Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Probleme & FAQ > Fallschirm wird nicht ausgestoßen
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Ted

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort: Östringen

Verein: Neueinsteiger

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7623377 , Fallschirm wird nicht ausgestoßen [Alter Beitrag28. Oktober 2012 um 20:31]

[Melden] Profil von Ted anzeigen    Ted eine private Nachricht schicken   Ted besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ted finden

Hallo!
Bei der Rakete von meinem Enkel wurde schon zwei mal der Fallscchirm nicht ausgestoßen .Er hat die gleiche Rakete wie ich eine Rattles von quest. Bei mir werdender Schirm immer ausgestoßen . Wir benutzen A8-3 Motoren.Schutzwatte und der Fallschirm waren nicht zu stramm eingebaut .Woran kann der Fehler liegen ? Auch ist das Körperrohr der Rakete etwas eingeknikt .Kann man es wieder reparieren ?
Vielleicht kann uns jemand einige Tipps geben. Im voraus vielen Dank!
Viele Grüße .
Ted
Quick Mick

Anzündhilfe

Quick Mick

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 3

Status: Offline

Beitrag 7623378 , Antwort [Alter Beitrag28. Oktober 2012 um 20:49]

[Melden] Profil von Quick Mick anzeigen    Quick Mick eine private Nachricht schicken   Quick Mick besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Quick Mick finden

Ich würde dir empfehlen eine neue Rakete zu kaufen.
Viele Grüße
Quick Mick
Ted

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort: Östringen

Verein: Neueinsteiger

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7623379 [Alter Beitrag28. Oktober 2012 um 21:04]

[Melden] Profil von Ted anzeigen    Ted eine private Nachricht schicken   Ted besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ted finden

Sorry!

Das ist zwar die einfachste Lösung , aber als Modellbauer ist man immer an einer Reperaturmöglichkeit interessiert .

Gruß Ted.
Quick Mick

Anzündhilfe

Quick Mick

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 3

Status: Offline

Beitrag 7623380 , Reperaturanleitung [Alter Beitrag28. Oktober 2012 um 21:26]

[Melden] Profil von Quick Mick anzeigen    Quick Mick eine private Nachricht schicken   Quick Mick besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Quick Mick finden

Ted

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort: Östringen

Verein: Neueinsteiger

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7623384 [Alter Beitrag28. Oktober 2012 um 21:36]

[Melden] Profil von Ted anzeigen    Ted eine private Nachricht schicken   Ted besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ted finden

Hallo Quick Mick!

Vielen Dank für den Link super Tipp!!!

Gruß Ted.
adrian

Epoxy-Meister

adrian

Registriert seit: Jan 2005

Wohnort: Edinburgh, UK

Verein:

Beiträge: 298

Status: Offline

Beitrag 7623386 [Alter Beitrag29. Oktober 2012 um 10:18]

[Melden] Profil von adrian anzeigen    adrian eine private Nachricht schicken   adrian besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von adrian finden

Aber vorsicht! Wenn ich die Hinweise richtig verstanden habe, soll man einfach das beschädigte Stück ausschneiden und das Körperrohr zusammenkleben. Dann ist das Körperrohr etwas kurzer als vorher; deshalb ist die Rakete vielleicht nicht mehr stabil. Die schwere Spitze ist jetzt näher zum Druckpunkt, also sind der Druckpunkt und der Schwerpunkt nicht so weit entfernt. Auch kann das Kupplungsstück den Schwerpunkt rückwärts bringen.

Ich würde das beschädigte Stück ausschneiden und ein neue Stück Körperrohr einfügen, mit ein lange oder zwei kurze Kupplungsstück. Dann wird die Rakete so lang wie bevor den Unfall bleiben.
Ted

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort: Östringen

Verein: Neueinsteiger

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7623387 [Alter Beitrag29. Oktober 2012 um 14:29]

[Melden] Profil von Ted anzeigen    Ted eine private Nachricht schicken   Ted besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ted finden

Hallo Adrian !

Vielen Dank für die guten Reperaturhinweise. Wie ich jetzt gelesen habe ist es nicht so einfach das Körperrohr der Rakete zu reparieren. Da ich auch nicht weiss, warum der Fallschirm zwei mal nicht ausgestoßen wurde, werde ich meinem Enkel einen neuen Raketenbausatz kaufen. Den können wir dann gemeinsam zusammenbauen. Dann wissen wir dass Schwerpunkt und Druckpunkt stimmen und die Rakete nicht unstabil fliegt.

Viele Grüße.
Ted ruhe
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8024

Status: Offline

Beitrag 7623390 [Alter Beitrag29. Oktober 2012 um 19:41]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Wenn Du die gleiche Rakete hast, ist es möglicherweise einfach Pech und die Treibsätze hatten keine ausreichende Ausstoßladung. Sind die Treibsätze gesichert und in der Rakete geblieben? Oder wurden diese ausgestoßen? Dann musst Du den Treibsatz durch einen Motorhaken sichern. Kannst Du den Fallschirm auswerfen, wenn Du leicht ins Heck der Rakete pustest? Wenn nein, sitzt die Spitze zu fest.

Oliver
Ted

Anzündhilfe

Registriert seit: Okt 2012

Wohnort: Östringen

Verein: Neueinsteiger

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7623394 [Alter Beitrag29. Oktober 2012 um 21:23]

[Melden] Profil von Ted anzeigen    Ted eine private Nachricht schicken   Ted besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Ted finden

Hallo Oliver!

Danke für deine Hinweise . Ich glaube wir sind dem Fehler auf die Schliche gekommen. Wir haben an beiden Raketen die Motorhalterungen verglichen . An meiner Rakete sitzt der Motor stramm in der Halterung , ich muß auch etwas drücken bis er einrastet .Bei der Rakete von meinem Enkel fällt er fast von alleine rein . Seine verwendete Motoren zeigen außen richtig schwarze Schmauchspuren , dies ist vermutlich ein Anzeichen dass ein Teil des Gases von der Ausstoßladung außen am Motor nach unten vorbeiströmt .
Ich habe meinem Enkel eine neue Rakete bestellt .

Viele Grüße .
Ted
smile
DennisP

SP-Schnüffler

DennisP

Registriert seit: Mär 2010

Wohnort: Giessen

Verein: AGM, Solaris, TRA (L2)

Beiträge: 695

Status: Offline

Beitrag 7623395 [Alter Beitrag29. Oktober 2012 um 21:46]

[Melden] Profil von DennisP anzeigen    DennisP eine private Nachricht schicken   DennisP besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DennisP finden

Zitat:
Original geschrieben von Ted

Seine verwendeten Motoren zeigen außen richtig schwarze Schmauchspuren, dies ist vermutlich ein Anzeichen dass ein Teil des Gases von der Ausstoßladung außen am Motor nach unten vorbeiströmt .
Ich habe meinem Enkel eine neue Rakete bestellt .

Viele Grüße .
Ted
smile





Hi, Ted

Wenn das wirklich das Problem war, dann reicht es auch die Motoren für die Rakete deines Enkels mit ein paar Streifen Kreppband im Durchmesser zu vergrößern, damit sie besser passen.
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben