Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Raketen Technik > Nutzlasten & Bergungssysteme > Kabel oder Klemme am Altimeter?

Welche Verbindungsart würdest Du am liebsten am Altimeter sehen?
Die Umfrage ist beendet.
Wie bisher mit Kabelenden
15
68,18%
Federkraftklemme
7
31,82%
Schraubklemme
0
0,00%
Total:
22 Stimme(n)
100%


Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (2): [1] 2 »

Autor Thema 
Lschreyer

Grand Master of Rocketry

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 2014

Status: Offline

Beitrag 7629117 , Kabel oder Klemme am Altimeter? [Alter Beitrag12. Januar 2014 um 11:39]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Ich bin gerade dabei den neuen Altimax zu entwerfen und frage mich ob ich die bisherigen Stecker durch Klemmen ersetzen sollte.

Momentan ist am Altimax ein Stecker dran, an dem man 10-Polige fertig verdrahtete Kabelpeitschen anstecken kann. Daran hat jeder Zünder 2 Anschlüsse, es ist also nicht notwendig jeweils einen Pol der Zünder in eine Klemme zu quetschen.
Der Nachteil ist, dass man evtl. längere Kabel an diese Kabelchen verbinden muss.
Der Vorteil ist, dass man die Altimeter schnell an- und abstecken kann.

Ich könnte das durch eine 7-polige Federkraftklemme ersetzen, die hätte dann
+, -, arm1, arm2, Zünder1 -, Zünder 2- und Zünder 3- Anschlüsse.
Daran könnte man direkt Drähte anklemmen (ohne Schrauben), die Zünder müssten jeweils mit einem Pol zusammen an arm1 angeschlossen werden, da sitzen also schlimmstensfalls 4 Drähtchen in der Klemmenposition.

Was wäre euch lieber? Kabel wie bisher oder Klemme?
Oder sogar herkömmliche Schraubklemmen?

Louis

Das wäre die Klemme (das graue Teil mit den weißen Schiebern), sehr stabil, sicherer Kontakt.


Und das wäre die jetzige Lösung:

Always keep the pointy side up!
Paul

SP-Schnüffler


Moderator

Paul

Registriert seit: Sep 2001

Wohnort: Lüdenscheid

Verein: LSV Lilienthal / TRA / Solaris

Beiträge: 901

Status: Offline

Beitrag 7629118 [Alter Beitrag12. Januar 2014 um 12:17]

[Melden] Profil von Paul anzeigen    Paul eine private Nachricht schicken   Paul besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Paul finden

Hallo Louis,
für mich ist die Lösung mit den Kabelchen die bessere Alternative. Für meine Bauweise sehe ich keine Vorteile in der Klemme, egal ob eine Schraub oder Federklemme in Einsatz kommt.

Grüße
Paul
O Shovah

PU-Meister

O Shovah

Registriert seit: Nov 2008

Wohnort: Straubing und München

Verein: Solaris, AGM, WARR

Beiträge: 254

Status: Offline

Beitrag 7629119 [Alter Beitrag12. Januar 2014 um 12:31]

[Melden] Profil von O Shovah anzeigen    O Shovah eine private Nachricht schicken   O Shovah besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von O Shovah finden

Ich seh den Vorteil der Klemme noch nicht so ganz. Die gleiche Pinbelegung lässt sich doch auch mit dem Stecker umsetzen oder? An die Klemmen werden doch auch nicht die Zünder direkt angeschlossen, sondern die Kabel zu den Anschlüssen (Schraubklemmen) in der Fallschirmkammer. Diese Kabel kann ich doch auch an das ARM1 Kabel des Steckern löten, oder? Es gibt doch bestimmt auch schmalere Stecker um die Breite der Platine zu reduzieren.

Gruß Martin
Trevize

SP-Schnüffler

Registriert seit: Jan 2008

Wohnort: nahe Gö

Verein: Solaris, TRA (L1), AGM

Beiträge: 891

Status: Offline

Beitrag 7629121 [Alter Beitrag12. Januar 2014 um 13:05]

[Melden] Profil von Trevize anzeigen    Trevize eine private Nachricht schicken   Trevize besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Trevize finden

Hallo Louis,
ich bin für die Federkraftklemme. Bei der Gelegenheit: Wo gibt's die? Die gängigen Versender haben im 2,5 mm-Raster nur fürchterlich wackeligen Krempel.
Grüße,
Hagen
Lschreyer

Grand Master of Rocketry

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 2014

Status: Offline

Beitrag 7629124 [Alter Beitrag12. Januar 2014 um 17:19]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Bürklin hat die, sind von Wago. Das sind die einzigen wirklich guten 2,5mm Klemmen.

Louis

Always keep the pointy side up!
Jörg

Epoxy-Meister

Jörg

Registriert seit: Dez 2010

Wohnort: Bremen

Verein: AGM, BRD

Beiträge: 256

Status: Offline

Beitrag 7629125 [Alter Beitrag12. Januar 2014 um 18:50]

[Melden] Profil von Jörg anzeigen    Jörg eine private Nachricht schicken   Jörg besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Jörg finden

Ich bin mit der bisherigen Lösung sehr zufrieden -> Stecker.
Nur der Inspiration halber z.B. für einen "Simply MKII ": 6 POL MPX Stecker (Arming irgendwo extra auf der Platine mit Lötbrücke ?!) paßt locker in ein 18mm Rohr.
MPX-Hochstromstecker mit Platine
Für die äußeren Pins wurde die Platine geschlitzt. Max. Platinenstärke kann ich allerdings nicht sagen- habe gerade keine Stecker mehr zu liegen.

VG Jörg





"Der autonome, kritische Bürger ist nicht erwünscht. Er ist die größte Gefahr für all die alternativlosen Entscheidungskonsensknacker in ihren Bumsbuden der Politikverwaltung. Dummheit ist das Ziel." Hr. F. Schröder zum Thema Bildungssystem, G8, Bachelor & Co
Neil

99.9% harmless nerd


Administrator

Neil

Registriert seit: Aug 2000

Wohnort: Delft

Verein: SOLARIS

Beiträge: 7776

Status: Offline

Beitrag 7629129 [Alter Beitrag12. Januar 2014 um 20:31]

[Melden] Profil von Neil anzeigen    Neil eine private Nachricht schicken   Neil besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Neil finden

Hi,

ich überlege gerade was bei einer Peakbelastung von 40 A der Stecker können muss? In Schaltschränken hat 1,5mm▲2 16A. Aber das sind Dauerströme. Ich denke mal das kann weniger sein.
Man darf bei den Steckern oder Klemmen auch die Höhe nicht vergessenn. Was 24mm breit ist wird in einer 24er Röhre nicht rein passen wenn es zu hoch ist.
Ich persönlich wäre mit einer doppelten Jumperleiste zufrieden.

Gruß

Neil

Die Erde ist eine Scheibe. Egal in welche Richtung sich die Menschheit bewegt, sie geht immer auf einen Abgrund zu.


Bäckchen

rauchender Poseidon

Bäckchen

Registriert seit: Jun 2004

Wohnort: Nähe NE

Verein:

Beiträge: 2476

Status: Offline

Beitrag 7629144 [Alter Beitrag13. Januar 2014 um 09:16]

[Melden] Profil von Bäckchen anzeigen    Bäckchen eine private Nachricht schicken   Besuche Bäckchen's Homepage    Mehr Beiträge von Bäckchen finden

Hallo,
erstmal meinen Dank an Louis das du soviel Engagemant in die Entwicklung der Bergungselektronik steckst.
und zum eigendlichen Thema, ich finde die Federkraftklemmen sehr praktisch aber mir sind diese Klemmen an einer Elektronik in einer, sowieso immer zu kleinen, E-bay zu klobig. Daher lieber einen Stecker mit Kabelschwanz.
Gruß
Andreas

In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders !?
RalfB

Grand Master of Rocketry


Moderator

RalfB

Registriert seit: Apr 2004

Wohnort:

Verein: AGM, Tripoli L2

Beiträge: 2301

Status: Offline

Beitrag 7629153 [Alter Beitrag13. Januar 2014 um 15:33]

[Melden] Profil von RalfB anzeigen    RalfB eine private Nachricht schicken   Besuche RalfB's Homepage    Mehr Beiträge von RalfB finden

Hallo Louis,

bekommt man die Lötpads für beide Anschlussarten auf das Layout? Dann kann man selber aussuchen was man drauf lötet oder weg läßt.

Gruß Ralf

#Don’t Look Up
Lschreyer

Grand Master of Rocketry

Lschreyer

Registriert seit: Nov 2006

Wohnort: Zeven

Verein: AGM, L3

Beiträge: 2014

Status: Offline

Beitrag 7629154 [Alter Beitrag13. Januar 2014 um 16:01]

[Melden] Profil von Lschreyer anzeigen    Lschreyer eine private Nachricht schicken   Lschreyer besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Lschreyer finden

Das geht leider nicht, es sei denn ich würde die Platine 10 mm länger machen.
Ich überlege da noch, das Problem bei den Klemmen ist dass sie jeweils 2 Pads haben, eine Menge mehr zu löten..

Louis

Always keep the pointy side up!
Seiten (2): [1] 2 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben