Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Zündgerät mit AVR ATMEGA16
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1975

Status: Offline

Beitrag 114253 [Alter Beitrag19. Februar 2007 um 09:48]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Zum Schlüsselschalter: Nimm einfach den günstigen (der liegt bei 4 Euro) und schalte damit ein KFZ-Relais ein, dann ist das Problem mit der Belastbarkeit auch dahin.

Ich baue auch gerade ein neues Zündgerät...wird aber ein "wenig" aufwändiger:
Ich verwende einen AVR ATMEGA16 für die Steuerung, das ganze hat 2 Ausgänge, einstellbarer Countdown-Timer, LCD-Display und zusätzlich eine 10 cm hohe blaue Highpower-LED-Anzeige für den Countdown, Piezzo-Pieper für Signale sowie Sprachausgabe (10, 9, 8...) mit 16W-Verstärker cool

Das ganze passt in einen kleinen Alukoffer, mitsamt Bleiakku.

Heute werden die Platinen geätzt, auf den Testboard funktioniert alles schon.

Das Teil nimmt kleine Taster die am Prozessor angeschlossen sind, dieser entscheidet dann über die Freigabe des Zündkreises und schaltet je nach Einstellung die Ausgänge direkt oder erst nach einem Countdown ein.
Ich schalte da mit 20A-Relais, abgesichert ist es aber mit einem 14A-Sicherungsautomat.
Der Schlüsselschalter schaltet so ein 20A-Relais ein und setzt damit das ganze unter Strom.
Prüfstrom ist sehr klein, ich kanns nicht messen, ich verwende einfach einen Widerstand der an die Basis eines Transistors (BC547) angeschlossen ist. Der Transi schaltet eine LED ein bzw. einen Port des Prozessors. Dadurch fließt nur ein sehr kleiner Strom in die Basis, einige uA sollten es sein.

Beide Ausgänge lassen sich per Countdown einschalten, also z.B. nach 10 Sek. Ausgang 1 und 2 Sekunden Später Ausgang 2, falls man z:b. Held1000 für die Flamme einbaut und diese erst zünden möchte bevor der dicke Brummer losgehen soll.

Im LCD wird der Status angezeigt, auch die Spannung der Batterie, was ja wichtig ist wenn man sehen will wie voll die noch ist. Dort kann man auch die Einstellungen des Countdowns und der Zündzeiten vornehmen.

Ich habe mich da von Rolf Stabroth inspirieren lassen, der hat auch so einen schönen Koffer gebaut, meiner wird nur etwas kleiner und kompakter.

Insgesamt wohl ein sehr aufwändiges Zündgerät, aber cool wird es schon smile

Falls Interesse besteht kann ich die Schaltung einmal posten.

Louis

Geändert von Neil am 20. Februar 2007 um 10:04


Always keep the pointy side up!
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 114261 [Alter Beitrag19. Februar 2007 um 11:11]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Zitat:
Original geschrieben von Lschreyer


Falls Interesse besteht kann ich die Schaltung einmal posten.




JA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Geändert von Neil am 20. Februar 2007 um 10:04


Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1975

Status: Offline

Beitrag 114276 [Alter Beitrag19. Februar 2007 um 17:06]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Ok, ist aber noch nicht 100% sauber formatiert:

CPU-Karte
Anhang: zuend03.pdf

Relais-Karte

Anhang: zuend_relais.pdf

LED-Anzeige
Anhang: zuender_led.pdf

Ich habe heute die Platinen fertig gestellt, fange dann morgen mit Löten an, mal sehen ob alles klappt.

Die Software habe ich mit E-Lab AvrCo Pascal geschrieben, wirklich ein Super-Tool for den Atmega, falls man sich mit Pascal auskennt. Damit kann man mal eben ein LCD einbinden, braucht 3 Zeilen Code.
Oder die Signaltöne, ein Klacks.

Die Taster gehen alle auf Port C, LCD ist an Port D, LED-Anzeige auf Port B (BCD-Code, dieser wird von einem 4511 in 7-Segment-Code gewandelt, das 10-er Zeichen wird separat übermittelt.)
Port A.0 ist die Spannungsmessung der Batteriespannung, der Rest ist für die Ausgänge.

Louis

Geändert von Neil am 20. Februar 2007 um 10:04


Always keep the pointy side up!
Reinhard

Überflieger

Reinhard

Registriert seit: Sep 2003

Wohnort: Österreich

Verein: TRA #10691, AGM

Beiträge: 1175

Status: Offline

Beitrag 114291 [Alter Beitrag19. Februar 2007 um 20:20]

[Melden] Profil von Reinhard anzeigen    Reinhard eine private Nachricht schicken   Besuche Reinhard's Homepage    Mehr Beiträge von Reinhard finden

Hi,

was sind deine Gründe für die Dimensionierung des Spannungsteilers zur Batterieüberwachung? Hast du damit die oft genannte Ladeschlussspannung von 13,8V im Auge gehabt, oder hat das andere Gründe? Gelegentlich ließt man ja auch von 14,4V.

Kleiner Tipp: Wenn man EAGLE in den Optionen dazu zwingt Vektorschriftarten zu verwenden, sieht der pdf Export auch so aus wie der Schaltplan. Mir ist ein wenig unklar wieso das nicht die Standardeinstellung ist.

Gruß
Reinhard

Geändert von Neil am 20. Februar 2007 um 10:04


Die Macht des Wassers ist so gewaltig, daß selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
aus einem Kinderaufsatz
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1975

Status: Offline

Beitrag 114295 [Alter Beitrag19. Februar 2007 um 21:28]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Genau, 13,8V, durch den Teiler komme ich dann auf 4,99V bei voller Ladung.
Ich lade den Akku immer mit 13,8V.

Ich habe das über einen PDF-Druckertreiber zu PDF gewandelt, daher die leichte Unschärfe ;-)

Bin grad fertig mit Löten, das Teil funktioniert, soweit ich das jetzt mal eben stationär testen konnte, ganz prima. Morgen werde ich alles komplett anbschließen und sehen wie es dann geht, ich bekomme noch ein neues LCD mit 16x2 Zeichen.
Eine kleine Korrektur ist noch notwendig (beim Beeper, der muß an einer Seite an VCC statt and GND)

Ohne die LED-Anzeige passt das ganze gerade so auf eine Eurokarte, ich habe die CPU und Relaisabteilung auf eine Europlatine geätzt, einfach die Folien nebeneinander legen und dann statt Klemmen 4 Drahtbrücken von Chk1, chk2, IGN1 und IGN2 legen damit beide Teile verbunden sind. So umgehe ich immer die 1/2 Euro-Einschränkung der Eagle Freeware.

Sobald ich "fertiger" sende ich mal Fotos.


Louis

Geändert von Lschreyer am 24. Februar 2007 um 17:30


Always keep the pointy side up!
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 114317 , Zündgerät mit AVR ATMEGA16 [Alter Beitrag20. Februar 2007 um 10:04]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich habe das Thema aus dem Thread "yet another Zündgerät" ausgekoppelt.
http://www.raketenmodellbau.org/forum?action=viewthread&threadid=7218&highlight=114253&dummy=dummy#highlightedPosting

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1975

Status: Offline

Beitrag 114490 [Alter Beitrag24. Februar 2007 um 16:57]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Ich habes fertig, ist einigermaßen Cool geworden :-)



Und die Bedienkonsole:




Das Teil zeigt über eine blaue 7-Segment-Amzeige (bestehend aus 28+8 blaue LEDs den Countdown an, den kann man beliebig einstellen.
Gleichzeitig, und falls gewünscht, wird über den eingebauten MP3-Player der Original-Countdown der Apollo-11 Mission durch den Lautsprecher durchgegeben, einige andere Countdowns habe ich noch gefunden, französisch, Russisch usw.
Nebenher kann man damit am Startplatz Radio hören :-)

Alle Einstellungen werden am LCD-Display angezeigt, da habe ich leider das Backlight verschmort, daher leuhtet es nihct auf dem Foto, da kommt aber ein neues rein.

Es zündet 2 Kanäle, beide mit Countdown möglich, also von 10-0, dann Kanal 1, 3 Sekunden später dann Kanal 2. Beide Zeiten lassen sich einstellen.

Ich habe das Enterprise LCars-Design mal genommen weil es hübscher aussah als so ein normales "SCHARF" und "ZÜNDUNG" in Fettschrift.

Ach ja, das Köfferchen ist nur 20x15x15 cm groß, also noch sehr handlich.

Louis

Always keep the pointy side up!
Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 114491 [Alter Beitrag24. Februar 2007 um 17:20]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Ab wann im Handel erhältlich? big grin

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
Lschreyer

Überflieger

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 1975

Status: Offline

Beitrag 114492 [Alter Beitrag24. Februar 2007 um 17:29]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Zitat:
Original geschrieben von Turambar

Ab wann im Handel erhältlich? big grin



Hehe, wohl nie, das bleibt ein Einzelstück, zuviel Arbeit das zusammen zu bauen, ich habe bewusst keine Fotos aus dem Innenleben gezeigt: 2 Europlatinen, 3 Flachkabel und jede Menge andere Leitungen, das Kästchen ist voll.

Louis

Always keep the pointy side up!
Brzelinski

Überflieger

Registriert seit: Okt 2000

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 1616

Status: Offline

Beitrag 114536 [Alter Beitrag26. Februar 2007 um 09:25]

[Melden] Profil von Brzelinski anzeigen    Brzelinski eine private Nachricht schicken   Besuche Brzelinski's Homepage    Mehr Beiträge von Brzelinski finden

Von so einem Zündgerät träume ich noch. Mit Radio.!
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben