Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Motoren & Anzündmittel > Silvesterraketen-Modellraketen
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (5): [1] 2 3 4 5 »

Autor Thema 
DerVincent

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2013

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7628150 , Silvesterraketen-Modellraketen [Alter Beitrag08. November 2013 um 18:54]

[Melden] Profil von DerVincent anzeigen    DerVincent eine private Nachricht schicken   DerVincent besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DerVincent finden

Ja, hallo erstmal.
Ich bin der Vincent und ich hab ein paar Fragen.
Weil ich nämlich vorhabe, von Silvesterraketen den lästigen Leitstab zu entfernen.
Weil die Silvesterraketen sowas von gar nich in blöden Bierflaschen halten und auch sonst ziemlich behindert sind, weil so lang.
Also kam mir die Idee, lass sie aussehen, wie Mörsergranaten und auch so starten.
Aus nem Rohr halt, drunter ein Elektrozünder, die Rakete reinfallen lassen, Knopf drücken, genießen.
Und da es so einen tollen Wettbewerd namens "Jugend forscht" (http://www.jugend-forscht.de/) gibt, bei dem man soooooo tolle Preise(Hauptgewinn: n Buch( Sachbuch(über Schnecken oder so...)) für n Zwanziger) gewinnen kann, hab ich mir gedacht, machst du mal mit, mit deinen komischen Raketen.
Ich bin noch ziemlich in der Anfangsphase mit meinem Projekt und jetzt brauche ich einige Daten mit denen ich son bissel was ausrechnen kann.
- Kraft/Zeit von einem Silvesterraketentreibsatz?
- Äquivalenz-Treibsatz?
- Darf man Treibsätze von der gefragten Größe kaufen?
- Wo kann man das?
- Darf man mit denen "basteln"?
Wenns Fragen zu meinem "Projekt" gibt, einfach Fragen, wenns Bemerkungen bezüglich legalität gibt, auch, am liebsten aber wäre mir, wenn mir jemand meine Fragen beantworten könnte.
Danke im Vorraus für alles an Bemerkungen etc.
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8010

Status: Offline

Beitrag 7628151 [Alter Beitrag08. November 2013 um 19:11]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Mach Dich mal schlau über die Flugstabilität von Modellraketen, und dann überleg Dir nochmal genau, was Du da vor hast. Über die Legalität des Ganzen (Veränderung der Silvesterrakete) können andere sicher besser Auskunft geben, aber ichwäre da vorsichtig.

Interessante Threads zu dem Themenkomplex sind bspw.:
http://www.raketenmodellbau.org/forum?action=viewthread&threadid=575052&page=1
http://www.raketenmodellbau.org/forum?action=viewthread&threadid=793050&page=1

Die Schwarzpulver-Treibsätze selbst, zumindest ähnliche, könntest Du als Restbestand noch irgendwo auftreiben, das wird aber schwierig. Ansonsten gibt es seit einiger Zeit neue Treibsätze mit einem anderen Treibstoff, etwas leistungsfähiger, von http://www.raketenmodellbau-klima.de Du musst in jedem Fall aber 18 sein, um die Dinger erwerben zu dürfen.

Aber: Wenn Du Flugstabilität wirklich gut verstanden hast, kommst Du bei Jugend forscht recht weit, weil Du den Juroren auf Regional- und Landesebene einiges voraus hast. War zumindest meine Erfahrung 2001 -- ohne Flugstabilität damals wirklich verstanden zu haben.

Oliver
DerVincent

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2013

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7628161 [Alter Beitrag09. November 2013 um 20:35]

[Melden] Profil von DerVincent anzeigen    DerVincent eine private Nachricht schicken   DerVincent besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DerVincent finden

Meine Idee war, die Flossen so anzubringen, dass sie die Rakete drehen lassen, also quer am Treibsatz, weil der Schwerpunkt leider durch den Effektsatz sehr weit vorne liegen wird, also wird das ganze sehr instabil, und die Drehung soll das ganze etwas stabiler machen. Leider muss das ganze sehr schnell, nach einem halben Meter im Rohr schnell genug sein, um sich von alleine durch das Drehen zu stabilisieren.
Legalität:
Ich werde keine Silvesterrakete umbauen. Ich werde nach meinen Vorstellungen eine Rakete nachbauen, ohne Effektsatz. Ist das legal, wenn man 18 ist?

Wie anders ist denn der Treibstoff von den neuen Treibsätzen? Lässt der sich auch gut elektrisch zünden?
Und vorallem, durch einen sehr kurzen, sehr starken Strom?
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8010

Status: Offline

Beitrag 7628162 [Alter Beitrag09. November 2013 um 22:26]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

> weil der Schwerpunkt leider durch den Effektsatz sehr weit vorne liegen wird, also wird das ganze sehr instabil

Warum? Normalerweise trägt ein weiter vorne liegender Schwerpunkt positiv zur Stabilität bei.

> Meine Idee war, die Flossen so anzubringen, dass sie die Rakete drehen lassen, also quer am Treibsatz

Was heißt quer am Treibsatz?

> Leider muss das ganze sehr schnell, nach einem halben Meter im Rohr schnell genug sein, um sich von alleine durch das Drehen zu stabilisieren.

Warum, wenn Du Flossen hast?

> Ich werde keine Silvesterrakete umbauen. Ich werde nach meinen Vorstellungen eine Rakete nachbauen, ohne Effektsatz. Ist das legal, wenn man 18 ist?

Eine Rakete bauen darfst Du auch mit 8. Einen Treibsatz kaufen und benutzen darfst Du erst ab 18, letzteres unter Aufsicht von Erwachsenen auch ab 14.

> Wie anders ist denn der Treibstoff von den neuen Treibsätzen? Lässt der sich auch gut elektrisch zünden? Und vorallem, durch einen sehr kurzen, sehr starken Strom?

Ja, der lässt sich auch gut zünden. Robert Klima wird Dir auch geeignete Zünder dazu verkaufen können.

Oliver
DerVincent

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2013

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7628174 [Alter Beitrag10. November 2013 um 19:32]

[Melden] Profil von DerVincent anzeigen    DerVincent eine private Nachricht schicken   DerVincent besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DerVincent finden

>Warum? Normalerweise trägt ein weiter vorne liegender Schwerpunkt positiv zur Stabilität bei.
Nunja, wenn er nicht genau über der Symmetrieachse liegt, wohl kaum. Da würde die Rakete einfach Saltos fliegen... Mehr oder weniger.

>Was heißt quer am Treibsatz?
Stelle einen Treibsatz aufrecht auf. Stell dir jetzt so ne Flosse vor. Stelle sie aufrecht vor den Treibsatz.
Nun liegt die Flosse direkt über der Symmetrieachse. Neige die Flosse, sodass sie nur noch einem Punkt die Symmetrieachse schneidet. Verstanden?
halt nich senkrecht, sondern quer.

>Warum, wenn Du Flossen hast?
Weil es hauptsache billig sein soll. Und ich trau den reinen Stellkräften nich, daher die Drehung. Wenn doch mal die Kraft nicht durch den Schwerpunkt wirkt, dann fliegt die Rakete dank Drehung nicht in eine ungewollte Richtung, sondern trudelt sich den Weg, ohne in ein Haus oder so zu fliegen.


Weiß nich, ob man das sehen kann, aber so ungefähr sollte das ganze dann aussehen... von der Form her.
Nur halt, dass die Flossen nicht so angebracht werden sollen.

> Robert Klima wird Dir auch geeignete Zünder dazu verkaufen können.
Nein danke, ich will den Zünder selber bauen.
Gibt es einen Unterschied im Aufbau von Modell- und Silverster-raketenmotor?
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8010

Status: Offline

Beitrag 7628175 [Alter Beitrag10. November 2013 um 20:34]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

> Nunja, wenn er nicht genau über der Symmetrieachse liegt, wohl kaum. Da würde die Rakete einfach Saltos fliegen... Mehr oder weniger.

Warum sollte der Schwerpunkt der Rakete nicht auf der Symmetrieachse (ich nehme an, Du meinst hier die Längsachse der Rakete, in Flugrichtung, um die die Rakete rotationssymmetrisch ist) liegen?

> Stelle einen Treibsatz aufrecht auf. Stell dir jetzt so ne Flosse vor. Stelle sie aufrecht vor den Treibsatz.
Nun liegt die Flosse direkt über der Symmetrieachse. Neige die Flosse, sodass sie nur noch einem Punkt die Symmetrieachse schneidet. Verstanden?
halt nich senkrecht, sondern quer.

Ja, verstanden, aber erklär nochmal warum Du das so machen würdest? Um die Rakete in Rotation zu versetzen, brauchst Du ja nur einen kleinen Anstellwinkel zwischen Flosse und Längsachse.

> > Warum, wenn Du Flossen hast?
> Weil es hauptsache billig sein soll. Und ich trau den reinen Stellkräften nich, daher die Drehung. Wenn doch mal die Kraft nicht durch den Schwerpunkt wirkt

Was ist an Flossen teuer? Und warum traust Du den Stellkräften nicht? Hast Du die Stabilität Deiner Idee mal mit z.B. OpenRocket nachgerechnet? Und welche Kraft sollte nicht durch den Schwerpunkt wirken (und das wird sie mit Sicherheit, wichtig ist ja hier der Drehmomenthaushalt um den Schwerpunkt)?

> Weiß nich, ob man das sehen kann, aber so ungefähr sollte das ganze dann aussehen... von der Form her. Nur halt, dass die Flossen nicht so angebracht werden sollen.

Ja, fliegt so bestimmt sehr gut.

> > Robert Klima wird Dir auch geeignete Zünder dazu verkaufen können.
> Nein danke, ich will den Zünder selber bauen.

Kannst Du machen, dann darfst Du aber nur Drahtzünder herstellen. Die sollten so einen Motor aber auch gezündet bekommen.

> Gibt es einen Unterschied im Aufbau von Modell- und Silverster-raketenmotor?

Kaum. Du hast einen Teil des Treibstoffs, der Schub erzeugt, dann einen Teil, der nur eine Rauchspur erzeugt (kann sein, dass der bei Silvesterraketen entfällt), und dann eine Ausstoßladung bzw. bei der Silvesterrakete den Effektsatz.

Oliver
thomasm

Epoxy-Meister

Registriert seit: Jun 2013

Wohnort: Mechernich

Verein: AGM TRA

Beiträge: 459

Status: Offline

Beitrag 7628227 [Alter Beitrag13. November 2013 um 09:34]

[Melden] Profil von thomasm anzeigen    thomasm eine private Nachricht schicken   thomasm besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von thomasm finden

Es gibt doch Feuerwerksraketen mit Leitwerk, z.B. die hier:

Dirk

Überflieger

Dirk

Registriert seit: Feb 2002

Wohnort: Woltersdorf (Berlin)

Verein: AG Modellraketen, L1, T2, §7, §20,§27

Beiträge: 1874

Status: Offline

Beitrag 7628232 [Alter Beitrag13. November 2013 um 12:26]

[Melden] Profil von Dirk anzeigen    Dirk eine private Nachricht schicken   Besuche Dirk's Homepage    Mehr Beiträge von Dirk finden

Die Dinger flogen aber in der Regel alles andere als gerade ...


DerVincent

Anzündhilfe

Registriert seit: Nov 2013

Wohnort:

Verein:

Beiträge: 14

Status: Offline

Beitrag 7628261 [Alter Beitrag14. November 2013 um 21:23]

[Melden] Profil von DerVincent anzeigen    DerVincent eine private Nachricht schicken   DerVincent besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DerVincent finden

Außerdem wärs blöd wenn die Umfallen...

@Arend:
>Warum sollte der Schwerpunkt der Rakete nicht auf der Symmetrieachse (ich nehme an, Du meinst hier die Längsachse der Rakete, in Flugrichtung, um die die Rakete rotationssymmetrisch ist) liegen?

Könnte ja sein. Vielleicht is ja auch die Düse irgendwie kaputt.

>Ja, verstanden, aber erklär nochmal warum Du das so machen würdest? Um die Rakete in Rotation zu versetzen, brauchst Du ja nur einen kleinen Anstellwinkel zwischen Flosse und Längsachse.

Damit die Rakete bei Seitenwind oder sowas trudelt und nich vom Kurs abkommt. Und relativ schnell drehen, um ein eventuelles Ungleichgewicht auszugleichen, sollte es schon, wenn es das Rohr verlässt...

>Was ist an Flossen teuer? Und warum traust Du den Stellkräften nicht? Hast Du die Stabilität Deiner Idee mal mit z.B. OpenRocket nachgerechnet? Und welche Kraft sollte nicht durch den Schwerpunkt wirken (und das wird sie mit Sicherheit, wichtig ist ja hier der Drehmomenthaushalt um den Schwerpunkt)?

Naja, die müssten halt relativ genau angebracht werden, son bissel Heißkleber ist da vielleicht nich genug.
Nunja, ich müsste die Flossen noch ein wenig länger machen, d.h. dass sie nich bündig mit dem Treibsatz abschließen, sondern noch ein bissel weiter gehen. Das wäre nicht gerade das Problem, aber generell müssen die Flossen sehr klein sein, wären sie zu lang, ist die Rakete beim Verlassen zu langsam, außerdem darf die Rakete keinen größeren Außendurchmesser als ca. 50-70 mm haben...
Nachgerechnet habe ich noch nicht.
Durch den Schwerpunkt könnte die Kraft vom Treibsatz eventuell nicht wirken... Das wäre blöd...

>Ja, fliegt so bestimmt sehr gut.

Echt jetzt? wink

>Kannst Du machen, dann darfst Du aber nur Drahtzünder herstellen. Die sollten so einen Motor aber auch gezündet bekommen.

Drahtzünder?
Ich hatte im Sinn, von unten an den Treibsatz zwei Halbzylinder aus Kufper, mit Isolator dazwischen heranzuführen und dann mit Starkstrom zu zünden. Geht das? Oder muss mann nen Draht heiß machen?

>Kaum. Du hast einen Teil des Treibstoffs, der Schub erzeugt, dann einen Teil, der nur eine Rauchspur erzeugt (kann sein, dass der bei Silvesterraketen entfällt), und dann eine Ausstoßladung bzw. bei der Silvesterrakete den Effektsatz.

Und ansonsten? Ist z.B. die Düse ander platziert, montiert? Gibt es Zeichnungen dazu?

Noch eine Frage: Wo kann man lernen, wie das mit der Aerodynamik funktioniert?
Die 10. Klasse sagt einem nich viel...
Oliver Arend

Administrator


Administrator

Oliver Arend

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Leinfelden

Verein: RMV / TRA #8311 L1 / Solaris

Beiträge: 8010

Status: Offline

Beitrag 7628263 [Alter Beitrag15. November 2013 um 04:48]

[Melden] Profil von Oliver Arend anzeigen    Oliver Arend eine private Nachricht schicken   Oliver Arend besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Oliver Arend finden

Ich habe echt keine Lust hier Trolle zu füttern, ob die nun in der 10. Klasse sind oder nicht ...

Oliver
Seiten (5): [1] 2 3 4 5 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben