Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Raketenbau > Ariane 5
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 »

Autor Thema 
RH

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort: Nussbaumen b. Baden CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 91

Status: Offline

Beitrag 119038 , Ariane 5 [Alter Beitrag01. Mai 2007 um 20:40]

[Melden] Profil von RH anzeigen    RH eine private Nachricht schicken   Besuche RH's Homepage    Mehr Beiträge von RH finden

Hallo zusammen,
nach langen Überlegen, was für ein Scale Modell das ich bauen könnte, habe ich mich für die Ariane 5 entschieden im Maßstab 1:40. Und ich will nicht nur ein Flugfähiges Modell bauen, sonder auch ein Modell das ähnlichen Flugablauf wie das Original hat. Deshalb werde ich einen Funktionierenden Boosterabwurf bauen. Und ein Zweistufiges Modell. Das Gesamtvolumen der Rakete beträgt 9l.



So sieht sie zurzeit aus.

Die Aussenhülle besteht aus Styroporringen die auf die Flaschen gesteckt werden. Und dann gespachtelt, geschliffen und Lackiert werden.

Mehr Infos gibt es hier

Wie findet ihr sie ??

Gruss RH
andreasweber

Poseidon

andreasweber

Registriert seit: Sep 2006

Wohnort: Straubing

Verein: Alleineflieger (leider!)

Beiträge: 1093

Status: Offline

Beitrag 119039 [Alter Beitrag01. Mai 2007 um 20:55]

[Melden] Profil von andreasweber anzeigen    andreasweber eine private Nachricht schicken   andreasweber besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von andreasweber finden

Hi Ramon,

erstmal cooles Projekt. Das hat glaube ich Bastler auch schonmal versucht!
Hast du schon Erfahrungen mit Dreistrahligen Raketen? Es wird 100% massive Probleme damit geben, einen stabilen Flug sicherzustellen. Wahrscheinlich wirst du um Plexiglasfinnen um die Scale Optik zu erhalten nicht herumkommen! Das mit dem Abwurf der Außentanks wird auch noch ein schwieriges Problem. Wie willst du sie abwerfen? Mechanisch oder Elektronisch?

Ich plane zurzeit auch an einem Scale Modell! Und es wird das größte Wara Scale Modell das das Forum bis jetzt gesehen hat. Natürlich mindestens dreistrahlig^^! Ich sag nur V2/A4!

Viel Glück und ich hoffe du machst viele Bilder!

Gruß Andy

Geändert von andreasweber am 01. Mai 2007 um 22:48


Meine Texte sind nach irgendeiner Rechtschreibreform verfasst! Welche weiß ich selber nicht so genau! ;-)
http://www.ichwerdegooglebenutzenbevorichdummefragenstelle.com/
RH

Drechsel-Lehrling

Registriert seit: Mär 2007

Wohnort: Nussbaumen b. Baden CH

Verein: ARGOS

Beiträge: 91

Status: Offline

Beitrag 119040 [Alter Beitrag01. Mai 2007 um 21:28]

[Melden] Profil von RH anzeigen    RH eine private Nachricht schicken   Besuche RH's Homepage    Mehr Beiträge von RH finden

Hallo Andreas,
sobald ich meine Startrampe für Dreistralige Raketen fertig habe werde ich eine Testrakete bauen. Und wahrscheinlich muss ich schon Plexiglasleitwerke montieren das sie stabil Fliegt. Die Booster werde ich Elektronisch abwerfen mit einem Servo. Wie es am besten geht muss ich noch herausfinden. Und ich habe noch eine Frage soll ich bei allem Gardena Standart nehmen oder bei den Boostern Profi nehmen das sie als Booster funktionieren, kann mir da jemand weiterhelfen ?

PS. Ramon nicht Roman big grin

Auch viel Glück bei deinem Projekt.

Gruss Ramon
andreasweber

Poseidon

andreasweber

Registriert seit: Sep 2006

Wohnort: Straubing

Verein: Alleineflieger (leider!)

Beiträge: 1093

Status: Offline

Beitrag 119043 [Alter Beitrag01. Mai 2007 um 22:49]

[Melden] Profil von andreasweber anzeigen    andreasweber eine private Nachricht schicken   andreasweber besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von andreasweber finden

Ich würd Profi nehmen! Aber das liegt ganz bei dir...

Gruß Andy

PS: Fehler schnell wegretuschiert^^

Meine Texte sind nach irgendeiner Rechtschreibreform verfasst! Welche weiß ich selber nicht so genau! ;-)
http://www.ichwerdegooglebenutzenbevorichdummefragenstelle.com/
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 119046 [Alter Beitrag02. Mai 2007 um 09:18]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

sehr schönes Projekt. Schau mal auf der Seite von Rolli vorbei. Er hat eine Ariane 5 gebaut. Dort ist auch das Problem mit den Zusatzflossen sehr schön gelöst.
Kannst du nicht die Booster über den Tankdruck abwerfen lassen? Die Booster bekommen eine große Düse, das diese schneller leer sind als die mittlere Stufe. Am oberen ende bekommen die einen Gumminippel der sich mit dem Tankdruck ausdehnt und sich an der mittleren Stufe festklemmt. Sinkt der Druck schrumpft der Nippel und kann heraus gleiten.
wichtig bei >1 Strahlen oder Motoren ist die Symetrie. Du mußt dafür sorgen das die beiden äußeren Tank gleich voll mit Wasser sind und auch den gleichen Druck haben. Das sollte aber mit einer komunizierenden Röhre in der Rampe kein Problem sein.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


JKH

PU-Meister

JKH

Registriert seit: Apr 2007

Wohnort: Darmstadt

Verein:

Beiträge: 297

Status: Offline

Beitrag 119060 [Alter Beitrag02. Mai 2007 um 16:49]

[Melden] Profil von JKH anzeigen    JKH eine private Nachricht schicken   JKH besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von JKH finden

Hi RH!

Tolles Projekt!
Mir ist zum Boosterabwurf etwas Simples eingefallen. Ob es funktioniert, weiss ich nicht, habe es noch nicht ausprobiert. Man könnte die Booster von unten an die Hauptrakete einhängen. Auf der Startrampe und in der Schubphase sind sie miteinander verbunden. Wenn die Booster leer sind, die Hauptstufe sollte aber noch schieben, werden durch den Luftwiderstand die Booster nach unten gedrückt und lösen sich so. Wichtig ist, dass die Booster mehr Schub als die Hauptstufe haben, und früher leer sind! Kleine Skizze:



Gruss, JKH
andreasweber

Poseidon

andreasweber

Registriert seit: Sep 2006

Wohnort: Straubing

Verein: Alleineflieger (leider!)

Beiträge: 1093

Status: Offline

Beitrag 119068 [Alter Beitrag02. Mai 2007 um 18:51]

[Melden] Profil von andreasweber anzeigen    andreasweber eine private Nachricht schicken   andreasweber besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von andreasweber finden

Klingt intressant...

Aber den Druckausgleichschlauch braucht es doch nicht, oder? Wenn alle Gardena Kupplungen miteinander verbunden sind ohne Rückschlagventil dazwischen müsste sich doch Wasserstand und Druck von selber ausgleichen?

Gruß Andy

Meine Texte sind nach irgendeiner Rechtschreibreform verfasst! Welche weiß ich selber nicht so genau! ;-)
http://www.ichwerdegooglebenutzenbevorichdummefragenstelle.com/
Twist

PU-Meister

Twist

Registriert seit: Apr 2007

Wohnort: Bad Waltersdorf

Verein: Alleineflieger

Beiträge: 264

Status: Offline

Beitrag 119069 [Alter Beitrag02. Mai 2007 um 20:02]

[Melden] Profil von Twist anzeigen    Twist eine private Nachricht schicken   Twist besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Twist finden

Als erstes muss Ich sagen dass ne sau geile Rakete wird und du auf jeden Fall noch ne menge Fotos machen must beim Bau der Rak. Mit den Boostern wirst du glaub ich ne menge Probleme haben. Ich verspreche dir ich werde mir auch noch Gedanken über den Boosterabwurf machen und vielleicht auch
eine kleinere version bauen. O mein Gott da hab ich mir aber sehr viel vorgenommen. Doch zuerst muss ich noch Tomy Timer bestellen und meine 1,5l und meine große dünnwandige fertigbauen. Ich hoffe ich werde noch in den Sommerferien fertig.
Und noch was, mach schön weiter so.
wenn das Ding fliegt will ich aber ein Video sehen.

Twist (der jetzt Tomy Timmer bestellen geht)

mfg Robert





Turambar

SP-Schnüffler


Moderator

Turambar

Registriert seit: Jun 2005

Wohnort: Österreich

Verein:

Beiträge: 874

Status: Offline

Beitrag 119070 [Alter Beitrag02. Mai 2007 um 20:07]

[Melden] Profil von Turambar anzeigen    Turambar eine private Nachricht schicken   Besuche Turambar's Homepage    Mehr Beiträge von Turambar finden

Zitat:
Original geschrieben von andreasweber

Klingt intressant...

Aber den Druckausgleichschlauch braucht es doch nicht, oder? Wenn alle Gardena Kupplungen miteinander verbunden sind ohne Rückschlagventil dazwischen müsste sich doch Wasserstand und Druck von selber ausgleichen?

Gruß Andy





Ich denke eher dass der Druckausgleichsschlauch für die Schubphase gedacht ist, sonst hast du links mehr Schub als rechts.

Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: Die Schwerkraft und der Papierkrieg.
Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.
- Wernher Freiherr von Braun

http://are.modellraketen.at

MfG
Stefan
andreasweber

Poseidon

andreasweber

Registriert seit: Sep 2006

Wohnort: Straubing

Verein: Alleineflieger (leider!)

Beiträge: 1093

Status: Offline

Beitrag 119072 [Alter Beitrag02. Mai 2007 um 20:11]

[Melden] Profil von andreasweber anzeigen    andreasweber eine private Nachricht schicken   andreasweber besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von andreasweber finden

Aber wieso? Wenn sie auf der Startrampe ausgeklinkt wird dann hat sie doch überall genau gleich viel Luft und Wasser. Natürlich muss man absolut synchron ausklinken! Aber dann dürfte sich doch wenn die Tanks gleich sind nichts mehr ändern am Schub oder?

Gruß Andy

Geändert von andreasweber am 02. Mai 2007 um 20:12


Meine Texte sind nach irgendeiner Rechtschreibreform verfasst! Welche weiß ich selber nicht so genau! ;-)
http://www.ichwerdegooglebenutzenbevorichdummefragenstelle.com/
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben