Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Wasserraketen > Raketenbau > Optimaler Druckbehälter
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): « 1 [2] 3 »

Autor Thema 
gundi

PU-Meister

gundi

Registriert seit: Okt 2006

Wohnort: Bitzfeld

Verein:

Beiträge: 396

Status: Offline

Beitrag 126085 [Alter Beitrag02. August 2007 um 08:53]

[Melden] Profil von gundi anzeigen    gundi eine private Nachricht schicken   gundi besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von gundi finden

Hi,

TyphoonLG, lies dir doch mal diesen Thread durch... Dort bekommst du auf deine Frage, eine umfassende Antwort.

PS: ich denke man sollte diesen Fred (Rak aus PVC Rohr) als wichtig markieren, da immer wieder viele auf diese Idee kommen. So sehen sie dann hoffentlich diesen Fred, lesen ihn durch und sind schlauer.....

mfg

Günther

Jammere nicht zu sehr über einen kleinen Schmerz. Das Schicksal könnte ihn durch einen größeren heilen!! (Friedrich Hebel)
MarkusJ

Gardena Master of Rocketry


Moderator

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Kandel

Verein:

Beiträge: 2148

Status: Offline

Beitrag 126094 [Alter Beitrag02. August 2007 um 09:29]

[Melden] Profil von MarkusJ anzeigen    MarkusJ eine private Nachricht schicken   MarkusJ besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MarkusJ finden

Ich schreibe gerade eine Liste: Do's and Don'ts im Wasserraketenbau ... da wirds gerde mit aufgenommen!

mfG
Markus

WARNUNG: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie beinhalten
Ich bin weder eine Suchmaschine, noch ein Nachschlagewerk - PNs zu Themen die im Forum stehen oder dorthin gehören, werde ich nicht beantworten.
Bilder bitte NICHT über Imageshack oder andere Imagehoster einbinden!
Raketen 4 ever

Anzündhilfe

Registriert seit: Mär 2008

Wohnort: Attendorn

Verein:

Beiträge: 4

Status: Offline

Beitrag 6747960 [Alter Beitrag17. März 2008 um 10:43]

[Melden] Profil von Raketen 4 ever anzeigen    Raketen 4 ever eine private Nachricht schicken   Raketen 4 ever besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Raketen 4 ever finden

Also Coca cola flashcen hlaten 42 bar laut wikipedia aus !!!

Mfg
FalkE

Wasserratte

FalkE

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Lippstadt

Verein:

Beiträge: 923

Status: Offline

Beitrag 6747961 [Alter Beitrag17. März 2008 um 10:49]

[Melden] Profil von FalkE anzeigen    FalkE eine private Nachricht schicken   Besuche FalkE's Homepage    Mehr Beiträge von FalkE finden

Coca cola flashcen findet er bei Wikipedia nicht und wenn du "coca cola Flaschen" meinst, ich hab dazu bei wiki noch nichts gefunden und denke auch nicht, das 42 bar realistisch sind, dafür haben wir alle,mehr oder weniger freiwillig, unsere Erfahrungen gemacht.
PS: Kurz über den Beitrag fliegen und nach Fehlern suchenwink

mfg
Dennis

Aus Egoismus handeln wir zum Nachteil der anderen und er bringt es mit sich, das unser gegenwärtiges Glück, unser gegenwärtiger Wohlstand auf Kosten der weniger Glücklichen gehen. Das sollten wir uns vor Augen halten.
TheSmartGerman

PU-Meister

TheSmartGerman

Registriert seit: Jun 2007

Wohnort: Schwabenland

Verein:

Beiträge: 245

Status: Offline

Beitrag 6747996 [Alter Beitrag17. März 2008 um 23:17]

[Melden] Profil von TheSmartGerman anzeigen    TheSmartGerman eine private Nachricht schicken   Besuche TheSmartGerman's Homepage    Mehr Beiträge von TheSmartGerman finden

42bar!?
das halt ich für sehr unrealistisch ich kann mich an einen thread erinnern da hat einer ein paar bilder von einer 1,5 Liter flasche gezeigt nach ein paar flügen mit 16bar... da gingen am ende bald 2 Liter rein.

Gut 1L oder gar 0.5L halten sicher mehr aus. Und vermutlich ist damit auch der berstdruck gemeint. Aber es gibt gewaltige unterschiede in der qualität der Flaschen. Je nachdem wie lange sie im umlauf sind...

sonst einen link auf die quelle und dann sollte man sich die testbediengungen näher ansehen

gruß benedikt

Schrauben-sägen-löten-kleben, so vergeht viel Zeit im Leben!

TheSmartGerman
Magga

Wasserträger

Registriert seit: Mär 2008

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 13

Status: Offline

Beitrag 6752917 [Alter Beitrag27. März 2008 um 13:41]

[Melden] Profil von Magga anzeigen    Magga eine private Nachricht schicken   Magga besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Magga finden

Hi!
Wie hoch ist die Durchschlagskraft bei einer explodierenden WaRa?
Kann ich den test auch hinter einer großen Holzplatte/Plexiiglas Scheibe wagen?


MfG Magga
FalkE

Wasserratte

FalkE

Registriert seit: Apr 2005

Wohnort: Lippstadt

Verein:

Beiträge: 923

Status: Offline

Beitrag 6752918 [Alter Beitrag27. März 2008 um 13:57]

[Melden] Profil von FalkE anzeigen    FalkE eine private Nachricht schicken   Besuche FalkE's Homepage    Mehr Beiträge von FalkE finden

Plexiglas wenn dann nur in einer Ausführung mit dicker Wandstärke( so 10mm sollten es schon sein um ganz sicher zu gehen). Holz geht auch aber auch wieder ruhig ein schweres, dickes Stück nehmen.
Bei Drucktests sowieso die Wara IMMER VOLL mit WASSER machen, dann is die Energie am geringsten,falls es zu einem Plazt kommt.

Ich lege zusätzlich noch alte, schwere Decken über den Tank, die fangen die Splitter auf.

mfg
Dennis

Aus Egoismus handeln wir zum Nachteil der anderen und er bringt es mit sich, das unser gegenwärtiges Glück, unser gegenwärtiger Wohlstand auf Kosten der weniger Glücklichen gehen. Das sollten wir uns vor Augen halten.
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 6752919 [Alter Beitrag27. März 2008 um 14:15]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Kein Plexiglas! Lieber Polycarbonat, oder PVC-Glas. Das ist sicherer, denn die Bruchdehnung ist größer, und die Splitter, falls es zu einem Bruch kommt, sind nicht so scharfkantig und spitz. Plexiglas ist für Tests mit Explosionen nicht geeignet. Ist zwar günstig, aber ich finde die Sicherheit ist wichtiger. Oder dicke Klebefolie über das Acrylglas ziehen, die hält die Splitter im Falle des Bruchs zusammen.

MfG Fabian
Magga

Wasserträger

Registriert seit: Mär 2008

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 13

Status: Offline

Beitrag 6752920 [Alter Beitrag27. März 2008 um 14:21]

[Melden] Profil von Magga anzeigen    Magga eine private Nachricht schicken   Magga besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Magga finden

Ist Polycarbonat nicht sowas wie Lexanglas?
FabianH

Grand Master of Rocketry


Supervisor

FabianH

Registriert seit: Okt 2003

Wohnort: Gevelsberg

Verein: Ramog, Solaris-RMB, FAR

Beiträge: 4123

Status: Offline

Beitrag 6752922 [Alter Beitrag27. März 2008 um 14:33]

[Melden] Profil von FabianH anzeigen    FabianH eine private Nachricht schicken   Besuche FabianH's Homepage    Mehr Beiträge von FabianH finden

Lexan ist Polycarbonat, ist nur eine Handelsname von GE-Plastics. Makrolon ist das gleiche, nur von "Bayer Material Science".

Plexiglas ist auch ein Handelsname von Degussa. Ist ganz normales PMMA(Polymethylmethacrylat).

Daher spreche ich lieber von Acrylglas, oder halt Polycarbonatglas.

Mfg Fabian
Seiten (3): « 1 [2] 3 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben