehenden?
Anderer Motor, anderer Fallschirm? Also eventuell nicht mehr stimmendes Druckpunk/Schwerpunkt-Verhältnis? Oder kürzere Startführung?
Oder ist die Rakete sehr "überstabil" und hat sich sofort gegen die Richtung einer Windböe gedreht?

Viele Grüße,
Dennis

Geändert von DennisP am 19. Februar 2011 um 14:48

Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1868

Status: Offline

Beitrag 7314904 [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 14:58]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Das hatte ich auch mal bei einer gerade noch so stabilen Rakete, einmal hat sie einfach einen Schlenker gemacht und ist dann wie eine Cruise Missile geflogen. Ein bisschen Knete in die Spitze behebt das normalerweise.

Wie ist denn Druck/Schwerpunkt?

Louis

Always keep the pointy side up!
Ferdi

Anzündhilfe

Ferdi

Registriert seit: Feb 2011

Wohnort: Zams

Verein:

Beiträge: 11

Status: Offline

Beitrag 7314905 [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 15:05]

[Melden] Profil von Ferdi anzeigen    Ferdi eine private Nachricht schicken   Ferdi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ferdi finden

Eigentlich war alles gleich. Das einzige andere war, dass die Stahlwolle, die ich anstatt der feuerfesten Watte benutzt habe, im Rohr etwas nach oben gerutscht ist. Das könnte allerdings auch wegen der Wucht des Aufpralls passiert sein(?).
Das mit dem überstabil kann ich nicht beurteilen, dass ging alles so schnell.
Falls es dir hilft, es war dass Modell "Future Launch" von Quest, alle drei mal mit einem C6-3 Motor.

mfG
Ferdi
Ferdi

Anzündhilfe

Ferdi

Registriert seit: Feb 2011

Wohnort: Zams

Verein:

Beiträge: 11

Status: Offline

Beitrag 7314906 [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 15:10]

[Melden] Profil von Ferdi anzeigen    Ferdi eine private Nachricht schicken   Ferdi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ferdi finden

Zitat:
Original geschrieben von Lschreyer

Das hatte ich auch mal bei einer gerade noch so stabilen Rakete, einmal hat sie einfach einen Schlenker gemacht und ist dann wie eine Cruise Missile geflogen. Ein bisschen Knete in die Spitze behebt das normalerweise.

Wie ist denn Druck/Schwerpunkt?

Louis




Sorry, bin Anfänger. big grin
Was meinst du wie der Druck/Schwerpunkt ist?

mfG
Ferdi
DennisP

SP-Schnüffler

DennisP

Registriert seit: Mär 2010

Wohnort: Giessen

Verein: AGM, TRA (L2)

Beiträge: 561

Status: Offline

Beitrag 7314907 [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 17:07]

[Melden] Profil von DennisP anzeigen    DennisP eine private Nachricht schicken   DennisP besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DennisP finden

Zitat:
Eigentlich war alles gleich. Das einzige andere war, dass die Stahlwolle, die ich anstatt der feuerfesten Watte benutzt habe...

Also, mit dem Ersatz der Watte durch Stahlwolle, sofern alles andere gleich geblieben ist, hat es den Schwerpunkt, bestimmt verschoben. Das muss jetzt allerdings nicht Ursache des Problems sein.

Beim konstruieren einer Rakete, gibt es eine sehr wichtige Maßnahme die beachtet werden muss:

Wie weit liegen Schwerpunkt der Rakete ("der Punkt an dem alle Anziehungskräfte wirken" ) und der Druckpunkt ("der Punkt an dem alle Luftkräfte wirken") auseinander. Wenn der Abstand dieser beiden Punkte ein Rohrdurchmesser beträgt, spricht man von einer Stabilität von 1 Kaliber. Und genau das solltest du mindestens anpeilen, schon beim bauen. Generell gilt also: der Schwerpunkt einer Rakete muss vor (zur Spitze hin gesehen) dem Druckpunkt einer Rakete liegen, damit sie stabil fliegen kann. Der Abstand der Punkte muss mindestens dem Durchmesser der Rakete betragen.
Das ist übrigens auch der Grund, warum du überhaupt Flossen am unteren Ende deiner Rakete anbringst.
Damit verschiebtst du den Druckpunkt weit nach unten, hinter den Schwerpunkt.

Über dieses Prinzip findest du hier im Forum nen haufen Erklärungen.

Viel Spaß beim Raketenfliegen.

Viele Grüße,
Dennis



Ferdi

Anzündhilfe

Ferdi

Registriert seit: Feb 2011

Wohnort: Zams

Verein:

Beiträge: 11

Status: Offline

Beitrag 7314908 [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 18:17]

[Melden] Profil von Ferdi anzeigen    Ferdi eine private Nachricht schicken   Ferdi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ferdi finden

Naja, eigentlich müssten Schwer- und Druckpunkt in Ordnung sein.
Ich habe das Modell ja anleitungsgetreu zusammengebastelt ;D

mfG
Ferdi
Kabelmann

Wasserratte

Kabelmann

Registriert seit: Sep 2005

Wohnort: im Norden, bei Lüneburg

Verein: AGM e.V., TRA L2

Beiträge: 808

Status: Offline

Beitrag 7314909 [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 19:46]

[Melden] Profil von Kabelmann anzeigen    Kabelmann eine private Nachricht schicken   Kabelmann besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Kabelmann finden

Hi Du

Naja, Schwerpunkt ist halt nicht allein Bausatz-Sache, sondern auch eine Sache des Gepäcks...... in diesem Fall die Stahlwolle.
Da verändert sich der Schwerpunkt der Rakete alleine durch das Mehrgewicht.

Dadurch das der Schwerpunkt sich nach hinten verschiebt (Richtung Heck) verändert sich auch das für einen geraden Flug wichtige Verhältnis von Schwerpunkt und Druckpunkt (Flächenschwerpunkt).

Es ist also durchaus plausibel, das die Stahlwolle unmittelbar im Zusammenhang mit der Bogenlampe steht, die Du da hingelegt hast.

Auch startet die Rakete langsamer durch das Mehrgewicht, wird erst später stabil.
Vielleicht hat sie beim langsamen Start noch schön einen durch den Startstab mitgekriegt (Peitscheneffekt) und so kam eins zum anderen und der Bogen war das Ergebnis.

Gruß Jan

Ferdi

Anzündhilfe

Ferdi

Registriert seit: Feb 2011

Wohnort: Zams

Verein:

Beiträge: 11

Status: Offline

Beitrag 7314910 [Alter Beitrag19. Februar 2011 um 20:08]

[Melden] Profil von Ferdi anzeigen    Ferdi eine private Nachricht schicken   Ferdi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ferdi finden

Gut, dann benutze ich lieber die Watte. Das Paket sollte am Montag da sein.

Danke für die schnellen Antworten!

mfG
Ferdi
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben