Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Probleme & FAQ > Fallschirm wird nicht ausgestoßen
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): « 1 [2]

Autor Thema 
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 7858

Status: Offline

Beitrag 7623396 [Alter Beitrag29. Oktober 2012 um 22:12]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Es schadet ja auch nicht, zwei Raketen zu haben ;-)

Oliver
Ted

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort: Östringen

Verein: Neueinsteiger

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7623398 [Alter Beitrag29. Oktober 2012 um 22:27]

[Melden] Profil von Ted anzeigen    Ted eine private Nachricht schicken   Ted besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ted finden

Hallo Dennis!

Vielen Dank für den Tipp. Den muß ich mir für die Zukunt merken wenn ein Motor zu leicht in der Halterung sitzt. Ob wir die Rakete noch reparieren weiß ich noch nicht, denn das Körperrohr hat vom Absturz einen ordentlichen Knick abbekommen . Jetzt werden wir zuerst mal eine neue Rakete zusammenbauen.

Gruß Ted.

Nochmals vielen Dank an alle für die guten Tipps und Hinweise!

bounce
Achim

Moderator


Moderator

Achim

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Deutschland 91088 Bubenreuth

Verein: Solaris & RMV

Beiträge: 3029

Status: Offline

Beitrag 7623404 [Alter Beitrag30. Oktober 2012 um 04:24]

[Melden] Profil von Achim anzeigen    Achim eine private Nachricht schicken   Besuche Achim's Homepage    Mehr Beiträge von Achim finden

Hallo Ted,
diese Methode des Fallschirmauswurfs ist vom Prinzip her schon problematisch. Da wird nämlich nicht der Schirm selbst ausgeworfen sondern eigentlich nur die Spitze der Rakete. Der Schirm sitzt ja nicht gasdicht im Körperrohr, die Spitze dagegen schon. Die einzige Energie die den Schirm aus dem Rohr befördern könnte ist die kinetische Energie der Raketenspitze. Die Spitze muss den Schirm aus dem Körperrohr herausziehen. Ihre kinetische Energie wirkt aber nur über eine sehr kurze Strecke. Hat die Spitze das Rohr verlassen, geht ihre Energie schnell gegen nulll.
Was heisst das für eine sichere Bergung? Die Spitze muss relativ satt im Rohr sitzen, damit sich genügend Druck aufbauen kann um der Spitze eine ausreichende Fluchtgeschwindigkeit zu verleihen. Der Schaft der Spitze, also der Teil der im Rohr steckt, sollte möglichst lang sein - darauf hast du bei einer gekauften Rakete leider keinen Einfluss.
Der Motor sollte so gasdicht wie möglich in der Halterung stecken. Wie schon erwähnt, im Zweifel mit Kreppband umwickeln.
Das Wichtigste zum schluss: Der Schirm muss so gefaltet sein, dass er ohne nennenswerte Friktion im Körperrohr steckt. Und ganz wichtig: Die Leinen müssen so um den Schirm gewickelt oder besser noch im Schirm gebuchtet sein, dass der schirm an der Spitze so kurz wie möglich angebunden ist. Das heisst, wenn die Spitze sich anfängt zu bewegen, dann sollte der Schirm ihr mit möglichst wenig Verzögerung folgen. Sind die Leinen einfach nur oben auf den Schirm gelegt, dann passiert folgendes: Der Gasdruck schießt die Spitze aus der Rakete. Der Schirm bewegt sich nicht mit, weil er nicht gasdicht im Rohr liegt. Die Spitze zieht die Leinen hinter sich her und bis die Leinen endlich gespannt sind und den Schirm herausziehen könnten, ist die kinetische Energie der Spitze verpufft. Ergebnis: Die Spitze ist draussen, der Schirm bleibt drinnen und man rätselt warum das so ist. Es macht Sinn, diese gar nicht so trivialen Zusammenhänge mal durchzudenken und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen.

In größeren Raketen wird unter dem Schirm ein Druckkolben verwendet. der Gasdruck schiebt den eingepassten Kolben nach vorne und damit auch den Schirm. Der Schirm wird also vom Kolben über die volle Länge des Körperrohrsegments herausgeschoben, bei den kleinen Raketen wird er auf sehr zweifelhafte Weise herausgezogen.

Viel Erfolg...

Gruß,
Achim

Geändert von Achim am 30. Oktober 2012 um 04:25


Der größte Feind des Erfolges ist die Perfektion
Ted

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort: Östringen

Verein: Neueinsteiger

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7623406 [Alter Beitrag30. Oktober 2012 um 12:00]

[Melden] Profil von Ted anzeigen    Ted eine private Nachricht schicken   Ted besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ted finden

Hallo Achim!

Vielen,vielen Dank für deine ausführliche Hinweise über den Auswurf des Bergungssystems. Als Neueinsteiger hatte ich hiervon keine Ahnung . Ich habe mir das Buch "Fliegende Modellraketen selbst gebaut" (von Oliver Missbach) zugelegt , darin ist vieles gut beschrieben, aber eine Fehlerbeschreibung warum das Bergungssystem nicht ausgestoßen wird ist darin nicht vorhanden.
Beim nächsten Bau und Start einer Rakete werde ich die Tipps, die ich hier im Forum erhalten habe beachten.

Viele Grüße.
Ted

Allen Raketenfieger viel Erfolg und Spass bei ihrem Hobby! angel

Leider kann ich mit meinem iPad keine Bilder hochladen.
Quick Mick

Anzündhilfe

Quick Mick

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 3

Status: Offline

Beitrag 7623424 , Video [Alter Beitrag31. Oktober 2012 um 16:06]

[Melden] Profil von Quick Mick anzeigen    Quick Mick eine private Nachricht schicken   Quick Mick besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Quick Mick finden

Hallo Ted, ich habe hier ein Video bei Youtube gefunden. Das ist auch eine Rakete bei der das Bergungssystem nicht ausgeworfen wird.

Fürs Video hier klicken

Viele Grüße
Quick Mick
bounce

Geändert von Quick Mick am 31. Oktober 2012 um 16:08

Seiten (2): « 1 [2]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben