Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Raketenbau > Muffen lassen sich nicht richtig schrumpfen
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): « 1 2 3 [4]

Autor Thema 
michael123

PU-Meister

Registriert seit: Apr 2007

Wohnort: Kissing

Verein: Alleinstarter Kissing .eV

Beiträge: 429

Status: Offline

Beitrag 6736901 [Alter Beitrag23. Februar 2008 um 14:49]

[Melden] Profil von michael123 anzeigen    michael123 eine private Nachricht schicken   michael123 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von michael123 finden

Hallo,

willkommen hier im Forum.

zu deiner Frage:
nim nen Kochtopf mach den so voll, dass das Wasser so 2-4cm drin steht bzw. so hoch wie deine Muffegeschrupft werden soll. Bringe dann das Wasser zum Kochen. Wenn es kocht nimm deine Muffe und stupfe sie so lange rein bis sie passt. Nach dem du sie wieder raussnimmts stell sie sofort! in kaltes Wasser, damit das heiße abkühlt und die Muffe nicht weiter schrumpft. Du kannst aber auch nach einiger Zeit das kalte Wasser dann weglassen, da du dann weißt wie lange sie im heißen Wasser sein muss um die richtige größe zu haben.
Auch sollte die Muffe so 0,5 - 1 cm leicht in das Mittelteil gehen und ab da dann immer schewerer zum reinstecken sein. Aber da musst du auch wieder aufpassen, da wenn sie ohne Kleber drin ist, und du sei von Hand nicht mehr rausbekommst sie zu 90% verloren ist und du eine neue Machen musst.

Ich hoffe du versteht gerade alles was ich meine.

mfg
Michel

Bitte tut mir den Gefallen und Nutzt die Suchfunktion des Forums, alle Artikel des Forums. Es ist hilfreich und lässt nicht so schnell andere wirklich interessante Topics in die Tiefen rutschen, nur weil ihr eine Frage habt, die schon 1000 mal besprochen wurde.
Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2446

Status: Offline

Beitrag 6736903 [Alter Beitrag23. Februar 2008 um 15:16]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Zitat:
Original geschrieben von Javier
Hallo zusammen!
- Ich bin neu hier ......... aber ich weiß jetzt nicht weiter!
- Wenn ich die Muffe auf das Bügeleisen stelle und auch langsam drehe dann wird der Durchmesser direkt am unteren Rand zwar kleiner aber nur dort!
- Wie soll sich dnen die Muffe über eine größere Fläche zusammenschrumpfen?
Schonmal schönen Dank im vorraus...
Javier




Hallo Javier,
willkommen hier im Forum und danke für das Lob und nicht verzweifeln hier wirst du geholfen smile
Der Durchmesser der Muffe soll auch nur in dem ersten 10mm kleiner werden der geschrumpfte Rand ist nur dazu dar das du die Muffe in das nächste Rohrstück hinein bekommst. Du mußt dann die gesamte Muffe aufrauen wenn du jetzt versucht die beiden Teile zusammen zu schieben wird dir das vermutlich nicht gelingen erst wenn du Kleber aufträgst wird der Kleber wie ein Schmierfilm helfen das die Muffe in das Rohrstück rutscht wenn du fest draufdrückst.
Also du hast schon alles richtig gemacht, die Muffe komplett zu schrumpfen ist gar nicht notwendig.
Ich habe mal ein Bild angehängt in der du oben die Muffe und unten ein Rohrstück sehen kannst.
Mann sieht das nur die ersten 10-15mm geschrumpft sind.
Gruß
Andreas



In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
Javier

Anzündhilfe

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 7

Status: Offline

Beitrag 6736925 [Alter Beitrag24. Februar 2008 um 11:47]

[Melden] Profil von Javier anzeigen    Javier eine private Nachricht schicken   Javier besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Javier finden

achso ok danke für die Tipps! =) ich werdees dann gleich so versuchen wenn ich Zeit finde! Wenns nicht klapt melde ich mich einfach nochmal! ;-) beim Getränkehändler hab ich gestern auch einfach mal ein paar leere Pfandflaschen im voraus gekauft! ;-)
Javier

Anzündhilfe

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 7

Status: Offline

Beitrag 6737944 [Alter Beitrag26. Februar 2008 um 19:40]

[Melden] Profil von Javier anzeigen    Javier eine private Nachricht schicken   Javier besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Javier finden

Nóch einmal vielen Dank für die Tipps!smile das hat mir sehr geholfen und ich habe es jetzt ohne größere Probleme geschafft die Muffen richtig zu schrumpfen. Allerdings habe ich jetzt eine ganz leichte Biegung in der MItte des Drucktankes.....wird das später ein Problem beim Fliegen werden oder spielt das so lange die Krümmung in einem akzeptablen Rahmen bleibt keine größere Rolle?confused confused Heute iist auch mein SKS Rennkompressor, den ich bestellt habe gekommen-direkt ausgepakct und ausprobiert....und was ist -.- dort wo der Schlauch in das Gussteil am Fuß führt ist der KOmpressor undicht angry schöne sch....... derjenige der den Kompressor montiert hat, hat das Messingteil schief in das Gewinde hinein gedreht sodass dieses zerstört wurde ...direkt den Händler angerufen, aber der hat keien Probleme gemacht und shcickt sofort einen neuenbig grin also nochmal Schwein gehabt...^^ schließlich drückt der Abgabetermin der Facharbeit shcon ein bisschen......der theoretische Teil will ja auch ncoh geschafft werden aber dafür habe ich ja einen Partner mit dem ich die FA zusammen mache! ;-)
andreasweber

Poseidon

andreasweber

Registriert seit: Sep 2006

Wohnort: Straubing

Verein: Alleineflieger (leider!)

Beiträge: 1093

Status: Offline

Beitrag 6737948 [Alter Beitrag27. Februar 2008 um 15:30]

[Melden] Profil von andreasweber anzeigen    andreasweber eine private Nachricht schicken   andreasweber besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von andreasweber finden

Und wenn du jetzt noch versuchst sauber zu schreiben sind sogar wir glücklich. wink

Gruß Andy

Meine Texte sind nach irgendeiner Rechtschreibreform verfasst! Welche weiß ich selber nicht so genau! ;-)
http://www.ichwerdegooglebenutzenbevorichdummefragenstelle.com/
Seiten (4): « 1 2 3 [4]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben